Die Geschichte Geometriens (Eine humoristische Fantasy-Eskapade)

    • [Kurzgeschichte]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Geschichte Geometriens (Eine humoristische Fantasy-Eskapade)

      ;)



      Die Geschichte Geometriens


      Wir möchten nun berichten von der ausführlich verzeichneten und mehrfach Korrektur gelesenen, altehrwürdigen „Geschichte Geometriens“. Wie ein Werk von solch bezeichnend umfassender Inhaltsgewalt vermuten lässt, behandelt es jene Ära des unsrigen Diesseits, welche das überaus exakte Land Geometrien zu beinhalten bestimmt ward. So verlesen wir sodann das Kapitel „Die Ausradierung“.

      Die Heimat der Quadraner war inzwischen zu ihrem absoluten Nullpunkt geworden. Die Bewirtschaftung der quadratischen Felder war Angelegenheit der Jungquader geworden, deren ehrgeiziges Ziel, ein mündiger Quadraner zu werden, noch in schwer abzuschätzender Distanz verweilte. Man aß die vom planen Ackerboden geernteten Produkte von perfekt quadratischen Tellern aus Numeral, welches die eher vierschrötigen Rhombonen im zentralen Extremalgebirge abbauten. Die konstanten Überfälle aus dem Nachbarland, waren zu einer geradezu trivialen Ereigniskette verknüpft worden.

      Während die einheimischen Quadraner noch die Sattelpunktanhöhe mit der gewohnten, schier übereifrigen Langeweile gegen die barbarischen Cycloiden des östlichen Circusiens verteidigten, drohte eine neue Macht zu approximieren, welche das Ungleichgewicht der Kräfte zu negativieren in der Lage war. Gegen die plumpe Überrolltechnik der Cycloiden konnten sich die stufenfunktionalen Mauern der Quadraner mit absoluter Leichtigkeit behaupten, doch das plötzliche Einsetzen der Tetraederschiffe am westlichen Limes und die anschließende Substitution des beschaulichen Dorfes Tetrig durch das Obermilitärlager Trigoron übertraf die Maximalerwartung Geometriens bei weitem. Der Heerführer Pythagon besiegte mit nur einer singulären Legion Trigonen, ausgestattet mit extrem scharfen Tresshuriken, und zwei mächtigen Tripullisten die komplette Armee der Verteidiger. Im Seefahrervolk der marodierenden Trigonauten fanden die sich technisch überlegen geglaubten Quadraner so schließlich ihren Grenzwert.

      Nachdem die Trigonauten als bewiesen anerkennen mussten, dass sie die Sattelpunktanhöhe aufgrund ihrer extremen Steigung nicht überwinden konnten, teilten sie Geometrien mit den Cycloiden entlang der West-Ost-Mittelsenkrechten unter sich auf.


      Somit wurde ein Gegenbeispiel für eine heutige Existenz Geometriens allgemeingültig erbracht.
      Es geht weiter: Der Oger Magus
      Wird es jemals aufhören? Wortgefechte

      Für alle Terry-Pratchett-Fans:
      "Was mag die Zukunft bringen?"
      "MICH."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bigbadwolf ()

    • Ich dachte mir, ich schreib hier jetzt einfach nen Kommentar drunter, weil noch kein anderer hat :D
      Und dann hab ichs gelesen...
      Ich habe kein Wort verstanden :rofl: :sack:

      Aber im groben und ganzen schein mir, dein Mathelehrer hat dich ein paar mal zu oft mit Geometrischen Formen verprügelt :dash:

      LG von Drag :D
      Nur Verrückte Hier
      Komm Einhorn wir gehen

      :jennagorn:
      Liebe kann Grausam sein (non Fantasy)
      Die Drachen von Karint(High Fantasy)
    • bigbadwolf schrieb:

      Somit wurde der Gegenbeweis für eine heutige Existenz Geometriens allgemeingültig erbracht.
      Geometrie ist also eine Lüge? Oh mein Gott! Du hast mir die Augen geöffnet ;)
      Wirklich eine nette Analogie, der Text hat mir das ein oder andere Kichern entlockt.
      Mit so einem Konzept könnte man bestimmt auch andere Mathematische Formen auf die Schippe nehmen.
      Das wäre interessant zu Lesen :)
      Coole Geschichte ;)

