Ein dunkler Stern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich fand den Teil durchaus gut und ich habe auch nichts mehr gefunden, was nicht schon gesagt wurde ;)
      Ich frage mich ja, warum Jain immer wieder zwischen den Welten wechselt. Und ich hoffe, darauf bekommen wir im nächsten Teil eine Antwort. Bin durchaus neugierig, was das betrifft. :hmm:

      LG, Kyelia

      Für eine Welt, die mehr Einhörner braucht! #Vote4Jen!
    • Hallöchen,

      ich habe angefangen deine Geschichte zu lesen und versuche auch jetzt bis zum aktuellen Post aufzuholen. Ich freue mich dass du, zumindest nach dem was ich beim Überfliegen gesehen hab, recht regelmäßig postest. Das heißt, ich habe heute Abend noch Bettlektüre! :thumbsup:

      Einen qualifizierten Kommentar gibt's von mir, wenn ich auf dem aktuellen Stand der Dinge bin.
      Alles das, kannst du sein, kannst es schaffen ganz allein. Ganz egal, was du nicht hast, was du mit dir trägst als Last. Streif die Ketten ab und tu, was du tun musst, weißt nur du. Nur wer nicht aufgibt, wenn er fällt, ist ein echter wahrer Held. (Schandmaul - echter wahrer Held - Titellied zum Film Mara und der Feuerbringer)
    • So, nun hab ich die zweite Geschichte von dir gelesen, und auch die hast du nicht beendet. Was ich schon bei der ersten (Die 2. Chance) so für mich dachte, kann ich hier nur genauso sagen: Jammerschade!!!

      Das war so spannend geschrieben und man hat als Leser richtig Mitgefühl entwickelt für deinen armen Prota, den es da scheinbar zwischen Raum und/oder Zeit und/oder Dimension scheinbar völlig hilflos hin und her schleudert.

      Jammerschade, dass es hier endet. Mehr fällt mir dazu echt nicht ein.
      Wenn wir wüssten, wie kurz das Leben ist, würden wir uns gegenseitig mehr Freude machen.
      (Ricarda Huch)


      :cookie:

      ___________________