Weiß jemand aus welchem Buch das ist?

  • Hab ich vor kurzem im Internet gelesen und wüsste gerne aus welchem Buch es stammt:


    " Du bemerkst meinen nervösen Blick, aber willst nicht zulassen, dass ich es beende, also wirbelst du mich herum und presst mich an die Tür.
    Dein erneuter Kuss erstickt meinen Protest und ich kann nicht anders als dir zu folgen. Meine Hüfte drängt sich gegen deine und du schiebst
    dein Bein zwischen meine Knie. Du umfasst mich mit einer Hand, mit der anderen stützt du dich neben meinem Kopf ab, meine Hände auf deinem Kreuz.
    Glitzernde Kaskaden aus Hitze von deinem Kuss pulsieren durch meinen Unterleib. Du bemerkst meine Unruhe, löst dich von mir und streifst
    mir das Shirt über den Kopf. Widerstandslos lasse ich es geschehen. Du küsst und beißt sanft meinen Hals, deine Hand wandert höher zu meinen Brüsten.
    Ich lege den Kopf in den Nacken und seufze leise.Meine Hände wandern deinen Rücken hinab in deine Hose, in meinem Kopf wirbeln die Gedanken.
    Bestimmt drängst du mich an die Tür und lässt nun deinerseits die Hände in meine Hose gleiten. Ich öffne die Beine um es dir leichter zu machen
    und merke, dass du erstaunt bist, wie feucht ich bin."

  • Da keine Namen oder Beschreibungen des Aussehens vorkommen, dürfte es relativ schwer sein, das richtige Buch zu finden.
    Vielleicht aber eines von denen:
    50 Shades of Grey
    Royal
    After
    Calendergirl


    Sometimes, you read a book and it fills you with this weird evangelical zeal, and you become convinced that the shattered world will never be put back together unless and until all living humans read the book.

  • Es wäre auch nützlich zu wissen, WO im Internet du diesen Ausschnitt gelesen hast. Also auf welcher Website und im entsprechenden Kontext. Vielleicht steht dort auch eine Quelle genannt.
    Und ob du dir 100% sicher bist, dass es aus einem Buch stammt. Genauso kämen nämlich auch Fanfictions in Frage oder Posts in Foren oder sozialen Netzwerken.


    Es ist so eine Sache, ein Buch an einem einzigen Absatz erkennen zu wollen, der inhaltlich und literarisch einfach nichtssagend ist und in jedem zweiten Frauen-Smut-Nein-Das-Ist-Kein-Porno!-Roman vorkommt ^^

  • Ich habe mal Google bedient und finde daraufhin nur diesen Thread hier im Forum. Sicher, dass du die Zeilen im Internet gefunden hast? Dann müsstest du die Quelle doch auch kennen. Ein Link als Unterstützung wäre nicht schlecht, da die meisten hier mit diesem Genre nichts anfangen können und definitiv sehr wenig in der Richtung gelesen haben.

    Magie hat etwas einzigartiges: Sie berührt alle Sinne. Sie ist wie ein Geruch, der sich nicht wirklich wahrnehmen lässt, wie Sand, der durch Fingerrillen rinnt. Sie ist ein Geschmack auf der Zunge, der sich nicht benennen lässt, und wie ein Lied, dessen Melodie einem nicht im Kopf bleiben will.
    So lernte Aer die flüchtigste aller Künste kennen: Das Weben von Zaubern, das Formen der Magie.


    Die Schatten der Magie