The Black Ones [Arbeitstitel] (keine englische Geschichte)

  • Jaja, ich hab noch eine zweite Geschichte, an der ich schreibe und die ihr bisher nicht kanntet. Aber ich bin grade eh dabei, sie zu überarbeiten und dachte, das würde gleich passen, um sie euch auch zu zeigen.
    Entgegen des Titels ist die Geschichte nicht auf englisch, also keine Sorge :D Und es ist eine Science- Fiction- Geschichte, mit Zukunft und so. Ich hoffe, sie gefällt euch! Ich hatte mal die Idee dazu und probiere mich einfach mal in diesem Genre aus, daher gern Kritik :) Ich habe bisher zwar nur ein paar Kapitel davon geschrieben, aber ja ^^


    Aber naja, vielleicht findet ihr es einfach raus, bevor ich noch eine Weile überlege, was ich euch über die Geschichte erzählen soll (Prolog+ Kapitel Eins im Anschluss, weil: Prolog ziemlich kurz)


    Prolog:




    Kapitel Eins:




    Ich bin mir noch nicht ganz sicher wegen der Rede, die die gute Frau da hält, ob ich das so lassen kann :hmm:


    Danke schon mal fürs Lesen jedenfalls :)



    Edit: Prolog überarbeitet

  • Hallo @BlueRosesInMyHeart,
    Ich habe mal deine neue Geschichte angefangen ;)
    Zum Prolog:
    Er ist zwar kurz, hat aber trotzdem viel Spannung drin und ich finde das der wirklich ein guter Start ist für das Thema der Geschichte.
    Kapitel 1:
    Dein erstes Kapitel macht neugierig. Ich würde nicht in der Haut der Frau stecken, die so viele Menschen zum Tode verurteilt. Aber so muss das wohl laufen, wenn man seinen Planeten verlassen muss. Für alle wird wohl so schnell kein Platz auf dem neuen planeten sein.


    Aufjedenfall ein sehr guter Einstieg für eine neue Geschichte.
    Gut geschrieben und es lässt sich flüssig lesen. Deine Beschreibungen sind auch sehr gut, man kann sich das super vorstellen.
    Ich werde weiter lesen.


    LG Kathamaus :whistling:

  • @Kathamaus


    Danke, dass du reingelesen hast :D


    Er ist zwar kurz, hat aber trotzdem viel Spannung drin und ich finde das der wirklich ein guter Start ist für das Thema der Geschichte.

    Dankeschön! Ich überlege, ob ich vielleicht noch mehr Beispiele einfügen soll wie mit den Farmern und der alten Frau. Darauf wurde ich nämlich schon mal angesprochen, dass manche das zu wenig gefunden haben. Was meinst du dazu (wenn ich fragen darf)?


    Für alle wird wohl so schnell kein Platz auf dem neuen planeten sein.

    Ne, beim besten Willen nicht :S


    Aufjedenfall ein sehr guter Einstieg für eine neue Geschichte.
    Gut geschrieben und es lässt sich flüssig lesen. Deine Beschreibungen sind auch sehr gut, man kann sich das super vorstellen.

    Gut, das freut mich! :) Und schön, dass du weiterlesen willst :)


    LG
    Blue

    Chaos sagt, Halvars dunkle Seite sei harmlos gegen mich...













  • ja du darfst fragen @BlueRosesInMyHeart.
    Ich würde sagen, dass es tatsächlich vielleicht noch so zwei Beispiele vertragen könnte. Aber mehr muss es dann nicht sein.
    LG Kathamaus ;)

  • Hey @BlueRosesInMyHeart


    Juhu! Ein kurzer Text! Genau das richtige für mich und die letzten paar Minuten in der Arbeit! :P


    Prolog


    Kapitel 1


    Also die Einleitung in die Geschichte ist auf jeden Fall interessant. Ruhig und Gesittet werden diese DNA Tests sicherlich nicht ablaufen :D Bin mal gespannt, wie düster du deine Geschichte gestalten wirst, weil die Grundlage wäre dafür sicherlich da. (und ich lese gerne düster :D)
    Beim Prolog würde ich noch etwas hinzufügen. Evtl. Situationen aus armen, reichen, mächtigen, kranken etc. Da halt die gesamte Menschheit abgedeckt ist, schließlich betrifft es sie ja auch komplett :)


    Gruß
    Rebirz

    Da sitzen sie wieder alle und fressen Eis ... Als wüssten sie nicht, wie ein Bier aufgeht!

