The Elder Scrolls Online

  • Heute ist der Trailer zu den „The Elder Scrolls Online – Die Allianzen“ veröffentlicht worden:

    Ohne Worte. Gänsehaut-Feeling pur. :dwarf:

    Ausserdem kann man sich jetzt für die Beta anmelden und zwar unter folgendem Link:

    http://de.signup.elderscrollsonline.com/

    Der Release soll dieses Jahr stattfinden. Ob ich mich für die Beta anmelden, weiss ich noch nicht genau, aber vielleicht versuch ich mal mein Glück.

    Was haltet ihr davon? Ich selbst bin recht interessiert und immer mal wieder für ein neues MMO offen. Ein Elder Scrolls, das man zusammen mit Freunden spielen kann, hat durchaus seinen Reiz. Laut einigen Quellen soll ZeniMax bereits seit 2007 daran arbeiten. Bin auf jeden Fall gespannt.

    Mehr Infos dazu gibt es ua. auf der offiziellen Seite: http://elderscrollsonline.com/de/

  • Maaaaaan... die Grafik... die Elfen...die Bogenschützen... so schön animiert und ich werd es nicht spielen können ;(
    Bethesa hat sich wieder einmal selbst übertroffen.



    Bin grad wirklich am heulen T_T

    Wer Stift und Tastatur beherrscht, der hat Macht darüber seine Phantasie seiner Mitwelt zu offenbaren.


    Admin of Nesmyr
    Member of Goroth

  • Ein sehr toller Trailer. Dennoch bin ich noch skeptisch, aber einfach weil der MMO Zug abgefahren ist. Ein Elder Scrolls 6 (+ Online Modus) hätte es auch getan. Trotzdem werde ich das Spiel weiterhin mit Spannung verfolgen.

    "Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben."
    - George Bernard Shaw -


  • Ich kann nicht, weil ich mir dazu einen neuen Laptop kaufen müsste, da mein jetziger ne lahme Kiste ist, die ja schon bei dem Trailer gehakt hat.
    Aber ich kann ja warten...hab seit der Veröffentlichung von Oblivion das Spiel im Schrank stehen und wegen des selben Problems noch nicht spielen können T_T

    Wer Stift und Tastatur beherrscht, der hat Macht darüber seine Phantasie seiner Mitwelt zu offenbaren.


    Admin of Nesmyr
    Member of Goroth

  • Sorry, dieser Trailer sagt einfach mal GAR nichts aus.
    Es ist eine gerenderte Videosequenz, also ist das einzige, was ich daraus entnehmen kann:
    Es gibt Monster, gegen die man kämpfen muss.
    Und noch andere Quests.
    Geschlecht, Rasse und Klasse kann man selbst bestimmen.
    Die Spielwelt ist groß.



    Alles Sachen, die für ein MMORPG typisch sind. Was uns erwartet, wissen wir überhaupt nicht. Noch bin ich nicht gelockt.

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Bethesda gelingt aus der Elder Scrolls Marke ein MMO zu kreieren. Die Reihe ist ein Einzelspielergarant und für mich gerade deswegen so anziehend aufgrund der offenen Welt (nicht zu verwechseln mit großer Welt). Ich hab gelesen, dass für jede Rasse nur bestimmte Gebiete zugänglich sind, sprich das man nicht überall hin kann. Da können die Gebiete noch so groß sein... Ich möchte überall hin gehen können. Abgesehen davon sind die Quests bei MMO meistens, neben der Performance, der größte Knackpunkt.


    Bethesda sollte lieber bald ein Fallout 4 rausbringen... :P

  • Sorry, dieser Trailer sagt einfach mal GAR nichts aus.


    Es muss ja nicht jeder Trailer immer so viel aussagen. Dafür gibt's ja bereits Gameplay-Trailer und sonstige Videos, die dich der Welt von ESO näherbringen. Ich denke, dieser Trailer soll das Spiel einfach noch ein bisschen schmackhafter machen und die Wartezeit bis zum Release verkürzen.


    Bethesda sollte lieber bald ein Fallout 4 rausbringen... :P


    Da stimme ich dir natürlich zu. Gerüchte dazu gibt es bereits, nur eben noch keine News mit Hand und Fuss. Ich vermute aber, dass in der Richtung bald mal was kommt. :thumbup:

  • Da ich einfach nix mehr zum Daddeln hatte, hab ich mir nun doch "The Elder Scrolls Online" geholt. War sicherlich keine Fehlinvestition, denn ich hab was gesucht, dass mich wieder längerfristig an den Bildschirm fesselt.


