Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 480.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von ElFuxo: „Ich lese gerade den ersten Band von Kronen der Allmacht, der heißt Der letzte Todeshexer, von Jan Baßler. “ Das ist ja lustig, ein ehemaliger Klassenkamerad von mir hat mit dem Autoren in Heidelberg studiert und für den auch ein wenig die Werbetrommel geschwungen. Klein ist die Welt. Zitat von Tariq: „Ich lese die "Symphonie der Stille" von Manuel Hirner. Absolut empfehlenswert!!! “ Vielen Dank, Tariq! Die eBook-Version verkauft sich gerade wie Semmeln - nicht wie warme, sonde…

  • Heute gibt es noch keinen neuen Teil - dafür aber frohe Kunde. Die Vorabveröffentlichung meines Debütromans "Symphonie der Stille" läuft am 16.04. (also am Dienstag) an! Es ist bereits möglich, das Ebook über Amazon vorzubestellen. Die Veröffentlichung der Printausgabe lässt leider noch auf sich warten Symphonie der Stille ist im Vergleich zu Medya deutlich ... gehaltvoller. Die Stimmung ist auch eher melancholisch, jedoch eingebettet in eine epische Handlung. Ich denke, wenn euch Medya gefällt,…

  • Freibier!

    Myrtana222 - - Empfangssaal

    Beitrag

    Zitat von Sora: „Ui ein Fan von fifty shades of Grey, die trifft man hier kaum, so zumindest mein Eindruck. “ Zitat von Zarkaras Jade: „Es gibt FanFictions von Fifty Shades und Twilight? Kann man davon Fan sein? Also ich wüsste eine Person, die solcherlei Lyrik schreibt. Diese Person ist eigentlich auch sehr bekannt im Forum. “ Zitat von Rainbow: „Ich gestehe, ich habe die Bücher hier bei mir zu Hause im Reagl stehen Auch, wenn man inzwischen dafür gelyncht wird, sich öffentlich dazu zu bekennen…

  • Freibier!

    Myrtana222 - - Empfangssaal

    Beitrag

    Servus @Sparks treibts dich doch mal wieder her.

  • Zitat von Skadi: „ich hätte mich so verjagt, an Stelle von Satis und den anderen. “ Ah, ich hab ein bisschen gebraucht, um zu verstehen, was du meinst. Nur Medya kann Mr. Stein sehen, weil er auch nicht mehr ist als eine Wahnvorstellung von ihr - die in gewisser Weise aber eben doch mehr ist. Aber da würde ich zu viel spoilern. „Wer hat Euch verleumdet?“, bohrte Satis nach. „Und wofür?“ „Wer kann ich Euch nicht sagen, aber ich habe meine eigene Verwandtschaft in Verdacht.“ Sich selbst beruhigend…

  • „Was? Ich? Ich habe noch nie jemandem etwas getan!“, wehrte sich die Rothaarige. „Führt das doch bitte noch etwas weiter aus, Baaska“, bat die Haushälterin, und der Krämer schloss kurz die Augen, bevor er wieder sprach. „In der Religion der Sukk gibt es Erzählungen über ein Wesen, das Panthaskera genannt wird. Es wird in der Gestalt eines Menschen wiedergeboren, genauer gesagt in der einer Frau, und geht dann unter den Lebenden umher.“ Tief holte Baaska Luft, und in den Augen der anderen las er…

  • Uh, ich habe ganz vergessen, letzte Woche zu posten! Egal, hier der nächste Part: Im Nachhinein wusste keiner von ihnen, wie sie es geschafft hatten, unbemerkt an dem Fürsten vorbeigekommen zu sein; unmöglich konnten sie ihre hastigen Schritte überhört haben, doch nur Augenblicke später standen sie im Licht der Sonne, nur den freien Himmel über sich. „Wir müssen weiter!“, drängte Baaska. „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie bemerken, dass wir weg sind!“ „Wir müssen gar nichts.“ Der Fremde, d…