  • @Rebirz


    Juhu! Ein kurzer Text! Genau das richtige für mich und die letzten paar Minuten in der Arbeit!

    Schön :D

    Ich hab ja so eine Phobie mit Wiederholungen und ich scheue mich nicht, sie euch spüren zu lassen! Ich würde halt "wippte" oder "wiegte" schreiben. Ich weiß aber auch, dass das Gefutzel auf hohem Niveau ist

    Ne, das ist vollkommen in Ordnung! ^^ Ich überdenke, ob ich das ändere :)

    Gefällt mir. Schöne Idee der Bildschirm des Lebens

    Freut mich, wenns dir gefällt :)

    "Daran"? Habe die Formulierung so noch nie gehört, aber könnte schon stimmen. Ich hätte halt "Die schwarze Hand im silbernen Handschuh" geschrieben.

    Echt? Naja, ich glaube, kann man beides schreiben ^^ Für mich hat sich das einfach stimmig angehört :hmm: Daher dachte ich, das wird schon gehen :D Aber deine Version klingt auch gut :thumbup:

    Beim zweitem mal hätte mir "derart" gefallen. Klingt irgendwie härter, was auch irgendwie zu den Gedanken passen würde.

    Okay, werd ich übernehmen ^^

    Mir gefallen die Namen Kythauriel und Cyneric

    Danke :blush:


    Also die Einleitung in die Geschichte ist auf jeden Fall interessant. Ruhig und Gesittet werden diese DNA Tests sicherlich nicht ablaufen Bin mal gespannt, wie düster du deine Geschichte gestalten wirst, weil die Grundlage wäre dafür sicherlich da. (und ich lese gerne düster :D)
    Beim Prolog würde ich noch etwas hinzufügen. Evtl. Situationen aus armen, reichen, mächtigen, kranken etc. Da halt die gesamte Menschheit abgedeckt ist, schließlich betrifft es sie ja auch komplett

    Danke! Ne, ich glaub auch nicht :D Wie düster, es wird, ob es überhaupt übermäßig düstert wird- keine Ahnung :D Soweit bin ich noch nicht, hab nur ein paar Kapitel geschrieben bisher. Aber sicherlich wird was Düsteres mit drin sein, ich kenn mich ja... :D


    Zum Prolog: Ja, danke. Da hast du recht. Werd ich noch was hinzufügen!

    Chaos sagt, Halvars dunkle Seite sei harmlos gegen mich...













  • Kapitel Zwei:


    Chaos sagt, Halvars dunkle Seite sei harmlos gegen mich...













  • Hey @BlueRosesInMyHeart, schönes neues Kapitel.
    Ich finde das du die Verzweiflung der beiden gut getroffen bzw. Beschrieben hast. Kaya tut mir wirklich leid. Wenn ihr Freund wirklich so besonders ist von der DNA und sie aber nicht... Das macht einen sehr traurig, aber ein bisschen Hoffnung bleibt ja immer.
    Grammatikalisch und rechtschreiblich ist mir jetzt nichts ins Auge gesprungen. Bin dafür aerdings auch nicht die richtigen 8|


    Ich bin gespannt ob die DNA Test friedlich abkaufen werden oder ob es da Krawalle geben wird.
    Warte also gespannt Darauf wie es weiter geht.


    LG Kathamaus ^^

  • Die Idee hinter der Geschichte gefällt mir schon mal ziemlich gut :thumbsup:
    Und das ist ja schon mal ein großer Pluspunkt. Jetzt muss man nur gucken wie man es umsetzt. Einen Nährboden für ne echt spannende und Nervenzerreißende Geschichte hast du aufjedenfall geschaffen.


    Ich geh mal schnell durch, was ich sonst noch so zu sagen hab.


    Prolog:
    Ja, ich würde auch mehrere Perspektiven wählen als nur zwei. So wirkt es irgendwie arm. Hau noch zwei weitere rein, und du hast auch hier nen super Prolog. Und wie schon gesagt, am besten sind die Perspektiven so verschieden wie möglich.


