HEAVEN - (Band 1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Hey @Rainbow

      Ich finde es angenehm, dass du beiden noch über scheinbar harmlose Themen sprechen, bevor der Knall kommt. Das baut nochmal ein bisschen Spannung auf. Für mich hat das da gut reingepasst :)

      Katharina schrieb:

      Das fand ich fast ein wenig zu ausführlich.
      Hier würde ich @Katharina recht geben. Da kann man ruhig ein bisschen zurück fahren ^^

      Ansonsten hab ich nix und harre weiter der Dinge :)

      LG :)
      Die Welt war voller Wunder - Man musste sie nur sehen wollen...
      -Im Tal des Falken-

      Meine Geschichte
      Die Kriegerin von Catrellak
    • Neu

      Danke für eure Rückmeldungen. Ich würde sagen, da scheiden sich mal wieder ein wenig die Geister ^^ Aber ich ziehe wirklich aus jedem Kommentar etwas für mich raus und ich denke, ich habe nun ein paar Anhaltspunkte, wo ich bei der Überarbeitung ansetzen kann.
      Ich habe mir allerdings fest vorgenommen, die restlichen paar Seiten, die noch verbleiben....es sind nur noch um die 60... erst mal als Gesamtpaket in Form zu bringen und sie euch dann zu zeigen.

      Eine kleine Verschnaufpasue zwischendurch schadet ja nicht ... und dann geht es demnächst hier wieder in alter Frische weiter. Hier kommen aber noch meine Rückmeldungen zu euren Rückmeldungen :)

      Spoiler anzeigen



      Thorsten:
      Spoiler anzeigen

      Thorsten schrieb:

      Im Gegenteil, das ist eigentlich gut beobachtet, dass man einem grossen Thema das im Raum steht erst mal aus dem Weg geht um noch eine Atempause vor dem Eingemachten zu haben
      Ich hatte echt Bammel vor deinem Urteil...das ist jedes Mal voll der Nervenkitzel :rofl: Vor allem, weil ich gerade eh chronisch verunsichert bin. Umso mehr freue ich mich aber, dass nicht alles verloren ist und man zumindest das Geplänkel nachvollziehen kann.


      Thorsten schrieb:

      Elias ist ja 'vom Fach' was die Abwehr von Daemonen angeht - das darf man hier auch ruhig merken finde ich. Das kann das Setting auch ein bisschen geheimnisvoller und weniger technisch machen.
      Find ich gut! Da überege ich mir was Schönes :thumbsup:


      Thorsten schrieb:

      Ja, das ist schoen. Emiias Vergangenheit wird da ganz gut skizziert - da bin ich jetzt gespannt, weil die Schul-Emilia wirkt hier irgendwie wild, die erwachsene eher ein bisschen schuechtern und unsicher - irgendwas ist dazwischen anscheinend passiert (das gleiche was Du vorher auch schon mal angedeutet hattest?)
      Ich fand es vor allem ganz witzig, dass die beiden eine ähnliche Vergangenheit miteinander verbindet. Im Grunde sind beide sowas wie schwarze Schafe, die in der Herde aufgrund ihrer Andersartigkeit auffällig geworden sind ^^ ...und ja, Emilia hat sich seit damals verändert. Was genau damals vorgefallen ist, werdet ihr aber erst später erfahren :pardon:



      Sensenbach

      Spoiler anzeigen


      Sensenbach schrieb:

      Kein Grund die Geschichte in die Schublade zu legen. Ich sehe es eher so: Du hast dein Buch fertig geschrieben und es ist erstmal gut so wie es ist. Jetzt bist du in der Bearbeitungsphase und das auf einem Niveau, dass du es hinterher locker bei einem Verlag einreichen kannst. Das ist doch super!
      Das mit dem Verlag vergessen wir lieber mal ganz schnell . Eigentlich mag ich die Geschichte nur noch für mich schreiben... und euch eventuell später eine gebundene Fassung zukommen lassen ... das reicht mir völlig. ^^


      Sensenbach schrieb:

      Wenn ich sage "Es klingt so wie bei Buffy", dann ist das auch eine eher unproduktive Bemerkung von mir. "Buffy" hatte ein Millionen Publikum. Es spricht also nichts dagegen es genauso oder ähnlich zu machen.
      Ich glaube, ich fand es weniger schlimm, mit Buffy verglichen zu werden, als mit "Beverly Hills". Obwohl ich ja zu meiner Schande gestehen muss, dass ich das damals im Alter von süßen 14 Jahren auch leidenschaftlich gerne verfolgt habe. ^^ Trotzdem ... ich denke, ich verstehe das Prinzip und weiß genau, worauf du hinauswillst. Ich werde das sicher nicht komplett aus meiner Geschichte herauskriegen, da das offenbar damals meinem Stil entsprochen hat. Das abändern zu wollen, würde bedeuten, dass ich die halbe Geschichte umschreiben muss... und dazu kann ich mich wahrscheinlich nicht aufraffen. Dennoch möchte ich versuchen, es nicht so überspitzt rüberkommen zu lassen, weshalb ich mich immer über derartige Hinweise freue. Dann kann ich zumindest versuchen, ein bisschen Abhilfe zu verschaffen.

