• Name:
    Sie lässt sich Kytha nennen. Ihren echten Namen hat sie mit 16 Abgelegt.


    Alter:
    22. Sie hat aber schon viel Lebenserfahrung und sieht etwas älter aus. Mehr wie ende 20, anfang 30.


    Geschlecht:
    Ziemlich eindeutig Weiblich xD
    Eine Kämpferin, kein Püppchen. Aber auch sie hegt den Wunsch nach Kinder und kann sanft sein, wenn die Situation es erlaubt. Meistens verlangt das Leben von ihr kühl und unnahbar zu sein. Sie wurde schon als "Tomboy" oder "Machoweib" bezeichnet, aber das passt nicht ganz. Sie ist einfach eine starke Frau.


    Rasse:
    Mensch (Mischling)
    Sie hat Dämonisches und Hexen Blut in sich.


    Klasse:
    Söldnerin. Waldläuferin... Überlebenskünstlerin. Einsamer Wolf.


    Herkunft:
    Kytha ist in Altea aufgewachsen, ein mittelgroßes Fischerdorf.
    Die Region ist südlich, mit mildem bis warmen Klima.
    Altea liegt auf einen Kleinen Berg. Sie erinnert sich daran, wie immer die erste der Freundes Gruppe war, die es bis ganz nach oben geschafft hatte.
    Sie liebt den duft der Geranien, die überall in Altea an den Fenstern waren.
    Sie vermisst die Sonnenuntergänge. Ganz oben auf dem Berg ist eine kleine Kirche und ein großer Platz. Dort hat sie sich immer hingesetzt und hat das Meer bewundert, ehe sie mit Ihrer besten Freundin runterlief um am Ufer am Lagerfeuer zu feiern.
    Es waren friedliche Zeiten.
    Lange, heiße Sommer und ruhige, milde Winter.
    Viele Frauen hier sind Hexen, die mit Kräuterkunde und kleineren Magischen Tricks Reisende und einheimische versorgen.
    Es ist bekannt, dass Kythas Mutter auch eine ist. Sie selbst hat aber scheinbar keine Magischen Kräfte geerbt. Als sich herrausstellt, dass sie sich heilen kann, freuen sich die Eltern, aber es ist im Dorf keine allzu große Sache gewesen.


    Waffen und Ausrüstung:
    Die Kleidung am Leibe, die ersetzt wird, wenn sie Kaputt geht.
    Ihre Kette ist ihr wichtigstes Eigentum. Keiner darf sie anfassen!
    3 Wurfsterne, die sie meistens als Messer benutzt.


    Begleiter:
    Nein. Pferde nur bei bedarf und sie bindet sich nicht an diese Tiere. Sie reist lieber alleine.


    Fähigkeiten:


    Fähigkeit 1: Ausbildung.
    Dank der Ausbildung und der Erfahrung kann mit jeder Waffe umgehen. Das ist ein großer Vorteil, aber gleichzeitig eine Schwachstelle. Schwerter, Speere, Bogen, Stühle, Äste, Fäuste, ein Seil, eine Gabel... alles wird zum Kämpfen benutzt, sie wird immer ein Weg finden sich zu verteidigen. Aber sie hat nie eine gemeistert. Würde man Noten verteilen, wären bei alle Waffen "Ausreichend" bis "Befriedigend", seltener "Gut" und nie ein "Sehr Gut".
    Tavernen Kampf? No Problem!
    Aber ein ehrenhaftes Duell? Schwert gegen Schwert? Da wird sie fast sicher schummeln oder verlieren. Da sie beides nicht gerne tut, lässt sie sich erst garnicht auf "ehrenvolle Duelle" ein.
    Am besten kann sie mit dem Körper kämpfen. Nahkampf, zusammen mit ihren Wurfsternen, die sie dann als Dolche missbraucht.


    Fähigkeit 2: (Hexen) Magie und Dämonin
    Kytha ist schnell. Dank dem dämonischem Blut kann sie schneller reagieren als die meisten Menschen.
    Sie kann sehr schnell rennen, zuschlagen oder arbeiten.
    Sie ist nicht Magie begabt, mit der Ausnahme, dass sie sich heilen kann.
    Sie beschleunigt ihre eigene, natürliche Heilung und untestützt dies Magisch.
    Wunden, die bei anderen tödlich wären (wegen Blutverlust) machen ihr keine Probleme. Sie altert aber exponentiell mit der Beschleunigung.


