Beiträge von Miri

    Die Gruppe Menschen, die sie umstand, warf sich Blicke zu, die nicht bedeutungsvoller hätten sein können. Jack schluckte einen Kloß, der sich in seinem Hals bilden wollte, hinunter. Das konnte nichts Gutes sein. Oder wenn, dann war es gewiss gefährlich und nicht einfach. Andererseits ... Er warf einen Blick auf Aljin. Sie wirkte etwas erschöpft von ihrer ... Darbietung. Instinktiv spürte er, dass es für sie unendlich wichtig war in die Stadt zu kommen und dort Antworten auf ihre Fragen zu finden.
    Dann würde er eben verdammt nochmal organisieren, was es zu organisieren gab! Schließlich mochte er Aljin und was auch immer sie war. Er meinte dunkel von Wesen gehört zu haben, die in einer Flasche wohnten, aber ihm wollte der Name einfach nicht einfallen. Sei es drum. Immerhin hatten sie alle ihre Geheimnisse und Herkünfte, von denen sie untereinander wenig wussten. Das einzige was Jack wusste, und was für ihn auch am meisten zählte, war, dass er sich auf die anderen verlassen konnte.

    Einer der Männer sagte etwas und Jack lenkte seine Aufmerksamkeit zurück auf das Geschehen.
    Das Mädchen übersetzte: "Ein Phönixei. Wir wollen ein Phönixei von euch mitgebracht bekommen."
    "Das ist alles?", fragte Jack. Sie mussten einem Vogel nur ein Ei stehlen?
    Das Mädchen lächelte überlegen und erklärte ohne zu übersetzen: "Der Phönix wird auch Feuervogel genannt. Er ersteht aus seiner eigenen Asche wieder auf. Eier legt er nur selten und wenn, dann verteidigt er sie mit dem Einsatz seines Lebens und all seinen Fähigkeiten."
    Jack blickte zu Salem. Mit Feuer würden sie klar kommen. Außerdem hatten sie es mit einem Mantikor aufgenommen. Was konnte da ein Vogel schon anrichten.
    Dennoch wartete die Gruppe auf Aljins Antwort. War es ihr das Risiko wert?
    "In Ordnung", antwortete sie knapp und mit etwas müder Stimme.
    Das Mädchen übersetzte und zu ihrer Überraschung wurde die Gruppe nach ein paar Befehlen losgebunden und etwas abseits des Lagers geführt. Die Stammesältesten ließen ein Feuer für sie entzünden und brachten ihnen etwas zu essen und zu trinken. Anschließend richteten sie wieder Worte an die Gruppe, die das Mädchen übersetzte: "Esst und schlaft. Es wartet eine anstrengende Reise auf euch. Morgen werdet ihr mit Proviant versorgt und wir werden der Dschinni die Formel nennen. Wagt ja nicht ohne das Ei zu uns zurückzukehren! Wir haben Möglichkeiten ..." Sie beendete ihre Drohung nicht, aber Jack zweifelte nicht daran, dass die Rache der Hariq sie treffen würde, sollten sie versagen. Etwas unbehaglich begann er seinen Eintopf zu essen. Aber mit vollem Magen und wärmendem Feuer waren die düsteren Gedanken schnell vertrieben. Morgen würden sie aufbrechen.

    Jack hatte seinen Ausflug genossen. Zum Glück war ihm keine Menschenseele begenet, auch wenn er die Fährte irgendeines Nomadenstammes aufgenommen hatte. Doch diese war schon mehrere Tage alt.
    Jetzt saß der Werwolf wieder dort, wo die anderen ihn zurückgelassen hatten und wartete. Es dauerte nicht lange, da erkannte er schon Salems vertrauten Kopf, der als erstes über die Dünen ragte. Wenig später konnte er auch Aljin und Codrac und dann sogar Esme erkennen.
    "Esme!", rief Jack erfreut und unterdrückte im letzten Moment ein freudiges Hecheln. Der Wolf hing wohl immer noch in den Knochen.
    Er stand auf, packte die Sachen zusammen und gibg auf die Truppe zu. Esme grüßte mit einem nüchternen Nicken, auch wenn ein Lächeln um ihre Lippen spielte.
    "Und?", fragte Jack und sah von einem zum anderen.

    "Wir brauchen die Flamme des Raschid Ibn Nishaat al-tamar", informierte in Salem.
    "Äh ... Okay?", machte Jack.

    "Es ist ein uralter Zauber der Hariq", fuhr Codrac fort.

    Die Hariq! Natürlich. Deshalb war ihm der Geruch gestern Abend so vertraut vorgekommen.

