Manga Classics

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Manga Classics

      Manga Classics ist eine Reihe für alle die klassische Literatur und Mangas mögen. Das Projekt verbindet beides, indem Klassiker als Manga umgesetzt werden. Dabei handelt es sich nicht nur um lose Interpretationen; Die Mangas halten sich sehr genau an die Romanvorlagen, bringen aber dennoch typische Elemente (z. B. Chibi Slapstick) des Manga in die Geschichten mit ein.

      Unter anderem sind bereits erschienen:
      - Pride & Prejudice von Jane Austen,
      - Emma von Jane Austen,
      - Les Misérablesvon Victor Hugo,
      - The Scarlet Letter von Nathaniel Hawthorne,
      - Great Expectations von Charles Dickens oder
      - Jane Eyre von Charlotte Brontë

      Bisher sind die Bücher ausschließlich auf Englisch veröffentlicht (jedenfalls habe ich bisher keine deutsche Version finden können). Da zum Großteil Originalpassagen der Romane verwendet werden, ist die Sprache deshalb ein bisschen veraltet. Man sollte Englisch also relativ flüssig verstehen können.

      Der Zeichenstil unterscheidet sich von Manga zu Manga und ist in jedem Fall recht Shojo lastig. Ich habe ein paar Beispiele für euch rausgesucht. Die Bilder stammen von der offiziellen Facebookpage von Mangaclassics.

      The Count of Monte Cristo


      Jane Eyre


      The Scarlet Letter

      Pride & Prejudice (der absolute Shojo Overkill xD)

      Hier gibt’s noch den Link zur offiziellen Website: mangaclassics.com
    • Ist ja interessant, davon habe ich noch gar nichts gehört.
      Am meisten wäre ich interessiert an Stolz und Vorurteil, aber wow, der Zeichenstil ist wirklich typisch shoujo-kitschig :') Dafür gefällt mir Jane Eyre gefällt gut.
      Danke für den Thread.
      „Nie wieder!“, sagt der Verstand.
      „Jederzeit!“, sagt die Sehnsucht.
      „Unmöglich!“, sagt die Tatsache.
      „Versuch es“, flüstert der Traum.
    • Ameko schrieb:

      Am meisten wäre ich interessiert an Stolz und Vorurteil, aber wow, der Zeichenstil ist wirklich typisch shoujo-kitschig :')
      Ohja, das kannst du laut sagen. Stolz und Vorurteil habe ich, genau wie Emma. Ich glaube, beide Bücher sind sogar vom selben Zeichner. Der Stil ist schon SEHR extrem Shojo mit unheimlich viel Kitsch und Glitzer ^^ Aber irgendwie passt es zur Geschichte.

      Ich habe beide Romane gelesen, dann habe ich von der Mangaumsetzung gehört. Mich hat interessiert, wie das ganze letztlich umgesetzt wurde und auch wenn der Zeichenstil nicht so ganz meinen Geschmack trifft, war ich doch positiv überrascht.
      Das einzige was nicht so ganz passt, ist das Aussehen der männlichen Figuren. Zumindest bei Emma und Stolz und Vorurteil. In den Büchern sind die männlichen Protagonisten 39 bzw. 36 Jahre alt. Die Mangaversionen von ihnen sehen eher aus wie Anfang/Mitte 20 x) Das kann man bei den riesigen Augen nicht verhindern, schätze ich.
    • Die beiden und Jane Eyre habe ich auch gelesen. Habe jetzt jedenfalls auch Interesse, diese als Manga zu lesen. ^^

      Skadi schrieb:

      Das einzige was nicht so ganz passt, ist das Aussehen der männlichen Figuren. Zumindest bei Emma und Stolz und Vorurteil. In den Büchern sind die männlichen Protagonisten 39 bzw. 36 Jahre alt. Die Mangaversionen von ihnen sehen eher aus wie Anfang/Mitte 20 x) Das kann man bei den riesigen Augen nicht verhindern, schätze ich.
      Ja ja, was das Aussehen angeht, wird beim Shojo-Stil gerne viel gemogelt. :rolleyes: Die Jane vom Mangacover ist meines Erachtens nach makellos hübsch, obwohl sie im Roman anders beschrieben wurde.
      „Nie wieder!“, sagt der Verstand.
      „Jederzeit!“, sagt die Sehnsucht.
      „Unmöglich!“, sagt die Tatsache.
      „Versuch es“, flüstert der Traum.