Mephi stellt sich vor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mephi stellt sich vor

      Hallo,

      Ich bin Mephistoria. Das ist mittlerweile mein Autorenname.

      Ich bin 22 Jahre alt und schon seit dem ich 16 bin schreibe ich. Angefangen hat alles mit einem Fantasywerk. Ich habe eine Leidenschaft für J.R.R. Tolkien.

      Mit 19 habe ich mich dann der Erotischen Schreiberei gewidmet. Nun schreibe ich Urban Fantasy mit Erotischen Elementen. Auch bin ich im BDSM Bereich zugange. Es ist auch sehr Gewaltlastig. ( Ich bitte euch da um Verständnis!! Es muss so sein wie es ist. Ich habe keine Welt aus Zuckerwatte!! Siehe den PS)

      Meine Persönlichkeit ist schüchtern, hilfsbereit und ich habe ein kritisches Auge für gute Texte.

      Leider mache ich immer noch viele Fehler, was der Betriebsblindheit des Autors zu verschulden ist, und brauche die Unterstützung meiner Betaleser, die allerdings immer abspringen, weil ich doch sehr kompliziert schreibe.

      Meine Lieblings Bücher sind zur Zeit Fifty Shades of Grey, alles von Tolkien, Das Zeichen des Vampirs von Susanne Hubberat.

      Ich interessiere mich im Zuge der Arbeit für meine Welt Mitternachtsleben, für die französische Revulotion, den zweiten Weltkrieg, Indianer und andere Themen.

      Ich liebe Vampire.

      Lg Mephistoria

      Hoffe auf eine Gute Aufnahme.

      PS Meine Texte sind teils Fiktion und teils von Gefühl und Erfahrungen her Biographisch
    • Hallo,

      schön dich kennenzulernen :D
      (Tolkien hat was, da muss ich dir Recht geben!)

      Die Entwicklung deiner Schreiberei klingt auch sehr interessant!
      Darf man fragen, wie du zur erotischen Sparte gelangt bist?

      Und zum Thema Verständnis: Gewaltlastige Geschichten sind doch auch in Ordnung. Gewalt ist genauso Realität wie Erotik oder Liebe, und darüber gibt es auch viele Bücher und Werke. Warum also nicht auch darüber? Ich finde es gut, wenn du deine eigenen Erfahrungen da einbringst und vielleicht auch verarbeitest? Ich kenne dich ja nicht, ich weiß ja nicht, worum es genau geht. *vorsichtig bei dem was sie da schreibt*

      Ich bin mir sicher, wir hier werden dich auf jeden Fall unterstützen.

      Liebe Grüße,
      Blue
      I will do what QUEENS do. I will RULE." - Daenerys Tagaryen

      Mutant (überarbeitete Version)






    • BlueRosesInMyHeart schrieb:

      Die Entwicklung deiner Schreiberei klingt auch sehr interessant!
      Darf man fragen, wie du zur erotischen Sparte gelangt bist?
      Ich bin durch meine eigenes erstes Mal daran geraten. erst war es nur um Erfahrungen zu verarbeiten und Ängste zu bekämpfen und nach dem ich 11 Minuten von Poalo Coehlo und dem SM Teil darin als Hörspiel gehört hatte, habe ich richtig angefangen.



      BlueRosesInMyHeart schrieb:

      Und zum Thema Verständnis: Gewaltlastige Geschichten sind doch auch in Ordnung. Gewalt ist genauso Realität wie Erotik oder Liebe, und darüber gibt es auch viele Bücher und Werke. Warum also nicht auch darüber? Ich finde es gut, wenn du deine eigenen Erfahrungen da einbringst und vielleicht auch verarbeitest? Ich kenne dich ja nicht, ich weiß ja nicht, worum es genau geht. *vorsichtig bei dem was sie da schreibt*

      Ich bin mir sicher, wir hier werden dich auf jeden Fall unterstützen.

      Du brauchst nicht Vorsicht zu sein. Ich verkrafte so einiges Ihr werdet es dann schon an meinen Texten sehen. Nur es sind auch Straftaten dabei.

      Danke für die freundliche Aufnahme


      Windweber schrieb:

      Na dann - herzlich willkommen!
      Ein kritisches Auge für gute Texte können wir hier immer brauchen.
      Und Zuckerwattewelten - wer braucht die schon?

      Hihi ja ich schreib nur nicht so oft Kritik.

