Miris Gedöns

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Miris Gedöns

      So ... ich mache auch mal einen Thread auf ...
      Im Vergleich zu Phi bin ich so produktiv wie eine Wand, die nutzlos in der Gegen rumsteht, aber ich wollte es euch trotzdem mal zeigen :)
      Ich wollte nämlich schon immer mal einen Drachen malen, und dachte ach komm ...
      ich habe ihn allerdings nur abgezeichnet und es sind bloß Skizzen
      Hier der Link dazu: images.google.de/imgres?imgurl…LAhUBuxQKHTzKAmoQrQMIJDAC
      (lol ... egal, wenn ihr weiter klickt kommt ihr auf die Vorlage für den zweiten Drachen :) )
      Wie dem auch sei, bitte sehr ...



      Spoiler anzeigen

      Hier hätte ich am äußeren Halsbogen die letzte Schuppe weglassen sollen, oder?
      Und er sieht so weich aus xD

      Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein.
      1. Mose 12
    • Ich erkenne was es sein soll. Das ist doch schon top ;)

      Spaß beiseite, groß Kritik kannst du von einem Bleistiftphobiker nicht erwarten, aber ich finds ganz schick.
      Den 2. finde ich etwas "realistischer". Ich würde schon damit angeben, wenn ich so zeichnen könnte ... :whistling:
      Manchmal flüstert der Wind eine Legende,
      bevor die Geschichte sie zu schreiben vermag.

      Hört das Flüstern:

      Der Orden der Geweihten


    • Also ich finds toll :D ja perspektive/2D/3D wasauchimmer, es sieht immerhin wie ein waschechter Drache aus :thumbup: versuch dich ma mit Schattierungen, damit kannst du den etwas flachen Hals locker reparieren ^^ Lass es nicht GANZ so selten sein hier <3

      "You know what the big problem is in telling fantasy and reality apart? They're both ridiculous."

      - Twelve

    • Man erkennt, was du gezeichnet hast und erkennt die Vorlage wieder ^^ Wobei ich sagen muss, dass die Vorlage jetzt nicht so das wahre ist. Das meiste was ich an der Zeichnung zu kritisieren hätte, ist nicht dein Verschulden sondern die des Originalzeichners (wieso gehe ich immer davon aus, dass Zeichner weiblich sind? xD).
      Wobei mir deine Versionen besser gefallen, als die Originale ^^ Sie sind nicht so gestaucht.

      Deshalb schließe ich mich einfach Klim an: Mit ein paar Schatten hättest du Dimensionalität andeuten können :) Und die Schuppen am Hals verlaufen ja rundlich um den Hals herum, wieso ein Knieschützer beim Skateboarden. Diese Form hast du ein bisschen außer Acht gelassen, habe ich den Eindruck, weil die Schuppen auf mich wirken, als würden sie nur auf der dem Betrachter zugewandten Seite hängen und nicht nach hinten um den Hals herum anliegen.
      „Art, like morality, consists of drawing the line somewhere“
      - G.K. Chesterton

      Skadi zeichnet Skadilöse BücherSkadi bloggt


    • Sieht doch so schlecht nicht aus. :thumbsup:

      Ich mag die Eule. :rofl: Ein wenig unförmig, da hast du recht, aber die guckt so schön verpeilt - genau wie ich immer. :D
      Was das unförmige angeht: Vielleicht hätte es schon geholfen, wenn die Flügel nicht nur in den Körper gereicht hätten, sondern auch eine Delle nach außen geworfen hätten. Ich glaube nicht, dass du den Gedankengang jetzt verstehst, oder? :hmm:
      Also du hast die Linie für den Flügel nur nach innen gezeichnet, aber eigentlich geht der ja auch etwas nach außen. Wie bei uns die Schulter. Uns klebt der Arm ja auch nicht am Körper. :hmm:
      Aber da du wahrscheinlich eine Comic (?) Eule im Kopf hattest, geht das auch so. Denke ich...ich habe auch keine Ahnung vom Zeichnen :rolleyes:

      Der Elefant sieht lustig aus. Ein wenig ... einfach, aber da man erkennt, was es darstellen soll, ist er dir dennoch gut gelungen. :thumbup:
      Das Einzige, das mich wirklich stört, ist der Kopf. Der ist so rund und der Rüssel sieht aus, als wäre er ihm einfach ins Gesicht geklebt worden. Verstehst du, was ich meine? Er wirkt, als würde er nicht dazu gehören. :hmm:

