Epileptischer Anfall mit Bleistift in der Hand trifft Papier

    • Skadi schrieb:

      Zudem würden dir mit etwas mehr Basiswissen manche "Schusselfehler" nicht passen. Dein Goblinwächter steht der Ausrichtung des Kopfes und seines Oberkörpers halbseitlich nach rechts. Sein Unterleib und die Beine stehen dann aber gerade zum Betrachter hin. Das passt nicht zusammen.
      Oh verdammich ... jetzt wo du es sagst, kann ich es auf dem Bild echt nicht mehr ignorieren xD
      Das Gefühl für die Proportionen wollte ich tatsächlich genau durch so ein Abzeichnen bekommen, bzw mir dabei abschaun, wie man Dinge wie Falten und das ganze realistischer hinbekommt. Um mich in solchen anatomischen Sachen reinzufuchsen, fehlt mir dann wohl leider ein bisschen die Leidenschaft dazu. Ich zeichne eigentlich mehr ohne Plan drauf los und freu mich einfach, wenn man erkennt was es ist :doofy:
      Die Schattierungen werde ich wohl aber mal wirklich anders machen. Ich fand schon davor, dass es auf der Kleidung mit verschmieren irgendwie seltsam aussah :hmm: wobei ich es im Gesicht eigentlich ganz schön fand, gerade beim Zwerg ... ich denk da probier ich noch bisschen rum mit den feinen Strichen wie du meintest.
      Aber vielen dank für die Tipps, wenn sie von einer Großmeisterin wie dir kommen werde ich sie auf jeden Fall beherzigen :hail:

      "Vem har trampat mina svampar ner?!"

      "Spem sine corpore amat, corpus putat esse, quod unda est." - Ovid, Metamorphosen
    • Ein kleiner Waldtroll. Der etwas zu große Kopf ist gewollt, die wieder etwas zu langen Arme und die seltsame ungelenkige Körperhaltung allerdings nicht ... :whistling: Naja war diesmal auch komplett ohne Vorlage aus dem Kopf heraus. Außerdem ist seine linke Hand etwas vermasselt worden, aber ich hatte irgendwann echt die Faxen dicke. Und wenn sich jemand fragt warum die Füße ab sind: Ich hab es versucht, aber nicht aus diesem Winkel :doofy: (noch nicht, mal schaun).
      Ach ja wegen dem Verschmieren ... da ich bei der Strichschattierung dann wohl doch noch ein bisschen Trockenübung brauche ... seht selbst:

      "Vem har trampat mina svampar ner?!"

      "Spem sine corpore amat, corpus putat esse, quod unda est." - Ovid, Metamorphosen
    • Das Gesicht sieht super aus, die große Nase ist dir gut gelungen :D
      Ich mag auch den Schimmer in den Haaren.
      Die Beine an sich sind auch etwas zu klein.

      An sich gefällt mir der Troll echt gut. Er schaut den Pilz so fragend an xD Überlegt er, ob er giftig ist? Oder hofft er, dass er lecker schmeckt? :hmm:


      Genesis: Sie ist Azathoth, das amorphe Chaos in der zentralen Leere
      Josh: Meine Prophetin!
    • Also ich hab keine Ahnung vom Zeichnen, aber ich finde der ist dir gut gelungen :)
      Zur ganzen Aufmachung des Trolls machen sich die langem Arme eigentlich auch ganz gut ^^
      Mir gefällt besonders die Nase und Achtung: der Pilz XD Weiß auch nicht XD ich finde den prima XD

      Wegen den Füßen: Das kann ich verstehen ^^ Füße so finde ich schon schwer und dann auch noch die Haltung ...
      Aber Das sieht so gut aus, die Füße lernst du sicher auch noch :D
      Dreck auf Toast!
    • Der Threadname passt wohl nicht mehr ganz so gut zu dem was jetzt kommt, denn mit Bleistift mach ich eigentlich nur die Vorzeichnung. Für den BK-Unterricht sollen wir ... na, wer errät es? Etwas malen, passend zu einer Thematik rund um den Menschen. Fröhlich und lustig wie ich drauf bin, hab ich mich dazu entschlossen einen zu malen, wie er auf der einen Seite vom Baume baumelt, während auf der anderen Seite eine weitere Person steht und das schöne Wetter genießt.
      Das ganze Bild soll eine Gegenüberstellung von Gegensätzen werden, wo ganz dem Klischee nach die eine Hälfte der Äste kahl ist und die andere dafür grün wie am ersten Tag. Außerdem wollte ich ein bisschen mit den Schatten spielen, sodass die eine Hälfte schön finster ist ... und die andere halt weniger finster. Jaja, so war das. :whistling:
      Bisher hab ich nur die Wurzeln und den Stamm komplett sowie die kahle Hälfte fast fertig. Ich mal ja sonst eigentlich nie mit Farben deshalb ist es von der Schattierung vielleicht nicht unbedingt der Burner, aber bisher läuft es besser als ich es selbst erwartet hätte von daher wollte ich das hier mal zeigen:
      Spoiler anzeigen

      Leider hat die Kamera den Geist aufgegeben und da ich keine Lust hatte das Teil jetzt noch erst aufzuladen, gibt es nur ranzige Handyqualität ... sry :pardon:

      "Vem har trampat mina svampar ner?!"

      "Spem sine corpore amat, corpus putat esse, quod unda est." - Ovid, Metamorphosen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Xarrot ()

    • Die Ferien neigen sich dem Ende zu und ich muss noch einen Haufen für die Schule machen ... :ninja:
      Egal, der Baum ist jetzt, abgesehen vom Blätterwerk bei dem ich mir noch überlegen muss, wie genau ich es jetzt male, fertig. Allerdings muss ich beim mittleren Ast wohl noch ein paar Äste anfügen, das wirkt sonst etwas kahl :hmm:

      "Vem har trampat mina svampar ner?!"

      "Spem sine corpore amat, corpus putat esse, quod unda est." - Ovid, Metamorphosen
    • Sogar mit Pilzen auf dem Kopf. Legga :D
      Seine Nase scheint arg schief, benutzt du Hilfslinien? Die könnten da helfen :hmm: (Obwohl zu dem Kobold-Look ja auch etwas beiträgt :thumbsup: )
      my name is Cow,
      and wen its nite,
      or wen the moon
      is shiyning brite,
      and all the men
      haf gon to bed -
      i stay up late.
      i lik the bred.


      GNU Terry Pratchett
    • @Korus ja die Nase ist doch recht krumm. Also ich zeichne mir eigentlich immer ein Kreuz vor, um drum herum dann ein einigermaßen gleichmäßiges Gesicht aufzubauen. Glücklicherweise kann ich mich bei der Trollfratze da noch rausreden und einfach behaupten, er hat eins auf die Nase bekommen :whistling:

      "Vem har trampat mina svampar ner?!"

      "Spem sine corpore amat, corpus putat esse, quod unda est." - Ovid, Metamorphosen