Beiträge von Jonjon72

    Bin zwar´n bisschen spät dran, aber auch von mir ein herzliches
    Willkommen. Ich bin selber erst seit ein paar Tagen dabei, aber soweit ich
    das bis jetzt so erlesen konnte, scheinen sich hier viele nette Leute zu
    tummeln. Dir einen guten Start hier!

    Was Versmaß und Zeilenlängen anbetrifft, kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.
    Toll jedoch, wie du in der Lage bist
    a) Gefühle in Worte zu fassen.
    b) Sie so niederzuschreiben, dass sie andere berühren.
    Ob Gedichte oder Geschichten - das ist das Wichtigste! Emotionen beim Leser wecken. Und offenbar liegt dir das. Noch nicht formvollendet, aber auf einem echt guten Weg. Ich werde deine Gedichte und Geschichten mit Interesse weiterverfolgen. Du machst das wirklich gut. Eine Frage: Schreibst du dir mit Geschichten oder Gedichten auch schon mal Emotionen von der Seele runter? Ich mache das nämlich oft: wenn ich wegen irgendetwas eine Sauwut in mir habe, dann schreibe ich eine sehe aggressive Szene (gerne auch Kampf - oder Mordszenen), wenn ich gut drauf bin, wird es auf dem Papier eher ausgesprochen heiter oder fantasievoll, wenn ich traurig bin sind die Sterbe/Verlustszenen dran oder wenn ich romantisch drauf bin eben die Liebesszenen. Dieses emotionale "Runterschreiben" hat zum einen etwas sehr befreiendes und ist zum anderen als Auswirkung auf den Text ungemein effektiv. ;)

    Wow ... das ist ja mal wirklich ein herzlicher Empfang. Vielen, vielen Dank für all die netten Begrüßungen.
    Natürlich werde ich mich erst einmal hier umsehen und kräftig Geschichten lesen und kommentieren, bevor ich eigene Stories poste. Nicht nur, weil es sowieso die Regel hier ist, sondern weil es einfach auch Sinn macht. Wenn man neu in einer Gruppe ist, ist es das Beste, erst einmal alle kennenzulernen und zu "beobachten", bevor man Schritt für Schritt beginnt, sich selber einzubringen und seinen Platz zu finden. Leider habe ich dieses Wochenende noch nicht viel Zeit, damit anzufangen (viel unterwegs), aber ab Montag habe ich Urlaub, dann kann ich diesbezüglich Vollgas geben und eure Geschichten für mich entdecken. Und danke für den Tipp, später immer nur bis zu drei Seiten iner längeren Story zu posten, ich neige nämlich auch dazu gerne mehr einzustellen. Aber es ist richtig, wer hat schon die Zeit für so große Posts? Kleine häppchen werden eher gelesen. Schön auch, das hierso ein bunter Altersdurchschnitt herrscht. Das bewlebt das ganze und macht es zugleich interesanter - besonders im Hinblick auf Erzählstil und Art der Storys.
    Kleiner Liki : Zu deiner Frage "Was hast du den schon alles so geschrieben ?":
    Also,ich habe eine Anthologie mit Kurzgeschichten und Erzählungen aus dem Bereich Psychothriller und Horror geschrieben (unter einem Pseudonym), die sich "Dark Stories - 13 hammerharte Geschichten" nennt (zur Zeit vergriffen, Neuauflage ist geplant) und ganz aktuell eine (Noch -) Urban-Fantasy-Story mit dem Reihentitel "Novaesium Fantasy" dessen erster Band vorigen Monat in erweiterter und komplett überarbeiteter Zweitauflage mit neuem Cover erschienen ist (Die letzte Prophezeiung) unter meinem echten Namen. Spielt in meiner Heimatstadt Neuss (Nachbarstadt von Düsseldorf). Die Fortsetzungen erscheinen jetzt ab Januar 2019. Daneben schreibe ich Theaterstücke und Hörspiele für Kinder und zeichne Illustrationen für Bilder - und Kinderbücher. Zeichnen ist nämlich mein zweites, großes Hobby. Aber wie gesagt, alles rein hobbymäßig. Und als Profi-Autor sehe ich mich damit noch lange nicht. Mir macht es einfach Spaß zu erzählen und Leser zu unterhalten, damit Geld zu verdienen ist nur ein (zugegeben durchaus willkommenener) Nebeneffekt. Ich bin überzeugt hier im Forum nicht der Einzige zu sein, der schon hobbymäßig Bücher veröffentlicht hat, daher bin ich sicher, hier auf Leute zu treffen, die wissen, wie ich das meine. Übrigens toll Kleiner Liki, dass du mit deinen 14 Jahren schon soviel Freude am Schreiben hast. Ich werde mir deine Stories noch mit großer Neugierde in den nächsten Tagen durchlesen. So, jetzt muss ich leider los.


    Euch allen ein schönes, friedliches und vielleicht auch kreatives Wochenende. Bis die Tage!

    ... schon mal ein interessantes Forum, das ihr hier habt.


    Hallo,
    schön, dass es diese Seite hier gibt, wo man Gleichgesinnte kennenlernen und lesen kann. :thumbup:
    Ich war früher, vor vielen Jahren, bereits in diversen Schreibforen unterwegs. Einige davon waren sehr konstruktiv und die Leute dort echt nett und hilfreich. Andere hingegen zeigten sich ein wenig überkandidelt, um nicht zu sagen arrogant, und machten von oben herab alles nieder, was nicht der eigenen, ach so hochliterarischen Auffassung entsprach - und das in sehr verletzendem und geradezu beleidigendem Tonfall. Konstruktiv war daran natürlich gar nichts.
    Ich habe jetzt - aus privaten, beruflichen und gesundheitlichen Gründen einige Jahre pausieren müssen, was Foren anbetrifft. <X
    Das ich dieses Forum nun zu meiner Rückkehr "back to the roots" wähle, liegt daran, dass ich aufgrund von Hörensagen annehme, das hier ein angemessener, höflicher, netter und konstruktiverTon herrscht. :thumbsup:
    Ich bin 46 Jahre alt und damit hoffentlich nicht zu alt für die vorherrschende Community hier. Ich liebe Fantasy, Mythologien der Völker, Historische Erzählungen, Thriller, Kino und TV-Serien und Comics.
    Beruflich arbeite ich im Sozialen Bereich und nebenbei als Autor. Letzteres aber eher hobbymäßig, nicht so dass ich davon leben könnte. Ich habe zwar auch schon Sachen veröffentlicht, aber ich bin längst noch kein professioneller und erfolgreicher Autor. Ich entwickle mich noch weiter und bin diesbezüglich gerne bereit noch dazuzulernen und gute Ratschläge anzunehmen. Um später nicht Ärger zu bekommen, den ich nicht beabsichtige: Wäre es möglich hier auch Geschichten einzustellen und gegenlesen / kritisieren zu lassen, welche ich später veröffentlichen möchte? Als Autor ist mir der direkte Austausch mit den Lesern ungemein wichtig, hilft es doch hervorragend dabei Schwachstellen und Stärken eines Werkes zu erkennen, was gut ankommt, was no-go ist, usw. Ich verspreche auch im Gegenzug jede Menge eurer Geschichten zu lesen, konstruktiv zu kritisieren (positiv wie negativ) und bin auch ganz ehrlich neugierig darauf, euch als Persönlichkeiten und eure Werke kennenzulernen.
    Wäre schön, wenn ich diesbezüglich hier richtig wäre. Euch allen ein Schönes Wochenende!