    Kapitel 1:
    Wer kennt sie nicht, die all seits ernannte Führerin der Nationen^^ Gutes Einstiegskapitel. Es fängt sehr gut die Mitte zwischen typischen langsamen Anfangen und direkt reingeworfene Einleitungen. findsch gut ne. Daumen un so.


    Kapitel 2:
    Süßes Pärchen. Gefallen mir. Auch die Beschreibungen. Wobei, ich manchmal das Gefühl hatte, Caleb (geiler Name übrigens) ist mir ein bisschen zu detailiert... aber das ja Geschmackssache.
    Ein bisschen Strange, fand ich dann das mit der reinen DNA. Das würde ich irgendwie anders einstreuen. Oder später.
    ICH würde es glaub ich ganz weglassen, weil die Art und Weise wie man an diese Info kommt erzwungen wirkt. Bevor du das nämlcih erwähnt hast, war ich schon lange auf dem Trichter, das genau das ein Problem sein könnte. (Wegen seinem Model-Face/Körper und... weil er anscheinend ein intelektueller Mensch ist. Wegen Manuskript un so). Da hab ich mir schon erste Theorien gesponnen und Gedanken gemacht und dann wurd mir das so auf die Nase gedrückt. Weißt du wie ich meine?


    Aber vielleicht hatte ich zur rechten Zeit auch einfah nur den richtigen Einfall...


    Bin auf jeden Fall gespannt. Ich hab irgendwie das Gefühl, das bei diesem Szenario noch ganz interessante Menschen dazu stoßen können...

  • Hey @BlueRosesInMyHeart, schönes neues Kapitel.
    Ich finde das du die Verzweiflung der beiden gut getroffen bzw. Beschrieben hast. Kaya tut mir wirklich leid. Wenn ihr Freund wirklich so besonders ist von der DNA und sie aber nicht... Das macht einen sehr traurig, aber ein bisschen Hoffnung bleibt ja immer.
    Grammatikalisch und rechtschreiblich ist mir jetzt nichts ins Auge gesprungen. Bin dafür aerdings auch nicht die richtigen


    Ich bin gespannt ob die DNA Test friedlich abkaufen werden oder ob es da Krawalle geben wird.
    Warte also gespannt Darauf wie es weiter geht.

    Dankeschön :)
    Ja, macht mich auch traurig, aber so isses halt, ne :D

    Die Idee hinter der Geschichte gefällt mir schon mal ziemlich gut

    Das ist schön :thumbup:

    Jetzt muss man nur gucken wie man es umsetzt. Einen Nährboden für ne echt spannende und Nervenzerreißende Geschichte hast du aufjedenfall geschaffen.

    Jaja, das muss ich auch noch kucken. Hab da noch so n bisschen Probleme, den Plot perfekt zu managen, dass es nicht langweilig wird. :D Aber man wird sehen, was mir so einfällt.

    Ja, ich würde auch mehrere Perspektiven wählen als nur zwei. So wirkt es irgendwie arm. Hau noch zwei weitere rein, und du hast auch hier nen super Prolog. Und wie schon gesagt, am besten sind die Perspektiven so verschieden wie möglich.

    Ja, hab den Prolog schon editiert, und zwei weitere Perspektiven eingefügt, frei ausm Kopf heraus.

    Gutes Einstiegskapitel. Es fängt sehr gut die Mitte zwischen typischen langsamen Anfangen und direkt reingeworfene Einleitungen. findsch gut ne. Daumen un so.

    :thumbup:

    Wobei, ich manchmal das Gefühl hatte, Caleb (geiler Name übrigens) ist mir ein bisschen zu detailiert... aber das ja Geschmackssache.

    Echt? Ja, gut... :saint: Ich bin ja jemand, der seeeehr gern seeeehr genau beschreibt xD vielleicht ändere ich das nochmal :hmm:

    Ein bisschen Strange, fand ich dann das mit der reinen DNA. Das würde ich irgendwie anders einstreuen. Oder später.
    ICH würde es glaub ich ganz weglassen, weil die Art und Weise wie man an diese Info kommt erzwungen wirkt. Bevor du das nämlcih erwähnt hast, war ich schon lange auf dem Trichter, das genau das ein Problem sein könnte. (Wegen seinem Model-Face/Körper und... weil er anscheinend ein intelektueller Mensch ist. Wegen Manuskript un so). Da hab ich mir schon erste Theorien gesponnen und Gedanken gemacht und dann wurd mir das so auf die Nase gedrückt. Weißt du wie ich meine?