      Der Kopf der Ratte gefällt mir zum Beispiel richtig gut. Sie sieht wirklich aus wie eine Ratte. Bei mir werden die immer zum Knuddeln und sehen dann aus wie Mäuse. :rofl: Aber die sieht richtig fies aus wie eine echte Kanalratte.
      Nur finde ich, der Körper hätte etwas länger sein können. Im Verhältnis zum Kopf ist er etwas kurz. Auch das Hinterbein wirkt etwas wie aus Gummi. Kann aber auch daran liegen, dass man nur eines sieht. :hmm: Ein wenig mehr Schatten, und die Form würde auch schon anders wirken. ;)

      Insgesamt finde ich die Skizzen aber gut. Dafür, dass du nicht oft etwas zu Papier bekommst. :thumbsup:

      LG, Kyelia

      Außer Betrieb - Geduldsfaden ist gerissen

      Der, der das Licht stahl
      Síchestja - Das Erbe einer Vergangenheit
    • Kyelia schrieb:

      Aber da du wahrscheinlich eine Comic (?) Eule im Kopf hattest,
      Ich habe nach Anleitung gezeichnet, ohne kann ich noch nicht ^^
      Da war das so und als er es dann farbig gemacht hat, sah es dann auch eigentlich nicht mehr so platt aus ...
      Aber er hat auch Licht und Schatten spielen lassen, bei mir hätte eine Beule nach außen mit Andeutungen von Federn wirklich geholfen *zückt den Bleistift*

      Kyelia schrieb:

      Bei mir werden die immer zum Knuddeln und sehen dann aus wie Mäuse.

      Du wirst es nicht glauben, aber das sollte ursprünglich eine niedliche Maus werden :rofl:
      ich dachte ich tu mal so, als sei es Absicht gewesen, dass sie aussieht wie eine Ratte :P
      (Ps: Jetzt wo du es sagst sieht das Bein der Ratte echt aus wie die Hand von Harry Potter nachdem Lockhardt sie "geheilt" hatte XD)

      Und ja beim Elefanten weiß ich was du meinst ...
      ich hab Hilfslinien gehabt und die wirken ja oft ... einfach zusammen gewürfelt, da einen schönen Übergang reinzukriegen finde ich schwer ...
      Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein.
      1. Mose 12
    • Dafür dass es nur Skizzen sind, hast du das Wesen der Tierchen doch gut eingefangen :rofl: Nein, ernsthaft. Man erkennt sofort was es darstellen soll. Ist also gut auf die Grundformen runtergebrochen ^^

      Ist es denn schlecht, dass deine Eule nicht grimmig guckt? Ich finde den neugierigen, leicht betröpelten Blick sogar ganz knuffig. Wenn du wirklich einen bösen Blick erzielen möchtest, müssten die Federn über den Augen, die wir als Augenbrauen deuten, tiefer sitzen. So sind sie doch etwas weit von den Augen weg, als dass man beides miteinander in Verbindung sehen könnte ^^

      Zum Elefanten hat Kyelia ja schon ein paar Dinge gesagt. Noch ein Hinweis von mir: bei Elefanten sitzt der Kopf nicht so oben auf den Rumpf, wie bei Katzen, Hunden und so weiter. Der Rücken ist mit den Schulterblättern und dem Scheitel auf einer Höhe. Deswegen sehen sie auch immer so schwerfällig und gemütlich aus, weil sie für uns den Kopf hängen lassen ^^ Der Rüssel kommt übrigens auch mehr oder weniger aus der Stirn, also die Nasenhöhlen fangen im Schädel dort schon an. Der Kopf wäre vorn also eigentlich platt und hätte nicht diese Stirnrundung

      Die Ratte gefällt mir von der Strichführung her gut. Sehr sketchy und dynamisch. Der Kopf ist leider zu groß geworden. Er ist hier beinahe genau so lang wie der restliche Körper, müsste aber eigentlich kleiner sein.