      Zur Zückerwatte Welt. Wir Menschen kommen ziehmlich schlecht weg, Grins! Aber es sind teilweise Sachen die es bei uns in der realen Welt auch gibt: Zwangsprostition, Kinderpornopraphi, Missbrauch, "Menschenhandel", Fleischhandel, nur bezieht sich dass auf Menschenfleisch und genauso gibt es Bluthandel, der ähnlich wie unser Lebensmittelhandel aussieht. Auch die Rechtssysteme passieren auf dem Normalen Europa. Ich habe mich auch mit der Geschichte der Welt beschäftigt. Jede Parallelgesellschaft der Vampire in den Ländern haben Operhäupter die manchmal aus echten vergangenen Fürstenhäusern stammen. und die meisten Vampirländer haben ihre Monarchien behalten. z. B. gibt es die Vampirzaren in Russland. Die Zarin ist Enkelin der Katharina der Großen. So haben wir in Frankreich auch einen Bourbonen auf dem Thron und ein England eine und einen Stuart. Es sind Ausgedachte Personen die eine Familiäre Verbindung zu den verschiedenen Häusern haben.

      Ich freue mich auf eure Hilfe

      Lg Mephi

      Deku schrieb:

      Bin auch ein großer Fan der Indianer und lasse dir diesen Song als Begrüßung da:
      Na dass trifft sich ja gut. Ich schreibe an einem Indianerroman gerade. Er bezieht sich auf meine Vampirindianer.

      Der Song gefällt mir. Richtig schon Amerikanisch... grins!
    • Ich hab erst gestern ne Szene Geschrieben, wo ein Vampir Indianer einen Weißen abgeschlachtet hat, weil dessen Kinder Cowboy und Indianer gespielt haben und der Vater ihn als R"Rothaut" beschimpft hat.

      Ich finde es spannend die Indianer mal als Überlegen darzustellen. Meine Vampire könnten ohne Probleme ihr Amerika zurückerborn, wenn da nicht unter den Einwanderern, auch Vampire wären.

      Ich arbeite mit Reservaten und einem ausgedachten Stamm samt Sprache.
    • Hallo und herzlich willkommen im Forum, @Mephistoria!

      Deine Entwicklung zum Schreiben klingt in der Tat interessant. Na, ich bin mal auf eine Geschichte von dir gespannt. Indianervampire sind zwar jetzt nicht so meins, aber vielleicht gefällt mir's ja dann doch ;)

      Viel Spaß beim Lesen, Kommentieren, Chatten, Herumstöbern und Zeitvertrödeln!
      Dichterkeit - Eine Form des temporären, ungefährlichen Wahnsinns, der sich dadurch auszeichnet, dass Menschen ohne die Einnahme von Stimulanzien wie Alkohol, Nikotin, Koffein oder Gummibärchen in Vers- und Reimform ohne Zurückhaltung sprechen oder schreiben. Vieles, was sie bei normaler geistiger Verfassung für "nicht witzig" halten würden, empfinden sie während der Dichterkeit für extrem erheiternd und "witzig".
    • Mephistoria schrieb:

      BlueRosesInMyHeart schrieb:

      Die Entwicklung deiner Schreiberei klingt auch sehr interessant!
      Darf man fragen, wie du zur erotischen Sparte gelangt bist?
      Ich bin durch meine eigenes erstes Mal daran geraten. erst war es nur um Erfahrungen zu verarbeiten und Ängste zu bekämpfen und nach dem ich 11 Minuten von Poalo Coehlo und dem SM Teil darin als Hörspiel gehört hatte, habe ich richtig angefangen.


      BlueRosesInMyHeart schrieb:

      Und zum Thema Verständnis: Gewaltlastige Geschichten sind doch auch in Ordnung. Gewalt ist genauso Realität wie Erotik oder Liebe, und darüber gibt es auch viele Bücher und Werke. Warum also nicht auch darüber? Ich finde es gut, wenn du deine eigenen Erfahrungen da einbringst und vielleicht auch verarbeitest? Ich kenne dich ja nicht, ich weiß ja nicht, worum es genau geht. *vorsichtig bei dem was sie da schreibt*

      Ich bin mir sicher, wir hier werden dich auf jeden Fall unterstützen.
      Du brauchst nicht Vorsicht zu sein. Ich verkrafte so einiges Ihr werdet es dann schon an meinen Texten sehen. Nur es sind auch Straftaten dabei.

      Danke für die freundliche Aufnahme

      Windweber schrieb:

      Na dann - herzlich willkommen!
      Ein kritisches Auge für gute Texte können wir hier immer brauchen.
      Und Zuckerwattewelten - wer braucht die schon?


      Ich freue mich auf eure Hilfe

      Lg Mephi
      Gut zu wissen! Dann freue ich mich auch mal auf das, was du so schreibst und bin gespannt, es zu lesen!
      I will do what QUEENS do. I will RULE." - Daenerys Tagaryen

      Mutant (überarbeitete Version)