Forum

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Shoutbox

  • Benutzer-Avatarbild
    Chaos Rising

    *schubs*

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Danke :D Hat was gebracht

  • Benutzer-Avatarbild
    Chaos Rising

    Immer gerne :D

  • Benutzer-Avatarbild
    Rael

    OMG Danke Tom :) Jetzt ist bei mir auch weihnachten :D

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Hier im Forum gibt es doch sicherlich jemanden, der sich mit der mittelalterlischen Sprache/Aussprache auskennt, oder? ^^

  • Benutzer-Avatarbild
    Sensenbach

    Mit Latein?

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Nein. Bräuchte ein zeitgemäßes wort für ein anderes

  • Benutzer-Avatarbild
    Sensenbach

    Die Sprachen sind eher Regional

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Ich bräuchte eine abfällige bezeichnung für geliebte/gespielin. Quasi betthase oder so. Aber halt mittelaltertauglich

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Das dumme wort behindert mich gerade beim weiterschreiben

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Da es in eine rede verwendet wird sollte es halt auch auswirkung auf doe stimmung des Empfängers haben

  • Benutzer-Avatarbild
    Sensenbach

    althochdeutsch huora, oder ist das zu hart?

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Es darf ruhig "hart" sein. Aber für den leser, der der sprache nicht ganz so mächtig ist, was sagen bzw soll er durchaus wissen welche bedeutung es haben soll ohne dass er googlen muss.

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Noch dazu passt diese bezeichnung nicht zur Protagonistin ^^'

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    das sich besonders in dem Bereich die Bedeutung seit dem Mittelalter gerne gänzlich gewandelt hat, ist das sicher gar nicht so einfach XD

  • Benutzer-Avatarbild
    Sensenbach

    Oder einfach "Liebchen"?

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    Fand ich grad interessant und bin hierrüber gestolpert:

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    koeblergerhard.de/mhd/mhd_kurzform.html

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    minnærinne - kleine Liebende/Liebhaberin ^^

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    trūtschaft - Liebschaft, Geliebte... da gibt es einige sehr tolle Begriffe *g*

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Ja sind mir aber entweder noch zu weich oder nicht zutreffend xD denke bleibe beim simplen "geliebte". Muss ich halt die stimmlage und mimi mehr beschreiben damit es für den leser auch abfällig klingt.

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    *Mimik

  • Benutzer-Avatarbild
    Sensenbach

    Betthase?

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Wobei Liebchen auch gut klingt wenn ich mir das im kontext mit der aussage lese

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Ja aber ist betthase/betthäschen mittelalterkonform?

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Meträsse hat mir gefallen. Aber die bezeichnung ist aus einem anderem zeitalter, leider

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    bīslāfe, bīslāfeline - Beischläferin, Konkubine, was für ein tolles Word!

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Konkubine ist mir auch schon ins auge gefallen

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    Unter Konkubine finden sich auf der Seite so einige interessanten Worte...

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    kebes für Dirne z.b.

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    kebeswīp wär dann das beiweib, da Weib heutzutage negativ belegt ist, könnte das recht abwertend wirken :hmm:

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Ja an weib hatte ich auch gedacht. Aber war ja damals nocht abwertend. Gott es tut mir leid dass ich so anspruchsvoll bin xD

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    Die Seite macht mir grad mehr Spaß als sie sollte. XD trülle wäre noch ein Begriff für hure

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    winkelwīp für Hure .... oder fotzenhūs für Hurenhaus *XD

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    kebeswip fände ich dann eigentlich erstaunlich passend, den Begriff kebse für nebenfrau kennt man ja heute noch, wenn es auch veraltet ist

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    (also mal so ganz ohne den Kontext zu kennen XD)

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Du hast aufjedenfall viele wörter ausgebuddelt. Ein paar gefallen mir und werde sie mal im text selbst testen.

  • Benutzer-Avatarbild
    Myrtana222

    Wie wäre es mir Hündin?

  • Benutzer-Avatarbild
    Myrtana222

    weltweit gängige und alte Bezeichnung für Huren

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Mhm hündin ist bekannnt

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Aber passt nicht in den Kontext.

  • Benutzer-Avatarbild
    Chaos Rising

    Mätresse

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Ja würde mir am besten gefallen, passt aber nicht ins zeitalter.

  • Benutzer-Avatarbild
    Windweber

    Schickse vielleicht? Meint im jiddischen eigentlich eine nicht-jüdische Frau, wird aber wohl auch im sexuellen Kontext gebraucht...

  • Benutzer-Avatarbild
    Windweber

    Bettwärmerin wäre eine schön poetische Beschreibung :D

  • Benutzer-Avatarbild
    Chaos Rising

    Gespielin

  • Benutzer-Avatarbild
    Zaranda

    mir fällt noch metze ein

  • Benutzer-Avatarbild
    Schreibfeder

    Jetzt habe ich wegen der Diskussion hier "Bettspiele" anstatt "Brettspiele" gelesen.

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Schickse würde mir auch gefallen. Aber gab es das wort im mittelalter?

  • Benutzer-Avatarbild
    Sensenbach

    Jetzt schon

  • Benutzer-Avatarbild
    Xarrot

    Die Konkubimse vielleicht?

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Ja die konkubimse liegt weit vorne. Bin halt selbst voll der kritiker wenn in film und buch nicht zeitgemäße sprache verwendet wird

  • Benutzer-Avatarbild
    Schreibfeder

    Erfinde doch einfach ein Wort. Irgendwas was passt, vielleicht ein Wort, was man im Zorn erfindet. "Betthäschen",vielleicht, obwohl das wohl noch zu nett ist.

  • Benutzer-Avatarbild
    kalkwiese

    Dirne finde ich immer sehr abschätzig. Hat das schon jemand vorgeschlagen?

  • Benutzer-Avatarbild
    Windweber

    de.wikipedia.org/wiki/Jiddisch Laut Wikipedia bliebt das osteuropäische Jiddisch recht nah an der mittelalterlichen Sprache. de.wikipedia.org/wiki/Schickse Das Wort Schickse hat Hebräische Wurzeln, die entsprechend sehr alt sind (das Mittelalter ist dagegen gerade erst um ;) )

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    Ist halt die Frage ob du wirklich zeitgemäß sein willst und von einem großteil nicht verstanden wirst oder dich lieber in die klicheeecke stellen und für heutige ohren passende begriffe die aber keine 200 jahre alt sind verwenden willst ...

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    ich glaub ich würde bei einem Mittelalterlichen Setting tatsächlich mal versuchen den Minne-Aspekt raus zu arbeiten, der wird leider meist komplett ignoriert

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    in meiner Geschichte wird halt relativ "normal" gesprochen", aber gewisse Begriffe die heute gängig sind waren es damals ja nicht. Und da will ich halt zeitgemäß sein.

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    und ich suche einfach nur ein wort für "geliebte" was aber etwas zynisch rüber kommen solle. Synonyme für H*re finde ich da schon zu heftig.

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    ich habe keine Zeitangabe in der Geschichte, weil es eben auch eine fiktive Welt es

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    In den Mittelhochdeutsch-Wörterbüchern habe ich da auch erst nach Dirne gesucht, wobei das wohl früher auch einfach nur Frau hieß... Kebes- oder Kebsweib finde ich ja eigenlich ganz nett ^^

  • Benutzer-Avatarbild
    Tom Stark

    Vorschlag: Notnagel?

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    Man kann es ja wie ein erfundenes Wort benutzen, für die die es nicht kennen, das sich die Bedeutung aus dem Kontext ergiebt :hmm:

  • Benutzer-Avatarbild
    Tom Stark

    Im MA gab's die Namensgebung "Wackermagel", heute als Familienname durchaus gebräuchlich. Und das stand nicht für einen fleißigen Zimmermann ...

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    ja an ein erfundenes Wort hatte ich auch gedacht. Und aus dem Kontext heraus würde man es verstehen. :hmm:

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Ich finde es echt toll, wie ihr euch gedanken macht und mir helft, obwohl es echt schwer ist, solange ihr ja den Kontext nicht kennt ^^ Danke :)

  • Benutzer-Avatarbild
    Ruka

    Habe jetzt das Wort Buhle gefunden. Das scheint zeitlos zu sein.

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    Ich liebe es an solchen Details herumzusuchen (wesshalb meine Welt auch nie voran kommt) und finde die Mittelalterlichen Begriffe echt spannend... zumal einige in meinem Dialekt immer noch gebräuchlich sind XD

  • Benutzer-Avatarbild
    kalkwiese

    Ich muss ehrlich sagen, dass mich solche Details und das Mittelalter für all sowas für eine Geschichte gar nicht genug interessieren. So allgemein aber schon. Geschiche, yay!

  • Benutzer-Avatarbild
    Schreibfeder

    Geht mir ähnlich wie Kalkwiese. Zwar interessiere ich mich wirklich fürs Mittelalter, aber nicht für die Linguistik. Die Sprache hat sich einfach extrem gewandelt.

  • Benutzer-Avatarbild
    Schreibfeder

    Im holländischen (fast dieselbe Sprachfamilie wie wir) bedeutet "huren" nichts weiter als "mieten", beim Mietwagen zum Beispiel.

  • Benutzer-Avatarbild
    Schreibfeder

    Andererseits kann ich die Probleme das richtige Wort in einer Geschichte zu finden, mehr als nachvollziehen. Das kann einen ziemlich ärgern.

  • Benutzer-Avatarbild
    Myrtana222

    Verkopft euch doch nicht so arg bei Kleinigkeiten, Dudes und Dudettes.

  • Benutzer-Avatarbild
    Alopex Lagopus

    Ich finde, wenn man historische Romane schreibt ist das schon wichtig - aber wenn man es mit der alten Sprache in Fantasy übertreibt, nervt das mMn nur

  • Benutzer-Avatarbild
    Alcarinque

    Fantasy könnte so viel mehr als nur das ewiggleichöde Fantasysprech, Mittelhochdeutsch als Vorlage ist doch schon ein Stritt in eine interessante Richtung...