Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 203.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kalkis Musikblog

    kalkwiese - - Blog

    Beitrag

    Kalki's JahresrückblickTeil (8 von 9) Wo ich gerade den Moment habe, machen wir hier mal weiter. Für die Alben an der Spitze würde ich ja eigentlich etwas mehr schreiben, aber ich will mich ja möglichst kurz halten. Alligatoah - Schlaftabletten, Rotwein V (Versteckter Text) Es gab ein neues Alligatoah-Album! Wuhuuu! Ein Alligatoah-Album ist immer ein Grund zum Feiern. Der Rapper, den ich viel lieber als Pop-Musiker betrachte, weil er nicht nur rappt, sondern auch singt und Gitarre spielt und Pop…

  • Zitat von Miri: „Dass das dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das dass das nicht mehr erträgt, und dass das dass das das dann tötet. “ Da würde ich jetzt noch ein Komma setzen. Vielleicht muss man das auch nicht setzen. Ich könnt mich bei dem Satz wegschmeißen, da kommt man ja kaum hinterher!

  • Kalkis Musikblog

    kalkwiese - - Blog

    Beitrag

    Kalkis Jahresrückblick(Teil 7 von 9) Heute kommen wir in die Top 3 für mich und hier ist das Rennen sehr eng gewesen. Heisskalt - Idylle (Versteckter Text) Dieses Mal hab ich das mit dem Albumcover auch richtig gemacht. Also gut. Heisskalt haben 2016 ja für mich das Album des Jahres rausgebracht, zusammen mit Alcests Kodama. Was hat sich seither bei der Band getan? Achja, richtig. Sie haben sich von ihrem Bassisten getrennt. Seither machen die Jungs zu dritt weiter und in dieser Dreierbesetzung …

  • Kalkis Musikblog

    kalkwiese - - Blog

    Beitrag

    Kalkis Jahresrückblick(Teil 6 von 9) Heute ein Zweiteiler, der keiner ist. Between The Buried And Me - Automata I & Automata II (Versteckter Text) Mit BTBAM hatte ich vor diesen beiden Alben gar keinen Kontakt. Anno 2018 machen die Jungs progressiven, flippigen Death Metal, falls die Beschreibung passt. Die Band ist schon eine Weile im Geschäft und hat die Brutalität mittlerweile etwas gedrosselt (Manche Stimmen halten Screams und Growls eben länger aus als andere, aber irgendwann müssen auch wi…

  • Ich hoffe, der Titel ist präzise genug. Ich selbst führe eine Liste mit Büchern, die ich letztes Jahr gelesen habe, und falls noch jemand anderes so etwas hat, können wir hier diese Liste posten und zu jeden Buch ein paar Worte verlieren. Da fang ich mal an. - Markus Zusak - Die Bücherdiebin Mein bisher unangefochtenes Lieblingsbuch. Ich habe es nach ein paar Jahren nochmal gelesen und es hat seinen Glanz beibehalten. Entgegen meiner Befürchtungen. - David Mitchell - Der Wolkenatlas Dieses Buch …

  • Kalkis Musikblog

    kalkwiese - - Blog

    Beitrag

    Kalkis Jahresrückblick(Teil 5 von 9) Machen wir schnell weiter, bevor ich hier wieder den Faden verliere! Tesseract - Sonder (Versteckter Text) Über das Tesseract-Album hab ich ja sogar eine Rezension verfasst: Kalkis Musikblog Also muss ich dafür nicht zu viele Worte verlieren. Generell machen Tesseract vielleicht die beste langweilige Musik, die mir bekannt ist. Sonder ist mMn relativ konsistent und damit ein gutes, kleines Album. Klein? Ja, ihr habt es erraten. Sonder ist eine kurze Platte. b…

  • Kalkis Musikblog

    kalkwiese - - Blog

    Beitrag

    Kalkisjahresrückblick(Teil 4 von 9) Heute gibt es von mir einen doppelten Teil, mit zwei sehr kleinen Releases. Plini - Sunhead (Versteckter Text) Ich habe bisher immer mal von kurzen Alben geredet - wie wäre es mal mit einer langen EP? Sunhead ist recht genau 20 Minuten lang. Die meisten von Plinis EPs erreichen etwa eine Länge von 17 Minuten. Plini ist ein australischer Gitarrist, der instrumentalen, jazzigen Rock bzw. Metal macht. Vielleicht ist es auch Prog, der sich etwas kürzer hält, wer w…