      LG Lion
    • ???
      Also ich habs dann auch nicht so mit den mathematischen Formen und Formeln. Das war schon in der Schule so, hab nie eingesehen wozu ich sowas gebrauchen könnte( grins).......Nein wirklich tut mir echt Leid, aber ich hab davon auch nix kapiert, aber immerhin gelesen. Also werde ich mir die Mühe machen, die Bezeichnungen der Formen bei Google einmal nachzulesen. Schließlich lernt man ja niemals aus.

      LG Renate
    • Also als Mathematikstudent hab ich diesen Text echt genossen :D

      bigbadwolf schrieb:

      Man aß die vom planen Ackerboden geernteten Produkte von perfekt quadratischen Tellern aus Numeral,
      Das Wort Produkt aus dem Mathematischen Kontext so herauszuheben und es dennoch da mitklingen lassen, weil hier einfach ALLES mathematische Anspielungen sind - das ist genial :D

      bigbadwolf schrieb:

      waren zu einer geradezu trivialen Ereigniskette verknüpft worden.
      "Und was dabei herauskommt ist ja trivial, das sieht ja jeder" - mein Dozent wenn er zwei Seiten Nebenrechnung in der Vorlesung überspringen will

      bigbadwolf schrieb:

      Somit wurde der Gegenbeweis für eine heutige Existenz Geometriens allgemeingültig erbracht.
      Gegenbeweis? x) Müsste es nicht ein Widerspruchsbeweis sein, oder ein Beweis durch Gegenbeispiel? Gegenbeweis hab ich noch nicht gehört xD

      "Zweifel sind Verräter, sie rauben uns, was wir gewinnen können, wenn wir nur einen Versuch wagen."

      ~ William Shakespeare








      :fox:


      Besucht meinen Fuchsbau
    • Hm... ich bin etwas zwiegespalten. Einerseits finde ich viele Stellen sehr lustig. Andererseits andere Stellen überhaupt nicht.

      bigbadwolf schrieb:

      die sich technisch überlegen geglaubten Quadraner so schließlich ihren Grenzwert.
      "glaubenden" oder "sich für technisch überlegen haltenden Quadraner", oder?

      bigbadwolf schrieb:

      Sattelpunktanhöhe aufgrund ihrer extremen Steigung nicht überwinden konnten,
      Diese Stelle wollte ich eigentlich scharf kritisieren, weil in Sattelpunkten die Steigung ja 0 ist. Aber dann ist mir doch irgendwie der Witz aufgegangen, das hat mich etwas versöhnt ^^
      Eine Hand wäscht die andere.
    • @Asni Ich bin tatsächlich der Meinung, dass "geglaubten" richtig ist, da es sich um Präteritum handelt. Anders sortiert stünde da: Sie glaubten sich überlegen.

      Schön, dass du was mit Sattelpunkt anfangen konntest. :D

      @Etiam Das war jetzt nicht meine Absicht, jemandem Defizite aufzuzeigen... 8|
      Vielleicht wars ja trotzdem hübsch verquer, hoffe ich mal.
      Es geht weiter: Der Oger Magus
      Wird es jemals aufhören? Wortgefechte

      Für alle Terry-Pratchett-Fans:
      "Was mag die Zukunft bringen?"
      "MICH."
    • @bigbadwolf ich habe eine satte 3- in Mathe letztes Jahr gehabt und war auch noch stolz drauf zu den besten aus dem Kurs zu gehören, weil unser Lehrer echt eine Niete war :rofl:
      Ich habe folglich kaum einen Witz verstanden und musste trotzdem die gesamte Zeit über meine eigene Dummheit grinsen. Scheinbar findet es mein Hirn lustig keine Ahnung von Mathe zu haben :doofy: Immerhin, nach Asnis und Alos Erklärungen hab ich es dann auch gerafft.
      Ich ziehe dann also einmal meinen Hut vor dir :hi1: Keine Ahnung was da steht, aber es klingt schlau. :ugly:
      "Vem har trampat mina svampar ner?!"