Wenn ich irgendwann den runden Spiegel einschlag

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 1.031 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Tnodm0309.

  • ich klettere in ein Geschäft
    um viele Waffen zu kaufen
    mit denen ich mir dann
    meine Zeit kann rauben.
    aber eigentlich ist das eine Lüge
    denn ich kaufe nichts
    das erzähle ich mir nur gerne
    wenn die Langeweile vom Freuen erzählt

    ich habe keinen Spaß
    sondern töte die Zeit
    weil jeder Weiß dass ein
    Toter niemals verzeiht
    und wenn mich dann mein Spiegelbild anstarrt
    dann weiß ich
    ich habe mir einen weiteren Tag leben erspart
    (zumindest wahrscheinlich)

    abends, da öffne ich
    das Fenster
    sehe eine pinke Wiese voller Plastikgespenster
    die Farbe hat es mir ziemlich angetan
    damit würde ich gerne jehne Geister überfahren
    Aber eigentlich ist das die Wahrheit
    so verrückt es auch klingt
    die Vernunft bist du nämlich los
    wenn du in Neid ertrinkst

    ich habe meinen Spaß
    und ermorde die Zeit
    weil ich weiß
    das keine Leiche weint
    und wenn ich irgendwann den runden Spiegel einschlag
    dann weiß ich
    ich habe mir einen weiteren Tag Leben erspart
    (zumindest wahrscheinlich

    ist der Ausgang
    unausweichlich
    unvermeidlich
    eventuell

    ist das die Frage
    die du stellen solltest
    nicht 'warum?'
    sondern 'darum?'
    schrei
    nicht 'du!'
    sondern 'zu!'

    wenn ich mir diese lachhaften Reime anseh dann verstehe ich
    wieso du mir 'krankhaftes Leiden' andrehst
    wir scheinen etwas zu übersehen
    zum Beispiel den
    Hammer in meiner Hand
    dies ist mein Wunderland, in seinen Hallen hast du keine Macht
    komm raus aus dem Spiegel
    nimm die Bandagen ab
    du bist keine Mumie, zumindest noch nicht jetzt

    hast du es getan
    der Kreis ist gebrochen
    schau
    auf die Scherben
    es ist zu früh
    um zu sterben
    (das Wasser ist zu tief...)
    komm, du hast dich lange nicht mehr
    in deine Arme genommen

    ich habe keine Zeit
    aber töte den Spaß
    jetzt ist es soweit
    das mir
    neue Kleidung passt
    und wenn ich den Spiegel repariere, dann weiß ich...
    (nein, ich weiß es immernoch nicht!)






    *****************************
    jaaa, ich bin in letzter Zeit ziemlich in Dichtlaune. Zumindest auf Englisch. Das hier ist der einzige deutsche Text, den ich in dieser Phase geschrieben habe :golly: den wollte ich natürlich niemandem vorenthalten. Wie gewöhnlich sind meine Werke für Interpretationen und derartiges offen. Ich hoffe, ihr hattet Spaß beim lesen :hi1:

  • Fehlt da eine Klammer? :ninja:


    Dein Gedicht ist super. Ich mag es besonders gerne, wenn nicht jeder Satz gleich lang ist und man dadurch eine Melodie im Kopf bekommt.
    Soll das eine Art selbstreflexion sein? Eine Art, selbsthass, weil man nichts aus seinen Leben macht?
    Vielleicht liege ich ja auch komplett daneben xD


    Du weist ja, umso poetischer der Text, umso weniger verstehe ich :rofl: Da ist ein Gedicht natürlich völliges Wirr war für mich. Deins musste ich trotzdem lesen :D
    Und ich bin froh, dass ich es getan habe. Es gefällt mir, vielleicht, gerade weil ich da so viel interpretieren kann.

    Genesis: Sie ist Azathoth, das amorphe Chaos in der zentralen Leere
    Josh: Meine Prophetin!

  • @Aztiluth
    du sagtst zwar immer, du würdest poetische Texte nicht verstehen, aber deutest den Sinn trotzdem immer wieder in die richtige Richtung :rofl: du liegst mit deiner Analyse goldrichtig :P und um deine Frage zu der Klammer zu beantworten. Nein, das ist mit Absicht so ;););)