    Bin zwar erst Stufe 9 aber das Spiel gefällt mir eigentlich recht gut, auch wenn ich noch nicht wirklich durchblicke, insbesondere was die Berufe angeht. Aber ich hab ja alle Zeit der Welt und die ersten 30 Tage sind eh kostenlos. Die Megaserver sind zumindest recht voll, wenn nicht gerade Wartungsarbeiten sind. Mit der Steuerung hab ich noch so meine Probleme, weil ich einfach ein geborener Konsolero bin und eigentlich lieber mit einem Joypad spiele. Da ich jedoch meinen PC aufgerüstet hab, inkl. neuer Gaming-Tastatur und Maus, wird es langsam mal Zeit, dass ich mich daran gewöhne/anpasse. Ein umfassendes Fazit zum Spiel werd ich vielleicht später mal verfassen, sobald ich in höhere Gefilde vorgedrungen bin. Imo spiele ich eine Rothwardone (Einhand/Schild) mit schwerer Rüstung. Mal schauen, was aus dem Chara wird, bzw. ob ich es schaffe, ihn ins Endgame zu bringen.

  • Finde das Spiel sehr gelungen.


    Zum Glück behielten die Macher das intakte Klassenschema


    - Magier -- Stoffi
    - Dieb -- Leder
    - Krieger -- Schwere Rüssi


    Finde die Spielwelt sehr schön und wunderbar gestaltet. Die NPCs die aktiv das Spiel gestalten haben ihren Charme. =)
    Die Berufe sind interessant, da man grundsätzlich alles kann, ohne gross etwas lernen zu müssen.
    Das Skillsystem ist mal interessant gestaltet, da man nicht nur die eigene Klasse skillen kann, sondern auch die Waffe und gelegentlich Volk (soviel es mir ist)


    Anspielen lohnt sich auf jeden =)


    Spiele als Iskossa einen Hochelfen Magier ^^


    Finde es absolut keine Fehlinvestition, hoffe es wird nie FTP....


    - Iskossa -

  • Ich hab mir gerade ein paar Videos angesehen und ohne jetzt angreifend zu werden oder jemand zu beleidigen...


    Was ist bitte passiert?


    Im Trailer sah man epische Schlachten, Armee gegen Armee, Kämpfe mit Monstern in Dungeons, usw.


    Aber es sieht einfach nur unglaublich langweilig aus. Und ich bin schockiert wie das Spiel von Zenimax verunstaltet wurde. Klar, ich verstehe, dass man die Grafik etwas runterstufen musste weil es eine möglichst breite Masse spielen können soll. Aber es hat für mich immer den Reiz ausgemacht die wunderschöne Welt in Skyrim oder in Oblivion zu erforschen, hier sieht es einfach nicht typisch aus.
    Vom Modeling und vom Kampfsystem will ich gar nicht erst anfangen. Das ist so furchtbar anzusehen. Es gibt kein Ragdollphysics mehr, nur noch langweilige Sequenzen, die immer gleich ausschauen. Die Kämpfe sind viel zu schnell, nicht mehr auf die nervenaufreibende Ungewissheit ausgelegt, wie viel Zeit habe ich jemand die Rübe einzuschlagen in Skyrim. Hier gehts einfach nur darum so schnell wie möglich die Kämpfe abzuwickeln.


    Und was mich am meisten stört: Man zahlt f*cking 70€ für diese WoW Kopie und dann noch monatlich 10€. Ja gehts noch?
    Das ist nicht der Sch**ß für den ich nicht bezahlt habe. Sie hätten lieber auf TES 6 bauen sollen. Ich hoffe das Game failed hart, das ist einfach eine Frechheit.

    "Die höchste Ebene des Kampfes ist es, nicht zu kämpfen."

  • Klar, ich verstehe, dass man die Grafik etwas runterstufen musste weil es eine möglichst breite Masse spielen können soll.


    Und was mich am meisten stört: Man zahlt f*cking 70€ für diese WoW Kopie und dann noch monatlich 10€. Ja gehts noch?


    Ein MMO lebt nun mal von der breiten Masse ansonsten stirbt es aus oder wird bald zum "Free to Play" oder bessergesagt zum "Pay to Win". Ich hoffe, das TESO diesen Weg beibehält, denn es ist eigentlich ein ganz würdiger "WoW-Klon".


