Beiträge von Kyelia

    Neben den ganzen Sachen, die ich in 2020 testgelesen habe, ist doch noch einiges zusammengekommen. Ich habe mich für eine faule Socke gehalten, aber beim Abtippen der ganzen Titel fällt einem dann eben doch auf, dass es gar nicht mal so wenig war :rofl:


    - Vanara: Aufstieg der Bahedor: Drachenfeuer - Mark Wamsler

    - Flüsterwald: Das Abenteuer beginnt - Andreas Suchanek

    - Ben: Libellen sterben nicht - Barbara Lah

    - Der Kreis des Blutes: Von Glauben und Eisen - Tobias Damaschke

    - Der Kreis des Blutes: Die Schatten des Krieges - Tobias Damaschke

    - Diebe der Nacht - Thilo Corzilius

    - Fionrirs Reise - Andreas Arnold

    - Fionrirs Reise geht weiter - Andreas Arnold

    - Cândhûn: Schleier der Anderswelt - Diana Klewinghaus

    - Als Julia in die Zeit stürzte - Stephanie Podesta

    - Der halbe Russ: Daisy Dollinger ermittelt - Isolde Peter

    - Milo und das Geheimnis von Polycria - Nicolas Müller

    - Die Traumkriegerin: Das Amulett der Zweiheit - Ava H. Cooper

    - Drahtzieher und Dunkelmänner: Mit Schwert, Magie und dem Segen der Weberin – J.W.W. Modlich

    - Das Schwert der Totengöttin - Katharina V. Haderer

    - Die Weisse Magierin: Kampf um Prelon - Tatjana Karg

    - Die Weisse Magierin: Gefährliche Mächte - Tatjana Karg

    - Wiederkehr der Götter: Der Schatten des Todes - P.J. Lehmann

    - Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten/Einladung zum Klassentreffen - Martin Schörle

    - Die Drachenland-Saga: Die versteinerte Frau -Stefanie Baumann

    - Die Drachenland-Saga: Der Steindrache - Stefanie Baumann

    - Die Drachenland-Saga: Die Eistrolle - Stefanie Baumann

    - Halligalli on the Rocks - Annie Kay

    - Gerechtigkeit - Christian Wagnon

    - Morgenrotschimmern: Finsternis im Licht - Kristina L. Sey

    - Gefährten der Hoffnung: Eriks Suche - Jörg Krämer

    - Sam McLain: Verrat - Jaden Quinn

    - Blake McLain: Flucht - Jaden Quinn

    - Norbert, das Nutria: Das Frühlingsfest - Mario Hess

    Hi Zeichner/Zeichnerinnen,


    ich lade zum 1. Zeichenwettbewerb des Fantasy-Geschichten-Forum im Jahr 2021. Ein neues Jahr beginnt.


    AFG hat sich das Thema


    "Klein aber tödlich"


    herausgesucht.


    Den Abgabetermin lege ich auf den 06.03.2021.


    Ein interessantes Thema, das sich beinahe nahtlos an das vorherige anschließt. Ich bin gespannt, was ihr daraus macht und hoffe auf eine rege Beteiligung. Den Blick in die untenstehenden Regeln nicht vergessen :)


    Viel Spaß beim Kreativ-sein!

    Liebe Grüße

    das Team



    __________________________________ Regeln __________________________________


    ‡ Einsendeschluss : 06. März 2021, 23:59 Uhr

    ‡ Das Werk muss in Form einer Konversation (PN) an @Kyelia geschickt werden. (Betreff: "Zeichenwettbewerb Januar/Februar/März 2021")

    ‡ Dazu müssen Work in Progress (WIP) Bilder eingereicht werden, die den Fortschritt zeigen und an derer die Selbstständigkeit und die Urheberrechte erkennbar sind (bestenfalls 3).

    ‡ Das Werk muss komplett selbst erstellt sein und ohne fremdes Material auskommen, egal ob lizenzfrei oder nicht.

