Gefangen II Kampf um Licht und Schatten

  • Marek und Barran haben es tatsächlich geschafft! Sie haben das magische Zepter gefunden. Mit Hilfe, eines Unklows, ein Drache, ist ihnen die Flucht aus den Verliesen von Messanac gelungen. Die Zeit drängt, den es bleibt ihnen nur noch wenig Zeit, das Zepter an seinen angestammten Platz zu bringen. Sollte es ihnen nicht gelingen, dass wird ihnen klar, wird die Welt so wie man sie kennt in den Schatten fallen...
    Das Schicksal hat Sie auserwählt das Unmögliche zu schaffen. Der erste Teil ihres Abenteuers liegt hinter unseren beiden ungleichen Freunden.

    Marek und Barran haben es tatsächlich geschafft. Sie haben das magische Zepter gefunden. Der dunkle Lord hatte es aus dem weißen Turm in Eilandis gestohlen.

    Mit Hilfe, eines Unklows, ein Drache, ist ihnen die Flucht aus den Verliesen von Messanac gelungen. Marek schwer verletzt, kämpft noch immer mit dem Brand, ein tödliches Fieber, was nur die weiße Zauberin heilen kann. Die Zeit drängt, es bleibt Barran nur wenig Zeit, das Zepter an seinen angestammten Platz zu bringen und Marek damit das Leben zu retten.

    Kurz vor ihrem Aufbruch nach Eilandis, bekommt Barran unerwartet Unterstützung. Eine rothaarige Schönheit, die unserem Helden gehörig den Kopf verdreht und ihm aber auch Rätsel aufgibt. Wer hat sie geschickt? Ist es wirklich Zufall, dass sie zu ihnen gefunden hat, oder ist sie ein Spitzel des dunklen Lords?

    Jedenfalls ist Barran klar, er muss rechtzeitig in Eilandis sein, sonst wird die Welt, so wie er sie kennt, ins Dunkel fallen und nicht mehr dieselbe sein wie zuvor.

    Der Wettlauf mit der Zeit hat begonnen und auch ein Anderer ist ihnen bereits auf der Spur. Der dunkle Lord hat überall Augen und Ohren und er kennt ihre Pläne und ihr Ziel ...