    Aber es hat für mich immer den Reiz ausgemacht die wunderschöne Welt in Skyrim oder in Oblivion zu erforschen, hier sieht es einfach nicht typisch aus.


    Das stimmt natürlich aber Ingame schaut es eigentlich ganz nett aus. Überall gibt es war zu entdecken und zu ergattern - und die Karten sind richtig gross, lebendig und von anderen Spielern bevölkert. Ausserdem gibt es kaum Lags und es spielt sich flüssig. Ich hatte bisher noch keinen nennenswerten Bug, aber das liegt wohl daran, dass es bereits eine Menge "Patches" gab. ;)


    Die Kämpfe sind viel zu schnell, nicht mehr auf die nervenaufreibende Ungewissheit ausgelegt, wie viel Zeit habe ich jemand die Rübe einzuschlagen in Skyrim. Hier gehts einfach nur darum so schnell wie möglich die Kämpfe abzuwickeln.


    Das mag zwar am Anfang des Spiels so erscheinen aber später werden die Kämpfe richtig taktisch und hart - besonders gegen Bosse. Ich bin schon etliche Male gestorben und habe mich gefragt, ob ich das jemals schaffe. Aber mit der Zeit hat man den Dreh raus und es wird angenehmer/klarer. Langweilig sind die Kämpfe aber meiner Meinung nach nicht, zumindest nicht wenn man gegen Gegner der selben oder höheren Stufe kämpft.

  • Ich gebe hier auch mal als eingefleischter Bethesda Fan meine Meinung kund:


    Ich muss allgemein erst einmal sagen, dass es eine reife Leistung war, Tamriel in diesem Maßstab in einem MMO zusammenzufassen, wie Zenimax und Bethesda das geschaftt haben. Hut ab!


    Vom Design mit HUD usw. sind sie den Vorgängern größtenteils treu geblieben, auch das finde ich klasse.


    Noch ein paar Klarstellungen meiner Vorredner:


    Zum Glück behielten die Macher das intakte Klassenschema


    - Magier -- Stoffi
    - Dieb -- Leder
    - Krieger -- Schwere Rüssi


    Das stimmt so keinesfalls, ich selbst spiele einen Magier Tank mit schwerer Rüstung, der "Krieger" kann einen guten Feuerzauberer mit hohem DPS abgeben.
    Selbst der Dieb kann als Support im Dungeon gespielt werden, der mit seiner Ulti die ganze Gruppe für über 10 Sekunden deutlich weniger Schaden nehmen lässt.


    Und was mich am meisten stört: Man zahlt f*cking 70€ für diese WoW Kopie und dann noch monatlich 10€. Ja gehts noch?


    Mit den 70€ ist die Imperial Edition gemeint, die Standardedition kostet 60€, es sind auch keine 10€ im Monat sondern zwischen 12 und 15€, je nachdem für wie lange man auf einmal bezahlt...
    Tschuldigung wenn das jetzt sehr rechthaberisch klingt, mag es einfach nur nicht wenn Fakten durcheinander gebracht werden. In keinster Weiße gegen dich gerichtet Thoran ;)


    Ich verstehe allerdings auch nur zur gut warum du so enttäuscht und aufgebracht bist:


    Die Quests sind zum einen sehr schön gestaltet und abwechslungsreich, allerdings fühlt es sich nach einer Zeit einfach nicht mehr nach einer "freien" Spielwelt an, weil man fast schon gezwungen ist die Questbereiche einem nach dem anderen abzulaufen (es sei denn man grindet oder levelt in Cyrodiil).


    Ausserdem gibt es kaum Lags und es spielt sich flüssig. Ich hatte bisher noch keinen nennenswerten Bug, aber das liegt wohl daran, dass es bereits eine Menge "Patches" gab.


    Laggs gibt es allerdings wirklich keine, nicht einmal in Cyrodiil.
    Wann hast du denn angefangen zu spielen?
    Kurz nach Release war fast jede dritte Quest verbuggt (etwas übertrieben).
    Mal taucht ein NPC dort nich auf, mal kann man den Questgegenstand nich einsammel und so weiter...
    Hatte es zum Beispiel auch bei 2 Dungeons: 45 Minuten jeweils mit einer Gruppe durchgekämpft, anscheinend hatte der Endboss allerdings bei den 2 Malen keine Lust und tauchte garnicht erst auf...
    Ich weiß, sie patchen viel (und gut), hätte es mir allerdings lieber eine längere Betaphase gewünscht und nicht wie in Microsoft Manier die "Beta" als fertiges Produkt zu präsentieren.
    Die Dungeons sind allerdings im Ganzen sehr schön gemacht, die Bosse abwechslungsreich und werden im späteren Spielverlauf doch auch ziemlich anspruchsvoll.


