Was lest ihr gerade? (Fantasy)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Phi schrieb:

      Jetzt habe ich mir als nächstes Biss in alle Ewigkeit von Stephenie Meyer vorgenommen. Zwar hätte ich Lust auf ganz viele andere Bücher, aber irgendwann muss mein Stapel ungelesener Bücher ja kleiner werden. Ich bin schon sehr gespannt, generell habe ich nichts gegen Wiederaufwärmung einer alten Geschichte, aber es gab sehr viele kritische Stimmen. Das Buch ist nämlich im Prinzip dasselbe wie Twilight, nur dass diesmal Bella der Vampir und Edward der Mensch ist. Ich lass mich einfach überraschen.
      Ach du Scheisse. Ich habe gar nicht mitbekommen, dass sie das geschrieben hat. Das ist bitte nicht ihr ernst? Das schreit förmlich nach Trash.

      Ich lese derzeit nichts spannendes. Meistens eher kleinere Bücher, maximal 400Seiten irgendwelche Schnulzenromane.

      :!: Fantasy, weil sich die unglaublichste aller Welten in unserem Kopf befindet... :!:
    • Habe gerade mal wieder die Eisenhorn-Reihe durchgelesen. Eine der wenigen Geschichten, bei denen ich die Ich-Perspektive gut umgesetzt finde. Und die Story natürlich auch. Allerdings muss man sich schon mit dem (WH40000) Universum auskennen um die Bücher zu verstehen.
      - Große Männer werden im Feuer geschmiedet. Das Privileg der Kleineren ist es, das Feuer zu entfachen. -

      - nur ein Irrer steigt in das Raumschiff eines Verrückten -
    • Ich fange jetzt mit dem 4. Band der Hexer- Reihe von Sapkowski an: Der Schwalbenturm.
      Ich lese die Bücher versetzt. Also nicht alle nacheinander weg, sondern immer ein anderes Buch von einem anderen Schriftsteller dazwischen ^^ Sorgt für Abwechslung und mein Durchhaltevermögen ist nicht so strapaziert xD
      „Art, like morality, consists of drawing the line somewhere“
      - G.K. Chesterton

      Skadi zeichnet Skadilöse BücherSkadi bloggt
    • Ich lese immer ziemlich chaotisch - teilweise zwei, drei Bücher gleichzeitig. Aber solange ich mir die verschiedenen Plots merken und sie noch auseinander halten kann, geht's noch ;D
      Ich hab erst vor kurzem "Die Lauscherin im Beitchstuhl" von Andrea Schacht gelesen und muss sagen, dass es mich wirklich positiv überrascht hat. Selbst mir - als erklärten Hundeliebhaber - hat die Prota ( eine Katze) gefallen, für wen also so Mittelaltergedöhns und minimale Elfengeschichte was ist, kann ich das nur weiterempfehlen. Ich hab die 450 Seiten geradezu verschlungen.
      Ansonsten lese ich gerade das neueste Buch von Kerstin Gier "Silber" - ist eigentlich im Moment das einzige Fantasybuch

      LG Nyneve

      Glem mig
      Og la' vær' at fiks' et smadret glas
      Min hånd ville stadig mærke revnerne

      Se frem, vi ka' hurtigt ende rundt i ring
      Ærligt, var vi kun bundet sammen af drømmene

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nyneve ()

    • Ich lese grade Das Licht von Aurora.


      In dem Buch hat jeder in einer Parallelwelt einen äußerlichen Doppelgänger, alles andere ist grundverschieden. In Aurora, der Parallel-Erde, ist die Prinzessin Juliana vor ihrer Verantwortung geflohen und untergetaucht. Um einen Aufstand vom Volk zu vermeiden, wird Thomas zur Erde geschickt, um Sasha, Julianas Doppelgängerin, nach Aurora zu holen. Sie soll dort Prinzessin spielen, bis die echte zurückkehrt. Sasha gefällt das aber natürlich ganz und gar nicht...
      Ich bin bis jetzt auf Seite 100 und finde es sehr gut. Das Gedankenspiel mit den Parallel-Welten ist sehr interessant und das Buch ist auch weit weniger kindisch/jugendlich als man vom Inhalt her denken könnte.


