Merlin - Die neuen Abenteuer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Merlin - Die neuen Abenteuer



      Merlin – Die neuen Abenteuer ist eine in Großbritannien produzierte Fantasy-Fernsehserie über den gleichnamigen Zauberer und seine Beziehung zu Prinz Arthur. Von 2008 bis 2012 wurden fünf Staffeln produziert, die in über 50 verschiedenen Ländern ausgestrahlt und international ein Erfolg wurde. Trotz guter Einschaltqouten, wurde die Serie nicht um eine 6.te Staffel erweitert, weil die Serie von Anfang an auf 5 Staffeln ausgelegt war.

      Englischer Trailer zur ersten Staffel:
      Spoiler anzeigen
      01rxgwVmxx0


      Zur Handlung:
      In Camelot herrscht König Uther Pendragon, der Magie zum Schwerverbrechen erklärt hat. Das Anwenden von Magie wird mit dem Tod bestraft. Dies macht es nicht gerade leicht für den jungen Merlin, der erst kürzlich in die Stadt gezogen ist. Er lebt beim Hofarzt Gaius, der schnell seine magischen Fähigkeiten erkennt, ihn jedoch bei jeder Gelegenheit in Schutz nimmt.

      Es dauert nicht lange, bis Merlin zum ersten Mal Prinz Arthur begegnet. Nach der ersten Auseinandersetzung zwischen den beiden gehen sie sich aus dem Weg, doch als Merlin Arthurs Leben rettet, bestimmt Uther, dass Merlin zur Belohnung Arthurs Diener wird. Zunächst sind beide nicht sehr begeistert, aber bald entwickelt sich eine freundschaftliche Beziehung, die beide aber oft nicht richtig wahrhaben wollen. Merlin erfährt von einem Drachen, der unter Camelot in Gefangenschaft lebt, dass es sein Schicksal ist, Arthur zu schützen und ihm bei seinem vorbestimmten Weg beiseite zu stehen.


      => Merlin Wikia (engl.)

      => Mehr über den mythischen Zauberer Merlin erfahren

      => Offizielle deutschsprachige Webseite

      -----------------------

      Wer schaut die Serie und kann ein Fazit abgeben? Ist euch die Serie zu "jugendlich"? Hättet ihr lieber einen alten Merlin gesehen? Ich habe die Serie noch nicht geschaut. Habe auf jeden Fall Interesse. Die Sage rund um Merlin, Arthur und den Heiligen Gral fand ich schon immer faszinierend, jedoch fange ich Serien nicht mit einer fünften Staffel an. Werde mir die Serie wohl erstmal ausleihen müssen.

      -----------------------

      Ab Heute den 13.2.2013 strahlt Super RTL die 5. und finale Staffel von Merlin - Die neuen Abenteuer (beginnend mit der Episode: Arthurs Fluch - Teil 1) jeden Mittwoch um 20.15 Uhr aus. 13 Folgen.
      "Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben."
      - George Bernard Shaw -

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kiwi ()

    • Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ob ich eine oder zwei Folgen gesehen habe. War beides aus der ersten Staffel. Kann es persönlich absolut nicht empfehlen, war mir zu billig aufgezogen, grausame Effekte, grausame Dialoge, alles in allem einfach eine grausem Neuverwertung des alten Mythos. Hinzu kommt: Ja, es ist mir zu jugendlich. Der Darsteller von Merlin passt meiner Meinung nach überhaupt nicht in die Rolle und...nun ja, ich finde, man hätte sich diese Serie schenken können^^ Da bleibe ich lieber bei Game of Thrones oder gleich bei dem richtigen Merlin-Film.
      Die Fantasie bietet Uns nicht nur Wege
      und Möglichkeiten, der Realität für einige Zeit zu entfliehen,
      sondern sie erweitert Unseren Horizont. Fantasie schafft sich eine
      ganz eigene, reale Existenz, bildet Uns auf einer höheren Ebene aus
      und stärkt Unseren Charakter.
    • @VäterchenFrost: Mich würde interessieren, ob du die Folgen auf Deutsch oder Englisch geschaut hast?