    "Nichts leichter als das. Ich weiß wo die zu finden sind", sagte Jack voller Elan.
    "Das ist leider ur die halbe Miete", stelle Salem auf seine pragmatische Art und Weise fest.
    "Der Zauber ist geheim und die Hariq ein unglaubliches stures Volk. Ich habe keinen Schimmer, wie wir sie dazu bringen können uns den Zauber zu verraten", erklärte im Aljin.
    Jack zuckte leichthin mit den Schultern. "Beim letzten mal waren sie doch ganz nett. Außerdem: Alles hat seinen Preis. Vielleicht können wir gegen etwas tauschen oder anderweitig in Naturalien zahlen." Beim letzten Teil wackelte Jack mit den Augenbrauen und musterte dabei Salem aus dem Augenwinkel. Der Magier schien seinen Blick aufzufangen, denn seine Augen begannen schelmisch zu glitzern.

    Aljin seufzte überlaut. Ob ihr jacks Flirt aufgefallen war und sie deshalb seufzte oder weil sich diese Quest als schwieriger erwies als erwartet, konnte Jack nicht einschätzen. Es war ihm aber auch egal. Er hatte heute verboten guten Laune. Beschwingt schwang er sich auf sein Kamel und schlug die Richtung ein, in die er die Hariq zuletzt erschnüffelt hatte.

    Abigail wurde und wurde nicht fertig, auf der Suche nach ihrem Geld das Innenleben der Tasche umzukrempeln.

    Ist ja fast wie Hermines Zaubertasche im Siebten Band :D

    „Jedenfalls will ich den Zettel an das schwarze Brett im Supermarkt hängen. Vielleicht habe ich ja Glück, wer weiß“, erklärte Abigail und wollte Kolja die Suchanfrage aus den Fingern ziehen.

    Dieser hielt den Zettel allerdings zurück. „Das musst du nicht.“

    „Wie meinst du das?“

    Schulterzuckend zerknüllte Kolja das Papier und verkündete: „Ich helfe dir.“

    ... Awww! Nachhilfe!!! Wie ... süß!

    'Du könntest mich den Rest meines Lebens so umarmen', schlugen Koljas Gefühle eigenmächtig auf ihr Angebot hin vor.

    hach! *schmacht*
    Die beiden tun mir leid. Sie wollen und wissen nicht, dass jder jeweils andere will und dürfen sie überhaupt, weil wegen Scott???


    und am Ende bahnen sich schon wieder schwierigkeiten an. Die Episode wird super :D

    „Junge, lass dich ansehen!“, hopste seine Mutter um ihn herum, was ihren Proportionen ein merkwürdiges Eigenleben verlieh.

    Zweiter Satz und ich musste von einem bis zum anderen Ohr grinsen!

    Ich habe das Schwert und seinen Helden vermisst!


    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass es echt lange gedauert hat, bis ich den Bogen zu Corona geschlagen habe :rofl:
    Gedanklich war ich als im Mittelalter bei der Pest ... :patsch:
    Morgens um halb 8 bin ich geistig noch etwas langsam *geht sich Kaffee kochen*

    Ich hoffe, wir hören bald noch mehr! :D

    Langsam wird es Zeit, dass Astra irgendwelche unentdeckten Fähigkeiten ausgräbt ... ^^° (So wie in One Piece immer ... Du weißt schon xD)

    Außerdem hab ich das dringende Bedürfnis, dass jemand Attax sein dämlich es grinsen aus dem Gesicht hämmert ...

    Ein Cliffhanger der anderen Art XD
    Gefällt mir :D
    Vor allem bin ich gespannt, was Abby alles dabei hat und was das Zeug über sie aussagt :)
    Armer Kolja und arme Abby. Sie schlägt sich wirklich tapfer und Kolja will einfach kein Risiko eingehen, sich länger mit ihr unterhalten zu müssen und sie am Ende doch abzuknutschen, obwohl er gerade versucht ihr zu erklären, dass das nicht geht, weil kleine Schwester von seinem besten Freund XD

    herrje, ich seh's schon kommen, dass zwischen Scott und Kolja nochmal richtig knallen wird X/
    Naja, es sind Männer. Die werden sich sicher wieder zusammenraufen und gegen eine klärende Schlägerei zwischen Wolf und Bär hätte ich auch nichts einzuwenden XD Allerdings muss Hazel dann aber dabei sein, damit Scott auch jemanden hat, der ihm danach beim Ego trösten hilft XD

    doch dieser Felsen,

    Der einsame Berg ... Der Schicksalsberg :panik:


    Mehr geistreiches hab ich zu diesem Teil tatsächlich nicht beizusteuern.
    Ich warte in angespannter Stille.


