Beiträge von Jennagon

    Kleiner Hinweis nebenbei.


    In nächster Zeit packen wir mal wieder den Staubsauger aus und sortieren etwas das Forum. :staubsauger: Grob heißt das, dass Geschichten von inaktiven Usern, die mindestens seit 2017 nicht mehr online waren, in den Friedhof verschoben werden. Dadurch ist nichts verloren, selbst wenn diese User irgendwann mal wieder auftauchen sollten, aber sie liegen auch nicht herum, und so mancher Neuling wird auch nicht dazu verleitet, diese Forenleichen zu kommentieren, um seine 10 Beiträge voll zu bekommen *hust* ^^


    Uralte und vergessen Geschichten von Usern (letzter Post auch vor 2017), die sporadisch mal da sind, werden ins Archiv verlagert. Die alten Geschichten aktiver User bleiben bedingt da, wo sie sind, es sei denn, sie sind weit vor 2017 entstanden und zuletzt kommentiert worden. Abgeschlossene Geschichten/Kurzgeschichten lagern wir in den "Abgeschlossene Geschichten" - Teil aus. (Wenn ihr abgeschlossene Geschichten habt, verseht sie für uns sichtbar mit dem Label) Geschichten mit dem Label (ebenfalls als Richtwert 2017) "Abgebrochen" landen automatisch im Friedhof. :diablo:


    Die Aktiven haben die Chance, mal zu schauen, was an Geschichten sie selbst vielleicht total vergessen haben und können uns gerne via Ticket mitteilen, was wir damit machen sollen. Andernfalls greifen irgendwann die Methoden von (siehe oben).


    Somit können wir den Fokus auf nicht allzu alte Werke und deren Autoren legen. :love:


    liebe Grüße

    vom gesamten Team

    Guten Morgen alle zusammen,


    bevor ein Thread weiterhin zwecksentfremdet wird ;), erstelle ich mal einen moderativen Teil zu diesem Thema.

    Der Grund für die Regel der fremdsprachigen Texte ist schon sehr gut aufgeführt worden. Um gewisse Texte kontrollieren zu können, ob sie forenkonform sind, müssen wir sie verstehen können. Natürlich sind viele der englischen Sprache mächtig, sodass es da weniger zu einem Problem kommen würde, als bei koreanisch, chinesisch oder ect. Wenn aber alle anfangen, Geschichten/Texte in ihrer, sagen wir unterschiedlichen "Wohlfühlsprache" zu verfassen, könnte es evtl. in der Zukunft Überhand nehmen. Dass bereits eine englische Geschichte existierte, ist uns bewusst und diese darf! auch gerne weitergeführt und irgendwann beendet werden.

    Dennoch passen wir das Forum immer weiter an - schauen uns in anderen Foren um, wie die gewisse Dinge handhaben. (Auch da das Thema Fanfics wieder aufkommt, inwieweit diese Spalte komplett verboten werden muss! wegen Urheberrechtsverletzungen) Natürlich besitzen einige Foren auch einen fremdsprachigen Teil, aber selbst da sind meist nur Gedichte oder Kurzgeschichten erlaubt - diese Threads sind aber anderswo so gut wie tot.

    Dennoch haben wir uns Gedanken gemacht, wie das bei uns ablaufen könnte und haben uns dazu entschieden, die Regel zu verallgemeinern, auch um einfach zukünftig auf der sicheren Seite zu sein. Bei "Ausnahmen" ist das nämlich immer so eine Sache. Denn wie Chaos bereits anführte, kommt dann ein anderer User mit türkisch, russisch oder französisch und möchte ebenfalls eine Ausnahme.

    Was aber nicht heißt, dass wir in ferner Zukunft nicht mit uns reden lassen, sollte der Bedarf da sein. Dieser Bedarf ist aber noch nicht gegeben, um z.B. bei englischen Geschichten eine absolute Ausnahmeregel einzuführen.

