Betaleser-Börse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Betaleser-Börse

      Hallo zusammen

      Ich hatte mir gedacht, so ein Thread wäre vielleicht ganz nützlich.

      Kurz zur Erklärung:
      Ein Betaleser - auf Deutsch Testleser - liest ein (meist fertiges) Manuskript vor dessen Veröffentlichung und gibt dem Autor Verbesserungs und Korrekturvorschläge, weist ihn also z.B. auf Logik- oder häufig gemachte Fehler hin.

      Wie der Titel schon sagt, ist das hier eine Börse. Ihr könnt hier also entweder Betaleser für euer Werk suchen oder euch als solche anbieten. Wenn jemand Interesse an einem Angebot/einer Nachfrage hat, sollte der Rest am besten über PN geklärt werden, damit der Thread nicht überfüllt wird.

      Genaueres:

      Vorlage
      Spoiler anzeigen
      Die Angebote/Gesuche sollten wie folgt aufgebaut sein (die Vorlage kopiert ihr am besten in euren Post):
      Biete an/Suche:
      hier könnt ihr angeben, in welchem Bereich ihr Zusammenarbeit wünschen würdet, z.B. High Fantasy, Kurzgeschichten, Romane, bis zu ... Seiten usw. Bei Anbietern: Einige Informationen über das Werk.

      Erwartungen:
      Was erwartet ihr an Korrekturen vom Betaleser? Sollte das angebotene Werk ein bestimmtes Niveau besitzen?

      Zeitraum:
      Für wie lange gilt das Angebot, wann sollte die Testlesung fertig sein?

      Stärken:
      Was könnt ihr besonders gut, vor allem wichtig bei den Betalesern, damit man weiß, was gut korrigiert wird?

      Schwächen:
      Was könnt ihr nicht so gut? Auf was sollte der Testleser besonders achten? Was könnt ihr nicht unbedingt korrigieren?

      Kontaktaufnahme:
      Über PN? Oder doch über E-Mail?

      Dadurch erhält der Sucher/Anbieter ein relativ genaues Bild vom jeweils anderen und kann seine ENtscheidungen besser treffen


      Bespiel für Suche:
      Spoiler anzeigen
      Suche:
      Kurzgeschichten im Urban Fantasy Bereich

      Erwartungen:
      Die Geschichten sollten nicht unbedingt angefüllt sein mit Rächdschrajbfälern

      Zeitraum:
      Innerhalb der nächsten Woche

      Stärken:
      Kommasetzung, Sinnzusammenhänge erkennen

      Schwächen:
      Rechtschreibung

      Kontaktaufnahme:
      Über PN?


      Beispiel für Angebot:
      Spoiler anzeigen
      Biete an:
      High-Fantasy-Roman, ca 1200 Seiten lang

      Erwartungen:
      Hinweise auf Logikfehler

      Zeitraum:
      Innerhalb dieses Monats

      Stärken:
      Rechtschreibung und Zeichensetzung

      Schwächen:
      Ich mache oft Fehler bei Sinnzusammenhängen

      Kontaktaufnahme:
      über E-Mail, die E-Mailadresse gibts über PN


      Ich kenne dieses Prinzip aus einigen anderen Foren, wo es recht gut funktioniert. Ich hoffe, hier wird das ebenfalls so sein :thumbsup:
      Traut euch ruhig mitzumachen

      LG
      Arathorn
    • Da ich keine anderen Geschichtsforen besuche, kenn ich so etwas noch nicht. Meiner Meinung nach ist die Funktion des Forums an sich doch schon dafür ausgelegt worden, seine Geschichten von anderen Nutzern auf Rechtschreibung-, Logikfehler, auf Stile etc. angesprochen zu werden.

      Naja, vlt. komm ich auch von einem anderen Stern und hab keine Ahnung :D
      "Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben."
      - George Bernard Shaw -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kiwi ()

    • @maitreya:

      Ich versteh dich nicht ganz, dazu ist jeder geeignet, und du vermutlich ganz besonders! Das ist doch ganz einfach, du musst nur schreiben, was dir an dem Text auffällt, also gefällt und missfällt :D , und auf häufig gemachte Fehler hinweisen. Probier es aus!

      LG
      Arathorn
    • @Arathorn: Lieber nicht. Zudem habe ich noch das Probleme mit der alten Rechtschreibung, da ich die neue ablehne und mich weigere diese anzunehmen. Allein das würde schon zu Problemen führen.
      LG Maitreya
    • @maitreya:

      Naja, das mit der rechtschreibung ist natürlich ein Problem :D aber ehrlich gesagt finde ich die neue sinnvoller, vor allem bei daß/dass usw., ist aber deine meinung.

