ArtBox und andere kreative Abo-Boxen

  • Mit Billigkulis, bei denen der Tintenfluss aussetzt?

    Wenn du bei einem BIC keinen Tintenfluss mehr hast, läuft was falsch. BIC sind dafür bekannt, dass das so gut wie nie passiert! :D


    Ok, Spaß und Neckerei bei Seite... schade, dass dir die Box nicht zusagt. Ich verfolge sie ja auch über Youtube und wunder mich ebenfalls, was da teilweise an Zeug drin ist. Die DVD Marker im Oktober waren echt ein Highlight... :sarcasm: Die hatten da mal nichts drin verloren XD
    Im großen und ganzem mag ich sie persönlich sehr und würde sie mir selbst auch gerne kaufen, aber ich nutze weder Paypal noch Kredit Karte... Allerdings würde ich von Anfang an eher auf die "Überraschung" setzen und mich über die kleinen echten Highliths freuen, die ab und zu drin sind.
    Die Box hat so viel Potenzial, nutzt es aber nicht aus. Schade.

    (Neues Bild kommt iwann)

    Genesis: Sie ist Azathoth, das amorphe Chaos in der zentralen Leere
    Josh: Meine Prophetin!

  • Leute, ich habe ein neues Opfer gefunden! Und natürlich werde ich es für euch auf Herz Nieren prüfen. Denn wie ihr wisst, kann ich echt gnadenlos werden, wenn es um mein allerliebstes Zeichnen und Malen geht *g*


    Durch unsere Jennagon bin ich auf die Abobox von https://upcrate.degestoßen. Das Prinzip ist genau dasselbe wie bei den ganzen anderen Boxen auch, deswegen halte ich mich an dieser Stelle sehr kurz: Man schließt ein Abo ab und bekommt jeden Monat ein Paket voller Zeichen- und Malprodukten. Je länger der Abozeitraum läuft, desto mehr Rabatt bekommt man. Eine Box kostet 22 Euro, Versand kommt zumindest innerhalb von Deutschland nicht dazu. Damit liegt die Upcratebox preislich auf demselben Level wie die ScrawlrBox.
    Wie die Endung der Website von Upcrate verrät, kommt die Box aus Deutschland. Genauer gesagt aus Hamburg. Das heißt, die ewig langen Versandzeiten, die ich von der ScrawlrBox kenne, sind hier erstmals nicht zu befürchten.


    Meine erste Box werde ich in ein oder zwei Wochen bekommen. Ich muss allerdings sagen, dass ich bereits jetzt schon ein klein wenig skeptisch bin. Denn auf der Website wird wirklich ein Haufen Kram versprochen, der sich in der Box befinden soll. Schenke ich dem Beispielfoto auf der Startseite Glauben, dann ist das definitiv mehr, als ich von anderen dieser Boxen gewohnt bin – Paletteful Packs einmal ausgeklammert. Neben dem eigentlichen Zeichenkram, sollen auch noch sogenannte Goodies enthalten sein. Dazu Sticker, Bilder von anderen Zeichnern... . Das finde ich eine prima Sache. Aber da ich schon die ein oder andere schlechte Erfahrung gemacht habe, befürchte ich, dass aufgrund der Menge die Qualität der Produkte leiden könnte (!! könnte !!) oder aber die Box sich nicht auf Dauer für den Preis von 22€ hält.
    Das wird sich allerdings zeigen. Ich bin jedenfalls gespannt auf mein erstes Upcrate :D

  • Das erste Upcrate ist bei mir angekommen, also los geht’s:


    Wie die anderen Boxen auch, kommt das Upcrate in einem kleinen Pappkarton im A5 Format an. Was auf Anhieb erkennbar ist: Das Design insgesamt ist meiner Meinung nach liebevoller gestaltet, als bei den anderen Boxen, die ich bisher ausprobiert habe. Als Oberthema haben sich die Macher des Upcrate nämlich Piraten ausgewählt. So kommt die Box beispielsweise von „Captain Crate“, es wird in Piratenslang geschrieben und der Karton ist wie eine kleine Schatzkiste gestaltet.


    Insgesamt sehr niedlich und lustig, finde ich ^^ Vorn auf der Lasche ist ein kleines Schloss aufgedruckt und die „Scharniere“ auf den kurzen Kanten des Kartons ist praktisch das Paketband, dass den Karton verschließt. Ein rund um tolles Design, wenn ihr mich fragt!
    Aber es kommt ja nicht auf das Äußere an, sondern auf den Inhalt. Und der ist genauso mit Liebe zum Detail verpackt.