    Wir sind ein deutsches Forum mit deutsch(sprachigen) Hobbyautoren und Lesern. Nebenbei möchten wir dafür sorgen, dass User sich nicht ausgeschlossen fühlen, weil sie die Texte nicht verstehen. (Wobei dieser Teil einen geringen Teil der Argumentation ausmacht - aber er ist Teil dessen)


    Zum Thema Unterforum:

    Ja, natürlich würden wir ein Unterforum für englische Geschichten erstellen, wenn wir den Bedarf dafür sehen würden - oder gesehen hätten. Diesen Bedarf gibt es aber nicht, wenn lediglich ein Autor auf englisch schreibt. Man müsste schon von der Hälfte der Community ausgehen, die langfristig und regelmäßig auf englisch schreibt, um das Unterforum zu rechtfertigen. Ansonsten passiert dann nämlich das, was auch in den anderen Foren passiert ist, diese Teile sind nach einem kurzen Hoch einfach tot. X/

    Wir bitten dahingehend um Verständnis, dass wir versuchen, Forenleichen zu vermeiden und den aufkommenden Mehraufwand für das gesamte Team im Rahmen zu halten.


    liebe Grüße


    Das FGF-Team



    Mein/Unser Dank in diesem Thread gilt jenen, die sich vor kurzem oder in der Vergangenheit an diesem Forum durch Spenden beteiligt haben. Es war eine immense Hilfe, die Software und alle Funktionen zu erneuern oder am Laufen zu halten. :love: Als ich das Forum übernahm, war mir natürlich klar, dass ich den Großteil der Kosten tragen werde, aber ich wurde immer mal wieder lieb überrascht und das ist nicht selbstverständlich. Um das nicht untergehen zu lassen, gibt es diesen Danke-Thread. Also Danke an euch! :blush:



    Unter ihnen waren:


    Kyelia

    Skadi

    Tom Stark

    Rainbow

    Cory Thain

    Sensenbach

    Ruka

    Chaos Rising

    bigbadwolf

    Der Wanderer


    (Falls ich jemanden vergessen habe, meldet euch per PN bei mir, dann erweitere ich die Liste :D )


    liebe Grüße

    Jenna und das gesamte FGF-Team

    Weitere Erneuerungen:

    Hashtags: Ab jetzt kann man zusätzlich zu den Tags Hashtags benutzen. #voll_modern #Forum

    Somit lassen sich Beiträge, die ähnliche Tags/Hashtags haben, auch leichter miteinander verknüpfen. :pardon:


    Eigene Beiträge könnte ihr jetzt oben in der Leiste unter "Forum" abrufen. Da, wo ihr auch eure ignorierten Beiträge oder ungelesenen seht.


    Zeichenzähler: Der Zeichenzähler zeigt eure Maximallänge an, die euch in einem Post zur Verfügung stehen. Ich habe sie mal auf 20 000 gesetzt, da ich denke, die doppelte Postlänge eines durchschnittlichen Geschichtsparts reicht aus. So können wir, was das Posten im Forum angeht, auch eine genauere Empfehlung an maximalen Zeichen aussprechen, sodass man nicht von einer Textwand erschlagen wird. *hust*


    Instagram-Verknüpfung ist über das Profil möglich. Einfach unter Profileinstellungen ganz nach unten und ihr könnt euren Account mit eurem Forenprofil verlinken.


    Direkte Nachrichten: Ab jetzt könnt ihr direkt vom Profil eines Users eine Koversation erstellen. Einfach auf die beiden Sprechblasen drücken.


    Reaktionen einsehen: Von eurem Profil aus könnt ihr sehen, wer alles auf eure Beiträge reagiert hat und welche Reaktionen ihr verteilt habt.

    Neue Möglichkeiten!


    Erstmal, der Multihunter funktioniert wieder und ist neu installiert - Whitelist ist einigermaßen ergänzt.


    Die Foren-APP

    Wer sich das Forum gerne als App runterladen will, kann das nun tun.

    Ihr müsst euch nur im Store WSC-Connect runterladen (weil es im Grunde durch ein Plugin eingerichtet wird).
    In dieser App sucht ihr unser Forum. Also: Fantasy-Geschichten-Forum und klickt es an. Zuletzt einfach unter Login (Nicht Drittanbieter Login) mit eurem Forennamen und Passwort anmelden.