      Es ist klar, dass die Serie für jüngere Publikum geschaffen wurde. Für die Anderen gibt es dafür GoT 8)
      "Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben."
      - George Bernard Shaw -

    • Ich bin bei dieser Serie immer ein bisschen gespalten.
      Es gibt tolle Folgen und es gibt auch ganz miese Folgen.
      Allerdings hab ich auch nur die erste Staffel gesehen und danach den Starttermin verpasst. :thumbdown:
      Ich finde die Idee aber schon cool. Ein junger Zauberer, der seine Kräfte weiterentwickelt.
      A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads lives only one. George RR Martin
    • Ich habe die Sere mir angeschauen undfand sie sehr gut. Aber ich wusste nicht ob dieser alter Mann jetzt auch ein Magier war oder nicht. Das habe ich nicht ganz verstanden. Aber am sonsten war die Serie richtig schön. :)
      Ich brauch kein Prinzen der Drachen tötet,
      sondern einen,
      der mich liebt wenn ich zum Drachen werde!
    • Ich habe mir die ersten paar Folgen der Serie angesehen und fand sie nicht schlecht :) Man hat natürlich schon gemerkt, dass die Story und die Charaktere auf ein jugendliches Publikum ausgelegt sind. Das fand ich persönlich nicht so schlimm, aber wie VäterchenFrost schon sagte, gab es zB. bei den Kostümen und Effekten so ein paar Dinge die doch recht "billig" bzw. unbeholfen gewirkt haben und mit denen man vermutlich wirklich nur Kinder beeindrucken kann.

      Vom Prinzip fand ich die Grundidee der Serie ziemlich gut; quasi die Vorgeschichte von Merlin und Arthur in jungen Jahren zu erzählen. Die tatsächliche Umsetzung war auch ziemlich okay ^^ Mir hat dann aber irgendwie der dauerhafte Anreiz gefehlt, die Serie weiter zu gucken. Vorallem wenn man ein bisschen was von der Arthussage kennt und bereits weiß, wohin sich die Figuren (vermutlich, es gibt ja immer eine gewisse Freiheit bei solchen Adaptionen) entwickeln werden oder müssten.
    • Ich liebe Merlin. Ich liebe ihn einfach. Genauso wie lady Morgana. Auch wenn sie böse ist. Und Gvinevew (keine Ahnung wie sie geschrieben wird^^) ist wunderschön. Auch wenn manche meinen die Serie wäre schlecht gemacht, liebe ich die Charaktere und die ganze Serie

      @Nisha: Ja, der alte Mann, er heißt Gaius kann zaubern. Das sieht man in Staffel 5 Folge 4. Dort wurde Merlin von Morgana mit hilfe ihrer Zauberkraft gegen einen Baum geschleudert. Er wird gefunden und Gaius nimmt Kreuter und dann sagt der irgendeinen Zauberspruch und Merlin ist wieder bei Bewusstsein und gesund ;)
      "Aus Asche wird Feuer geschlagen, Aus Schatten geht Licht hervor, Heil wird geborstenes Schwert Und König, der die Krone verlor."
      -Aus Herr der Ringe- Die Rückkehr des Königs

      Lucy: "Wo warst du denn? Warum hast du uns nicht geholfen?"
      Aslan: "Nichts geschieht zweimal auf die selbe Weise, Liebes."

      Lucy: "Wenn ich früher gekommen wäre, würden die, die gestorben sind, noch am Leben sein?"
      Aslan:" Wir erfahren niemals, was passiert wäre, aber was passieren wird, das ist etwas ganz anderes."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kiwi ()

    • @Kiwi: Hast du dich mittlerweile getraut, dir Merlin anzusehen?

      Als Merlin damals im auf Super RTL ursprünglich ausgestrahlt wurde, hatte ich versucht es regelmäßig zu schauen, aber leider ist es dann irgendwann untergegangen.
      Vor zwei(?) Jahren hab ich dann das Ganze von vorne bis hinten auf Englisch geschaut und ich denke, ich würde sie zu einer meiner Lieblingsserien zählen.

