Der letzte Druide

  • Hallo zusammen,


    die Pause hat mir scheinbar ganz gut getan. Auch wenn ich mich erst im April wieder melden wollte, brächte ich Eure Ideen. Ich schreibe grde an einen neuen Projekt und hänge jetzt grade Aktuell an einem Wort / Satzbau.
    Damit ihr aber versteht um was es geht habe ich mal den Anfang der Geschichte rein gestellt und hoffe nun auf Eure Hilfe.


    ... So und genau hier brauche ich das richtige Wot das ich einfach nicht finde. Er will von diesen Leuten Weg und freud sich darauf fort zu gehen, obwohl er es seine Heimat nennt, weil er ausser dieses Dorf eigendlich nichts anderes kennt. Aber die Tuschelnden Mensch mag er einfach nicht. Doch wer hat jetzt dafür das passende Wort?


    Danke schon mal für eure Unterstützung.

    Bleibt gesund

    Fantasy ist ein Werkzeug der Magie,
    wer sie beherrscht,
    besitzt die Kunst
    andere zu verzaubern.
    c Antke 2013

  • Heyho Drachenlady2001

    zuerst einmal vielen Dank, daß Du wieder da bist. Und, um mit Meister Yoda zu sprechen: "Eine gute Geschichte das ist, die angefangen Du hast." :thumbup:

    Nun zu Deinem Dir fehlenden Wort. Wie wär's denn damit?

    Einige seiner ehemaligen Mitstreiter sahen ihn und tuschelten wieder dabei belustigt. Ein gutes hatte es, so konnte er jetzt diesen

    ...armseligen Männern, die ihn immer belächelt hatten zeigen, daß sie falsch lagen mit ihren Vermutungen. Daß er, Sindile, nicht der Schwache war, für den sie ihn bisher gehalten hatten.


    Wäre das vielleicht was?


    Würde mich freuen,wenn es Dir weiterhilft.


    Der Wanderer

  • Der Wanderer , Es freut mich zu hören das ich hier scheinbar vermisst wurde :). Zudem freut es mich das es dir gefällt. Du scheinst ja derzeit StarWars zu schauen. Ich mag Meister Yoda.


    ..armseligen Männern, die ihn immer belächelt hatten zeigen, daß sie falsch lagen mit ihren Vermutungen. Daß er, Sindile, nicht der Schwache war, für den sie ihn bisher gehalten hatten.

    Ich werden den Satz etwas umauen müssen danach, weil ich sonst eine Wiederholung hätte, aber der ist echt Klasse. <3 <3 <3 herzlichen dank für deine Hilfe.


    Ich werde Euch wissen lassen, wie die Geschichte weiter geht, ich denke das es ein Projekt ist, das ich hier gerne mit Euch teile und bin selber gespannt wie sich das weiter entwickelt. :D

    Fantasy ist ein Werkzeug der Magie,
    wer sie beherrscht,
    besitzt die Kunst
    andere zu verzaubern.
    c Antke 2013

  • Der Wanderer

    ich habe deine Idee doch mal ein zu eins so übernommen. Nur mit dem Wort schwach kämpfe ich noch, denn das er nicht schwach ist, beweist die Tatsasche das er seit winigen Monaten nicht mehr besiegt worden ist. aber man unterschätzt ihn halt immer noch.




    und weiter gehts....


    So bis hier bin ich gestern gekommen. Was mich interressieren würde ist, habt ihr auch das gefühl das ich ein Zeitfehler drin habe? Oder kommt mir das nur so vor. Also nicht von Satzbau her sonder in der Geschichte.

    Fantasy ist ein Werkzeug der Magie,
    wer sie beherrscht,
    besitzt die Kunst
    andere zu verzaubern.
    c Antke 2013

  • ....


    Fantasy ist ein Werkzeug der Magie,
    wer sie beherrscht,
    besitzt die Kunst
    andere zu verzaubern.
    c Antke 2013

  • und weiter gehts.... 28.03 20:58 Uhr kurzer Update, wegen Verbesserungen bzw. Nameneinfügung... ;)

    Fantasy ist ein Werkzeug der Magie,
    wer sie beherrscht,
    besitzt die Kunst
    andere zu verzaubern.
    c Antke 2013

    Einmal editiert, zuletzt von Drachenlady2001 ()

  • ....

    Fantasy ist ein Werkzeug der Magie,
    wer sie beherrscht,
    besitzt die Kunst
    andere zu verzaubern.
    c Antke 2013

  • Kapitel 2


    So andieser Stelle möchte ich gerne mal was wissen. Es ist eine Neben Geschichte zu einem bestehenden Roman, in dem ich das Ritual genauer beschreibe. Nur wenn man es kennt ist es wie eine langweilige wiederholung. Würdet ihr es zum vertsändniss dennoch rein nehmen oder würdet ihr es so kurz halten wie ich es getan habe?

    Fantasy ist ein Werkzeug der Magie,
    wer sie beherrscht,
    besitzt die Kunst
    andere zu verzaubern.
    c Antke 2013

  • Überarbeitet Vision. vom 2. Kapitel. (Jedoch vielleicht nicht ganz Jugendfrei, weil die Scenen doch etwas ungeschönt geschrieben sind)



    @Tariq So ich hoffe es gefällt dir ;)

    Fantasy ist ein Werkzeug der Magie,
    wer sie beherrscht,
    besitzt die Kunst
    andere zu verzaubern.
    c Antke 2013

  • das nächste Kapitel.

    Bin zwischen all den Stress tatsächlich noch zum schreiben gekommen. Weiterhin jedoch ungeschönt (Nicht korrekiert)

    Fantasy ist ein Werkzeug der Magie,
    wer sie beherrscht,
    besitzt die Kunst
    andere zu verzaubern.
    c Antke 2013

  • weiter gehts

    Fantasy ist ein Werkzeug der Magie,
    wer sie beherrscht,
    besitzt die Kunst
    andere zu verzaubern.
    c Antke 2013