Ahsoka's Geschichte (Ende)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ahsoka's Geschichte (Ende)

      Geschichte:
      Am nächsten Morgenwaren Anastasia und Tom total aufgeregt, denn sie sind, mit ihrer Klasse,unterwegs ins Fregadosystem. Dort treffen sie Ezra. Einen jungen Jedi aus derZeit des Imperiums. Er führt die Schüler durch die Geschichte der Jedi Orden1-66 und des Imperiums. Als Ezra grade mit der Führung beginnen wollte tauchtenKanan und Chopper auf. Kanan sagt: „Ich übernehmejetzt! Du musst noch dein Training für heute beenden.“ „Können wir das nicht auch auf morgen verschieben?“„Können wir, aber nur unter einer Bedingung: dustrengst dich morgen doppelt so viel trainierst!“ Nach diesen Vorfallverlief der Tag so, dass nichts aufregendes passiert oder besser passierensollte. Nach diesem Ereignis verlief der Tag genauso langweilig, wie sonstauch, außer dass sie eine Führung durch die Geschichte der Jedi und Cloneerhielten. Auf einmal riefen Anastasia und Tom: „Stopp!“Wie im Chor drehten sich alle um und Ezra ging auf sie zu. Alle hieltenden Atem an, als plötzlich Sabine, Hera und Kanan kamen. Hera fragt: „Was ist los?“ „Ichhabe keine Ahnung!“ Da kamen die Beide wieder zu sich und meintengleichzeitig: „Es gab eine Erschütterung derMacht!“ Alle schauten verblüfft. Alle außer die ehemaligen Rebellen. Siewussten natürlich, was los ist. Kanan überlegte lange, bis ihm einfiel, dass esder letzte Imperator, alias Anakin Skywalker, sein könnte.
      Zur gleichen Zeit imSchloss:
      Anakin fühlte sichvoll mies. Ahsoka spürte, dass die Ruhe, die sie mit Padmé geschaffen haben,nicht mehr lange anhalten wird, deshalb informierte sie Meister Yoda. Dermeinte, mit einem unterdrücktem Angstton: „Die Zeitbald gekommen ist! Er sich bald muss entscheiden!“ Ahsoka war einemMoment lang sprachlos. Sie hatte so gehofft der Tag, an dem Anakin sichentscheiden muss, würde sie nie einholen. Mit besorgen Blicken schaute sie zuLux, der die Anspannung gespürt hatte und zu ihr in den Königssaal ging. Erging zu ihr, nahm sie in die Arme und sprach: „Esist so weit! Wir müssen alles daran setzen, dass Anakin seinen Kindern nichtsantun kann!“
      Wieder bei Tom undAnastasia:
      Kanan und Ezragingen, zusammen mit den Königskindern, zum Büro, während Hera, zusammen mitSabine, Chopper und Zep, die Klasse zum Raumschiff und zur Schule brachte.Kanan rief Ahsoka an und meinte: „Ihre Kinder sindin Sicherheit! Wir treffen uns in einer dreiviertel Stunde im Büro des leerenGeschäftsgebäude!“ Ahsoka machte sich sofort auf den Weg. Sie nahm Lukeund Lia mit. Padmé wusste sofort, was los war. Sie machte sich, mit Lux, aufden Weg. „Raus aus der Stadt!“:meinte sienur und er verstand sofort. Als Anakin das sah wurde er wütend und erdrosseltesie mit Hilfe der Macht. Ahsoka spürte, dass er seine Wahl getroffen hatte undzur dunklen Seite übergegangen war. Sie versteckte die Kinder, voneinandergetrennt und mit Ungewissheit voneinander. Anakin machte sich derweil auf denWeg zum Sith Lord und erstach ihn mit seinem Lichtschwert. Yoda machte einernstes Gesicht und sagte: „Anakin der neue Sith Lordist! Uns grausame Zeiten bevorstehen!“ Ahsoka war derweil im Büro desGebäudes angekommen und mit Kanan zu Anastasia und Tom gegangen. DieKönigskinder sind in der Zeit eingeschlafen, weil sie sehr erschöpft waren. Siekonnten aber nicht ruhig schlafen, weil sie ständig wiederholende Visionenhatten. So waren sie recht müde am nächsten Morgen, weshalb die Beide ständigeinschliefen. Ahsoka nahm es sehr gelassen, denn sie hatte auch eine schlafloseNacht hinter sich.
      8) 8) 8) 8) :love: :love: :love: :love:
    • Hallo @Micy
      vielleicht kannst du dir deinen Text nochmal anschauen und all die verlorengegangenen Leerzeichen noch einfügen? Das passiert beim Kopieren manchmal.
      Umgehen kannst du es, wenn du VOR dem Einfügen deines Textes auf das kleine Viereck links oben klickst (wird dann schwarz) und nach dem Einfügen noch einmal (wird dann wieder weiß).

      Noch eine Frage: gibt es zu dieser Geschichte eine Vorgeschichte? Ich fühle mich in ein Geschehen hineingeworfen, von dem ich rein gar nichts verstehe. Ich kenne die Personen nicht, weiß nicht in welcher Beziehung sie zueinander stehen, kenne die Umstände nicht, in denen sie sich befinden. So kann ich mich leider nicht zurechtfinden ... :huh:
      VG Tariq
      Wenn wir wüssten, wie kurz das Leben ist, würden wir uns gegenseitig mehr Freude machen.
      (Ricarda Huch)


      :cookie:

      ___________________
    • Tariq schrieb:

      Hallo @Micy
      vielleicht kannst du dir deinen Text nochmal anschauen und all die verlorengegangenen Leerzeichen noch einfügen? Das passiert beim Kopieren manchmal.
      Umgehen kannst du es, wenn du VOR dem Einfügen deines Textes auf das kleine Viereck links oben klickst (wird dann schwarz) und nach dem Einfügen noch einmal (wird dann wieder weiß).

      Noch eine Frage: gibt es zu dieser Geschichte eine Vorgeschichte? Ich fühle mich in ein Geschehen hineingeworfen, von dem ich rein gar nichts verstehe. Ich kenne die Personen nicht, weiß nicht in welcher Beziehung sie zueinander stehen, kenne die Umstände nicht, in denen sie sich befinden. So kann ich mich leider nicht zurechtfinden ... :huh:
      VG Tariq

      Nun ich denke es spielt während Star Wars the Clone Wars mit ein paar erfunden Charakter wen dir Star Wars Clone wars nichts sagt dann hier

      ( de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars:_Clone_Wars )