      Der Thread hier wäre vor allem für @melli: was, sie liest ja eh gerne alles, was sie in die Finger kriegen kann :thumbsup:

      LG
      Arathorn
    • Ein Buch zu lesen ist etwas ganz anderes als ein Buch auf Fehler zu überprüfen und zu bewerten.
      Ich möchte mich da Kiwi anschließen - die Beiträge im Forum werden gesichtet und kommentiert. Wer eine Rechtschreibprüfung seiner Beiträge möchte, kann das gerne anmerken - manchmal mach ich ja eine ;) , soweit mir Sachen auffallen (dazu muss ich sagen, rein nach Gefühl, ich hab noch nicht mal Abi)

      Betaleser sucht man sich wahrscheinlich besser mir der Papierversion im Bekanntenkreis, denn bei 500 Seiten ist man mit einem Rotstift wahrscheinlich schneller als mit einem PC. :D
      Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind.
      Albert Camus (1913-1960), frz. Erzähler u. Dramatiker
    • @Arathorn: Ich halte nicht davon, wahrcheinlich liegt dies aber auch daran, daß ich selbst noch die ganz alte Schrift lesen und schreiben kann und die ist ziemlich verschnörkel, weshalb ich da länger brauche.

      Aber mit der neuen Rechtschreibung ist es ja noch nicht vorbei, sie denken auch schon darüber nach die ä ö ü abzuschschaffen oder haben es sogar schon. Mir fällt nämlich auf, daß immer mehr Leute da ae, oe oder ue schreiben. Zuerst waren es nur einzelne Male, doch dann fiel mir auf, daß immer mehr anfangen so zu schreiben.

      Aber ich kann nicht mit Sicherheit sagen, ab sie das Gesetz schon durchbrachten oder nicht.
      LG Maitreya
    • Ich bin der Meinung, eine Beta-Leser Börse macht nur Sinn für Leute, die wirklich ein Buch für einen Verlag schreiben, und dafür natürlich Korrekturleser und Meinungen brauchen.
      Wir brauchen aber Beiträge im Forum, sonst wird das hier noch ein Friedhof, wenn jeder dann per Pivater Nachricht Kommentare zu Geschichten schreiben würde.
      "Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben."
      - George Bernard Shaw -

    • @Deku: Wie wäre es eigentlich damit, wir könnten doch hier bei uns ein oder zwei oder auch drei User fragen, je nach Breiche aufgeteilt, ob sie hier nicht Betaleser machen wollen. Da ich mal denke, für Gedichte würde man auch jemand brauchen, der sich mit Gedichten auskennt. Sie müßten ja nicht immer einen Stapel Geschichten durchlesen 1 oder 2 Geschichten in der Woche oder auch alle 2 Wochen würden genügen. Wir müßten nur die Bereiche für die Geschichten die jemand übernimmt verteilen, damit nicht eine Gechichte in einer Rubik plötzlich 2 Betalesen hätte und eine Geschichte in der anderen Rubik dafür keinen. Und ich denke mal, einige User wären bestimmt dazu bereit. auf die Art hätte unser Forum dann seine eigenen Betaleser und die müßten auch nicht gleich Profis oder sonst was sein. Zudem würden sich einige User hier vielleicht freuen, wenn man schreibt, wie sie es besser schreiben oder anders schreiben könnten und auf etwaige Schreibfehler hinweist.
      Die Idee von Arathorn wäre also gar nicht so schlecht, wir müßten sie nur in unser Forum für unsere User einsetzten bzw. umsetzen.
      LG Maitreya
    • Also ich fände die Idee, die Maitreya vorgebracht hat, ziemlich gut.
      Ein Leser für jede Rubrik wäre sicher nicht schlecht.
      Also so wie ich das verstanden habe, meinst du ein Leser für High Fantasy, Sword and Sorcery, Gedichte, Non-Fantasy usw.?
      Da brauchen wir halt ein paar Freiwillige, aber das finde ich ja nicht schlecht, sonst wäre ein Leser für de ganzen Fantasybereich ja komplett überfordert :P
      und ein Kommentar per PN finde ich doof, da hat Kiwi recht, da haben wir dann einen Friedhof, außerdem ist es eigentlich ja Sinn der Sache, dass das Kommentar dann jeder lesen kann und möglicherweise den Verbesserer verbessert :D
      Also ich wär schon für so eine Idee außer ich hab alles falsch verstanden ._.
      Ah ja, man kann es dann ja so machen, dass sich die Leser im Fantasybereich abwechseln, falls es einem zu anstrengen wird oder so, also dass man rotiert. Wenn im Sonstige Fantasy nichts los ist und High Fantasy überrollt wird und der Leser das nicht packt, kann man dann ja tauschen usw. aber das wäre wahrscheinlich auch Teil der Idee gewesen, weil wir ja nicht wollen dass einer als emotionales Wrack endet weil er es nicht schafft die Geschichten zu lesen :D
      "Die höchste Ebene des Kampfes ist es, nicht zu kämpfen."

