Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 318.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von bigbadwolf: „Der Held ist ja einer der Ausbilder. (Kommt das nicht rüber?) “ Autsch. Beim dritten lesen (und nachdem du es gesagt hast) habe ich es erst bemerkt. Du schreibst ja "Seine eigene Gruppe". Ich habe bloß es falsch gelesen und dachte, der Zwerg hätte nebenher die Schwertgruppe. Würde die Lesbarkeit besser sein, wenn ein Absatz dvor wäre? Ich bin mir gerade nicht sicher.... Auf jeden Fall lag der Fehler bei mir. Der Text ist super.

  • Konflikte zwischen Staaten sind leicht. Und wenn, wie du schriebst, das eine Volk dem anderen geholfen hat, kann das mühelos in Konflikte führen. Das geholfenden Volk fühlt sich zum Beispiel bevormundet. Problem ist natürlich nur, dass die Staaten sehr wahrscheinlich extreme Reichtumsunterschiede haben. Man kann schlecht seinen Nachbarn helfen, wenn man selbst nichts hat. Das "Helfervolk" muss also reich sein und das geholfene Volk muss also arm und/oder unterentwickelt sein. Zwischen deinen Nac…

  • Der Fokus auf die Beschreibungen ist dir gut gelungen (auch wenn sie scheinbar nicht beabsichtigt war). Die Beschreibungen sind dafür wirklich gut gelungen. Die Dialoge sind jetzt zwar weniger, aber dafür treffen sie noch immer die Pointe und sind sehr lebendig. Inhaltlich: Ich hatte völlig vergessen, wie das Schwert heißt. Der Name Thichanas (ich musste ihn kopieren, aus dem Kopf bekomme ich den nicht korrekt abgeschrieben) konnte ich zuerst überhaupt nicht einordenen. Aber als das Schwert dann…

  • Ich lese gerade den Jahrezeitenzyklus (logischerweise 4 Bände) von Nora Roberts. Weil ich die Tage nur am lernen bin, kann ich mir nur leichte Literatur antun. Es ist ein "Frauenroman", sehr gut geschrieben (bei der Autorin aber normal) und hat eine sehr kitschige, klebrige Handlung. Vier attraktive Hochzeitsplanerinnen, die allesamt Single sind, finden (je eine pro Band) einen süßen Kerl. Einer attraktiver als der nächste, die sie teilweise sogar seit ihrer Schulzeit kennen. Natürlich gibt es d…

  • Zitat von Jennagon: „Aber leider ist es ein Irrglaube, wenn man denkt, dass dadurch nicht mehr Arbeit entsteht, denn damit wäre alles doppelt. “ Nein, es wird sicher nicht weniger Arbeit sein, aber wenn man es richtig macht vielleicht auch nicht unbedingt viel mehr Arbeit. Rael hat es meistens zum Beispiel schon sehr fein aufgeschlüsselt. Daher meine Vorschläge, es in Form einer einfachen Tabelle zu machen. Klar definiert, nicht viele Unterpunkte, schnell ausgefüllt. Aber mit einer Begründung vo…

  • Jetzt da der Award vorbei ist, wollte ich fragen, ob es angemessen ist Verbesserungsvorschläge einzubringen. Falls keine Awards mehr stattfinden sollen, könnt ihr den Spoiler ignorieren. (Versteckter Text) (Versteckter Text)

  • @Chaos Rising alles klar, danke. Ich dachte, dass mit der oben genannten Profileinstellung galt nur für die Probephase. Es war mir tatsächlich nicht klar, dass es dauerhaft gilt. Ich kannte das halt nur bislang, dass man mit links unten das Design dauerhaft änderte. Über das Profil war mir neu. Aber ich bin ja anpassbar.

  • Hmm, ich habe hier eine kurze Frage, denn das mit dem automatischen Beibehalten der Einstellungen beim Designwechsel scheint etwas nicht ganz zu funktionieren. Also mit anderen Worten: Ich wähle ein anderes Design aus (Draco), nutze es eine Weile und fahre dann den Rechner runter. Wenn ich mich dann neu anmelde, ist nicht mehr mein favorisiertes Draco ausgewählt, sondern das Standard. Gibt es ein Problem mit der Forensoftware?

  • Warum Sympathiepunkte? Seine Reaktion ist angemessen, zugleich stichst du im Dialog auch klar heraus, dass sich der Held in der Natur benehmen kann. Mit beiden beweist er Intelligenz, vor allem in der Situation. Es ist nicht so, wie in diversen Spielen, wo die Charaktere sich so danebenbenehmen, dass sie meist in einen blutigen Kampf verwickelt werden. Zum Beispiel in Divinity 2 oder DSA.

  • Der Teil war nicht so witzig wie der erste Teil, aber der Held gewinnt dafür gerade satte Sympathiepunkte. Er benimmt sich vorbildlich. So wie man es eigentlich bei einem Waldläufer auch erwartet, der jahrelang durchs Lande zieht. Nicht so, wie bei diversen Rollenspielen, wo man den IQ der Charaktere stets anzweifelt. Hier passt alles. Also ein durchweg gelungener Teil. Das einzige, was mir nicht so ganz klar ist, ist das Ende. Das liegt vermutlich aber daran, dass ich deine Auflistung diverser …

  • Was zockt ihr momentan?