      Natürlich ist nicht alles perfekt. Es ist eine Fernseh-Produktion, die halt nur ein begrenztes Budget hat, aber ich fühlte mich dennoch gut in die Welt von Camelot hineinversetzt.
      Es gab auch diverse Stellen, wo der Plot wirklich krampfhaft versuchte, irgendwie der Sage gerecht zu werden oder noch irgendetwas aus dem Hut zauberte, was dann doch nicht mehr so ganz damit übereinstimmte, aber naja, das kann man durchaus als künstlerische Freiheit einer Neuerzählung auffassen. Sie verwenden, ähnlich wie Elementary, nur nicht so drastisch, zwar die Namen einiger Charaktere, aber ihre Beziehungen stimmen nicht immer überein.
      Spoiler anzeigen
      Fängt ja schon damit an, dass Mordred nicht Arthurs Sohn, sondern ein Druiden-Junge ist.

      Abgesehen davon, finde ich die Charaktere als solche, wenn man sich nicht mit ihren Ebenbildern aus den Legenden vergleicht, klasse.
      Colin Morgan bringt so unglaublich viel in die Rolle des Merlin (Irischer Schauspieler, der mit Englischen Akzent einen Walisischen Zauberer spielt ;) ), dass er gleich auf meine Liste der großartigen Schauspieler gekommen ist (seine Filme Parked und The Island sind zu empfehlen, auch wenn letzteres sehr verwirrend sind, aber er spielt, The Fall mit X-Files' Gillian Anderson zeigt noch mal ne ganz andere Seite). Er schafft es unglaublich gut zwischen ulkig, ernst und trockenem Sarkasmus zu wechseln
      Spoiler anzeigen
      und schafft es sogar als Dragoon und Dolma in die Rolle eines "alten" Merlin's zu schlüpfen.

      Eoin Macken als Gwaine war auch großartig und aus dem Charakter hätte so viel werden können, aber leider wurde er dann zum Ende hin ziemlich aufs Abstellgleis gestellt.
      Spoiler anzeigen
      Er hätte neben Lanzelot einer der wenigen sein können, die über Merlin's Fähigkeiten Bescheid wissen und ihn unterstützen, aber sie sind nie weiter darauf eingegangen und auch die großartige Freundschaft zwischen den beiden, hat dann scheinbar nicht mehr existiert.

      Ein paar Entscheidungen und Charaktertode waren seltsam und vielleicht/wahrscheinlich auch unnötig (und sowieso frustrierend), aber da kenne ich mich vielleicht zu wenig mit der Materie an sich aus. Ich finde allerdings, dass das Thema trotzdem gut aufgearbeitet wurde. Man sieht die Konflikte in den meisten Fällen recht gut und sie sind auch nachvollziehbar: Uther vs. Magie, Arthur vs. Magie, Merlin vs. Magische Wesen, Morgana vs. Uther/Arthur, usw.

      Das Finale ist ja unter Fans doch recht umstritten. Einerseits ist es nun mal das, was auch in der Legende passiert.
      Anderseits ist der Weg dahin (sprich ein Großteil der letzten Staffel/n), ziemlich merkwürdig und durch den Epilog viel zu offen.

      Für mich ist die Serie trotzdem großartig und einige der Folgen (Gwaine, The Eye of the Phoenix, Servant of Two Masters, The Changeling, um nur einige zu nennen) könnte ich mir immer wieder anschauen, weil sie die Mischung zwischen Humor und Ernsthaftigkeit widerspiegeln, die diese Serie ausmacht.
      Es macht einfach Spaß den Charakteren beim "Wachsen" zuzusehen, auch wenn man sich irgendwann fragt, wo Camelot immer wieder sein Canon-Fodder bzw. Bandit-Fodder herbekommt...da muss doch Magie im Spiel sein... ;)

      justme schrieb:

      @Nisha: Ja, der alte Mann, er heißt Gaius kann zaubern. Das sieht man in Staffel 5 Folge 4. Dort wurde Merlin von Morgana mit hilfe ihrer Zauberkraft gegen einen Baum geschleudert. Er wird gefunden und Gaius nimmt Kreuter und dann sagt der irgendeinen Zauberspruch und Merlin ist wieder bei Bewusstsein und gesund ;)
      Soweit ich das verstanden habe, war Gaius einer der Zauberer, die überleben durfte, weil er der Magie entsagt (und ich glaube auch andere verraten hat), als Uther seinen Hetzzug begonnen hat. Er gehörte aber zu denen, die es sich mühsam erarbeiten musste und nicht wie Merlin und Morgana damit geboren wurden.
      "Die höchste Form des Glück
      ist ein Leben mit einem gewissen Grad an
      Verrücktheit."
      (Erasmus von Rotterdam)