    Beispiel:
    Wunde brauch 01Tag zum heilen: Sie heilt es in 1h, altert aber um 1 vollen Tag.
    Wunde brauch 14 Tage zum heilen: Sie heilt es in 1h, altert aber nicht nur 14 Tage, sondern 6-8 Wochen!


    Wie das genau funktioniert weiß sie nicht, weswegen sie es vermeidet sich zu viel zu heilen. lieber lässt die Wunden natürlich kurieren.
    Wirklich nutzen tut sie es nur in Kämpfen, wenn sie schnell auf die Beine kommen muss um weiter zu machen und zu gewinnen.


    Diese Regel bezieht sich auch darauf, wenn sie schneller rennt als es normal wäre. Umso schneller sie etwas macht, desto älter wird sie.


    Von der Dämonischen Seite hat sie Robustheit geerbt, wodurch sie ein paar Schläge mehr einstecken kann, ohne sich heilen zu müssen.


    Eine Macke:
    Sie fällt gerne Klippen runter...
    Natürlich nicht gerne. Aber sie tut es, immer wieder. Klippen, Bühnen, oder auch einfach mal aus dem Bett.


    Aussehen:
    Weiblich, sehr durchtrainiert.
    Hübsch, aber eine zu markante Nase um als "wunderschön" durchzugehen. Rassig.
    Früher kannte man sie wegen den extrem langen, schwarzen Haaren, zur Zeit sind diese aber kurzgeschnitten. Kürzer, als bei den meisten Männern.
    Die Augen sind auch schwarz (dunkelblau)


    1,70 groß, sportlich. Einige, kleinere Narben überall verteilt, nichts was auf den ersten Blick auffällt.


    Sie trägt grundsätzlich praktische Sachen. Früher eher aufreizend, diese Zeiten sind aber vorbei. Nun trägt sie ein Rüstung aus leichten, dunklen Leder. Beweglich, fängt Schläge dezent ab, körperbetont aber eben nicht aufreizend.
    Nicht so starr und schwer wie eine Rüstung aus Eisen, Kupfer oder sonstige Metalle.


    Persönlichkeit:
    Früher war sie offen, verspielt und fröhlich, bis sie ihren Freund kennen lernte.
    Er erzog sie zur Kämpferin. Sie hatte spaß daran, aber wurde ernster und anderen gegenüber bissig und hochgradig arrogant.
    Bis ihr Freund starb und alle restliche Freude mitnahm.
    Antrieb: Sie lebt nur, weil ihr Freund sich für sie geopfert hat. Würde sie sich umbringen, wäre sein Opfer umsonst gewesen. Kein besonderer Edler Grund, aber es hält sie am Leben. Da sie keine Lust auf tiefere freundschaften hat, reist sie viel.
    Sie ist kalt, aber nicht grausam. Pragmatikerin.


    Es ist nicht unmöglich, sie lachen zu sehen: wenn sie gute Laune hat, kann sie auch Witze machen.
    Aber sie wird niemanden an sich ranlassen, weder körperlich, noch emotional.
    Früher wollte sie immer Kinder haben. Da sie nun keine Partnerschaften mehr eingeht, wird sich dieser Wunsch wohl nie erfüllen. Sie mag Kinder sehr gerne, zeigt es aber nicht zu oft, um nicht als schwach zu gelten.


    Sie stößt alle von sich, weil sie, wenn sie mal Jemanden wirklich gern hat, ihn nicht verlieren möchte. Dessen ist sie sich bestens bewusst. Sie mag liebe, reine Menschen die in allem das Gute sehen. So Jemand sollte beschützt werden, denn die Welt ist grausam und macht keine Ausnahmen. Aber sie wurde zur Härte erzogen und sie fühlt sich wohl, wenn sie Niemanden um sich hat. Sie ist wirklich gerne alleine.
    Sie würde eher einer einzelnen, netten Person helfen als einer gemischten Gruppe. Wenn sie einen schlechte Tag hat, hilft sie aber niemanden.


    Kytha hat auch kein Problem damit zu stehlen oder zu töten, wenn es ihr dienlich ist. Sie tut, was sie muss um zu überleben.