    Schreibfeder - - Games & Konsolen

    Beitrag

    Ich habe gerade das Alter von Bigbadwolf herausgefunden. xD Ich spiele immer noch schöne alte Strategiespiele. Aktuell CivIII-Conquest und Pharao. Bei CivIII habe ich aktuell die Stadtnamen, Elite-Einheiten und Spielvolk an meine Geschichten angepasst. Wie ich die anderen Völker dauerhaft unbennen kann, habe ich noch nicht herausgefunden. CivIII ist ein so schönes altes Spiel, das ein ITler wie ich einfach nicht die Finger davon lassen können und durchaus darin herumpfuschen. Aber sonst habe ich…

  • 46) war nicht mein Fall. Und weil du gefragt hast: Verweise auf Videospiele sind mir auch keine aufgefallen. 47) war aber göttlich. Ich musste echt breit grinsen und einmal kurz ein Lachen unterdrücken. Auch wenn der Teil sehr kurz war, war er wirklich, wirklich gut. Außerdem finde ich, dass Tom Starks Vorschlag wirklich genial ist. Zitat: „aber wenn ich Pech habe, vernichte ich damit eines der seltensten, imposantesten und klügsten magischen Geschöpfe und nein, ich meine nicht dich“

  • The Running Living

    Schreibfeder - - Dark Fantasy

    Beitrag

    Hallo, ich wollte nur kurz bescheidgeben, dass ich deine Geschichte nicht weiter verfolge. Es liegt aber weder an deinem Schreistil, noch an sonstigen handwerklichen Dingen. Dein Schreibstil ist, soviel ich sehe, deutlich besser geworden. Es liest sich nicht schlecht. Es liegt nur am Setting. Zombies sind echt nicht mein Fall. Ich wünsche dir noch viel Spaß mit deiner Geschichte.

  • (Versteckter Text)

  • Ich würde mich definitiv nicht als Harry Potter Fan bezeichnen. Schon fast das Gegenteil. Die Bücher habe ich zwar alle gelesen, aber ich habe nicht einen Film komplett angesehen. Selbst beim ersten habe ich einen großen Teil weggelassen. Ich war eher verärgert über die Umsetzung. Phantastische Tierwesen konnte mich aber reizen. Ich war im Kino und die Kullisse und die Kostüme waren echt ein Hingucker. Die Hafenszene war echt gut. Irgendwann kam noch der Niffler dazu. Dann lief der Film für mich…

  • Zitat von Eegon2: „Dazu kommt, wie bei anderen Universen, sind die Geschichten im Kanon gefangen und eigentlich kennt man den Ausgang schon “ Dumbledore duelliert sich mit Grindelwald aber erst 1945 und besiegt ihn. Der Film spielt 1928. Da ist noch extrem viel Potenzial drinnen. Trotz der Logiklücken, der Tatsache das Auroren Kanonenfutter sind und dem konstruierten Ende, werde ich mir den dritten Teil davon definitiv im Kino angucken. Aber da habe ich ja noch zwei Jahre Zeit. Er kommt frühsten…

  • Ich lese gerade einen Roman von Nora Roberts: "Die Stunde der Schuld". Der Schreibstil der Autorin ist echt topp. Sie weiß auch von was sie schreibt, wenn zum Beispiel ein Haus kernsaniert wird. Weniger schön war es, dass anfangst das kleine Mädchen sich nicht einmal ansatzweise altersgerecht verhalten hat. Und auch nicht so gesprochen hat. Das war am Anfang nicht so toll, weil es darum ging, dass ein kleines Mädchen durch Zufall ihren Serienkiller-Vater stoppt. Aber sobald man aus der Szene rau…

  • Inhaltlich top. Extrem witzig und exakt aus dem Leben gegriffen. Allerdings sind mir ein paar stilistische Dinge mir aufgefallen, wo du eventuell noch mal drüber gehen könntest. Siehe Spoiler: (Versteckter Text) Zitat von bigbadwolf: „Der Held richtete sich von der dicken Eiche auf, an welche er sich zum Schlafen angelehnt hatte. “ Das stelle ich mir als sehr unangenehm vor. Da muss man doch unglaubliche Rückenschmerzen bekommen. Oder?

  • Also der Film ist gut und kann man nur weiterempfehlen, sofern man den ersten Teil kennt. Natürlich kommt er am ersten Teil nicht ganz heran, und das liegt hauptsächlich am Cliffhanger am Ende. Zudem gibt es ein Überangebot an Charakteren und auch daran dass die Tierwesen weniger präsent sind. Aber das ist Meckern auf recht hohem Niveau. Die Charaktere sind sympatisch und selbst die Antagonisten agieren logisch. Wenn ich das richtig verstanden habe, hat Grindelwald eine Vision vom zweiten Weltkr…

  • Ich habe jetzt alle drei Designs eine Weile benutzt (ich konnte mich nicht entscheiden, also habe ich die einfach jeden Tag einen als Standard verwendet). Mein Favorit ist daher Draco. Mir gefällt die Farbgebung einfach am besten. Die Buttons setzten sich noch besser als beim "alten" Design ab und auch der Header ist durchweg beruhigend. Zumindest abends. Es ist zwar ein wenig ungewohnt, aber ich habe mich verdammt schnell angepasst. Daher etwas besser als das Allianzler-Design. Beim Phönix-Desi…