    Ja? Inwiefern strange?
    Wieso wirkt das erzwungen?
    Aber ja, ich weiß, wie du meinst. Ich dachte halt, ich müsste es erwähnen, weil vielleicht wird das ja nicht allen sofort klar :hmm: Aber das werd ich mal nochmal überdenken, danke.


    LG und danke für eure Kommentare :thumbup:

    Chaos sagt, Halvars dunkle Seite sei harmlos gegen mich...













  • So, wie im Chat besprochen, habe ich mal reingelesen. Die Idee gefällt mir immer noch gut und ich bin gespannt, wie du alles umsetzen wirst.


    Der Prolog klingt schon mal sehr geheimnisvoll und irgendwie wird klar, dass diese sich auflösende Ozonschicht nicht das einzige Problem ist, bzw. einen anderen Auslöser hat.
    Das mit den verschiedenen Sichten hat mir auch sehr gut gefallen. Das bringt irgendwie eine gewisse Dramatik in die ganze Situation, die ja erst noch aufgebaut wird.


    Kapitel 1:

    Ich bin mir noch nicht ganz sicher wegen der Rede, die die gute Frau da hält, ob ich das so lassen kann

    Ich denke schon, dass du das so lassen kannst. Man merkt ihr die Nervosität sehr gut an, immerhin hat sie keine guten Nachrichten. Aber ihre Worte sind trocken gewählt und werfen ein gutes Bild auf die Regierung, die sich zukünftig scheinbar absolut nicht ändern wird XDDD
    Man merkt, dass sie die Worte nicht gern los wird, aber sie einfach herauslassen muss. Meiner Meinung nach hättest du sie zwischendurch gern nochmal "hilfesuchend" in die Reihen der Menschen blicken lassen können, so als hoffte sie, jemand würde sie sie weiterreden, ihr die Last von den Schultern nehmen, so eine schwerwiegende Entscheidung verkünden zu müssen. Aber das ist eine persönliche Sicht. Finde den Teil so sehr gut. ^^


    Kapitel 2:
    Ein schöner Teil, der mir irgendwie sagt, dass die beiden sich wohl trennen werden müssen, oder nachhaltige Entscheidungen treffen müssen. :hmm: Die Verzweiflung kommt sehr gut rüber und dass sie erstmal anfangen sich anzuschreien und es zu verdrängen versuchen, wirkt auf mich auch sehr realistisch (keine Ahnung, wie man bei sowas reagiert, schließlich war ich noch nicht in so einer Situation, aber ich denke, so oder so ähnlich wird es wohl laufen XD)
    Hier schließe ich mich Etiam übrigens an. Es wirkt etwas konstruiert, dass sie über seine perfekten Gene spricht. Im Teil zuvor wird dem Leser ja direkt vermittelt, dass nur Leute mit super Genen gehen dürfen und spätestens wenn von Calebs Aussehen und Erfolg die Rede ist. Im Grunde ist es nicht schlimm, denn du hast es durch ihr Studium schön erklärt und es wirkt sich auch positiv auf ihre Panik aus, aber es kommt so ... plötzlich? :hmm:


    Ansonsten fand ich auch den Teil sehr gelungen und ich bin mal gespannt, wie es weitergehen wird, welche Charaktere noch auftauchen und ob vielleicht sogar die vom Prolog nochmals eine Rolle spielen werden. :)
    Eine Geschichte, bei der ich auch mal versuche dran zu bleiben (wenn ich mich mal wieder durchs Forum arbeite :D ).


    :thumbsup:
    LG, Kyelia



    Wenn es ein Buch gibt, das du wirklich lesen willst, aber das noch nicht geschrieben wurde, dann musst du es selbst schreiben.
    - Toni Morrison -

  • @Kyelia Danke nochmal herzlich fürs Lesen und den Kommentar! <3


    ich bin gespannt, wie du alles umsetzen wirst.