  • Kalkis Musikblog

    kalkwiese - - Blog

    Beitrag

    @Klimbim Haha, das freut mich sehr zu lesen. Ich hoffe, ich klang hier nicht zu überschwänglich. Simulation Theory ist in meinen Augen alles andere als perfekt, aber eben ziemlich ehrlich und befreit von Zwängen. Und es ist durch und durch ein Pop-Album. Sowas fettes wie Survival gibt es hier also nicht. Schau einfach sch selbst und entscheide für dich, aber ich bin ehrlich froh, dass Muse sowas noch zustande bringen können. Break It To Me ist einfach so verdammt gut. Trotzdem ist ST ja in meine…

  • Was lest ihr gerade? (Fantasy)

    kalkwiese - - Literatur [Fantasy]

    Beitrag

    Ich lese gerade Chaos von David Mitchell. Ich fanboye den Mann hier ja schon seit fast einem Jahr, glaube ich. Chaos ist ein Roman in neun Teilen und zugleich Mitchells Debüt. Gerade habe ich Teil drei beendet und bin wieder sehr berührt. Hier ist einfach jemand am Werk, der ganz genau weiß, was er tut. In jedem Teil hat jemand anderes die Hauptrolle und der große Unterschied zu Der Wolkenatlas liegt darin, dass hier nicht Wiedergeburt das große Bindeglied ist. Die Personen beeinflussen ihren Le…

  • Kalkis Musikblog

    kalkwiese - - Blog

    Beitrag

    Kalkis Jahresrückblick(Teil 3 von 9) Haja. Ich hatte eingangs ja kurze Platten erwähnt. Architects waren noch nie dafür bekannt, etwas über 50 Minuten zu machen. Rabbit Junk waren ja nichtmal über der 40. Was gibt es heute? Muse - Simulation Theory (Versteckter Text) Und auch Muse halten es mit 42 Minuten eher kompakt und überschreiben gleichzeitig die Grenze, unter der ich Alben meist als zu kurz empfinde. Außerdem ist "Simulation Theory" stilistisch erstaunlich kohärent. Muse waren ja mindeste…

  • Was lest ihr gerade? (Fantasy)

    kalkwiese - - Literatur [Fantasy]

    Beitrag

    Wo wir schon bei Pratchett sind Ich hab vorgestern MacBest von ihm beendet. Das war wieder sehr fein. "Der Zauberhut" hat mir ja etwas zu sehr rumgedümpelt und so richtig wollte es nicht dem ganzen gerecht werden, was es mich erwarten ließ. "MacBest" brilliert für mich vor allem durch die Dynamik der drei Hexen: Oma Wetterwachs, Magrat und Nanny Ogg. Vielleicht wirkte es anfangs etwas richtungslos, dafür führte zum Ende hin alles zusammen und das war sehr befriedigend. Über Pratchett an sich mus…

  • Foren Award - Siegerehrung Dark Fantasy

    kalkwiese - - Foren-Award

    Beitrag

    Puh, der Award macht mich doch nervöser als gedacht. Dafür, dass die Geschichte so alt ist, kommt sie wohl doch immer noch gut an. Ich hab sie eben nochmal überflogen und bin selbst etwas überrascht, was mein 16/17-jähriges Ich damals angestellt hat. Ich glaube, da hatte ich gerade ein paar sehr blutige Animes hinter mir. xD Meinen herzlichen Glückwunsch an dich @Myrtana222. Wenn ich an die ersten Minuten des Hörbuchprojekts von Das Lied der Stille denke, dann ergibt es für mich absolut Sinn, da…

  • Kalkis Musikblog

    kalkwiese - - Blog

    Beitrag

    Kalkis Jahresrückblick(Teil 2 von 9) Heute ist unsere erste Krone zu vergeben: Die Enttäuschung des Jahres! Kein Album hat mich dieses Jahr mehr im Stich gelassen aaaaaaaals: Architects - Holy Hell (Versteckter Text) Jaaa, die Architects! Also eigentlich ist ja kein Grund zum Feiern, eigentlich stimmt mich das sogar eher etwas traurig. 2014 hat die Band mit "Lost Forever // Lost Together" das Album rausgehauen, das für sie große Popularität bedeuten sollte. Große hymnische Refrains und Melodien …