      Die Strichführung insgesamt könnte an vielen Stellen noch sauberer sein. Aber da du hier ja einfache Skizzen hast, ist das nicht so der Kritikpunkt ^^ Skizzen sind nunmal ein bisschen schief. Schnell und andeutungsweise, eben. Bei der Ratte sehe ich, dass du versucht hast mit einfachen Formen vorzuzeichnen. Hast du das bei der Eule und dem Elefanten auch probiert (ich erkenne es leider nicht)? Ich halte es generell für besser, die einfachen Formen vorzuzeichnen. Dann hat man eine bessere Orientierung und man kann Dellen und Schiefe Verhältnisse vermeiden ^^
      „Art, like morality, consists of drawing the line somewhere“
      - G.K. Chesterton

      Skadi zeichnet Skadilöse BücherSkadi bloggt


    • Uiii toll! Die Ratte finde ich klasse, schon ziemlich realistisch. Vor allem das Fell, das ein bisschen absteht, sieht gut aus.
      Der zweite Drache ist auch wahnsinnig gut, die Kurve vom Hals ist gut gelungen und allgemein gefällt er mir besser als der erste Versuch.
      Die Eule ist einfach nur putzig und süß :D


      Sometimes, you read a book and it fills you with this weird evangelical zeal, and you become convinced that the shattered world will never be put back together unless and until all living humans read the book.
    • Miri schrieb:

      Am End bekomme ich noch Spaß am zeichnen =O
      Als ob das schlimm wäre :P

      Wofür ist das Sommerposter gedacht?

      Bei der Eule stört mich, dass sie nicht wirklich auf dem Ast sitzt. Sie scheint etwas drüber zu schweben; nur die Füße berühren den Ast. Wie groß ist die Zeichnunge denn?
      „Art, like morality, consists of drawing the line somewhere“
      - G.K. Chesterton

      Skadi zeichnet Skadilöse BücherSkadi bloggt


    • Nach oben hin auslaufen? :hmm: Wie meinst du das?

      Die Idee, den Teddy als Zentangle zu gestalten finde ich gut ^^ Die farbrigen Blumen im Hintergrund bringen Farbe in die Karte. Ich mag den Farbverlauf, den du damit angedeutet hast. Passt gut zum schwarz-weißen Bären. Die Muster insgesamt sehen auch aufwendig aus. Für einen ersten Zentangleversuch finde ich deine Muster also gar nicht so schlecht :)
      Die Brüste alias Pfoten ( :rofl: ) hätte man vlt besser erkannt, wenn du sowas wie Klauen angedeutet hättest, also nur etwas verniedlicht eben.
      Schade dass das Bild auf Karopapier ist, aber du hattest ja schon gemeint, dass du kein anderes Papier zur Hand hast. Auf reinweißen Papier käme der Kontrast zwischen dem Bären und den Farben im Hintergrund sicher toll zur Wirkung.
      „Art, like morality, consists of drawing the line somewhere“
      - G.K. Chesterton

      Skadi zeichnet Skadilöse BücherSkadi bloggt


    • Skadi schrieb:

      Nach oben hin auslaufen? Wie meinst du das?
      Naja unten dicht und oben dann dünner gesät ...

      Skadi schrieb:

      wenn du sowas wie Klauen angedeutet hättest, also nur etwas verniedlicht eben.
      Wie verniedlicht man denn Klauen? XD

      Skadi schrieb:

      Auf reinweißen Papier käme der Kontrast zwischen dem Bären und den Farben im Hintergrund sicher toll zur Wirkung.
      Ich übe ja noch :D Wenn ich es iwann mal kann, dann kommt es auf rein weiß :D

      Danke für die lieben Worte :D
      Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein.
      1. Mose 12
    • Miri schrieb:

      Naja unten dicht und oben dann dünner gesät ...
      Achso! Also, jetzt wo fu mich darauf aufmerksam gemacht hast erkenne ich, dass die Blüten unten dichter bei einander sind als oben. Wäre mir aber von selbst nicht aufgefallen, muss ich gestehen ^^° Wäre vlt besser erkennbar, wenn die Blüten oben insgesamt kleiner wären, als unten, weil dann auch die Lücken gleich größer wirken?

      Miri schrieb:

      Wie verniedlicht man denn Klauen? XD
      Na halt so kleine Knubbel an den runden Pfoten ^^ Wie grobe, angedeutete Finger.
      „Art, like morality, consists of drawing the line somewhere“
      - G.K. Chesterton

      Skadi zeichnet Skadilöse BücherSkadi bloggt