      Sometimes, you read a book and it fills you with this weird evangelical zeal, and you become convinced that the shattered world will never be put back together unless and until all living humans read the book.
    • Unsterblich - Tod der Dämmerung von Julie Kagawa.

      Es geht um die Welt nach einer schlimmen Krankheit: Viele Menschen sind gestorben, einige sogar zu sogenannten "Verseuchten" mutiert. Das war die Chance für die Vampire, an die Macht zu kommen: Gegen "freiwillige" Blutspenden der Menschen werden diese abgeschottet in einigen Städten von den Vampiren vor den anderen Ungeheuern beschützt und mit Essen versorgt. Es gibt nur wenige, die dieses Bündnis nicht eingehen und auf sich allein gestellt sind - so auch Allie. Als ein Beutezug von ihr fürchterlich schief geht, steht sie vor einer folgeschweren Wahl: wird sie sterben oder das Leben als Untoter fortführen?

      Bis jetzt gefällt mir das Buch wahnsinnig gut. Es ist sehr, sehr spannend (vor allem am Anfang) und scheut sich nicht vor blutrünstigen Beschreibungen. Man hat oft Herzklopfen und wenn es was gebracht hätte, hätte ich am liebsten die Augen zugehalten. Jetzt wird es zwar etwas weniger actionreich, dafür aber auch umso interessanter, weil man viele Hintergrundinformationen erhält. Eindeutige Empfehlung für jeden, der keine funkelnde Vampire sondern egoistische Blutsauger sehen will!


      Sometimes, you read a book and it fills you with this weird evangelical zeal, and you become convinced that the shattered world will never be put back together unless and until all living humans read the book.
    • Black Blade - Das eisige Feuer das Magie von Jennifer Estep.

      Lila lebt in Cloudburst Fall, eine durch und durch magische Stadt. Hier gibt es Monster, Magier und die Familien, so etwas wie Mafiagangs. Lila hat mit den Familien allerdings nichts am Hut. Seitdem ihre Mutter gestorben ist, schlägt sie sich als Diebin durch. Zumindest solange, bis sie Zeugin eines Angriffs auf Devon Sinclair wird, dem Sohn einer berühmten Familie und helfend eingreift - damit gerät sie in Schusslinie der mysteriösen Angreifer und schlimmer noch: Devons Mutter heuert sie als Bodyguard an. Das gefällt Lila überhaupt nicht, immerhin ist Devon mitschuldig am Tod ihrer Mutter. Und trotzdem entwickelt sie langsam Gefühle für ihn...

      Hach, was soll ich sagen? Dieses Buch trifft genau meinen Nerv. Eine gute Mischung aus Fantasy, Liebe, Action und Geheimnissen. Dazu einen großen Löffel unrealistische Zufälle und Begegnungen, herrlich :D Natürlich ist das Buch eher an Jugendliche gerichtet, aber aus diesem Abschnitt in Sachen Bücher bin ich einfach nie rausgewachsen.


      Sometimes, you read a book and it fills you with this weird evangelical zeal, and you become convinced that the shattered world will never be put back together unless and until all living humans read the book.
    • Die Dame vom See von Sapkowski. Der letzte Band der Geralt-Reihe... und fast doppelt so dick wie der erste xD Scheinbar ist das für Romanreihen Pflicht, dass die Bücher immer dicker werden.

      Danach muss ich mir langsam überlegen, was ich als nächstes lese :/ Mein SuB wäre dann nämlich nur noch 2 Bücher hoch. Damit komme ich doch gerade mal bis zum Sommer!
      „Art, like morality, consists of drawing the line somewhere“
      - G.K. Chesterton

      Skadi zeichnet Skadilöse BücherSkadi bloggt
    • Phi schrieb:

      Black Blade - Das eisige Feuer das Magie von Jennifer Estep.

