Einträge mit dem Tag „monster“

    Ein paar Wölfe, ein Braunbär, eine Hexe und eine Banshee treffen sich in einer Bar...

    dazu mische man einen Leprechaun und seinen Sukkubus, Vampire, Feen, Zombies, Geister, Ghule, Schattenmonster, das Sandmännchen, Jackalopes, Gnome, Mathelehrer und einen nichtsnutzigen Phönix, von denen kein einziger das Prädikat „normal“ verdient. Dafür besitzen sie allesamt ein Talent: sich ordentlich Probleme einzuhandeln. Gegen diese Chaoten wirkt P. T. Barnum und sein Wanderzirkus wie eine Busreiseveranstaltung für Senioren.

    Weiterlesen

    Am Anfang war der Nebel.
    Unter der Herrschaft der Sieben Teufel wandelten Schattenkreaturen durch die Lande. Als es am Schlimmsten war, erschienen die Wächter Arenors, ebenfalls sieben an der Zahl, und vertrieben den Nebel mitsamt seinen Ungeheuern. Ein grausiges Spektakel entstand, an dessen Ende sich Teufel und Wächter gegenüberstanden. Sie schmiedeten einen Pakt. Während die Teufel fortan in der Unterwelt hausten, bezogen die Wächter Sitz im Himmelsreich und niemand von ihnen sollte jemals wieder die Erde betreten. Stattdessen wurden die fruchtbaren Ländereien Arenors der gemeinsamen Schöpfung, den Menschen, überlassen.
    Jahrtausende später erlebte Arenor eine Zeit des Friedens, nachdem diverse Kriege um die Thronfolge das Volk gebeutelt hatten.
    Zu dieser Zeit trug es sich zu, dass ein uraltes Übel in die Welt zurückkehrte. Von Nordwesten her zogen graubleiche Schwaden durch die Wälder und verschlangen alles und jeden, den sie zu schlucken bekamen.

    Weiterlesen