    Ich auch xD


    Der Prolog klingt schon mal sehr geheimnisvoll und irgendwie wird klar, dass diese sich auflösende Ozonschicht nicht das einzige Problem ist, bzw. einen anderen Auslöser hat.
    Das mit den verschiedenen Sichten hat mir auch sehr gut gefallen. Das bringt irgendwie eine gewisse Dramatik in die ganze Situation, die ja erst noch aufgebaut wird

    Das wird klar? Das ist gut :thumbup:


    Freut mich auch, wenn dir Kapitel Eins und Zwei gut gefallen :)

    Meiner Meinung nach hättest du sie zwischendurch gern nochmal "hilfesuchend" in die Reihen der Menschen blicken lassen können,

    Vielleicht füge ich das noch ein.


    keine Ahnung, wie man bei sowas reagiert, schließlich war ich noch nicht in so einer Situation, aber ich denke, so oder so ähnlich wird es wohl laufen XD)

    Keine Ahnung, aber wahrscheinlich ist das die allgemeine Reaktion von Menschen auf so eine Sache, daher hab ich´s so geschrieben ^^


    Hier schließe ich mich Etiam übrigens an. Es wirkt etwas konstruiert, dass sie über seine perfekten Gene spricht. Im Teil zuvor wird dem Leser ja direkt vermittelt, dass nur Leute mit super Genen gehen dürfen und spätestens wenn von Calebs Aussehen und Erfolg die Rede ist. Im Grunde ist es nicht schlimm, denn du hast es durch ihr Studium schön erklärt und es wirkt sich auch positiv auf ihre Panik aus, aber es kommt so ... plötzlich?

    Da habt ihr wohl recht... Mir fällt aber nicht ein, wie ich das nicht "konstruiert" wirken lassen könnte. Oder soll ich es ganz weglassen? Und dann später in der Geschichte einfließen lassen? :hmm: Irgendwie in einer Erinnerung.


    Ansonsten fand ich auch den Teil sehr gelungen und ich bin mal gespannt, wie es weitergehen wird, welche Charaktere noch auftauchen und ob vielleicht sogar die vom Prolog nochmals eine Rolle spielen werden.
    Eine Geschichte, bei der ich auch mal versuche dran zu bleiben (wenn ich mich mal wieder durchs Forum arbeite ).

    Das freut mich doch ganz besonders :D


    Liebe Grüße,
    Blue

    Chaos sagt, Halvars dunkle Seite sei harmlos gegen mich...













  • Hey @BlueRosesInMyHeart



    Mängel


    Also viel kann ich zu diesem Kapitel nicht sagen, da ja nicht allzu viel passiert. Wenn die beiden allerdings deine Protas sind, wird das bestimmt interessant mit einer schwangeren Frau. Glaube ich habe noch keine Geschichte gelesen, wo eine Schwangere der Prota ist. *nachgrübel*


    Gruß
    Rebirz

    Da sitzen sie wieder alle und fressen Eis ... Als wüssten sie nicht, wie ein Bier aufgeht!

  • Hi @BlueRosesInMyHeart ^^


    Die Geschichte gefällt mir bisher gut!



    Liebe Grüße, kij

  • @Rebirz Danke für den Kommentar! :)

    Mängel

    Werd ich ausbessern!

    Wenn die beiden allerdings deine Protas sind, wird das bestimmt interessant mit einer schwangeren Frau.

    Entschuldige, aber wo steht, dass sie schwanger ist? xD



    @kijkou
    Auch dir Danke für den Kommentar :)


    Die Geschichte gefällt mir bisher gut!

    Das freut mich!


    Hier schreibst du, dass es in etwas weniger als 350 Jahren in der Zukunft spielt, richtig?

    Ja, richtig.


    Du schreibst zwar, dass ihr das alte Ding am Herzen liegt, aber nachdem jetzt schon so viel über Sprachsteuerung geht, frage ich mich, ob es Fernbedienungen für Homeentertainment in so weiter Zukunft noch geben wird

    Weiß ich nicht, ob es das noch geben wird. Ich habe das jetzt einfach mal so vorausgesetzt, dass es das in der Zukunft, in der die beiden leben, noch gibt. Da hab ich mir gedacht, vielleicht bzw. ziemlich sicher sogar haben andere Haushalte auch modernere Versionen von der Fernbedienung, aber Kaya ist eben etwas nostalgisch.


    Freue mich schon, zu erfahren, wo du uns weiter hinführen wirst

    Da bin ich tatsächlich auch gespannt :D



    LG
    Blue

    Chaos sagt, Halvars dunkle Seite sei harmlos gegen mich...