    ‡ Das Werk darf KEIN bereits fertiges Bild aus eurer Sammlung sein.

    ‡ Das Werk braucht einen Titel für die Abstimmung.

    ‡ Das Werk muss auf irgendeine Weise mit Fantasy zu tun haben

    ‡ Welche Technik ihr für euer Werk benutzt, bleibt euch überlassen.

    ‡ Auch Kollagen sind möglich.

    ‡ Nur eine Einsendung pro Teilnehmer und nur ein Teilnehmer pro Einsendung.

    ‡ Der amtierende Gewinner darf nicht am Wettbewerb teilnehmen, da er/sie das Thema vorgibt und sich so einen Vorteil erspielen könnte.

    ‡ Nach Einsendeschluss werden alle Werke anonym in einem Thread veröffentlicht und ihr habt zwei Wochen Zeit, per Umfrage eure Stimme abzugeben.

    ‡ Man darf nicht für sich selbst stimmen

    Der Wettbewerb ist beendet und diesmal wurden insgesamt 17 Stimmen auf 2 wie immer super Bilder verteilt!! Wie immer ein großer Dank an die Beteiligung, sowohl die Zeichner als auch die Stimmgeber! :love:


    Der Sieges-Glückwunsch geht mit 10 von 17 Stimmen an AFG mit dem Bild "Wo ist das Monster". Der Sieg gehört dir! :party:


    Für die Dauer des nächsten Wettbewerbes erhältst du den Usertitel für Wettbewerbe, sowie einen Eintrag in der Galerie!


    Des Weiteren darfst du ein neues Thema vorzugeben, damit der nächste Wettbewerb starten kann! :super:

    Ein herzliches Dankeschön :danke:auch an:

    Iskaral mit dem Bild "Wenn du einmal groß bist"


    Die Künstler wurden zu den jeweiligen Werken ergänzt und ich glaube, sie freuen sich auch noch über das eine oder andere nette Wort oder den einen oder anderen Verbesserungsvorschlag :)


    Das war der Zeichenwettbewerb Nummer 4 für das Jahr 2020.


    Euer Fantasy-Geschichten-Forum

    Hallo Community!


    Wieder sind wunderbare Bilder für den Wettbewerb eingegangen! Ihr habt bis zum 03.01.2021, 23:59 Uhr Zeit, für euren persönlichen Sieger abzustimmen. Welches Bild findet ihr am besten? Welches Bild hat am meisten überrascht? Welches fandet ihr am witzigsten? Welches Bild hat eurer Meinung nach das Thema am besten getroffen? Wo gefallen euch die Farben am Besten?


    Viel Spaß beim Abstimmen!