  • Foren Award - Siegerehrung Urban Fantasy

    kalkwiese - - Foren-Award

    Beitrag

    Es ist interessant die Reviews zu lesen, stellenweise gehen die Meinungen ja auch sehr auseinander. Eine Frage hat sich mir aber ergeben, ich hoffe, das passr hier: @TiKa444 was verstehst du unter 'stilistischer Fehler'? Darunter kann ich mir gar nichts vorstellen.

  • Kalkis Musikblog

    kalkwiese - - Blog

    Beitrag

    Kalkis Jahresrückblick (Teil 1 von 9) Ich hab mal genauer geguckt: Es werden also neun Teile. In etwa. Fangen wir mal mit etwas Undergroundigem an. Rabbit Junk - Rabbit Junk Will Die: Meditations On Mortality Rabbit Junk ist ein eine kleine Band aus Seattle, die aus der Richtung des Industrial Metal stammt, also harte Elektronik mit Metalelementen, und ihren Stilmix aus Rap, Metal, allerlei Elektronik, Punk und so weiter als "Hardclash" bezeichnet. Zumindest war das vor ca. 10 Jahren noch so, in…

  • Kalkis Musikblog

    kalkwiese - - Blog

    Beitrag

    Kalkis Jahresrückblick Ja, Leute! Es ist wieder so weit! Ich mache meine Jahresabschlussliste mit den Alben, die mir aus 2018 wichtig waren. Eigentlich wollte ich für alle diese Alben vorher noch ausführlichere Reviews machen, so wie ich das für Sonder von Tesseract gemacht habe, aber dann stand mir durch die Uni (mal wieder) das Wasser bis zum Hals. Tja. Ich werde dieses Mal die Alben so kurz wie möglich anreißen. Letztes Jahr hat mir der Prozess viel zu lange gedauert. Außerdem soll die Reihen…

  • fit&tasty - (Miris) Rezepte

    kalkwiese - - Blog

    Beitrag

    Zitat von Miri: „Aber ich kenne hardcore-Vegetarier, die auch eine Tierbrühe verweigern smiley74.gif “ Das ist für mich gar nicht hardcore, sondern eher logisch. Dass da überhaupt welche drin waren, hat mich eher irritiert. Interessant.

  • Zitat von kalkwiese: „Ich lese gerade in einem Reclam-Heftchen mit dem Titel Lyrik des Expressionismus. Das hab ich mir mal vor ca. einem Jahr gekauft, weil ich es in einem Laden gesehen und mich daran erinnert habe, dass der Expressionismus aus irgendeinem Grund besonders mit mir in Resonanz getreten ist. Es ist spannend zu sehen, wie all diese Dinge, die in der Schule keinen Sinn ergeben haben, mit plötzlich viel mehr einleuchten. Da lese ich etwas aus einer Interpretation eines Gedichtes und …

  • Was zieh ich mir so rein die Zweite. Eben habe ich nach langer Zeit mal wieder einen Durchlauf von Der Gotteswahn von Richard Dawkins als Hörbuch beendet. Ein sehr schönes Buch, das sehr verständlich und nachvollziehbar die beliebtesten Gottesargumente, die in den USA oft gebracht werden, entkräftet und so einen guten Überblick zum Thema gibt. Gelesen wurde es von Ulrich Pleitgen, der den teilweise arroganten Tonfall des Buchs auch gut rüberbringt. Fand ich gut. Also nicht die Arroganz, zu der d…

  • Bin jetzt mit Pfisters Mühle von Wilhelm Raabe durch: Ehrlich gesagt hatte ich nicht erwartet, dass die Novelle so funktional, schlank und verständlich sein würde, angesichts ihres Alters (1883). Sicher ist die Sprache heute veraltet und das Verzeichnis im Anhang, das allerlei Begriffe erklärt, ist auch irre hilfreich gewesen, aber trotzdem. Dazu kommen unzählige Anspielungen auf Werke von Goethe, Shakespeare, Schiller und anderer, deren Namen ich nicht kannte, die mir ohne den Anhang durch die …