  • Zitat von BlueRosesInMyHeart

    Entschuldige, aber wo steht, dass sie schwanger ist? xD

    Äääääääähhhhh.... :|



    Irgendwie hab ich das da reininterpretiert xD Mein Fehler ... Sorry! xD

    Da sitzen sie wieder alle und fressen Eis ... Als wüssten sie nicht, wie ein Bier aufgeht!

  • Irgendwie hab ich das da reininterpretiert xD Mein Fehler ... Sorry! xD

    Ach, die Stelle meinst du xD
    Ja, ne, das könnte man da reininterpretieren, stimmt schon. Ich hatte aber eher daran gedacht, dass ihr Bauch leicht angeschwollen ist, weil sie so viel gefuttert hat :D
    Von daher alles gut ^^


    Edit: Vielleicht schreibe ich das noch n bisschen um, damit man zukünftig nicht mehr denkt, dass sie schwanger ist ^^

    Chaos sagt, Halvars dunkle Seite sei harmlos gegen mich...













  • Hallöle,


    es wurde schon so viel gesagt, sollte ich vll nicht alles wiederholen. Die Grundidee kenne ich zwar, aber darüber haben wir uns ja unterhalten hehe. Dachte zuerst nur an eine Umsiedelung und die restliche Bevölkerung lebt vor sich hin, aber es geht ja doch um Leben und Tod bzw. die Existenz der Menschheit. Sehr dramatisch, gefällt mir.


    Auch gut finde ich, wie du Caleb so ausführlich beschreibst und seine Freundin total verliebt ist und ihn schon fast vergöttert haha :D


    Beim Lesen ist mir nur eine Sache ins Auge gesprungen: ( Kapitel 2 )



    Bei einer Sache im zweiten Kapitel war ich mir etwas unsicher und zwar als die Biologiestudentin Calebs DNA analysiert hat. Kenne mich nicht aus und so wirkte es für mich, als würde sie das so lässig von der Hand machen wofür ein Doktor o.Ä. längere Zeit brauchen würde. Vielleicht kannst du mich da aufklären ob das doch realistisch wäre. Ich weiß es ist Fantasy, aber irgendwo muss ja doch Logik eingehalten werden.


    Grüße

    "Sie ist durch die Hölle gegangen, also glaube mir, wenn ich dir sage, dass du sie fürchten sollst, wenn sie in ein Feuer blickt und lacht."


    "Freiheit ist eine Last. Du solltest dich glücklich schätzen, dass ich sie dir genommen habe."

  • Dachte zuerst nur an eine Umsiedelung und die restliche Bevölkerung lebt vor sich hin, aber es geht ja doch um Leben und Tod bzw. die Existenz der Menschheit. Sehr dramatisch, gefällt mir.

    Dachtest du denn wirklich, die kommen so einfach davon? :D Bei mir doch nich.



    Bei einer Sache im zweiten Kapitel war ich mir etwas unsicher und zwar als die Biologiestudentin Calebs DNA analysiert hat. Kenne mich nicht aus und so wirkte es für mich, als würde sie das so lässig von der Hand machen wofür ein Doktor o.Ä. längere Zeit brauchen würde. Vielleicht kannst du mich da aufklären ob das doch realistisch wäre. Ich weiß es ist Fantasy, aber irgendwo muss ja doch Logik eingehalten werden.

    Mh, was hat das Zitat, das du eingefügt hast, mit dieser Kritik zu tun?


    Joa, das wurde schon angesprochen, das muss ich überarbeiten. Vielleicht lasse ich es auch weg. Ist etwas unrealistisch.


    Danke für den Kommi :)

    Chaos sagt, Halvars dunkle Seite sei harmlos gegen mich...













  • Öhm, da ging es mir nur um das Wort Mängel. Meinte nur eine Sache von der Grammatik her, sorry :'D Also der Spoiler hat nichts mit der nachfolgenden Kritik zu tun.

    "Sie ist durch die Hölle gegangen, also glaube mir, wenn ich dir sage, dass du sie fürchten sollst, wenn sie in ein Feuer blickt und lacht."


    "Freiheit ist eine Last. Du solltest dich glücklich schätzen, dass ich sie dir genommen habe."