Vergissmeinnicht

Es gibt 85 Antworten in diesem Thema, welches 16.440 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Vayrasin.

  • Mich hattest du zwischendurch verloren gehabt in dem Sinne, dass ich nicht mehr gespannt vor der Geschichte saß, sondern nur gedacht habe "määääh wann geht es denn jetzt endlich voran?".
    Man hat mittlerweile fast nur noch zwei Möglichkeiten: Das ist alles Realität, dann ist es allerdings total an den Haaren vorbeigezogen -> nicht gut, würde so in Echt niemals passieren können. Oder das ist alles in welcher Form auch immer nicht real (Koma, Traum, Drogen, Verdrängung und Flucht aus der Wirklichkeit, ...) -> vorhersehbar, da ich Möglichkeit eins zu deinen Gunsten mal ausschließe.
    Kann natürlich noch Option Nr. 3 "Unor flasht uns alle" sein, mal gucken :D


    Auf jeden Fall war das die letzten Kapitel nur noch so ein hin und her. Er flieht, wird gefangen, wacht orientierungslos auf, flieht, wird geschnappt, ... Deswegen hoffe ich sehr, dass er diesmal nicht schon wieder geschnappt wird und die Spirale fängt von vorne an, sondern dass er daheim ankommt und endlich die große Auflösung kommt. Mit dem letzten Kapitel hast du auf jeden Fall meine Neugier wieder geweckt, weil endlich mal etwas zu passieren scheint, es voran geht.


    Was mir wieder aufgefallen ist, dass du die Gefühle die letzten Kapitel total außer Acht gelassen hast und in alte Muster gefallen bist :P
    "Joa, vielleicht hab ich grade einen Menschen getötet, springen wir mal über sie drüber und machen uns Gedanken, dass wir kein Geld für den Zug haben"
    "Ich bin in einer vollkommen fremden Stadt und weiß (vor den Blick auf den Fahrplan) nicht, ob ich überhaupt noch im richtigen Land bin... egal, wird schon ein Zug fahren"
    "Habe entdeckt, dass ich nicht allzu weit von daheim weg bin... pft joa, war ja eh klar, Erleichterung fehl am Platz"
    "Ich bin grade umgekippt mit einer schlimmen Kopfverletzung... oooh hey ein Zug!"
    "Mir hat grade ein fremder Mensch einfach so Geld geschenkt. Oooooh ein Zug!"


    Weißt du, was ich meine? Er nimmt alles einfach so hin, ohne Gedanken, ohne Gefühlsregung, ohne irgendwas. Du handelst grade nur alles nach Plan A ab, was du für die Geschichte geplant hast und nimmst dir nicht die Zeit, es für den Leser real und nachvollziehbar zu machen. Zwischendurch hattest du eine echte Besserung drin, hast jetzt aber meiner Meinung nach nur schnell die Texte raushauen wollen.


    In meinen Augen eindeutiger Verbesserungs- und Überarbeitungsbedarf ^^


    Sometimes, you read a book and it fills you with this weird evangelical zeal, and you become convinced that the shattered world will never be put back together unless and until all living humans read the book.

  • Ich gebe Phi recht, dass momentan zwei Optionen offenstehen: Entweder alles ist real oder eben nicht. Wenn du da noch mit einer Option 3 aufwartest, ziehe ich meinen Hut vor dir. Aber auch sonst fände ich weder das eine noch das andere schlimm, wobei mir bei der Variante alles ist real (oder auch nur teilweise), ein paar Dinge nicht wirklich so passieren könnten.


    Was mich irritiert hat, war Selinas Auftauchen. Da war ich total raus. War vielleicht gewollt, mich hat es aber irgendwie gestört. Ist alles real, dann frage ich mich, wie sie überhaupt dahin gekommen ist, ist alles irreal, dann verstehe ich ihren Sinn nicht ganz, dass sie überhaupt da ist - also wofür. Vielleicht bin ich derzeit auch nur zu blöd. xD
    Nun ja, mittlerweile hoffe ich auch, dass er es nach Hause schafft und eben nicht wieder gefasst wird. Oder zumindest nicht so einfach. Weil sonst drehen wir uns im Kreis.


    Bei den Gefühlen muss ich mich auch Phi anschließen. Die kamen mir etwas zu kurz. Oder sagen wir besser: Selbst wenn er das alles klinisch steril alles so hinnimmt, würde ich mir dafür noch eine Erklärung wünschen. Die muss keine zehn Seiten umfassen. Ansonsten empfinde ich dieses sture Handeln auch etwas - ja, steril. Das hattest du zwischendurch schon besser. :)

  • @Kitsune Ja, das mit den Gefühlen und allgemein die Qualität der Kapitel stimmt natürlich. Ich schätze ich war einfach zu wild darauf, nach der langen Wartezeit schnell die Kapitel rauszuhauen. Ich werde die neuen nochmal überarbeiten und dann erst den Schlussteil hochladen.


    Das mit Selina kann ich aber schonmal erklären. Sie war im Krankenhaus, weil sie sich die Unterarme aufgeschlitzt hat (Kapitel 8). Aber das sollte ich vielleicht doch nochmal erwähnen. :hmm:


    LG, Unor

    100% Konsequent!

  • Hallo Unor,


    weil ich ziemlich hinterherhinke bei deiner Story, aber unbedingt am Ball bleiben möchte, schaue ich immer die nachfolgenden Posts zu den jeweiligen Kapiteln an. Fast alles, was mir beim Lesen auffällt, hat schon ein anderer vor mir gefunden, also kann ich's ignorieren. ;)


    Aber in den Kap. 13 (Pläne) und 15 (Nach Hause) ist mir doch noch was aufgefallen.


    So, und nun bin ich durch bis hierher und echt geschockt. 8| Du hast nichts mehr gepostet. Seit April 17....
    Kommt noch was nach? Ich hab die Geschichte so verschlungen, dass ich erstmal nur die Kapitel gelesen habe und dann noch einmal von vorn begann, um die Post der anderen Leser und deine Antworten zu studieren. Und jetzt lässt du mich (und die anderen natürlich auch) am ausgestreckten Arm verhungern?? Nicht der Ernst, oder?


    Wie schon @Kitsune gesagt hat, lass dich von deiner Muse mal ordentlich knutschen und schreib fertig. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass das dein Ende sein soll. Dafür gab es zu viele unerwartete Wendungen in der Story, und zu viele Fragen sind noch offen.


    Ich bleib auf jeden Fall hier ('Lesezeichen setz')


    VG Tariq

    Wenn wir wüssten, wie kurz das Leben ist, würden wir uns gegenseitig mehr Freude machen.
    (Ricarda Huch)



    :cookie:


    ___________________

  • *Staub wegpust*


    8|


    Immer noch nix Neues hier ... Menno. Du hattest jetzt ein ganzes Jahr Zeit, @Unor, um das umzusetzen:

    Ich werde die neuen nochmal überarbeiten und dann erst den Schlussteil hochladen.


    Ich wollt nur mal eine kleine Erinnerung setzen, und sorry wegen des Doppelposts. ;)

    Wenn wir wüssten, wie kurz das Leben ist, würden wir uns gegenseitig mehr Freude machen.
    (Ricarda Huch)



    :cookie:


    ___________________

  • Hey Unor,
    Spannende Geschichte^^
    Sehr fesselnd geschrieben :)