Beiträge von Skadi

    Ich hab Skyrim angespielt, als ich es mir mal von meinem damaligen Freund ausgeliehen hatte. Ich hatte Oblivion gespielt und kannte mich daher in der TES-Welt schon etwas aus und konnte mit den Rassen und Klassen und was es so gibt, schon etwas anfangen.
    So richtig fesseln konnte mich die Story dann aber nicht. Den ersten Drachen hatte ich erschlagen, mir wurde schon diese Werwolfsache angeboten und ich war in diversen Dungeons unterwegs gewesen. Aber ich glaub ich hab die meiste Zeit damit verbracht, Karnickeln nachzulaufen. Daher hab ich das Spiel dann auch abgebrochen.
    Wie gesagt: die Story konnte mich einfach nicht dazu bringen, weiterspielen zu wollen. Und ich zähle mich selbst zu den Spielern, die lieber total klumpige Grafik ertragen, als eine Story die einfach nicht reizt. Ich möchte an dieser Stelle nichtmal sagen, sie sei schlecht gewesen - das kann ich nicht einschätzen, eben weil ich den Mainquest nie durchgespielt habe.
    Außerdem störe ich mich immer wieder ein wenig an dem Klassensystem, das TES so hat. Also dass man als Charakter quasi quer durch die Bank skillen kann, wie man will und nicht an irgendwelche direkten Klassen gebunden ist. Man kann als Dieb Magie wirken und gleichzeitig Waffen reparieren, wenn man seine Punkte entsprechend verteilt... Und sowas passt irgendwie nicht in meine Vorstellung von einem ausgeglichenen RPG und erst recht nicht von einem authentischen Charakter.
    Okay, das mag den meisten jetzt pingelig vorkommen, aber mich hat das wirklich gestört; das fand ich halt doof. Anderen mag das gefallen oder nicht stören, das ist auch völlig okay. Nur mein Spiel war's halt nicht ^^

    Also die Dryade, die Bäume und der Vogel sind mit Buntstiften koloriert. Für die Hintergrundfarbe hab ich ein paar Copic Marker benutzt, weil ich die entsprechende Farbe nicht als Buntstift hatte :)

    Danke :D


    Bei dem Vogel bin ich auch froh, dass ich den so auf Anhieb hingekriegt habe. Ich zeichne eigentlich total selten Vögel weil ich Probleme mit den Flügeln habe. Also wenn du sagst, er sieht niedlich aus, freut mich das echt :thumbsup:

    Haha Entfrauen :D Eigentlich war's als Dryade, also Baumnymphe gedacht. Aber wenn du dir Entfrauen so vorstellst, kanns auch ne Entfrau sein ^^


    Der Schimmer soll eigentlich nur mystisch wirken und ein bisschen zum Hintergrund beitragen und das Bild ein bisschen aufhellen :) Sonst wäre es ganz schön dunkel geworden.

    Ein paar von euch haben ja schon die Fotos in der Shoutbox gesehen :) Hier ist jetzt das fertige Bild. Buntstifte und Copic Marker (die ich gefühlte tausend Jahre nicht mehr benutzt habe :D ) Klick mich!

    Du brauchst eigentlich keinen neuen Account erstellen, wenn sich deine mail geändert hat. Zumindest bei deviantART bin ich mir da sicher :) Da kannst du in den Einstellungen deines Accounts einfach die neue Adresse eintragen und schon hat sich das erledigt.

    In der Hoffnung, diesen Thread nicht auch noch ein drittes Mal erstellen zu müssen, eröffne ich das Thema erneut ^^


    Ein Thread, der in keinem Kreativ-Bereich fehlen darf: Kunst-Communities im Internet. Die Rede ist von Seiten wie deviantART, Animexx, Elfood und anderen, ähnlichen Websites. Sie bieten Künstlern, Kreativen und denjenigen, die daran interessiert sind eine Plattform um ihre Werke zu präsentieren. Egal ob es sich dabei um Zeichnungen und Gemälde, Lyrik und Prosa, Photographie oder handwerkliche Künste handelt. Mithilfe dieser Seiten kann sich jeder eine eigene kleine (oder auch große) Galerie im Internet erstellen und natürlich auch die Werke anderer Leute kommentieren und sammeln.
    Einige dieser Seiten haben sich spezialisiert, wie zum Beispiel Elfwood (Fantasy und Sci-fi) oder Animexx (Anime-Fanart). Andere, wie deviantART, wollen ein möglichst breites Spektrum bedienen. Aber egal welche dieser Communities man sich ansieht: auf allen treiben sich tausende und abertausende Nutzer herum. Das Konzept dieser Seiten scheint also Anklang zu finden!


    Nutzt oder besucht ihr denn regelmäßig solche Seiten? Habt ihr vielleicht irgendwo selbst einen Account und eine Galerie in diesen Communities? Und was haltet ihr allgemein so davon? Vielleicht kriegen wir ja sogar eine kleine Liste zusammen, wo sich welcher User so finden lässt ;)

    Das ist alles echt ärgerlich. Okay, die Leute die für den Server-Anbieter arbeiten wollen auch gern Wochenende haben, aber bis nächste Woche nichts wichtiges posten? Ist das der ihr Ernst? Gerade über's Wochenende, wo die meisten frei und demnach Zeit für Foren haben, ist das schon ein starkes Stück.


    Aber so viele Probleme wie der Server allein in der Zeit gemacht hat, in der ich hier aktiv bin, wäre so ein Wechsel wirklich ratsam :/ Kann ja nicht sein dass wirklich ständig irgendwelche Ausfälle sind.

    :D Na immerhin.
    Je nachdem wie dick oder dünn, grob oder fein der Stoff ist, fallen die Falten dann auch anders aus :) Aber ich denke das reicht erstmal für den Anfang.

    1. Dein (Signatur?)Bild verdeckt bei mir deinen halben Post, also keine ahnung was im unteren Teil steht.


    2. Ist das nun ein Vorstellungsthread? Wenn ja, dann ist er im falschen Bereich.

    Uhrm... okay. Kiwi: und Alopex Lagopus:


    Also am Anfang ist meine Figur immer nackt. So wie in dieser schnell hingeschmissenen Figur:

    Weil so weiß und sehe ich, wo die Kleidung am Körper anliegt und wo sich der Stoff dann faltet.
    Dann zeichne ich grob die Außenlinien der Kleidung und solche Sachen wie Gürtel oder Armschienen, was auch immer ein. Besondere Faltpunkte sind dabei die Arm- und Beinbeugen, Schultern, Achseln und jenachdem Bündchen oder Gürtel. An diesen Stellen liegt der Stoff auf oder knickt sich.


    Tja und der Rest sind dann nur Detailsachen. Manchmal spannt bei Männern mit muskulöser Brust das Shirt, dann kommen an diesen Stellen noch weitere, feinere Falten in den Stoff. Aber das ist erstmal das grobe... Und wenn zum Beispiel ein Arm gehoben wird, dann streckt sich dort der Stoff und die Falten erscheinen länger. Und auf der anderen Seite staucht es sich dann.


    Mehr kann ich dazu aber echt nicht sagen, weil das ist alles was ich mache :(

    Ich kann dir leider nichts anderes erzählen, weil sich das bei mir nunmal so ergeben hat ^^ Irgendwann hab ich halt kapiert, wie verschiedene Stoffarten fallen und wie sich Kleidung faltet, wenn sich der Körper entsprechend bewegt.

    Hallo Ardwinna. ^^ melli hat mich mehr oder weniger drum gebeten deine Geschichte zu lesen. Und weil mir auch ein paar Dinge aufgefallen sind, will ich dir auch mitteilen. Da du die Geschichte ja vortragen willst, gehe ich mal nicht so auf Zeichensetzung oder Tippfehler ein, sondern konzentriere mich mehr auf Formulierungen.


    Genau wie melli stört mich der Titel; den find ich etwas ungünstig formuliert, weil es wirklich so klingt, als würdest du versuchen dich selbst kaputt zu machen. Aber es geht ja darum das Leben zu erhalten. melli hat schon eine passende Alternative vorgeschlagen.


    Zitat

    Ich lebe im alttäglichen Gleichklang.

    Kleiner Tippfehler: es heißt alltäglich, nicht alttäglich.


    Diese Stelle finde ich auch noch etwas uneindeutig formuliert:

    Zitat

    Aufstehen, Untersuchung der Ärzte, Lesen, mehr Untersuchungen und noch mehr lesen.

    Denn das klingt, als würdest du die Ärzte untersuchen. Ich denke, eindeutiger wäre da sowas wie "Untersuchung durch die Ärzte" oder sowas in der Richtung.
    Außerdem schreibst du im Folgeteil, dass Alisa es nicht mal mehr schafft, zu lesen, aber nur ein oder zwei Sätze davor kann sie es noch. Ich find den Abstand dazwischen (vorallem vorgelesen) zu dünn, das ist irgendwie verwirrend, finde ich.


    Zitat

    Als das Licht immer heller wurde, entwickelte sich das Geflüster in ein Lied, das mit jeder Sekunde lauter wurde.

    Ich weiß nicht ob die Formulierung "in etwas entwickeln" so richtig ist. Wenn ja dann darfst du diesen Punkt gern ignorieren ^^ Für mich klingt das aber irgendwie nicht richtig, denn ich denke es heißt "sich zu etwas entwickeln" oder "sich in etwas verwandeln".


    Zitat

    Sie hatte ihr braunes Haar zu einem eleganten Knoten zusammengebunden, eine Krone befand sich in diesem.

    Auch etwas undeindeutig ausgedrückt, denn nach dieser Formulierung sitzt die Krone im Haarknoten, also im Zopf drin.


    Zitat

    „Manchmal ist es uns gestattet in die Welt bestimmter Menschen einzugreifen und ihnen dabei zu helfen ihr Schicksal zu erfüllen.

    In die Welt bestimmter Menschen... Eher in das Leben, aber in die Welt würde ja implizieren, dass jeder seine eigene Welt hat. Tatsächlich teilen wir uns aber alle eine einzige.


    Zitat

    Ich würde ein normales Leben führen können. Mich verlieben. Ein glückliches Leben führen können.

    Hier finde ich die wiederholung der Satzstruktur des 1. und des 3. Satzes etwas holprig.


    So das sind ganz schön viele Anmerkungen für die relativ kurze Geschichte. Ich finde die Idee dahinter aber sehr schön und das Ende fand ich echt klasse! Das war für mich nicht vorhersehbar und hat alles super abgerundet :) Tolle Idee!


    Ich wünsche dir viel Erolg bei deinem Vortrag.

    Awww :golly: Danke :D


    Wir scheinen ja echt ne Bogenschützen-Community zu sein xD wobei ich persönlich vorrangig eher der Magiertyp bin. Zumindest bei männlichen Chars ^^
    Mir macht Faltenwurf furchtbar viel Spaß zu zeichnen, daher geb ich mir da auch besonders Mühe, auch wenn es um die Schnittmuster der Kleidung geht :>



    Hier sind im übrigen die Arme, die ich vorhin in der Shoutbox erwähnt hab. Die Männerarme gehören zu meinem Char Schwindler (u.A. Blutmagier) und das ist sein Blut. Die Frauenarme gehören zu seiner Freundin Rachel die nix davon weiß, dass er Blutmagie einsetzt. Das Ganze ist aber mehr symbolisch zu sehen. Klick mich zum Bild

    Ich führe doch niemanden in die Irre, Kiwi :whistling: Okay, dann drücke ich es anders aus: Bilder auf denen nicht so außergewöhnliche Sachen zu sehen sind ^^


    Jedenfalls danke :B Ich leg großen Wert darauf, dass meine Linien und Farben sauber sind, weil ich so einen zu arg skizzenhaften Stil nicht so schön finde. Dass ich das mit den Schatten kapiert habe, hat sich auch erst vor wenigen Monaten ergeben :)


    Und irgendwie scheint der Bogenschütze - sein Name ist übrigens Gerrit und ich spiele ihn in einem RPG - beliebt zu sein :thumbsup: Sabrina mochte ihn gestern auch schon.