    Das war eine gute Frage.
    Eine Weile sah sich Aljin im Raum um. Offenbar handelte es sich um eine Art Zeremonienraum. Was genau hier veranstaltet wurde, wollte sie so genau nicht wissen. Das war Vergangenheit und blieb es hoffentlich auch.
    Jakis Zischen erinnerte die Dschinn daran, dass sie nicht allein war und erst da merkte sie, dass ihre Begleiter sie abwartend anschauten.
    Natürlich, schoss es ihr in den Kopf, sie sind nur wegen mir hier. Kurz überlegte sie. Und einem dusseligen Phönix-Ei.
    "Irgendwo in diesem Tempel sollte es eine Bibliothek geben", murmelte sie schließlich.
    Mit diesen Worten und einem letzten Blick auf die Schale wandte sie sich ab und lief weiter in den Tempel hinein.
    Die anderen folgten ihr.
    "Woher wissen wir, dass die Bibliothek nicht noch verschüttet ist?" Jacks Stimme hallte von den Wänden zurück. Das entfernte Rieseln des Sandes tat sein Übriges, damit es Aljin eiskalt den Rücken hinablief. Darüber hatte sie sich noch keine Gedanken gemacht. Und wollte sie auch nun nicht. Das durfte einfach nicht sein. Es würde bedeuten, dass die Dokumente beschädigt wären.
    "Dann war der Aufwand umsonst", grummelte Aljin genau in dem Moment, als sie an einer verschlossenen Tür vorbeikamen. Der Sand hatte daran genagt, aber der einstige Prunk war noch immer zu erkennen. In mühevoller Kleinarbeit hatte jemand Zeichen hineingearbeitet, deren Bedeutung Aljin nur schwer entziffern konnte. Mit genug Zeit und dem richtigen Werkzeug, ließ sich die Tür sicherlich wieder auf Vordermann bringen. Allerdings waren sie nicht hier, um Akrabria zu restaurieren.
    Aljin strich über das alte Holz.
    "Von euch hat nicht zufällig jemand den Schlüssel dabei?", wollte Codrac wissen.
    Aljin wog ab, ob es klug war, die Tür mit Gewalt zu öffnen. In einem Tempel, der voller Gefahren und Fallen stecken konnte, vermutlich nicht.
    "Einen Schlüssel ... " Ein Schlag mit der Faust gegen die massive Tür durchbrach ihren angefangenen Gedanken. Die Tür war der offensichtliche Weg, wenn es Fallen gab, dann direkt dahinter oder in ihrem Mechanismus.
    Ihr Blick glitt zur Wand daneben. "... brauchen wir nicht."
    Aljin fuhr mit der Hand über den Stein. Die Wände waren dick, aber der Stein leicht porös. Sicherlich würde er einer Explosion nicht standhalten. Da sie aber nicht wusste, wie stabil Akrabria nach all der Zeit unter der Wüste war, und sie die Stadt nicht sofort wieder versenken wollte - und sich gleich mit -, befahl sie lieber dem Sand aus den Steinfugen herauszuströmen und die großen Blöcke so zu lockern. Die Wand löste sich unter ihrer Magie förmlich auf und zerfiel ebenfalls zu feinem Sand.
    Nach wenigen Minuten prangte ein großes Loch neben der Tür.
    Neugierig lugte Aljin in den dunklen Raum dahinter. Es war nicht viel zu erkennen, erst als Salem eine Feuerkugel in den Raum schickte, wanderten Lichtreflexe über Unmengen an Kisten, manche davon geöffnet und mit schimmernden Schätzen gefüllt, und Fässern. Ganz im Hintergrund des weitläufigen Raumes meinte Aljin Regale mit Flaschen aber auch mit Büchern und Schriftrollen zu entdecken.
    Ihr Blick blieb an einem Draht hängen, der zwischen zwei Kisten scheinbar aus dem Nichts kam und in selbiges wider verschwand. Allein Salems Feuerball enthüllte seine Existenz, aber auch nur, wenn man genau hinsah, erkannte man, wo er sich befand. Es gab also wirklich Fallen. Oder zumindest ging Aljin davon aus, dass der Draht kein Orchester auslösen würde. Von den riesigen Sicheln genau neben der Tür einmal abgesehen. Ob die Fallen das Sandbad überlebt hatten, war jedoch schwer zu sagen.