      Sensenbach schrieb:

      Wo ich immer etwas drüber stolper ist das Elias so "jung" handelt. Er ist immerhin ein tausende von Jahren alter Engel. Dies muß man als Leser deiner Geschichte aber akzeptieren, dann hat man seinen Spaß beim Lesen.
      Ja, da bist du ja nicht der einzige, der diesen Kritikpunkt immer wieder gerne anbringt. Ich kann auch das sehr gut nachvollziehen, aber Elias war für mich immer irgendwie ein cooler Typ und ein Rebell, wie er im Buche steht. Ich wollte lockere ungezwungene Dialoge mit ein bisschen Charme und Witz. Vielleicht habe ich dabei aus dem Auge verloren, ihn besser zu charakerisieren-das mag sein. Aber ich kann ihn nicht zu jemand ganz anderen machen. In meiner Vorstellung gibt es da oben tatsächlich Engel, die der Urgarde angehörten (quasi die Urfassung der Engel, die schon steinalt sind) und dann gibt es sowas wie eine neue Generation (schließlich muss Gott ja irgendwann mal die ganzen Ausfälle kompensiert haben). Logischerweise gibt es -ähnlich wie auf der Erde-auch dort oben einen Unterschied zwischen den Generationen.... Elias und seine Vergangenheit soll ja im weiteren Verlauf noch mehr beleuchtet werden. Darauf lag bisher einfach nicht der Schwerpunkt, weil es mehr um Emilia ging...ich hoffe, dass er dann etwas greifbarer wird. ^^

      Und bitte hör nicht auf, zu mir ehrlich zu sein, nur, weil ich zwischendurch mal wieder so eine kleine Sinnkrise bekomme .... :D



      Katharina
      Spoiler anzeigen

      Katharina schrieb:

      Es kommt vielleicht nicht ganz so überraschend, dass @Thorsten und ich einen ähnlichen Geschmack und Anspruch an Geschichten haben (immerhin diskutieren wir auch untereinander viel derartige Fragen), aber manchmal finde ich es fast peinlich und es wirkt wie nachgeplappert, wenn ich sage, dass ich beim Lesen den selben Eindruck hatte wie er Also ich fand auch, dass das so irgendwie passte... Von daher, alles gut
      :rofl: ... keine Sorge. Ich habe auch schon mal erlebt, dass ihr nicht ganz einer Meinung wart. Von "Nachplappern" kann also keine Rede sein. Aber dennoch freut es mich, dass sich die Kritik bzgl. dieses aktuellen Teils in Grenzen hält. Hatte ich jetzt ehrlich gesagt, gar nicht erwartet.


      Katharina schrieb:

      Das fand ich fast ein wenig zu ausführlich. Für mich hätte es gereicht, nach "...dass es mir nicht möglich ist, dich dazu zu bringen, mir irgendetwas zu erzählen, was du nicht möchtest."

      Ja, das kann ich so akzeptieren. Wird gekürzt. Den Gag am Ende würde ich eigentlich gerne drin lassen. Euch kam das vielleicht an der Stelle komisch vor, aber ich habe diese Anspielung auf den Alkoholkunsum in Kapitel 18.2 nachträglich noch mit reingenommen, als er sie darum bittet, in seiner Abwesenhei keine waghalsigen Sachen zu machen.... insofern ist das jetzt sowas wie ein "running gag". ^^ Ich schaue mal, wie ich das hier an der Stelle anders drehen kann, um den Bogen zu schlagen.




      LadyK
      Spoiler anzeigen


      LadyK schrieb:

      Ich finde es angenehm, dass du beiden noch über scheinbar harmlose Themen sprechen, bevor der Knall kommt. Das baut nochmal ein bisschen Spannung auf. Für mich hat das da gut reingepasst
      Danke für dein Feedback ^^ Ich bin froh, dass es doch einigermaßen nachvollziehbar zu sein scheint.

      LadyK schrieb:

      Hier würde ich Katharina recht geben. Da kann man ruhig ein bisschen zurück fahren
      Ist schon abgesegnet ^^ Ich werde das an der Stelle kürzen.





      LG,
      Rainbow