Die Leipziger Buchmesse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In 6 Wochen ist wieder die LBM. Dieses Jahr liegt der Termin auf dem 15. bis 18. März.

      Vermutlich gehe ich dieses Jahr alleine auf die Messe, wieder am Sonntag. Eventuell kommt meine Mama mit, aber das will sie sich noch mal überlegen. Vorrangig werde ich mich wieder auf die MCC konzentrieren.
      Btw hab ich den Eindruck, dass die Liste der Zeichner wieder länger geworden ist...? Bald können die die halbe Halle für sich einplanen, wenn das so weitergeht.
    • Ich bin dieses Jahr zum ersten Mal auf der LBM (die ganze Messe), weiß aber noch (fast) überhaupt nicht, was ich mir mache - und bin aus diversen Gründen auch schon ziemlich aufgeregt.
      Vermutlich werde ich entweder viel Zeit am Stand des Nornennetzes (inklusive meines eigenen Standdienst & meiner Standlesung) verbringen oder einfach nur durch die Gegend schlendern und schauen, was es alles zu entdecken gibt - und hoffentlich nicht wieder so viel mit nach Hause nehmen wie auf der BuchBerlin ...

      Kurz vorher werde ich mir aber auch das Programm angucken, ob da irgendetwas mit bei ist, das ich vielleicht doch nicht verpassen möchte.
      "Die höchste Form des Glück
      ist ein Leben mit einem gewissen Grad an
      Verrücktheit."
      (Erasmus von Rotterdam)

    • "Nein! Nicht anfassen!"

      " Aber ich möchte den Klappentext lesen...!"

      "Nicht anfassen!!! Ich kann Ihnen erzählen, worum es in dem Buch geht."

      "Entschuldigung, ich möchte es LESEN! Nicht erzählt bekommen. Es ist ein Buch! Kein Hörspiel!"

      "LEGEN Sie es hin!"

      ... ich habe das Buch wieder hingelegt und weiß bis heute nicht, worum es darin ging. Da mir das (sehr ähnlich) an mehreren (wirklich wundervoll gestalteten) Ständen passiert ist, hält sich meine Begeisterung für die LBM arg ich Gremzen. Ich hätts nicht weit, könnte sogar nur mit den Öffies dahinreiten... aber irgendwie hab ich da gar keine Lust dazu.

      Und, was mich noch arg verstört hat: Ich hatte als Kind ein Buch. Das hieß: Die silberne Brücke. Als ich es bekam, war es schon bös zerfleddert und es hatte auch keinen Einband mehr... Auf der LBM habe ich dieses Buch, diese Geschichte wiedergefunden: In Dämmerungsblauem Leder mit güldenen Lettern gebunden, Goldschnitt und etwa vom Format eines (ziemlich großen) Atlanten... Die wollten 135 Euronetten haben. Für ein Kinderbuch...

      :panik:

      Ich geh da nicht mehr hin. Wer derartige Dinge mit Geschichten tut, ist...
      Du willst noch leben, irgendwann.
      Doch wenn nicht heute, wann denn dann?
      ... und irgendwann ist auch ein Traum zu lange her...
      (*Kein zurück* - Wolfsheim)

      Es ist ein Gerücht, dass Zeit ein Geschenk sei. Man muss sie sich nehmen! (Ania Vitale)

      Wer immer nur tut, was er schon kann, wird auch immer nur bleiben, was er schon ist. (Henry Ford)
    • Ich bin dieses Jahr definitiv wieder dabei. Letztes Jahr hat es leider aus diversen Gründen nicht geklappt, deswegen gehe ich dieses Jahr vielleicht sogar an zwei Tagen. Kommt auch drauf an, ob ich Besuch bekomme oder nicht. (Zur Not schnappe ich mir eine Kollegin und mache mit ihr die Stände unsicher.)