  • Hier kommt ein Part, über den ich noch etwas unschlüssig bin. Vielleicht zu strange? Vorsichtig schlichen sie weiter, der ihnen noch immer fremde Gefangene voraus. Satis, deren Herz bis zum Hals klopfte, war froh um den undurchsichtigen Mann, auch wenn sie sich vor ihm selbst ein wenig fürchtete. Er bewegte sich so umsichtig, so leise, dass sie seine außerordentliche Gewandtheit selbst durch ihren Schleier der Angst erkannte. Ab und zu bedeutete er ihnen stehen zu bleiben, dann ging er alleine v…

  • Vielen Dank Zitat von aval.b.bado: „Allerdings fehlt mir noch ein so ein klein bisschen der Hint auf einen umspannenden Storybogen", überlegte Aval laut und in äußerst frechem Tonfall, den er besser nochmal überdenken sollte, wie der Erzähler befand. Außerdem sollte ihm mal bewusst gemacht werden, dass er das mittlerweile in so ziemlich jedem Kommentar zu so ziemlich jeder Geschichte schreibt. “ Das lässt sich erklären: Das hängt voll und ganz an dem Leseformat, das uns das Forum bietet. Wir sin…

  • „Oh yeah!“ Medya war die erste, die sich eine der Schüsseln schnappte – denn sonst hatte es niemand damit eilig. Was die Wärter ihnen aufgetischt hatten, war nicht mehr als eine braune, unappetitlich riechende Pampe, zusammengekocht aus Küchenabfällen und den Überbleibseln der Gesindemahlzeiten. „Ich bin mir sicher, das ist ein und dasselbe Zeug, das sie uns schon die letzten zwei Tage aufgetischt haben.“ Baaska würgte, als er die Schüssel nur in die Nähe seines Gesichtes hob. „Nur eben schon zu…

  • So, jetzt habe ich ganz vergessen, am Montag zu posten: Fackeln in kalten Eisenhalterungen reihten sich Stück um Stück an dunklen Basalt, leuchteten nur dürftig dem engen Gang und den weitläufigen Raum dahinter aus. Staub und Schmutz bedeckten die wahllos verstreuten Binsen, die im gnädigsten Fall im letzten Sommer ausgewechselt worden waren. In den Schatten bewegten sich kleine, pelzige Schemen, und das Quieken von Ratten drang an das Ohr der neuen Gefangenen. Ja, so hatte ein richtiger Kerker …

  • Zitat von Miri: „hihi... ich denke da an den Bio-Uunterricht. Was waren Telomere nochmal?? Das hatte doch irgendwas mit Mitose/Meiose zu tun ... “ Telomere sind die endständigen Bereiche von Chromosomen, und ja, da kommt der Name her. Der Laut lag mir so auf der Zunge, dass ich mich einfach nicht wehren konnte. Zitat von aval.b.bado: „Inwiefern fühlt sich ein Fürst in deiner Welt einem Land zugehörig? Muss er dem König oder Kaiser keine Treue schwören? “ Ja, in unserer Welt, aber in dieser haben…

  • Seufzend blieb Satis am Straßenrand stehen, gegenüber der Töpferei. Hell und rosig leuchtete der Morgen durch die gepflasterten Gassen Telomers, vertrieb den dünnen Nebel, der sich noch hier und dort an den Hausmauern gesammelt hatte. Es musste ein schöner Sommermorgen sein, denn die Menschen liefen bereits zu dieser Uhrzeit geschäftig durch das verschlafene Städtchen, die Rosen und Gardenien auf den Fensterbrettern der betuchten Bürger leuchteten so strahlend, als habe ein Künstler sie mit Ölfa…

