Die Legende von Cerin

  • In dieser Geschichte geht es um einen Helden namens Cerin, der auserwählt wurde, das aufkeimende Böse aus dem Norden aufzuhalten und zu besiegen. In der Legende heisst es, dass 5 heilige Steine nötig sind - die zusammen vereint - im Vermächtnis sind, das Böse von der Welt zu verbannen. Und Cerin ist im Besitz eines solchen Steins. Also begibt sich der Held auf die Suche nach den übrigen Steinen, bestreitet barbarische Kämpfe und erlebt so manche Abenteuer. Dabei will er auch das Verschwinden seines Vaters aufklären, das irgendetwas mit der Sache zu tun zu haben scheint.


    Ich schreibe schon seit einiger Zeit gelegentlich an einem Fantasyroman namens "Die Legende von Cerin". In der Geschichte geht es um einen Helden, der auserwählt wurde, das aufkeimende Böse aus dem Norden aufzuhalten und zu besiegen. In der Legende heisst es, dass 5 heilige Steine nötig sind - die zusammen vereint - im Vermächtnis sind, das Böse von der Welt zu verbannen. Wer im Besitz eines solchen Steines ist, bekommt aus dessen Kraft übernatürliche Fähigkeiten. Also begibt sich der Held - der selbst im Besitz eines solchen Steins ist - auf die Reise und erlebt so manche Abenteuer.



    Im Norden befindet sich das "Dunkle Land", das bereits vom Bösen erobert und beherrscht wird. Doch das Böse ist nun auch im Begriff, die Länder und Kontinente der Menschen anzugreifen und zieht teilweise schon mordend und plündernd durch die Gegend. Ferner sind sich die Menschen nicht einig und die verschiedenen Königreiche bekriegen sich teilweise sogar gegenseitig - oder haben einander noch nicht entdeckt. Die Welt ist grösstenteils noch unerforscht und nur teilweise kartographiert. Jedoch haben sich einige Länder bereits zusammengeschlossen, um das Böse zu bekämpfen oder kämpfen selbstständig dagegen an.


    Cerin, der unfreiwillige Held der Geschichte, stammt aus Langlanien - also aus dem Westen - und dringt auf der Suche nach den verbleibenden 4 Steinen nach Osten vor. Er hat erfahren, dass sich ein weiterer Stein im Nachbarland Turalien befinden soll. Gleichzeitig versucht er das Verschwinden seines Vaters aufzuklären, welches irgendwas mit der Sache zu tun zu haben scheint.


    Prolog


    - Heldenblut


    Kapitel 1


    - Der Auftrag
    - Begegnung in den Wäldern
    - Meister des steinernen Kampfes


    Kapitel 2


    - Turalische Perle
    - Alte Geschichten
    - Die Axt der Götter
    - Grosse Pläne
    - Nächtlicher Ausflug
    - Prüfung des Schicksals


    Kapitel 3


    - Sturmtag
    - Die Ebenen von Zahagot


    Kapitel 4


    - Höhere Gewalt
    - Verfolgung


    Kapitel 5


    - Südstadt


    Kapitel 6


    - Golon
    - Letzte Hoffnung
    - ???



    Kommentar des Autors:


    Leider bin ich noch nicht fertig mit der Geschichte, doch sie umfasst bereits ca. 250 Buchseiten. Feedbacks zu meinem Schreibstil würden mich jedoch wie immer sehr freuen!


    Link zur Geschichte: Die Legende von Cerin


    LG,
    Deku