    Und ich frage mich die ganze Zeit, was Rett zu Vic sagte.
    Erfahren wir das noch? :)

    XD

    „Wirf' nochmal deinen Scheiß nach mir und ich versohle dir damit den Hintern.“

    :grinstare:

    Zum Glück suchte sich ihr Nesthäkchen Kieran seine Vorbilder in anderen Personen, als diesen zwei Rabauken.

    Kieran würde ich auch gern noch besser kennenlernen :D

    „Hast du Lu-…“

    „Platz da!“

    „Nein, Colin! Nein, nein, neinneinne-… .“

    ... Ich seh schon. Zwischen Kolja und Abby wird es genauso nervenaufreibend, wie mit Scott und Hazel ablaufen XD
    Aber wenn es so einfach wäre, wäre die Geschichte ja auch innert weniger Posts beendet ^^

    Also lasse ich mich einfach überraschen.

    (Schade, dass der "Kampf" zwischen Moira und Colin so ungleich ist ... Für meinen Geschmack hätte Colin viel mehr verdient D Vielleicht ergibt sich Gelegenheit ja noch, wo Moira ihm richtig eins auswischen kann. Freundschaftlich versteht sich :P
    Obwohl ich das Gefühl nicht loswerde, dass die Beiden sich zwar nicht leiden können, aber irgendwie trotzdem miteinander flirten

    #Frühlingsgefühle und #RosaroteBrille XD Viele Beziehungen und enge Freundschaften beginnen mit: "Anfangs konnte ich dich nicht leiden" XD Wie auch immer. Ich bin gespannt ^^ )

    Auf der anderen Seite - andere Bucher verstehe ich erst jetzt. Herr der Ringe hab' ich als Jugendlicher versucht zu lesen und fand es schrecklich, inzwischen folge ich JRRT gerne auf lange Landschaftsbeschreibungen und weiss die ganzen Feinheiten zu schaetzen.

    :hmm: Vielleicht muss ich das dann auch nochmal versuchen ... XD
    Und du hast schon Recht. Bücher, die heute richtig gern hab, hätte ich damals nicht angerührt ...
    Nagut, dann sehe ich das einfach mal positiv :D

    (Und ich bin gespannt was die Grazien zu 'Reckless' meinen - die aelteste ist ja eine gnadenlose Buchkritikerin, wenn zu viel Sex in einem Buch auftaucht, dann kommt ein Verriss... :D )

    Sehr gut! Ehrliche Kritiker kann man immer gut gebrauchen und was ist ehrlicher, als ein Kindermund? (Dem kann man dann nicht mal bösen sein XD)

    Thorsten Erwachsen werden ist doch blöd XD
    Da geht der ganze Zauber flöten. Dann fallen einem die Feinheiten auf, wie zum Beispiel, dass mit den Schauplätzen.
    Von Hanni und Nanni ich zum Beispiel voll desillusioniert. Als Kind hab ich das geliebt und mir sind die ganzen Fehler nie aufgefallen.
    ich glaube, ab dem 7. Band wurden die Bücher von Ghostwritern geschrieben. Ist mir nie aufgefallen. Vor zwei Jahren (als ich einen nostalgischen Anfall hatte) hat es mich wahnsinnig gestört, dass Hanni und Nanni wieder in der 4. Klasse sind (im Band davor waren sie in der 6.) und mir sind sogar die stilistischen Unterschide aufgefallen. Kindheit zerstört :rofl:
    Aber ich hoffe, deine Töchter können es genießen :panik: :D

    Da wäre "sich vor ihr aufbauen" aber die falsche Richtung. Bei dem Größenunterschied zwischen den beiden müsste er sich runterbeugen :D Random FanFact.

    Mir ist schon klar, dass Colin groß, bzw Moira ziemlich zierlich ist - Aber er kann ja auch nur antäuschen :grinstare:

    Ob Moira und Colin ein Paar werden? Ich glaube nicht. Dazu sind sie zu unterschiedlich und Colin neigt schon sehr dazu, ziemlich ekelhaft zu werden, auch wenn er das nicht ernst meint

    Aber Scott und Hazel passen rational auch überhaupt nicht zusammen.
    Und irgendwie fände ich es voll niedlich.
    Ich hatte vorhin schon das Bild im Kopf, dass Colin sich vor Moira aufbaut und sie dann einfach küsst #manchmalkannichjadochkitschig

    Aber es geht in der Episode ja um Kobby ... XD