    Mag:
    - Liebe, ehrliche Menschen
    - Ihre Freiheit
    - Sonnen auf- und untergänge
    - Kaltes Wasser
    - Bunte Fische
    - Die Kette, die sie von Kaitou hat
    - Kinder


    Mag nicht:
    - Dumme, Egoistische Menschen
    - Lügner.
    - Eingebildete Menschen
    - Fettsäcke oder faule Menschen
    - Gemeine, grausame Menschen...
    - Menschen?
    - Verzogene Kinder
    - Mücken, Flöhe, Zecken


    Geschichte:


    Hintergrund Info, die andere Figuren nahezu unmöglich wissen können:


    Geboren in Altea (Fischer- und Turistendorf)
    Einer ihrer Großväter war ein Dämon. Er schwängerte ihnre Großmutter und ließ sich danach nie wieder blicken. Die Frau gebahr ein Sohn, der wiederrum eine Hexe heiratete. Er mochte am liebsten Fleisch, konnte gut in der Dunkelheit sehen und war sehr stark, aber es gab keine wirklich deutlichen Hinweise darauf, das er zur hälfte ein Dämon war. Die Alteaner hielten ihn immer für einen Menschen, da seine Mutter behauptete sie wäre von einem Seemann geschwängert worden, in einer heißen Juli Nacht. Sie erzählte es ihrem Sohn als er 12 Sommer alt war, und er erzählte es wiederrum seinen Kindern als sie 12 wurden.
    Kytha hat eine ältere Schwester und ein jüngeren Bruder, Eltern die sich und ihre Kinder liebten. Eine glückliche Familie.
    Sie lernte schreiben und lesen, hatte Freunde.
    Eine "Hexen Ausbildung" bekahm sie nicht, da sie so gut wie keine magischen Fähigkeiten besaß.
    Hexen galten dort als recht normaler Beruf, wie Zahnärtze oder Kinderärzte.
    Mit 12 erzählte ihr Vater ihr, dass sie zu 1/4 Dämonin war. Sie bewahrte dieses Geheimnis. (Erst Kaitou erzählte sie, ein paar Jahre später, davon.)
    Mit 13 traf sie den 8 Jahre älteren Söldner Kaitou und verliebte sich sofort in seine kühle und starke Aura. Obwohl ihr geraten wurde, sich von ihm fern zu halten, stalkte sie ihn.
    Kurz nach ihrem 14. Geburtstag, rettete sie Kaitou, indem sie seinem Feind von hinten ermordete, ehe dieser Kaitou den Gnadenstoß geben konnte. Darauf hin wurden sie ein Paar.
    Kaitou zog weiter und gab Kytha das Ultimatum, mitzugehen oder zu bleiben. Sie verließ über Nacht Familie, Freunde und Heimat.


    Die Nächsten 2 Jahre waren schwer. Kaitou behandelte sie nicht gut, schlug sie und wurde sehr Besitz ergreifend. Aber er brachte ihr auch bei, zu überleben. Unfair Kämpfen, siegreich sein. In der Wildnis überleben, Menschen und Tiere töten. Er war ein Dreckskerl, aber sie liebte ihn abgöttisch. Er bewies ihr, auf seine Art, dass er sie auch liebte. Ihr war es egal, dass er sie als sein Eigentum ansah. So wollte sie es. Es gab viele Feinde, viele Kämpfe. Meistens waren es aber nur intrigen die unblutig endeten.
    Als Kind hatte sich nie gezeigt, dass sie zu 1/4 Dämonin war, außer in der Tatsache, dass sie Fleisch sehr gerne mochte. Während ihrer Ausbildung bei Kaitou und den ersten Gefechten merkte sie, dass sie auch ohne Magie zu benutzen robuster und vor allem schneller war.
    Sie konnte viel mehr einstecken, ohne sich heilen zu müssen.


    Ab hier könnten andere Figuren von gehört haben:


    Als sie 16 wurde überrannte der König Godrick ihr Land. Er heuerte starke Hexen an und stachelte sie an, besonders grausam zu sein. Es war ein Wettbewerb: Die Grausamsten 3 sollen an seiner Seite regieren.
    Auch Kytha erhielt eine Einladung, lehnte aber ab. Erstens, weil sie der Meinung war, ihre magischen Fähigkeiten würden nie mit der einer "echten" Hexe standhalten, aber vor allem weil sie sich niemanden außer Kaitou unterordnen würde.


