Xarrot tut Sätze machen (Kurzgeschichtensammlung)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ​Eine Reihe von kurzen Geschichten, die allesamt etwas bescheuert sind, beziehungsweise sein werden. Ich verlinke hier außerdem noch ein paar andere Kurzgeschichten von mir, die ebenfalls in dieses Schema passen, aber nicht im gleichnamigen Thread sind. Ich hoffe ihr lasst euch unterhalten mit Trollen, Hexen, Lindwürmern, als Priester verkleideten Bettlern und wem nicht noch alles ...
    Wenn Helden fallen ...
    Ein unwirtliches Wirtshaus, mit unvorteilhafter Location und in Folge dessen nur vier Stammgästen. Doch eines Tages macht jemand einen furchtbar schlechten Wortwitz und missbrauchte ihn dann auch noch als Titel für eine Geschichte über eben jene einsame Schenke im Wald. Lasst das mal bloß nicht Bert herausfinden ...

    Der Bettler im Priestergewand
    Was passiert, wenn man eine Kirche und seine Klamotten unbeaufsichtigt stehen lässt, seht ihr hier: Jemand mopst es sich. Doch hat der dreiste Frevler die Rechung ohne die bekloppten Beichten der Dorfbewohner gemacht. Gott sei seiner Seele gnädig!

    Ein schreckliches Schreinachtsfest
    Party Hard im Moderwurzwald. Die Band "Rattenfänger von Hamel und Kinder" legt auf und sorgt für ordentlich Stimmung bei der alljährlichen Feier, während Troll, Gnome, Riese, Goblins, Dämmerwichtel und wer weiß ich nicht noch alles im Kreis tanzen und blöken wie die Schafe. Weihnachtliche Stimmung einmal anders, aber das ihr mit ja mit dem Alkohol acht gebt!

    Was einmal war, kehrt auch wieder ...
    Eine etwas weniger lustige Geschichte, die so gut es ging im Stile eines Märchens gehalten ist, mit jeder Menge Reime.

    Stein um Stein, Kirche um Kirche
    Pater Ansgar will die Schweden zu Gott bekehren und klatscht ihnen deshalb eine olle Stabkirche ins Dorf. Zugleich fällt der Runenstein, der schon seit Ewigkeiten im Besitz der Familie des Trolls Öl ist, den hackenden Spitzhacken der Christen zum Opfer. Doch steht nicht schon in der Bibel geschrieben: "Du sollst nicht deines Nächsten Haus begehren. Wenn dann mach`s richtig. Hau`s kaputt, das is voll trve kvlt man!"

    Bald zuvor ...
    Das ist eine wirklich seltsame Geschichte, das seh ich gerne ein und man könnte glatt meinen, irgendein expressionistischer Künstler auf Koks hätte sie geschrieben. Aber das wäre ja vollkommen unverantwortlich! Verdammter Expressionismus!
    Im Grunde handelt die Geschichte davon, wie ein wahnsinniger Hexenmeister mit gemeingefährlichen Forscherdrang an den beiden Einheiten Raum und Zeit herumpfuscht und dabei gewisse Kontinuen gehörig ins wanken bringt. Naja, aber wie schon Media Markt sagte "Hauptsache ihr habt Spaß!"

    73 mal gelesen