    Wie ihr im Bild seht, sind alle wichtigen Funktionen direkt oben erreichbar und Push-Nachrichten werden auch versandt, wenn ihr im Forum eine Nachricht/Benachrichtigung bekommt. Was rein in der mobilen Version nicht der Fall ist. ^^ Wenn ihr also nichts verpassen wollt, ist das eine Alternative.


    liebe Grüße

    Jenna

    So, was ist gerade passiert?
    Ich habe gemerkt, dass wir das Forum nicht auf Version 5.3 bringen können, was aber bei vielen Plugins verlangt wird. Da wir aber alle Server für 5.2 installiert hatten, war die große Frage: Wo steckt 5.3? Normalerweise würde man davon ausgehen, dass man dann auf "Updates suchen" in der Administration geht, aber neee. WoltLab war so frei und hat 5.3 unter einem neuen Server "versteckt" den ich eben hinzufügen musste, um die aktuellste Version der Forensoftware verfügbar zu machen. Man muss sie halt nur in den Utopen von Burning Board suchen. Klar. Was auch sonst. :rofl:

    So, nun dürfte das aber schon mal behoben sein. Schauen wir mal, wie es mit den Plugins weitergeht ...

    Also das nenn ich mal ne Formulierung...

    Naja, ich meinte ja nur. Sowohl vor als auch direkt nach dem Update wurden bei mir halt immer Punkte angezeigt die noch von Chat Logins und nachrichten kamen. Das stand sowohl bei mir als auch jedem anderen wo ich geguckt hab :hmm:

    Wie auch immer

    Chat Logins oder Nachrichten waren schon immer deaktiviert. Dafür gibts keine Punkte. Das Update hatte sie aber wieder aktiviert und wir mussten das dann wieder manuell rausnehmen. ^^ Genauso wie nach dem großen Update.

    Du weißt ja, wie das gemeint ist ... Dennoch, das wäre vermutlich etwas arg einfach, wenn man bei 200 Beiträgen 21000 Punkte hätte. ;) Das Update hatte alles wieder auf die Werkseinstellung zurückgesetzt, deswegen auch die wenigen Punkte. Wir hatten sie zwar schon erhöht, wie sie vorher waren, aber ich musste mehrfach die Anzeigen aktualisieren, bis das Forum das wieder übernommen hat. Technik, die begeistert. WoltLab hat iwie die Angewohnheit, dass vieles nach einem Update nicht mehr kompatibel ist, obwohl es das sein sollte. So auch der Multihunter momentan.

    Einmal kam sie als sich die Benutzer Online-Liste neugeladen hat und zwei mal kam sie nachdem ich mich ins Forum eingelogged habe. F5 hilft ab also kein schwerwiegedes Problem, aber nicht dass im Hintergrund was falsch geknüpft ist.

    Ja, das liegt am Multihunter, an dem experimentiere ich gerade im Hintergrund. Der findet iwas in der Datenbank nicht. Ich hab jetzt aber die Cookies abgeschaltet, mal schauen, ob er das unterlässt. :rolleyes: Die Entwickler des Plugins sind wahre Experten. :sarcasm:



    Yep - ich bin von gut 26.000 auf 15.000 runter.

    Wir schauen nach, aber die Punkte stimmen für die einzelnen Aktivitäten. Wir schauen, ob iwas anderes sich durch das Update geändert hat.

    Hmm, dann müssten dir rund 3000 Punkte flöten gegangen sein. :hmm: Weil Baron wird man ab 10.000!

    Die Einstellungen zur Punktevergabe sind aber alle noch gleich, daher ist das wenn seltsam. Ich kann leider nicht sagen, ob bei mir welche verloren gegangen sind, da ich die keinen Meter beobachte. :rofl:

    Nett, aber aufgrund einer komplett aus überraschungslosen Klischees bestehenden Geschichte, empfinde ich den Text als belanglos. Besonders

    Der Ernst des Autors?