    Sie und Kaitou kämpften darauf hin gegen die Hexen und dessen Gefolgsleute. Oder einfach jedem, der sie nervte.
    Sie wurden berühmt und gefürchtet als das "K2-Paar"
    Dieser wurde ihnen von einer adligen Tochter gegeben. Kaitou, Kytha. Sie fand, dass der Name passte und dieser verbreitete sich wie ein Lauffeuer.


    Als sie kurz davor war, 19 zu werden, kämpften sie gegen eine zu starke Gegnerin: Elena. Sie wollte Kytha töten, aber Kaitou warf sich davor. Elena verhönte Kytha und ließ sie leben, damit sie auf ewig leiden würde. Kytha schwörte Rache.


    Sie Kämpfte alleine weiter. Nach zwei Jahren verbündete sie sich mit einer Gruppe Rebellen (Oder eher, die Gruppe schloß sich ihr an xD).


    Sie verloren eine große Schlacht gegen den König. Es müsste nicht das Ende sein, aber Kytha wollte nicht mehr kämpfen. Elena war tot und der grausame König Godrick war nie ihr Problem. Da sie ihre Rache hatte, schnitt sie sich die Haare kurz und wanderte in ein anderes Land aus. Dass sie zum Teil eine Hexe war, verschwieg sie. Sie wollte keine nervigen fragen beantworten und sie hatte ja auch nie eine Ausbildung in der Richtung genoßen.


    Heute:
    Kytha reist alleine. Sie sucht nach Schätzen und verkauft diese.
    Alternativ kann sie auch jagen und das Wild essen oder verkaufen. Dazu fehlt ihr meistens aber die Lust.


    Aufträge nimmt sie ungerne an, da sie sich lieber selbst versorgt. Wenn sie mal nach einem sucht, hat sie nur sehr wenige moralische bedenken. Sie würde zwar grundsätzlich keine Schwächeren schikanieren, oder in einem Team arbeiten. Ausnahmen macht sie aber, wenn die Bezahlung gut ist und sie das Gold dringend brauch oder sonstige Faktoren dafür sprechen würden.


    Hat sie längere Zeit Pech, scheut sie auch nicht davor, zu klauen oder Jemanden umzubringen der Gold hat. Zwar ist es ihr lieber, für Gegenleistungen zu bezahlen, aber sie würde alles tun um weiterzuleben.
    Jahrelang gab es eine Ausnahme: Keiner durfte ihren Körper berühren, da dieser, für sie, noch immer Kaitou gehörte. Weil er lange Haare mochte, ließ sie ihre Haare auch nach seinem Tod weiterwachsen. Die Haare sind nun ab, da ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Mit anderen zu schlafen mag sie dennoch nicht, weil sie grundsätzlich niemand so nah an sich ranlassen möchte.



    Bilder:


    (Die Markante Nase muss ich noch üben xD
    Sie hat zwar kein riesen Zinken, aber auf den Bildern sieht die Nase doch zu "normal" und "hübsch" aus....)



    (Neues Bild kommt iwann)

    Genesis: Sie ist Azathoth, das amorphe Chaos in der zentralen Leere
    Josh: Meine Prophetin!

    8 Mal editiert, zuletzt von Aztiluth ()

  • Hey Aztiluth


    Zunächst einmal muss ich dich bitten, dich für das RPG auf die einzelnen Punkte festzulegen. Beispielsweise, ob sie ein Mensch ist oder wie alt sie ist.
    Der Charakterbogen muss dem späteren Charakter entsprechen. Er muss zumindest das enthalten, was der Charakter bereits über sich selbst weiß. Hast du schon jetzt Dinge im Kopf, die du hier noch nicht veröffentlichen willst, die dein Charakter aber zu Beginn schon weiß oder die er zwar noch nicht kennt, bei denen du dir aber schon sicher bist, so kennzeichne diese Stellen mit ? und schicke mir die jeweiligen Informationen, damit ich sie
    überprüfen kann.
    Kommt es zu Veränderungen im RPG oder werden Geheimnisse bezüglich deines Charakters offenbar, die auch dieser zuvor nicht kannte, dann musst du mir spätestens dann eine PN schreiben, damit ich sie absegnen kann, bevor der Charakterbogen aktualisiert wird.
    Willst du sie beispielsweise als Mensch antreten lassen und später kommt heraus, dass sie doch eine Halbdämonin ist, so kannst du eine der beiden beschriebenen Möglichkeiten nutzen.