    • @Thoran Wolfsfell: so hatte ich es mir eigentlich gedacht. Und man könnte sich zur Not ja auch abwechseln, wenn es jemand zuviel wird. Nur sollten man dann auch absprechen wer welche Geschichte übernimmt usw.
      Ich denke mal, daß müßte man noch klären. Auch das unter Gedichten dies jemand macht, der selbst dichtet, da es für jemand der da keine Ahnung hat, dies schwer werden dürfte, außer man bezieht sich nur auf Schreibfehler.
      LG Maitreya
    • @Maitreya: gut dann hab ich dich schon richtig verstanden ^^
      aber ja da kann ich dir zustimmen, also ich wäre sowieso dafür, dass man sich in einem bestimmten Zeitraum abwechselt um die mentale Fähigkeiten nicht allzu überfordern ^^ ich meine, Geschichten am Pc zu lesen wird mit der Zeit anstrengend, außer jemand nimmt sich vor die Geschichten teilweise auszudrucken, sie durchzulesen, korrigieren und dann einzuscannen, aber ehrlich gesagt finde ich das auch unnötig in Hinsicht Verschwendung an Papier und Druckertinte. Niemand sollte sich hier in Unkosten stürzen um anderen zu helfen (außer er macht es gern, aber Druckertinte ist teuer ^^)
      Ich biete mich gerne an, aber überfordert mich nicht gleich :D
      und im Bereich Gedichte brauchen wir wirklich jemand wo sich auskennt, Rechtschreibfehler kann ja jeder korrigieren, aber wenn sich jemand mit Gedichten auskennt, kann das auch gleich derjenige machen
      Meiner Meinung nach
      "Die höchste Ebene des Kampfes ist es, nicht zu kämpfen."

    • @Thoran Wolfsfells: Mit dem ausdrucken stimme ich dir zu. Ich habe etliche Bilder gedruckt, damit die Patronen nicht nutzlos eintrocknen, da ich selbst nicht drucken möchte, da auf Dauer dafür die Kosten zu hoch werden.

      Und ich stimme dir auch zu, daß ellenlange Seiten zu lesen, man nach einige Zeit selbst ganz verwirrt wird und auch die Konzentration verliert und selbst zu Fehler führt. Was auch nicht so ganz Sinn der Sache ist. Man müßte es vielleicht mal genauer überdenken, wie man das lösen kann, aber wenn mehr dafür wären, würde sich da sicher auch eine Lösung finden laßen.
      LG Maitreya
    • Man könnte dann ja im oberen Teil von High fantasy, urban usw. (also da wo die Forenregeln und so stehen) jeweils einen thread machen, wo man sich als betaleser für diesen Bereich anbietet, ein anderer kann dann diesem seine Geschichte anbieten usw., auf diese Art könnte es jeder machen udn nicht nur die die sich jetzt freiwillig melden.
      Da müsste man halt noch mit Kiwi oder DEku sprechen

      Nochmal zur Erklärung: Das war so gedachT: ERst der betaleser, dann wird die Geschichte trotzdem veröffentlicht. Das ist nur, um grobe Fehelr zu verbessern, wenn die Logik z.B. nicht stimmt.

      Aber @maitreya: Gute Idee :thumbsup:

      LG
      Arathorn
    • Ok, hier nun Kiwis Sicht. Also so, wie ich es verstanden habe :D

      ---

      Der Sinn einer Beta-Leser Börse, ist es, dass man per PN (wie wohl sonst, oder Email) einen Freiwilligen (mit 'ner Pistole am Kopf :D ) seine Geschichte zuschickt, damit dieser diese auf grobe (!) Fehler und Logiklöcher hinweist, ja?

      Also, muss ich davon ausgehen, dass jede Person, die eine Geschichte schreibt, das eigene Werk so sehr am Hintern vorbeigeht, dass er/sie es nicht einmal gebongt bekommt, die eigens geschriebene Geschichte, zu lesen? Right?
      "Grobe" Fehler. Was verstehst ihr darunter? Beispielsatz: "Ick: hbane Eine Knahl am Kopp,." Bei solchen Sätzen und Ähnlichen müsste man die Aktion eigentlich aus moralischen Gründen boykottieren. :D

      Außerdem wer meldet sich freiwillig, soetwas konstant im Rhytmaus zu machen?

      Meine Kommentare sahen so aus, dass ich neben der Empfindung der Geschichte, selbstverständlicherweise auch Fehler im Text, die mir beim Lesen aufgefallen sind, dem Geschichtsschreiber mitteile. Wie asozial wäre ich, diese Erkenntnis für mich zu behalten? :D Ich meine, sowas auch in anderen kommentaren gesehen zu haben, oder träume ich?

      Eure reife Kiwi :ugly:
      "Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben."
      - George Bernard Shaw -