      Lila lebt in Cloudburst Fall, eine durch und durch magische Stadt. Hier gibt es Monster, Magier und die Familien, so etwas wie Mafiagangs. Lila hat mit den Familien allerdings nichts am Hut. Seitdem ihre Mutter gestorben ist, schlägt sie sich als Diebin durch. Zumindest solange, bis sie Zeugin eines Angriffs auf Devon Sinclair wird, dem Sohn einer berühmten Familie und helfend eingreift - damit gerät sie in Schusslinie der mysteriösen Angreifer und schlimmer noch: Devons Mutter heuert sie als Bodyguard an. Das gefällt Lila überhaupt nicht, immerhin ist Devon mitschuldig am Tod ihrer Mutter. Und trotzdem entwickelt sie langsam Gefühle für ihn...
      Das hört sich gut an, hatte auch schonmal nachgedacht, das Buch zu kaufen.
      Ist das nur ein Band, oder mehrere? Ich suche für den Sommerurlaub ne Trilogie, weil eins reicht mir net.^^

      :!: Fantasy, weil sich die unglaublichste aller Welten in unserem Kopf befindet... :!:
    • @Rael Das ist mehrteilig, ich glaube sogar mehr als drei Teile. Der zweite ist allerdings erst diesen Monat erschienen, der dritte lässt sich also noch bis 2017 Zeit. Falls du rs noch nicht kennst, würde ich dir stattdessen Mythos Academy von derselben Autorin empfehlen. Besteht aus 6 Bänden und ist schon vollständig erschienen :)


      Sometimes, you read a book and it fills you with this weird evangelical zeal, and you become convinced that the shattered world will never be put back together unless and until all living humans read the book.
    • Ich bin grad wieder dabei den 3. Teil der Drachenelfen von Bernhard Hennen zu lesen. Ich weiß noch, dass ich damals "Die Elfen" und "Elfenwinter", sowie alle "Elfenritter"-Teile sehr gut fand. Die Drachenelfen find ich bis jetzt so ... naja :D Weiß gerade gar nicht mehr woran es liegt, aber irgendwie fesselt mich das nicht mehr so ...
    • Feuerjäger (Susanne Palovic) Band 1 und 2. Aktuell bin ich ungefähr bei der Mitte von Band 2 und muss ehrlich sagen, dass die Story hier einen echten Hänger hat. aber da komm ich noch drüber. Vermutlich werde ich mir dennoch noch Band 3 kaufen, sofern es von den Rezessionen her in Ordnung ist.

      Es geht im wesentliche um eine Gruppe Menschen und Zwerge, die versuchen ein Feuerwesen zu bekämpfen. Die Charaktere sind da auch keine Überhelden, sondern kämpfen zumeist mit sich selbst und sich mit Müh und Not durch den Alltag. Und natürlich kann das Ding auch nicht einfach erschlagen werden, das wäre ja zu einfach. Die Autorin bekommt hier sehr oft einen selbstironischen Schreibstil hin, auch wenn sie für meinen Geschmack etwas zu viel klaut und eine Spur zu viele Anmerkungen auf den Herr der Ringe macht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schreibfeder ()

    • @Divoisia
      Ich konnte mit Herrn Hennen und seinen Elfen nie etwas anfangen - kann man mir erklären, was an den Büchern so gut ist? xD'

