Grammatikfragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Lukosamurai schrieb:

      wenn es fordert seine Tote,
      In dem Gedicht steht aber "wenn es fordert wieder Tote" :hmm: Und das passt natürlich (Plural).

      Nur am Rande, weil's mit Grammatik eigentlich nichts zu tun hat: Ich würde im übrigen die Phrase "die Haare stehen zu Berge" nicht ohne Artikel schreiben (und dann auch noch mit weggekztem e bei "Haare", denn dann klingt's als hätten sie nur ein Haar :D ). Wieso nicht "selbst Zwergen stehn die Haar' zu Berge"?
    • Neu

      Katharina schrieb:

      In dem Gedicht steht aber "wenn es fordert wieder Tote" Und das passt natürlich (Plural).
      Ich habe es mittlerweile ausgebessert ^^ "seine" gefiel mir inhaltlich besser, aber "wieder" hat auch was.

      Katharina schrieb:

      Nur am Rande, weil's mit Grammatik eigentlich nichts zu tun hat: Ich würde im übrigen die Phrase "die Haare stehen zu Berge" nicht ohne Artikel schreiben (und dann auch noch mit weggekztem e bei "Haare", denn dann klingt's als hätten sie nur ein Haar ). Wieso nicht "selbst Zwergen stehn die Haar' zu Berge"?
      Es beginnt dann nicht mehr mit einer betonten Silbe - ups, war mir zuerst nicht aufgefallen. Ich war ein wenig aufgeregt ob des isoliert betrachtet wohlklingenderen Vorschlags deinerseits. ^^ Ich denke, das mögliche Missverständnis werde ich bis auf weiteres hinnehmen.
      Auf, zu Schönheit, Liebe und wahren Heldentaten!

      Meister des Chaos I - Schwerter und Zorn