  • Vielen Dank für die Antwort. Zitat von aval.b.bado: „Dass er eingeschlafen ist, wäre ja immer noch keine Begründung dafür, dass die Tür von ihrer Zelle einfach so aufsteht? Da fragt er nicht nochmal nach? “ Er weiß, warum die Tür offen war und muss nicht nachfragen. Dazu später mehr. Zitat von aval.b.bado: „Ansonsten benutzt du extrem viele Semikolons. Soll das so sein? Weil ich empfinde es als wenig irritierend das ist schon sehr ungewöhnlich. Ganz oft könnte man auch einfach Punkte setzen “ Si…

  • Der zweite Teil ist eher Ernsthaft gehalten: Schwer schluckte der Leiter der Anstalt, als er die Papiere wieder sinken ließ, die sein Gegenüber ihm überreicht hatte. Unter all den Siegeln, die das hochwertige Papier schmückten, erkannte er nur die wenigsten – doch diese reichten aus, um zu verstehen, dass er einen ranghohen Regierungsbeamten vor sich hatte, und Regierungsbeamte bedeuteten generell Ärger. Vor wenigen Minuten hatte er noch gedacht, den unliebsamen Gast mit ein paar Worten abspeise…

  • Zitat von aval.b.bado: „Richtig lustig könnte es noch werden, wenn der Erzähler von Zeit zu Zeit allwissende Züge aufweist und damit vielleicht Sachen vorweg nimmt, die Medya aktuell noch gar nicht weiß Da bieten sich auf jeden Fall ein paar lustige Spielereien an. Ich bin gespannt, inwieweit du das ausschöpfen wirst! “ Das ist sogar die Grundidee, wobei ich schauen muss, dass das nicht zu exzessiv geschieht. Schlussendlich kann der Erzähler sie nicht aus jeder Situation retten, ohne dass es lan…

  • Zitat von Kyelia: „Medya finde ich übrigens einen schönen Namen. Hat seine Bedeutung noch eine Bedeutung in dieser Geschichte? “ Der Name ist von Medea abgewandelt, eine Figur aus der griechischen Mythologie, die ich interessant fand, weil sie generell mit einem sehr destruktiven Wahnsinn verbunden wird; immerhin hat sie ihre eigenen Kinder umgebracht. Unsere Medya ist in der Hinsicht allerdings harmlos. Zitat von Kleiner Liki: „Nämlich hast du am Anfang des Textes im Satz nach dem Komma immer e…

  • So Leute, da ich bei meinem aktuellen Projekt "Die Schatten der Magie" nicht einmal die 100 Seiten-Marke im Jahr knacken konnte, möchte ich ein neues, lockereres Projekt beginnen. Ja: Etwas humorvolles. Mein erster Gedanke dazu war eigentlich: "Das kann ja nur in die Hose gehen." Humor ist nicht wirklich eine meiner Stärken, aber ich hatte eine glaube ich ganz gute Startidee. In dieser Geschichte wird es um Medya Ludus gehen, eine vollkommen und durch und durch Irre - oder steckt vielleicht mehr…

  • Ich kann da Cory gerade nur zustimmen - die Idee reicht einfach zu nah an die Nazis ran. Etwas mehr Abstand zur Vorlage würde da nicht schaden. Um deine Frage prinzipieller zu beantworten: Warum sollte man nicht Ideologien oder politische Inhalte in ein Buch einfließen lassen? Ich sehe absolut keinen Grund, daran Anstoß zu nehmen.

  • Foren Award - Siegerehrung Dark Fantasy

    Myrtana222 - - Foren-Award

    Beitrag

    Vielen Dank an all die Glückwünsche Puh, die Punktewertungen fielen ja echt knapp aus, das war ja ein Kopf-an-Kopf-Rennen! Ich freu mich riesig über den Award, auch darüber, dass sich die Juroren diese immense Arbeit gemacht und all diese Geschichten durchgelesen haben. Ich hoffe, dass ihr Spaß dabei hattet, trotz des riesen Lesepensums. Für meinen Teil schaue ich mal, dass ich wieder etwas mehr zum Schreiben komme; immerhin ist das Projekt doch bald 2 Jahre alt und hat die 100 Seiten noch nicht…