• Hallo Leute,


    Ich hab heute mal ein komplett anderes Spiel zu präsentieren.


    The Banner Saga

    Mann, ich muss sagen, das Spiel haut einen echt um :D Aber kurz mal das Grundlegende bevor ich meine eigene Meinung abgebe :D


    The Banner Saga ist ein Indiegame das durch Crowdfunding auf Kickstarter entstanden ist bzw. sich dadurch entwickelt hat. Es weicht von den momentan modernen Standards relativ weit ab (abgesehen von der Grafik). Im Grunde ist es eigentlich ein textbasierter 2D-Sidescroller mit 3D Kampfsystem, das auf rundenbasierter Taktik basiert? :D
    Das Prinzip ist einfach, man ist Oberhaupt eines Clans, der vor einem großen Unheil flieht und man muss unter anderem schauen, dass man genug Vorräte hat damit niemand verhungert, genug Soldaten hat, damit man nicht von den Bösen abgeschlachtet wird und dass man seine Leute bei Laue hält, sonst werden die rundenbasierten Kämpfe schwerer.
    Der Dreh und Angelpunkt des Spiels ist die Geschichte von mehreren Hauptcharakteren, zwischen denen man hin und herwechselt. Man muss Entscheidungen treffen, die meistens direkten Einfluss haben und meistens auch sofort die Konsequenzen sichtbar sind. Ich habs jetzt zwei Mal durchgespielt aber obwohl die Hauptstory immer die gleiche ist, hat sich bei mir einiges geändert, weil ich andere Entscheidungen getroffen habe.
    Zum Beispiel habe ich (unschuldige?) Bauern getötet um zwei Brüder zu retten, die nicht als Bauern sondern als Krieger sterben wollten, im späteren Verlauf ist der eine Bruder durch meine Sturheit gestorben und ich muss mich mit dem Groll des anderen zurechtfinden. Das Problem hatte ich im ersten Durchlauf nicht, weil ich sie da erst gar nicht gerettet habe.


    Das Gameplay ist etwas gewöhnungsbedürftig, paar Leute beklagen, dass die Dialoge der Personen nicht mit Voice acting unterlegt sind. Naja, mich stört das jetzt nicht, der Text reicht durchaus. Vorallem finde ich das englische Voiceacting furchtbar, weil die so einen krassen Akzent haben. (Deshalb habe ich immer Untertitel)
    Das Kampfsystem ist überarbeitungsbedürftig. Es ist schon sehr schwer auf normal, man muss immer schauen, dass man die Rüstung des Gegners zerstört sonst kann man sie gar nicht erst verletzen. Auf normal hatte ich oft das Problem, dass die Gegner eine extrem starke Rüstung hatten und gleichzeitig einen von meinen Typen mit einem Schlag getötet haben. (krass mann, will gar nicht wissen, wie das auf schwer ist, weiß jetzt auch warum nur 0,6% das Spiel auf schwer abgeschlossen haben haha)


    The Banner Saga 2 streicht da schon einige Fehler seines Vorgängers heraus. Zum Beispiel kann man zusätzliche Fähigkeiten und Boni für seine Helden freischalten und der Kampf fühlt sich dadurch etwas besser an.
    Von der Story her kann ich nicht viel sagen, hab erst angefangen, soll aber besser sein, als der Erste Teil.


    So genug Text, jetzt Bilder und Videos, damit man sich selber ein Bild machen kann:


    Screenshot: Kampf


    Screenshot: Die Reise


    Trailer 1


    Trailer 2


    Meine Meinung: Definitiv einen Versuch wert, allerdings würde ich für den zweiten Teil etwas warten vom Preis her. 20€ ist viel dafür, dass die Story wahrscheinlich genau so kurz ist wie die erste. Man kann es an einem Nachmittag + Abend fertig spielen, so ca. 7 Stunden. +/- 1 Stunde, je nachdem wie man spielt.
    Ich hab den vollen Preis gezahlt, weil ich die Entwickler unterstützen will, die haben es verdient. Bei EA, Ubisoft, Bethesda usw. enthalte ich mein Geld, die sollen etwas an ihrer Arbeit feilen.


    Peace out.


    I r8 8/8 m8.

    "Die höchste Ebene des Kampfes ist es, nicht zu kämpfen."

  • Einfach, weil ich die ersten beiden Teile der Banner-Saga-Reihe auch bereits begeistert durchgespielt habe, muss ich diesen Thread mal aktualisieren.
    Im Sommer 2018 soll der dritte Teil veröffentlicht werden. Das Finale der Trilogie. Der erste Teil war 100% top (ok, das Tutorial hätte etwas ausführlicher sein können, aber vielleicht war ich auch einfach nur zu blöd). Der zweite Teil war eine sehr gute Weiterführung und die Geschichte hat an einem Punkt geendet, die es mir unmöglich macht, in Ruhe weiterzuleben, wenn ich den dritten Teil nicht spiele...


    Kurz:
    Teil 1: 1,1
    Teil 2: 1,3
    Teil 3: Meins!

    Humor ist, wenn man trotzdem schreibt.