    Sorry, das war kein Lesevergnügen.

    Eegon2


    Ich würde dich bitten, deine Antwort etwas umzuformulieren. Ich denke, niemand hat etwas gegen konstruktive Kritik, aber der Ton macht die Musik. Das kann man bei weitem auch höflicher ausdrücken. Zudem leben unsere Posts auch von Gegenvorschlägen und dem Austausch mit dem Autor. ^^


    viele Grüße

    Jenna

    @Wanderer, das haben wir schon versucht, zu ändern. Also das mit den Herzchen, allerdings funktioniert das irgendwie nicht. Wenn wir die voreingestellten Smileys ändern, bleibt alles so, wie es ist. :rofl: Mal schauen, vielleicht fällt uns etwas ein, wenn nicht ... ist das eben so in der Software verankert. :pardon:

    Guten Morgen liebe Community,


    heute gegen 18 Uhr wird das Forum in den Wartungsmodus gesetzt, damit wir das Update machen können. Wundert euch also nicht, wenn die Seite nicht aufrufbar ist. :D Wir wissen nicht, wie schnell wir vorankommen, hoffen aber, dass alles reibungslos funktioniert. Wir haben bereits in einer Kopie des Forums es probeweise hochgeladen und das funktionierte ganz gut. :D


    liebe Grüße

    Jenna

    Das Thema Buchblogger finde ich sehr interessant. Diese Szene hat sich zu einem lebendigen Teil der Literaturszene entwickelt. Hier finden sich individuelle Lesermeinungen und auch Beiträge, die auch in der ZEIT stehen könnten. Diese neue Vielfalt ist doch gut und als Leser kann man sich dann rauspicken, was man mag.

    Interessant wäre es zu wissen, ob sich Blogbeiträge auf Verkaufszahlen auswirken. Insgesamt stagnieren ja die Buchverkäufe eher, das heist, es lesen insgesamt nicht mehr Menschen. Aber das ist ein anderes Thema ...

    Wir gehen davon aus, dass sich das auswirkt, immerhin verbreiten die Blogger die Bücher auch auf ihren Plattformen. Seien es Insta-Accounts zusätzliche Webseiten und Co.KG.

    Dadurch setzen sie andere Blogger, wenn ihnen gefällt, was sie sehen, die Bücher auf ihre Wunschliste - und so geht es weiter. Man muss auch anmerken, dass die meisten Blogger die Exemplare selbst kaufen. Nicht alle verlassen sich auf Rezensionsexemplare. Wir bekommen auch Rezis zu sehen, von Personen, denen wir kein eBook gegeben haben. ^^


    Als Autor hat man irgendwann auch häufig zu Anfang die gleichen Blogger, die dann Buch für Buch rezensieren. Man muss auch klar unterscheiden. Die meisten Blogger schreiben mehr als: "Das Buch hat mir super gefallen!" Teilweise sind die Texte, die verfasst werden, wirklich lang und gut und bieten einen sehr guten Einblick in die Lektüre. Allein Kyelia verfasst sehr gute und ausgesprochen ausgearbeitete Rezensionen. Sie gibt sich extrem viel Mühe und investiert viel Zeit, ebenso wie Marietta. Anders, als wenn man Tante Frida auffordert, ein paar Worte zum Buch zu hinterlassen.

    Auch sollte man sich als Autor die Blogger anschauen, wie sie etwas rezensieren. Immerhin kann man das super nachverfolgen auf deren Accounts. Hat man es mit Bloggern zu tun, die nur schreiben: "Ich liebe das Buch, es ist ein Muss!" Würde ich ohnehin die Finger von denen lassen, denn das klingt nicht ehrlich und kann man billiger haben, als ein Buch zu verschenken. Man selbst ist als Autor etwas zur Recherche gezwungen. Passt der Blogger zu mir? Wobei wir auch gezielt Bloggern unser Buch gegeben haben, bei denen wir uns NICHT sicher waren. :rofl: Aber selbst mit Kritik an der Geschichte hätten wir leben können. :pardon: