Sìchestja – Das Portal des Roten Labyrinths

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zwischen den beiden Reichen von Sylria und Garryl herrschte jahrzehntelang ein heftiger Krieg. Um nun den jungen Frieden zu besiegeln sollen Prinzessin Xyla von Garryl und Saciel, Prinz der Lithpica von Sylria, Hochzeit halten. Doch in der Nacht des großen Festes wird der Prinz entführt. Gemeinsam mit einer frisch ausgebildeten Leibwächterin, einer chaotischen Erfinderin und einem Soldaten macht sich Xyla auf die Suche nach ihm. Schon bald muss die Gruppe aber feststellen, dass nicht alle, denen sie begegnen gute Absichten hegen. Doch die Zeit ist kurz und der Weg lang.
    Ein Krieg hat die benachbarten Planeten, Garryl und Sylria, erschüttert und die Bewohner weiter von einander entfernt als jemals zuvor. Waren die Planeten vor vielen Jahrzehnten noch mit Portalen verbunden, so gibt es nun nur noch wenige der sogenannten Grauen Tore. Viele wurden vernichtet, andere einfach vergessen.
    Nun sollen die Kindheitsfreunde, Xyla und Saciel, heiraten und auf diesem Weg beweisen, dass Garryler und Sylrier durchaus miteinander leben können.

    Als Xyla, die Prinzessin von Garryl, auf Sylria eintrifft, wird sie von der Leibwächterin Fádelia bis zu ihrer neuen Heimat begleitet. Die beiden Frauen merken jedoch schnell, dass sie ihre Ansichten nicht teilen und deshalb immer wieder in Streit geraten. Doch schon bald werden die beiden gezwungen, miteinander auszukommen, als Prinz Saciel in der Nacht nach einem großen Fest, entführt wird. Begleitet wird das ungleiche Paar von der chaotischen Erfinderin Rachel und dem garryler Soldaten Dyas.
    Gemeinsam machen sie sich auf den Weg nach Sarenssi, wo sich eines der letzten bekannten Portale befindet. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg, auf dem die Vier immer wieder seltsamen Gestalten begegnen. Unter anderem dem tollpatschigen Lysair und seine geheimnisvollen Begleiterin Selsa. Die beiden sind ebenfalls auf dem Weg nach Sarenssi, das Warum weiß jedoch der eine vom anderen nicht. Auch der zwielichtige Dieb Vésso und der kleine Bencho kreuzen ihren Weg.
    Doch nicht jedem von ihnen, können sie vertrauen. Wird ihr Vertrauen in die Falschen zum Schluss zu ihrem Verhängnis?

    Hier geht es zur Geschichte:

    Sìchestja - Das Portal des Roten Labyrinths


    Kapitel 1 - Xyla von Garryl

    Kapitel 2 - nächtliche Schatten

    Kapitel 3 - Rache

    Kapitel 4 - Aufbruch

    Kapitel 5 - Freunde

    Kapitel 6 - Begegnung

    Kapitel 7 - Entdeckungen

    Kapitel 8 - Den Feind im Rücken

    Kapitel 9 - Umwege

    1.277 mal gelesen

Kommentare 5

  • Kiwi -

    Guter Eintrag! Auch hier wären Direktverlinkungen zu den einzelnen Kapiteln erwünscht. :)

    • Kyelia -

      Danke ^^ Und schon erledigt. ;)

  • Schreibfeder -

    Meinst du nicht, dass du vielleicht etwas viel im Klappentext erzählst? Ansonsten kann ich mich Rael nur anschließen. ;)

    • Kyelia -

      Ich bin schlecht in so was. XD Ich bin stolz auf mich, überhaupt etwas zustande bekommen zu haben. ^^

  • Rael -

    Schöner Eintrag, und ich kann diese Geschichte auf jeden Fall empfehlen ! :)