• Name:

    Juu-Ka


    Genre:

    Juu-Ka ist ein in eine mittelalterliche Fantasywelt eingebetteter Charakter


    Alter:

    22 Jahre jung


    Geschlecht:

    Männlich


    Rasse:

    Juu-Ka ist ein sogenannter Kemono, d.h. ein anthropomorphes Katzenwesen, die man ggf. aus der Manga/Furry-Szene kennt


    Klasse:

    Handwerkslehrling im ersten Jahr


    Herkunft:

    Juu-Ka lebt seit seiner Geburt mit etwa 260 weiteren Personen in einem kleinen Dorf, das durch eine dicke Mauer von einem dichten Wald abgegrenzt wird. In etwa 20 Kilometer Entfernung ist ein gewaltiger Berg zu sehen. Juu-Ka ist der Sohn eines Handwerksmeisters, hat bis zum Erreichen des 21ten Lebensjahres die Dorfschule besucht und geht seitdem bei seinem Vater Araho in die Lehre. Er kommt aus konservativen Hause und ist religiös erzogen worden, wissenschaftlichen Erkenntnissen ist er deshalb aber nicht abgeneigt.


    Anbei ein Link mit der Dorfkarte: Dorfkarte

    (die Namen in den rot umrandeten Häusern markieren die Namen der jeweiligen beruflichen Bereichsleiter, die rot unterstrichenen Namen Juu-Ka und seine Freunde)


    Waffen und Ausrüstung:

    In der Schule wurde er im Umgang mit Pfeil und Bogen unterrichtet, den er ganz gut beherrscht. Nach seinem Abschluss der Dorfschule hat er seinen eigenen Bogen erhalten, den er aber seitdem kaum mehr benutzt hat.


    Begleiter:

    Ich weiß nicht, ob das hierher passt. Juu-Ka hat drei gute Freunde im Dorf, mit denen er viel zeit verbringt, einen Begleiter wie etwa ein Haustier oder ähnliches hat er aber nicht.


    Fähigkeiten:

    Grundsätzlich gibt es in Juu-Kas Dorf keine Magie bzw. übernatürliche Fähigkeiten und niemand besitzt Fähigkeiten, die über die berufsbedingt erworbenen Fähigkeiten hinausgehen. Die basalen Fähigkeiten der Figuren entsprechen also etwa den Fähigkeiten, wie sie Menschen in der realen Welt haben. Hinzu kommen die geschärften Geruchs- und Hörsinne der Kemono-Rasse und eine verglichen zu Menschen erhöhte physische Fitness, die es ihnen erlaubt, besser zu klettern und etwas schneller zu rennen. Juu-Kas Fähigkeiten entsprechen denen eines normalen Dorfbewohners.


    Aussehen:

    Juu-Ka ist 1.60m groß und 70kg. Er trägt ein dickes weiß-graues Fellmuster, hat große flauschige Ohren und große Augen mit brauner Augenfarbe. Ihm hängt sein volles hellgraues Haar über seine Stirn und endet kurz über den Augen. Seine Pfoten haben jeweils fünf Finger bzw. Zehen und sein katzenartiger Schwanz reicht bis zum Boden. Er läuft normalerweise schwungvoll und barfuß auf leicht gebeugten Beinen, seine Klamotten entsprechen eher mittelalterlicher Sackmode. Seine Jacke ist aus braunem Leder mit schwarzen Ärmeln und seine Hose ist aus braun gefärbtem Leinenstoff. Er hat keine Spuren von Verletzungen am Körper.


    Persönlichkeit:

    Juu-Ka ist bedacht, vorsichtig, etwas leichtgläubig, gutmütig und ordnungsliebend. Im Rahmen seiner vorsichtigen Natur, ist er aber auch neugierig und es kann passieren, dass er mal das ein oder andere Gespräch belauscht, das nicht für seine Ohren bestimmt ist. Auf Gefahren reagiert er eher verunsichert. Er ist wohlbehütet aufgewachsen und auch nicht durch schicksalhafte Ereignisse gezeichnet.


    Geschichte:

    Juu-Kas Geschichte startet in einem Dorf, das von anthropomorphen Katzenwesen - von sogenannten Kemono bewohnt wird. Der technologische Fortschritt im Dorf ähnelt dabei der Zeit des Mittelalters, das heißt es gibt noch keinen Strom, u.ä. Magie oder dergleichen gibt es dort auch nicht. In etwa 20 Kilometer Entfernung vom Dorf ist ein gewaltiger Berg zu sehen (der sogenannte "Nachtnebel"), der von den Dorfbewohnern nicht betreten werden darf. Erzählungen besagen, dass ein großes Unglück über das Dorf hereinbrechen wird, wenn diese Regel missachtet wird. Eines Tages erkrankt der Dorfälteste (mit dem Namen Kaa-ja) an einer schweren Krankheit, die sich mit den medizinischen Mitteln im Dorf nicht heilen lässt. Daraufhin werden Stimmen im Dorf laut, dass der bislang vollkommen unerforschte "Nachtnebel" ein solches Heilmittel beherbergen könnte. Die Geschichte startet quasi an dem Punkt, an dem sich ein Konflikt darüber entwickelt, ob der Berg betreten werden sollte oder nicht. Mittendrin befindet sich die Gruppe um Juu-Ka (siehe "Begleiter"), die ihren Platz in diesem Konflikt finden muss und schon bald in ein großes Abenteuer hineingezogen wird. Freiwillig oder unfreiwillig...



    (Anmerkung an die Administration: Sollte etwas Essenzielles fehlen oder ihr Anmerkungen für wichtige Ergänzungen haben, füge ich die gerne hinzu)