Ein Jedermanns-Traum

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mia und Anna sind zwei Wissenschaftlerinnen mit verrückten Plänen.
    Sie wollen die Weltherrschaft an sich reißen um die Welt zu einem besseren Platz machen, begehen dabei selber jedoch unverzeihbare Verbrechen.
    Doch ihre Freunde, Ben, Nick und Evie sind den beiden auf der Spur.
    Mia grinste und nickte. „Dann hilf mir ein richtiges Imperium aufzubauen!“, antwortete sie und warf Anna einen steril-weißen Kittel zu.
    Anna fing ihn geschickt und warf ihn sich über die Schultern.

    Inhalt:
    Die beiden Frauen begegnen sich vor Jahren an der Uni und sind seitdem unzertrennlich.
    Bald stellen sie fest, dass sie beide das gleiche Ziel haben: Die Welt zu einem besseren Ort zu machen - aber wie?
    Mit Hilfe von Carl, einem Mann mit mysteriöser Gedächtniskrankheit und einigen gestohlenen Stammzellen wollen sie ihr Ziel erreichen, doch die Wissenschaft legt ihnen immer wieder Steine in den Weg.
    Auch dass ihre besten Freunde Ben, Nick und Evie ihnen schon seit längerem auf der Spur sind, hindert die beiden nicht ihre wilden Pläne weiter zu verfolgen.
    Und tatsächlich: Ihre Forschungen tragen erste Früchte.

    Eine Kurzgeschichte von etwa 150 Seiten.
    Wer ein paar wissenschaftliche Einflechtungen und skrupellose Charaktere mag, wird sich hier wahrscheinlich wohl fühlen.

    Ein Jedermanns-Traum [abgeschlossen]

    1.684 mal gelesen

Kommentare 2

  • Kiwi -

    Vielleicht könntest du in naher Zukunft noch die einzelnen Kapitel verlinken. Ist aber ein sehr löblicher Lexikoneintrag geworden. ;)

    • Miri -

      Alle? ^^° hmmm nagut *grummel* xD