      Ich möchte ja schon allein deswegen hin, da eine Mangaka kommt, die ich sehr schätze. Blöd nur, dass die beiden Signierstunden von ihr genau auf Samstag gelegt wurden ... Das tue ich mir nicht an, auch wenn man sich für die Plätze für ein Autogramm bewerben kann/muss - ich quäle mich dennoch nicht durch die Massen. Nie wieder, die Zeiten sind vorbei. xD'
    • Gab es die Preisunterschiede zwischen den einzelnen Messetagen in den letzten Jahren auch schon oder ist es neu, dass man Samstag jetzt mehr Eintritt bezahlen muss, als an den restlichen Tagen?
      Ich mein, ich gehe sowieso grundsätzlich sonntags. Daher tangiert mich das nicht wirklich und 3 Euro sind jetzt auch nicht die Welt.
      Oder war ich bisher nur blind?
    • Ich weiß nicht, ich kann mir nur vorstellen, dass sie damit die Besucherströme besser zu regulieren versuchen. In manchen Jahren war es glatter Selbstmord, am Samstag auf die Messe zu gehen.
      Allerdings, wer nur Samstag kann, der kommt trotzdem nur dann. Zum Beispiel die ganzen Schüler, Familien oder Besucher mit weitem Anreiseweg.
      Kann auch sein, dass an diesem Tag die meisten Veranstaltungen sind. Das hab ich allerdings überhaupt nicht im Blick.
    • Ich bin am Donnerstag auf der Buchmesse. Freue mich schon sehr darauf, mein letzter Besuch ist ja schon ein paar Jahre her. Ich hoffe das ich als Fachbesucher nicht so lange anstehen muss. Ich fürchte nur die Zeit wird ganz schön knapp, will mir viel ansehen. Da mich sehr unterschiedliche Sachen interessieren, ist viel geplant.

      Ich wünsche auch allen von euch die zur Buchmesse fahren viel Spaß. Wird sicher wieder toll.

      Für mehr blümchenpflückende Orks, blutrünstige Elfen und vegetarische Drachen!
    • So, eine Woche nach der Messe. Wie sehen eure Messeberichte aus? ^^

      Ich muss gesehen, dass ich dieses mal nur wenige Stunden auf der Messe war. Irgendwie kommt mir die LBM inzwischen wie ein einziger, großer Buchladen vor. Deswegen bin ich die meisten Verlage nur abgeschlendert. Beim Festa-Verlag hab ich mir noch meine Lovecraftlesezeichen abgeholt, aber sonst gabs in den Belletristik- und Sach-/Fachbuchhallen wenig für mich zu sehen.

      Aber ich bin ja sowieso vorrangig wegen der MCC hin und die fand ich dieses Jahr sehenswert. Letztes Jahr kam sie mir so meh vor. An jedem Stand derselbe Merch. Dieses Jahr empfand ich alles ausgewogener, auch wenn sich manches (z.B. die Häschen Plushies) auch an jedem Merch-Stand wieder gefunden haben.
      Ich habe außerdem das Gefühl, dass es mehr Tische in der Zeichnermeile gab. Auch die großen Stände außerhalb der Meile kamen mir mehr vor. Von nein paar Zeichnern habe ich mir wieder Postkarten mitgenommen. Wobei hier in meinen Augen wieder nur wenige wirklich herausgestochen haben. Der Großteil war imho der übliche Einheitsbrei :hmm: Wie das Los halt ausfällt.
      Im e-Paper zur MCC hatte ich btw einen Gutschein gefunden für "eine kleine Überraschung", die man sich beim Shop von meinmangazeichenshop.de (oder so ähnlich) kostenlos abholen konnte. Hab ich gemacht :rofl: Die "Überraschung" war eine A4 Mappe aus Pappe. Naja, warum auch nicht.
      Uuund ich bin dieses Jahr aus der Messe raus, ohne mir Zeichenkram gekauft zu haben *stolz* Dafür hab ich ein Junimoplüschtier mitgenommen :rofl: Das Geld ist also trotzdem weg.
    • Ich hab nicht sonderlich viel von der Messe gesehen, bin zwar ein bisschen rumgelaufen, war aber hauptsächlich Standinventar beim Nornennetz ... hat aber auch den Vorteil gehabt, dass ich nicht so viel gekauft habe und die Messe teilweise menschenleer sehen konnte.

      Außerdem war meine Lesung wesentlich entspannter als ich befürchtet hatte ...

      Falls jmd. Interesse hat: Vollständiger Messebericht
      "Die höchste Form des Glück
      ist ein Leben mit einem gewissen Grad an
      Verrücktheit."
      (Erasmus von Rotterdam)