Das Williams-Adam-Vermächtnis

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Merkwürdige Gerüchte ziehen ihre Kreise, als Wissenschaftler seltsame Erscheinungen entdecken. Das Wetter spielt verrückt und immer wieder verschwinden in London Menschen scheinbar spurlos. Niemand weiß, wer oder was dahinter steckt.
    Doch gerade das weckt in Evie die journalistische Neugier. Mit der Hoffnung eines neuen Titelblattknallers beginnt sie zu recherchieren. Sie merkt jedoch bald, dass die Sache größer ist, als zu vor angenommen und schon bald steckt nicht nur sie in Schwierigkeiten.
    "Seit Mittwoch, dem 09.August wird die 29 jährige Elisa Spencer aus London vermisst. Damit ist sie die fünfte Frau, die in den letzten zwei Wochen als verschwunden gemeldet wurde. Nähere Hinweise gibt es noch nicht, doch die Polizei geht davon aus, dass es sich in den fünf Fällen um denselben Täter handelt. Wir bitten um Ihre Mithilfe." Die Nachrichtensprecherin rasselte noch einige Beschreibungen herunter, während im Hintergrund ein Bild der Vermissten eingeblendet wurde.
    "Wieder eine Verschwundene?", fragte Ben und sah sich das Bild genauer an. "Seltsam."
    "Ja", meinte Evie. "Aber genau das, was ich brauche. Das könnte ein spitzen Bericht werden!"


    Inhalt:
    Ein Jahr nach dem abrupten Ende der Forschungen von Anna und Mia, ist bei Evie, Ben und Nick der Alltag eingekehrt.
    Carl und Bumblebee haben sich in Bristol eingelebt und werden nach besten Gewissen von den Freunden unterstützt.
    Doch während Evie nun in ihrem großen Verlag, der Bristol Post, zu einer spitzen Journalistin aufgestiegen ist, und Ben sich von seiner alten Kanzlei getrennt und eine eigene gegründet hat, tritt Nick in seiner Laufbahn auf der Stelle. Seine Trauer um Anna und die eigenen Zweifel haben ihn in ein Loch gezogen und hindern ihn an einem normalen Leben. Vor seinen Freunde versucht er es zu verstecken.
    Bald schlagen jedoch seltsame Gerüchte ihre Wellen und die Freunde werden von ihrer Vergangenheit eingeholt. Nun müssen sie schnell handeln und vielleicht ist sogar die irregeglaubte Mia ihre letzte Chance.

    Der zweit Teil zu Ein Jedermanns-Traum.

    Das Williams-Adam-Vermächtnis

    1.375 mal gelesen

Kommentare 1

  • Rael -

    Für jemanden, der den ersten Teil nicht gelesen hat, ließt sich der zweite Teil bisher ein wenig holprig, doch die beiden Autorinnen, beantworten hilfreich alle aufkommen Fragen :) Also zögert nicht, trotzdem einzusteigen.
    Das Set-up der Geschichte ist sehr interessant, die Characktere authentisch und die Story verspricht interessant zu werden.