    Im Deckel ist eine Kurzanleitung eingeklebt, wie man sich über die sozialen Medien austauschen, sich ein Tutorial ansehen und an einem Gewinnspiel teilnehmen kann. Ich als Ordnungsfreak finde besonders toll, dass nichts einfach lose im Karton herumfliegt (das musste ich ja schon anders erleben...). Das Zeichenmaterial ist mit bunten Seidenpapier eingeschlagen und die Beschreibungen, Sticker und Postkarten sind in einem durchsichtigen Briefumschlag gesammelt.
    Lustiger Funfact: Die Postkarte ist an das Bild angepasst. Oben seht ihr Wasserlilien auf dem Druck und diese verzieren auch das Upcrate-Logo auf der Postkarte:


    Man merkt, dass da echt Mühe dahinter steckt.


    So, aber was ist denn nun mit dem Zeichenkram??? Kurz gesagt: Es ist viel.
    Echt viel.


    Nicht nur die vielen Stifte, auch das Papier ist reichlich beigelegt. Von der ArtBox und ScrawlrBox bin ich maximal zwei bis drei Bögen Papierproben gewöhnt. Das Upcrate gibt uns acht! Acht!!
    Natürlich gibt es ein Challengethema und dieses lautet für dieses Monat „Art of the sea“. Passend dazu ist der Inhalt auf Wasserfarben ausgelegt. Im einzelnen haben wir:
    - vier GraphMaster Aquarell Brush Pens – Übrigens: Beim recherchieren der Preise bin ich darauf gestoßen, dass die Firma „GraphMaster“ zum selben Menschen gehört, wie die Upcratebox :hmm: Das ist clever und praktisch zugleich, die eigenen Produkte auf diesem Wege den Markt bekannt zu machen ^^
    - einen Faber-Castell 9000 Bleistift in 2B,
    - einen Koh-I-Noor 8800 Gioconda Aquarellbleistift in 4B,
    - einen Koh-I-Noor 1900 Bleistift Toison D'Or in HB,
    - einen Anspitzer und Radierer von Staedtler – das hab ich irgendwie erwartet, weil die Box aus Deutschland kommt ^^
    - einen Pinsel in der Größe 2 von Lefranc & Bourgeois (nein, ich versuche diesen Namen nicht auszusprechen) aus Ponyhaar,
    - einen Wassertankpinsel,
    - 8 (!) Bögen Mixed Media Papier von Reflex und
    - 12 (!!!) MGA Clean Color Soft Brushpens. 12 Stück!


    Ich kann mich nicht erinnern, bei den anderen Boxen jemals so viel Kram aufgelistet zu haben :hmm: Achso: Natürlich gibt es auch das versprochene Goddie – ein kleiner Radiergummi in Sandwichform. Sehr niedlich xD


    Okay, so weit, so gut. Aber ist der Inhalt das Geld wert, dass ich für die Box bezahlt habe? Ehrlich gesagt, bin ich schlichtweg überfordert. Bestimmt sind meine Preisrecherchen nicht mega tiefgründig, allerdings sollte das an dieser Stelle auch keine Marktforschung werden. Das wäre wohl aber notwendig, um eine aussagekräftige Preisliste zu erstellen.
    Es ist so, dass ich die MGA Clean Color Soft Brushpens gar nicht erst über Google finden konnte...? Ich kann deshalb nicht sagen, wie viel diese Stifte tatsächlich wert sind. Bei dem Pinsel habe ich überhaupt keine Ahnung, was los ist oO Ich finde ihn für 0,40 Euro aber auch für 13 und generell WTF? Der Wassertankpinsel wird als Eigenmarke von Upcrate ausgewiesen und ist daher auch nicht nachvollziehbar. Die Graphmaster habe ich nicht einzeln oder im vierer Set gefunden, aber mir wurden andere Sets mit einem Stückpreis von 1,24 Euro je Stift angeboten. Macht bei vier Stiften 4,96 Euro. Das Papier meine ich gefunden zu haben, sicher bin ich mir jedoch nicht, mit 11 Euro für 30 Blatt, wären runtergebrochen also 2,94 Euro für das Papier.
    Den Koh-I-Noor 1900 Bleistift Toison D'Or bekommt man für 0,55 Euro, den Gioconda Aquarellbleistift für 1,70 Euro und den Faber-Castell Bleistift ab 1,40 Euro. Für die Bleistifte kommen wir daher auf insgesamt 3,65 Euro.
    Den Radiergummi bekommt man in Deutschland in fast jedem Geschäft. Online war das günstigste Angebot gerade 0,74 Euro. Den Spitzer habe ich für einen Euro gefunden.
    Effektiv kann ich also nur einen Wert von 13,29 Euro nachvollziehen oO Die verbleibenden 9 Euro (rund) müssen daher in den MGA Clean Color Soft Brushpens, dem Wassertankpinsel und dem Ponyhaarpinsel stecken. Das kommt auf jeden Fall hin, so ist es nicht. Ich denke, meine 22 Euro sind definitiv abgedeckt. Nur kann ich die Einzelpreise absolut nicht nachvollziehen, würde ich mir etwas von den Produkten nachbestellen wollen :pardon:


    Was halte ich insgesamt vom ersten Upcrate? Ich kann nichts negatives über die Box sagen. Der Inhalt ist aufeinander abgestimmt, es wurde sich sehr sehr viel Mühe gegeben und quantitativ wird ordentlich etwas vorgelegt. Was ich der Vollständigkeit wegen noch rein gepackt hätte, wäre ein Tuschestift für Outlines (nicht, dass ich nicht schon genug davon hätte). Allerdings interpretiere ich die Beschreibung des Inhalts so, dass der weiche Bleistift als Alternative dazu gedacht ist. Soll mir also recht sein :D
    Mein erster Eindruck ist also sehr gut. Ich bin gespannt, ob er sich mit der Zeit bestätigen wird ^^

  • Vor ein paar Minuten hat mich der Postbote aus meinem Mittagsschlaf gerissen und mir das Upcrate für den Monat Oktober vorbeigebracht. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet und dementsprechend bin ich gerade ein bisschen schlecht vorbereitet. Heißt, ihr müsst euch heute mit der unterirdischen Bildqualität meiner Handykamera begnügen ^^


    Wie schon beim letzten Mal ist das Upcrate liebevoll verpackt. Passend zu Halloween, ist das Upcrate dieses Mal entsprechend herbstlich-gruselig angehaucht. Das Zeichenmaterial ist in orangefarbenes Seidenpapier verpackt – welches ich euch allerdings nicht mehr zeigen kann, weil meine Mama es sofort für ihre Bastelprojekte beansprucht und entführt hat – und spooky Kleinkram schwirrt im Karton herum: Sticker und süße Halloweenkürbisse! Sehr, sehr süß C:


    Zuerst zeige ich euch den ganzen Inhalt auf einem Bild:


    Und ich kann mir nicht helfen, aber der eine Kürbis erinnert mich an @Asni :hmm: Fragt mich bitte nicht, warum.


    Oh, und der Vollständigkeit wegen: Der Fledermaussticker (süß! X3 ) kam in Begleitung von Glitzersternchen, die sich aber ebenfalls meine Mama gerabt hat.
    Funfact: Ob man Kürbisse im Paket hat, Geister oder Totenköpfe variiert von Box zu Box!


    Schon bevor ich das Paket mit den Stiften aufgemacht habe, konnte ich meiner Mama prophezeien: „Da sind Alkoholmarker drin.“ Woran ich das erkannt habe? Am Papier natürlich xD Und ich habe Recht behalten. Folgendes Material ist enthalten:
    - ein Stabilo Othello Bleistift in 3H,
    - ein Radiergummi von Koh-I-Noor Hardtmuth,
    - ein Pentel Hybrid Gel Grip K118 – Ich glaube, so einen habe ich aus einer anderen Abobox bereits, aber so langsam verliere ich die Übersicht bei den ganzen weißen Gelstiften, mit denen ich beworfen werde xD
    - ein 12er Set Alkoholmarker von Graphmaster – Ihr erinnert euch: Das ist die Marke, in deren Impressum dasselbe Menschlein steht, wie in dem des Upcrates 8)
    - zusätzlich 5 weitere Alkoholmarker von Graphmaster in anderen Farben,
    - ein Sakura Micron Pigma. Tuschestifte gehen halt immer!
    - 10 (!!) Bögen Marker Papier von Upcrate selbst.


    An dieser Stelle kann ich mir eine Preisliste sparen. Aus meiner Erfahrung heraus weiß ich, dass die Alkoholmarker locker den Grundpreis des Upcrate übersteigen :thumbup:


    Insgesamt ist dieses Upcrate (wie schon beim letzten Mal) eine rundum runde Sache. Der Inhalt ist perfekt aufeinander abgestimmt. Mir wird alles geboten, mit dem ich ein vollständiges Motiv von vorn bis hinten umsetzen kann. Und die Kürbisse! Awww! Ehrlich, mit fällt nichts ein, was ich an der Box kritisieren sollte. Vor allem die Liebe zum Detail finde ich einfach großartig. Auf der beigelegten Beschreibung seilt sich sogar eine kleine Spinne herab. Hihi! So niedlich!


    Zusammengefasst: Auch das zweite Upcrate ist weit davon entfernt, mich zu enttäuschen :thumbsup: Klasse!