    Alles weitere klären wir dann, wenn du dich für eine Variation deines Charakters entschieden hast.


    LG TiKa

    Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.


    Aldous Huxley

  • Das passiert, wenn ich zu übereifrig bin und Texte losschicke, ohne eine Nacht darüber geschlafen zu haben :rofl:
    Der Text wurde überarbeitet. Kytha hat nun geklärte Verhältnisse xD
    Außerdem hab ich versucht, die Fähigkeiten logischer zu erklären ^^


    (Neues Bild kommt iwann)

    Genesis: Sie ist Azathoth, das amorphe Chaos in der zentralen Leere
    Josh: Meine Prophetin!

  • Hey Aztiluth


    Zuerst solltest du die Herkunft überarbeiten. Ein paar mehr Details zu ihrem Aufwachsort wären schön. Jeder hat irgendwelche Erinnerungen an seine Heimat ;).


    Die Persönlichkeit ist eigentlich schon ziemlich gut zusammengefasst. Jedoch fehlen mir ein paar Kleinigkeiten wie ihr Antrieb. Außerdem könntest du das ganze noch etwas vielschichtiger gestalten. Was findet sie sympathisch, was regt sie auf. Was könnte sie vielleicht trotzdem für eine andere Person erwärmen, falls es da etwas gibt. Gibt es irgendwelche Konflikte oder Auswirkungen im Zusammenhang mit ihrem Hexen- bzw. Dämonenblut. Da man es ihr scheinbar nicht wirklich ansieht, wurde sie wahrscheinlich nie ausgegrenzt. Gibt es andere Dinge, weshalb sie sich irgendwie anders fühlt?


    Bei der Geschichte fehlt mir ebenfalls eine Erwähnung ihres Hexen- bzw. Dämonenblutes. Gibt es eine Geschichte zu dem Namen K2-Paar? Wo befindet Sie sich zu Beginn des RPGs. Gibt es noch irgendetwas aus ihrer Kindheit.


    LG TiKa444

    Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.


    Aldous Huxley

  • Schon sehr gut, doch es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten.
    Bei der Herkunft schreibst du von ihrem Hexen- bzw. Dämonenblut, bei der Geschichte erwähnst du es jedoch weiterhin nicht.
    Was ich ganz vergessen habe: Wovon lebt sie. Reist sie einfach durch die Welt und besucht Städte oder einfach nur Landstriche, während sie Jagd und die Natur sie versorgt? Nimmt sie Aufträge an (Stichwort: Söldnerin) und wenn ja: Hat sie irgendwelche Skrupel.


    LG TiKa444

    Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.


    Aldous Huxley

  • Soweit alles gut :thumbsup: .
    Nur eine letzte Sache. Meinst du mit robuster ihre Heilfertigkeit oder ist sie generell robuster als normale Menschen. Falls zweiteres zutrifft bitte noch bei den Fähigkeiten erwähnen.


    Außerdem müsstest du noch alles rote schwarz machen, die Sternchen entfernen und den Edit-Hinweis ganz am Ende entfernen. Dies war zwar alles sehr hilfreich für mich und ich bedanke mich dafür, doch zur Freigabe braucht der Chars eine einheitliche Form.


    LG TiKa444

    Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.


    Aldous Huxley

  • Bei den Fähigkeiten hab ich folgendes hinzugefügt:

    Von der Dämonischen Seite hat sie Robustheit geerbt, wodurch sie ein paar Schläge mehr einstecken kann, ohne sich heilen zu müssen.

    Und bei der Geschichte noch diesen Satz:

    Sie konnte viel mehr einstecken, ohne sich heilen zu müssen.

    Außerdem ist überall das Rot weg, ebenso wie die ** und die Edits :3

    (Neues Bild kommt iwann)

    Genesis: Sie ist Azathoth, das amorphe Chaos in der zentralen Leere
    Josh: Meine Prophetin!