      Zum Thema: Ich lese zur Zeit Stalking Darkness, zweites Buch der Nightrunner Serie von Lynn Flewelling.
      Ich habe aufgehört zu zählen, zum wievielten Male ich es lese. Es wird mir nie langweilig oder zum Hals heraushängen. Ich freue mich im Gegenteil jedes Mal, an bestimmte Stellen zu gelangen, egal ob nun lustiger, dramatischer oder trauriger Natur. Und Himmel, was liegt das Ende des Buches immer schwer im Magen.
    • Also abseits der Forenbeiträge die wohl noch für 1-2 Monate Lesestoff bieten lese ich derzeit Die Orks von Stan Nicholls, mit etwas anderen Prota's was es für mich umso interessanter macht :)
      Ganz kurz geht's um nen Kriegstrupp aus Orks der versucht seine Heimat zu retten (will ja nicht spoilern), ist stellenweise sehr blutig beschrieben aber macht Spaß es zu lesen :)
      Ja, ich werde in die Hölle kommen.
      Und dann verlässt der Teufel seinen Thron und flüstert,
      sich demütig verbeugend:
      "Willkommen zurück, Meister."
    • Kitsune schrieb:

      Ich konnte mit Herrn Hennen und seinen Elfen nie etwas anfangen - kann man mir erklären, was an den Büchern so gut ist? xD'
      Also beim ursprünglichen Elfenbuch fand ich das Konzept mit den ungewollten Zeitreisen ganz interessant. Da ich gerade aber selber nicht mehr so überzeugt bin, fragst du wohl den Falschen xD Vielleicht fand ich das damals aber auch nur gut, weil ich noch deutlich jünger war.



      Knuddeldings schrieb:

      Also abseits der Forenbeiträge die wohl noch für 1-2 Monate Lesestoff bieten lese ich derzeit Die Orks von Stan Nicholls, mit etwas anderen Prota's was es für mich umso interessanter macht
      Das hatte ich mal angefangen, aber irgendwie bin ich nicht weit gekommen... Bücher in denen es viel ums Abschlachten geht pack ich irgendwie nicht mehr so xD
    • Kitsune schrieb:

      Ich konnte mit Herrn Hennen und seinen Elfen nie etwas anfangen - kann man mir erklären, was an den Büchern so gut ist? xD'

      Divoisia schrieb:

      Also beim ursprünglichen Elfenbuch fand ich das Konzept mit den ungewollten Zeitreisen ganz interessant. Da ich gerade aber selber nicht mehr so überzeugt bin, fragst du wohl den Falschen xD Vielleicht fand ich das damals aber auch nur gut, weil ich noch deutlich jünger war.

      Kann ich nur zustimmen. Das mag bei mir zwar daran liegen, dass ich den zweiten Band vor dem ersten gelesen habe und sich mir dadurch plötzlich eine viel größere Geschichte eröffnet hat, aber auch so finde ich zum einen die Konzeption an sich gut gemacht, zum anderen den Konflikt bzw die Konflikte die sich in den Büchern eröffnen gut gewählt und letztlich gefällt mir auch der Schreibstil.
      - Große Männer werden im Feuer geschmiedet. Das Privileg der Kleineren ist es, das Feuer zu entfachen. -

      - nur ein Irrer steigt in das Raumschiff eines Verrückten -
    • Mythos Academy von Jennifer Estep.

      Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.

      Die Serie ist ein 6-Teiler. Ich habe die ersten 3 jetzt gelesen.
      Im ersten Teil konnte ich das Ende bereits ab Seite 100 vorraussagen. Die Gesichte enthält für meinen Geschmack nicht eine Überraschung, alles ist vorhersehbar und wird bereits früh eingefädelt. Und das auf eine so stumpfe art, dass man da sitzt und denkt. "Jesus, Gwen denk nach du dummes Ding...".
      Seis drum. Ich denke die Bücher sind trotzdem lesenswert als Lückenfüller, besonders, weil das setting sehr gut ist. Mythologie aller Kulturen vereinigen sich hier. Das Magiesystem ist sehr interessant und macht Spass. Die Characktere sind lebhaft und authentisch.
      Ich werde die anderne Bücher auch noch lesen, was für zwischendrin braucht man ja immer :)

      :!: Fantasy, weil sich die unglaublichste aller Welten in unserem Kopf befindet... :!: