Beiträge von Kyelia

    Hey,


    ich finde es sehr schön, dass du uns nun auch Einblick in Cinos Gedankenwelt gewährst und mal aus seiner Sicht schriebst.
    Sein Vater erscheint mir ja nicht gerade wie ein freundlicher Gesell, wenn sich sogar die anderen Werwölfe von ihm fern halten. Na, da frage ich mich ja, wie Cino da wieder rauskommen will. Ich denke doch, dass du uns hier kein Drama antun willst. ;(
    Und habe ich das richtig verstanden?
    Lucan hat seine Frau ebenfalls verloren? Genau wie Nathaniel? Eine eigenartige Gemeinsamkeit :huh:


    Wie immer super und ich bin gespannt, was wohl aus Cino wird...


    LG, Kyelia

    Oh, da habe ich glatt einen ganzen Teil verpasst. O.o
    Aber wie auch die Teile zuvor waren sie sehr gut gelungen und ich habe nichts gefunden, was sich bemängeln lässt. ;)
    Der letzte Teil war auch schön beschrieben und ich konnte mir alles richtig gut vorstellen.


    Die Entscheidung bei der Wahl fällt mir diesmal schon etwas schwerer. Aber ich denke, ich würde mich auch für B entscheiden. Soll er mal seinen Kuchen mit einer netten Begleitung genießen ;)

    Wieder ein gelungener Teil. Und diesmal habe ich nichts zu meckern. ^^
    Das hat es also mit den Seelengefährten auf sich? :hmm:
    Keine Ahnung, ob mir das gefallen würde, wenn mir jemand einen Stempel auf die Stirn drückt (oder in Liras Fall, in den Hals beißt) um zu markieren, dass man ihm gehört. Auch, wenn es logisch erscheint, da er nur eine Partnerin in seinem ganzen Leben habe kann, diese zu "markieren", damit er sie nicht wieder verliert.
    Na hoffen wir mal, dass es die richtige Entscheidung war ^^b
    Jedenfalls fand ich das Gespräch ziemlich aufschlussreich. Zumindest, was die Sache mit den Seelengefährten angeht.
    Ich bleibe gespannt wie es weiter geht. :thumbsup:
    LG, Kyelia

    Lira hat es offensichtlich ziemlich eilig, wieder nach Hause zu kommen, wenn sie nicht mal abwarten will, bis das Gift aus ihrem Körper ist. Und ich bin ja mal gespannt, was die beiden Frauen nun zu bereden haben. Und was haben wohl Mila und Nathaniel damals bei den Waldelben gewollt? :hmm:
    Ein schöner Teil, der einige Fragen aufwirft. :thumbsup:





    Schreib schnell weiter. ^^
    LG, Kyelia

    So nun weis Lira, dass Cino nicht tot, aber verwundet ist. Jetzt frage ich mich aber, was wird sie mit dieser Information anfangen? :hmm:
    Sie kann sich ja schlecht auf die Suche nach ihm machen, Krane würde ihr da wohl ziemlich den Weg versperren. Was ich im Grunde auch gut finde. Dem Feind nachzulaufen halte ich persönlich für keine gute Idee. :S
    Naja, hoffen wir erst einmal, dass Lira wieder auf die Beine kommt.
    Das Gespräch zwischen Lira und Krane finde ich übrigens richtig gut gelungen.
    :thumbsup:
    Ich wäre da nur sehr ungern an Torans Stelle gewesen. Ich kann mir gut vorstellen, wie verwirrt er dazwischen gestanden haben muss. :D




    Ansonsten schönes Kapitel und ich freue mich, wenn es weiter geht.
    LG, Kyelia

    Hey Tom Stark,


    deine Geschichte ist wirklich gut dein Andy gefällt mir aufgrund seiner Art wirklich gut. Er hat einen sehr...speziellen Charakter, aber genau das gefällt mir irgendwie an ihm. :rolleyes: Dein Schreibstil ist erfrischend und erfreut sich bei mir bester Beliebtheit.
    Ein Fehler ist mir jedoch aufgefallen.

    Zitat

    Die Überwachungsabteilung sagt, dass man sie umgeleitet hat und anstatt der Flüchtlinge, sie korrupten Regierungsstellen erhalten haben, die sie zu Geld machen und davon, oh Wunder oh Erstaunen, Waffen zu kaufen gedenken.

    Der Satz klingt in meinen Ohren etwas komisch. Vielleicht könnte man das etwas umschreiben?
    Vorschlag: ..., die die Hilfslieferung zu Geld machen wollen und davon, oh Wunder, oh Erstaunen, Waffen zu kaufen gedenken.


    Ansonsten würde ich mich, der Abstimmung entsprechend, Kelamith anschließen und für B stimmen. Ich bin der Meinung, dass Folter etwas übertrieben ist, und vielleicht eine Überreaktion wäre. O.o (die Erklärung des Jahrhunderts ^^')
    Ich mag diese Geschichte sehr gern und hoffe du, schreibst bald weiter.
    LG, Kyelia

    Zwei sehr schöne Teile. ^^
    Der Traum gefällt mir extrem gut. Für mich klingt der schon fast wie eine Vorahnung. Hoffen wir, dass es nicht so ist.


    Der aktuelle Teil ist dir auch schön gelungen. ich kann mir richtig gut vorstellen, wie verwirrt und verängstigt Lira nach dem Traum ist. Offensichtlich ist da ja mehr als nur etwas Sympatie für den Fein vorhanden. :love:


    Zitat

    Ich schrie immer noch, als ich an den Schultern gepackt und geschüttelt wurde, damit ich wieder in das hier und jetzt zurückkehrte.

    Hier und Jetzt


    Na mal sehen, ob Krane jemanden findet, der Lira aufklären kann.


    LG Kyelia

    Hey Kelamith,


    ich kann mich allen vorangegangen Beiträgen nur anschließen. Durch die Schlacht, gleich zu Beginn, kommt direkt eine Menge Spannung in die Geschichte und ich bin neugierig, was jetzt wohl noch alles folgen wird. Die Sicht der Orks finde ich auch höchst lobenswert. Damit kommt etwas Neues und nicht unbedingt uninteressantes in die Geschichte. Dein Schreibstil gefällt mir außerdem sehr gut. Sehr dynamisch und es passt super zu dem Kampf und der Atmosphäre.
    Weiter habe ich meinen Vorarbeitern nichts zuzufügen. ;)
    Mal sehen, was du aus dieser Geschichte noch so machst. Ich bleibe gespannt. ^^


    LG Kyelia

    Hey Kisa,


    als jemand, der die Geschichte jetzt in einem Rutsch durchgelesen hat, kann ich nur sagen, dass du dich seit dem ersten Abschnitt sehr verbessert hast. Respekt :thumbsup: Du schreibst nun viel detaillierter, wenn auch an manchen Stellen immer mal Ungereimtheiten auftreten, aber das kann passieren.Es freut mich zu sehen, dass du dir dabei die Ratschläge der anderen zu Herzen nimmst, das zeigt, dass dir die Geschichte wirklich etwas bedeutet. ^^


    Zum Inhalt der Geschichte muss ich erstmal sagen, dass ich eigentlich kein großer Fan von Vampiren und Werwölfen bin. Ich mag auch die ganzen Twilight Bücher/Filme nicht unbedingt. (womit ich wohl ziemlich allein dastehe) Jedenfalls bin ich auch immer noch kein so großer Fan von beiden Wesen, aber durch das Einbringen der Elben, Drachen, Zauberer und Hexen hast du mich ziemlich neugierig gemacht. Die Idee finde ich gut, wenn auch gewagt. :thumbup:
    Dein Schreibstil gefällt mir auch ziemlich gut. Das liest man nicht überall und ich komme gut damit klar.
    Anfangs war ich noch etwas skeptisch, was die einzelnen Charaktere anging, da mir vor allem Liras Stiefmutter zu klischeehaft rüber kam. Die typische böse Stiefmutter eben. Im Nachhinein habe ich mich aber damit abgefunden und finde es gar nicht mehr so schlimm. Irgendwie passt es ja zu ihr. Mittlerweile kann ich sagen, dass mir die einzelnen Charaktere sehr sympatisch sind. Allen voran natürlich Lira. :D Allerdings erscheint mir König Nathaniel nach wie vor etwas komisch. Dass er sich so offensichtlich von seiner neuen Frau manipulieren lässt ist einfach nur merkwürdig. Schickt der seine einzige Tochter einfach in die große, weite Welt und setzt sie den Werwölfen quasi auf einem Silbertablett für die Füße. Ich frage mich wirklich, was da bei ihm noch rauskommt. :huh:
    Jetzt bleibt erstmal zu hoffe, dass Lira wieder auf die Beine kommt.


    Joa...also bis hier her finde ich die Geschichte ganz gut und bin auf jeden Fall gewillt weiter zu lesen. Ich steh da zwar noch ziemlich im Dunkeln, was den Verlauf der Geschichte angeht und auf was sie hinaus laufen wird, aber es wäre auch blöd, schon alles am Anfang der Geschichte zu wissen. Na mal sehen wann Lira beginnt, das Schicksal der Völker in ihren Grundfesten zu erschüttern und wie sie aus der Sache mit der Zwangsheirat wieder herauskommen will. Ich bleibe gespannt. :thumbsup:

    Das war's erstmal von mir.


    LG Kyelia


    Ps. (Ich habe selbst auch noch ein paar Rechtschreib- und Formfehler gefunden, wenn du Interesse hast, kann ich dir das in einer privaten Nachricht noch schicken, aber hier wäre mir das jetzt zu viel, die ganzen alten Kamellen wieder auszupacken. ;) )

    Hey,


    vielen Dank für die herzlichen Begrüßungen. Da fühlt man sich direkt willkommen. :love:
    Ich denke, dass ich mich hier sehr schnell einfinden und wohlfühlen werde.


    @Eichhörnchen: Angetan haben mir es vor allem, wie könnte es anders sein, Fantasy-Geschichten. Und in dem Gebiet lese ich eigentlich alles quer durchs Gemüsebeet ^^


    MfG Kyelia

    Guten Abend zusammen!


    Mein Name ist Kyelia, ich bin 18 Jahre alt und komme aus dem wunderbaren Erzgebirge. Ich hoffe wirklich, dass ich beim Schreiben nicht all zu sehr in meinen Akzent verfalle. Ich gebe mir zwar Mühe, aber hin und wieder rutschen da Sachen hinein, worüber ich mich manchmal selbst wundere. :whistling:
    Ich bin gut kritikfähig und versuche somit gestellte Kritik entgegen zu nehmen und sie bestmöglich umzusetzen. Ich hoffe, dass wird mir immer gelingen. :D
    Meine Art ist sehr offen, direkt und ein klein wenig unsensibel, weshalb geschriebenes Lob und/oder Kritik von mir meist etwas, sagen wir, monoton wirkt. Eigentlich bin ich aber total nett und freundlich. Also zögert auf keinen Fall, euch zu beschweren, wenn ich etwas ZU direkt war. :thumbsup:


    Vorerst habe ich mich angemeldet, um das volle Volumen des Forums ausschöpfen zu können und zu der ein oder anderen Geschichte meinen Senf dazu zugeben. Zwar arbeite ich momentan auch an einer Geschichte, aber da diese noch nicht weit voran geschritten ist und die Kapitel von daher zu unregelmäßig kommen würden, was ich euch nicht antun will, werde ich noch etwas warten. :whistling:


    Bei Fragen könnt ihr euch jederzeit an mich wenden, also keine Angst, ich beiße nicht. :)


    LG Kyelia