    Kadaver von Schlangen säumten den Boden und hier und dort meinte Aljin einen Skorpion in den Schatten verschwinden zu sehen. Darauf mussten sie ebenfalls achten.
    "Also, wie genau kommen wir jetzt weiter?", Codrac schien die Fallen auch gesehen zu haben.
    Jack zuckte die Schultern als er an Aljin vorbei in den Raum spähte.
    Probeweise ließ Aljin Sand in ihre Hand fließen und formte einen Ball daraus, dessen Dichte sie festigte, bis er nicht mehr auseinanderfiel. Dann zielte sie und warf ihn auf einen der Stolperdrähte. Kaum, dass er diesen berührte, ging ein Zischen und Rattern durch den Raum und einen Lidschlag später polterte ein sarggroßer Stein von der Decke direkt auf die Stelle, an der eben noch der Ball gelegen hatte.
    Schweigend starrte Aljin auf die Falle.
    "Tja, nun wissen wir, dass die Fallen noch funktionieren", kommentierte Jack, der als erster seine Stimme wiederfand.
    "Und wir wissen, dass der Raum etwas versteckt." Salem ließ seinen Feuerball etwas anschwellen und sein Blick streifte die Truhen, Fässer und Regale.
    "Nur wie viele von diesen Fallen gibt es?" Codrac hob die Brauen, während seine tierische Begleitung nun auch noch den Kopf durch das Loch steckte. Langsam wurde es eng.
    "Kamelscheiße", zischte Aljin.
    Sie musste in den hinteren Teil des Raumes, dorthin, wo die Bücher und Schriftrollen lagen. Unbedingt! Hoffentlich lohnte sich der Aufwand überhaupt. Was wäre, wenn sie nicht fündig wurde, weil genau die Dokumente über Flaschengeister, Wünsche und Flaschen dem Zahn der Zeit zum Opfer gefallen waren? Aljin schüttelte den Gedanken ab.
    "Jemand einen Einfall? Ich kann schlecht willkürlich Sandbälle in den Raum werfen."

    Hi Zeichner/Zeichnerinnen und diese, die es werden wollen ;)


    Ich lade zum 4. und letzten Zeichenwettbewerb des Fantasy-Geschichten-Forum im Jahr 2020. Das Jahr nähert sich endlich dem Ende (endlich).


    Cory Thain und Zarkaras Jade haben sich das Thema


    "Kleine und große Biester"


    herausgesucht.


    Ich schätze mal, das Thema passt noch wunderbar zum 31.Oktober nächste Woche und auch in die baldige Vorweihnachtszeit. ^^

    Wundert euch nicht, der Abgabetermin ist der 18.12.2020, da die Leute am Tag vor Weihnachten vermutlich andere Sorgen haben. Sollten die paar Tage weniger Zeit stören, oder letztendlich doch die Zeit zu knapp werden, dann sagt Bescheid. Aufgrund der dezenten Verspätung von gerade einmal 23 Tagen ( :hail:) würde ich die Zeit dann einfach nochmal verlängern, dann geht das halt in den Januar rein, auch kein Drama :)


    Ich bin gespannt, was der kreative Kopf daraus macht und hoffe auf eine rege Beteiligung. Den Blick in die untenstehenden Regeln nicht vergessen. :)


    Viel Spaß beim Kreativ-sein!


    Liebe Grüße

    das Team



    __________________________________ Regeln __________________________________


    ‡ Einsendeschluss : 18. Dezember 2020

    ‡ Das Werk muss in Form einer Konversation (PN) an @Kyelia geschickt werden. (Betreff: "Zeichenwettbewerb Oktober/November/Dezember 2020")

    ‡ Dazu müssen Work in Progress (WIP) Bilder eingereicht werden, die den Fortschritt zeigen und an derer die Selbstständigkeit und die Urheberrechte erkennbar sind (bestenfalls 3).

    ‡ Das Werk muss komplett selbst erstellt sein und ohne fremdes Material auskommen, egal ob lizenzfrei oder nicht.

    ‡ Das Werk darf KEIN bereits fertiges Bild aus eurer Sammlung sein.

    ‡ Das Werk braucht einen Titel für die Abstimmung.

    ‡ Das Werk muss auf irgendeine Weise mit Fantasy zu tun haben

    ‡ Welche Technik ihr für euer Werk benutzt, bleibt euch überlassen.

    ‡ Auch Kollagen sind möglich.

    ‡ Nur eine Einsendung pro Teilnehmer und nur ein Teilnehmer pro Einsendung.

    ‡ Der amtierende Gewinner darf nicht am Wettbewerb teilnehmen, da er/sie das Thema vorgibt und sich so einen Vorteil erspielen könnte.

    ‡ Nach Einsendeschluss werden alle Werke anonym in einem Thread veröffentlicht und ihr habt zwei Wochen Zeit, per Umfrage eure Stimme abzugeben.

    ‡ Man darf nicht für sich selbst stimmen