    Komplett gesehen sind meine Meinungen über das Spiel sehr zwiegespalten, wobei der negative Teil (leider) doch überwiegt.


    Ich freu mich jetzt lieber schon auf Fallout 4, falls es denn doch noch irgendwann kommt :thumbsup:

    "If you don’t turn your life into a story, you just become a part of someone else’s story."
    Terry Pratchett

  • Wann hast du denn angefangen zu spielen?


    Ehrlichgesagt bin ich erst Stufe 16 und habe eben das erste Gebiet "Glenumbra" abgeschlossen. "Faolchu" und "Angof" waren ziemlich anspruchsvolle Bosse, bei denen ich ziemlich ins Schwitzen gekommen bin. Um Angof zu besiegen, musste ich erst auf Stufe 15 leveln, da ich ihm mit Stufe 12 nicht viel entgegenzusetzen hatte. Frage: Werden die Bosskämpfe noch schwieriger oder kann man die beiden als Massstab nehmen?


    Angefangen mit spielen hab ich erst einige Zeit nach Release, da ich mir die Anfangsbugs (die es bekanntlich bei jedem MMO gibt) ersparen wollte. Und bisher scheint mein Plan durchwegs aufgegangen zu sein. Hab aber natürlich noch lange nichts alles gesehen, weshalb ich wohl auch nicht wirklich mitreden kann. :whistling:


    Ich freu mich jetzt lieber schon auf Fallout 4, falls es denn doch noch irgendwann kommt :thumbsup:


    Darauf warte ich auch schon seit Ewigkeiten, aber es gibt einfach null News dazu, geschweige denn eine Ankündigung von offizieller Seite. Fallout 3 & New Vegas gehören zu meinen Lieblingsspielen ever und ich hab mit beiden zusammen etwa 500 Spielstunden verbracht. :love:

  • Deku:
    Also viel schwieriger werden die Bosse im Solospiel nicht, da kannst du die Bosse um das lvl 15 schon gut als Beispiel nehmen.
    Die Dungeons werden allerdings im späteren Verlauf doch ziemlich schwer, wenn man kurz nicht aufpasst oder kein Hirn hat. Kommt dann schon manchmal vor, dass der Boss mit einer Attacke den Heiler kickt...
    Im Großen und Ganzen ist allerdings allerdings bis jetzt alles mit ein bisschen Trial and Error zu schaffen.
    Wie es allerdings dann in den Abenteuerzonen in den Veteranenstufen ausschaut weiß ich nicht, da ich selbst erst Stufe 44 habe...

    "If you don’t turn your life into a story, you just become a part of someone else’s story."
    Terry Pratchett

  • Man, ich bin gerade total demoralisiert wegen dem neusten Patch. Die haben den Shield-Bash bei der Tank-Klasse generft und nun mach ich damit nur noch 1/3 des Schadens. War bisher meine Schadensquelle Nr. 1 und nun muss ich meine gesamte Spielweise ändern. Hab im Moment gar keine Lust mehr einzuloggen, obwohl ich vor ein paar Tagen endlich Veteranenrang 1 erreicht und voller Freude mein Abo um einen Monat verlängert habe. In MMO's ist es zwar die Regel, dass eine Klasse generft wird aber gleich so grundlegend? :whistling:

  • Der Threadnekromane hat wieder zugeschlagen! :wizard:



    Inzwischen hat sich ja einiges getan, das wichtigste für mich: Es gibt keine Monatskosten mehr, weshalb ich es mir auch zugelegt habe und doch immer wieder gerne rein schaue, auch schön zum nebenbei spielen.


    Natürlich ist es kein richtiges ElderScrolls-Spiel, für ein MMO finde ich es aber echt gelungen. Viel kann man auch alleine machen, man wird fürs erforschen meist belohnt, und wenn man anderen Leuten auf die man zufällig trifft, hilft, haben alle was davon, finde ich sehr schön gelöst.


    Als alter Morrwind-Fan freue ich mich jetzt natürlich besonders auf das neue Morrowind-Addon. 8o

  • Ich hab da mal reingeschnuppert. Fande aber die Steuerung irgendwie befremdlich. Der Charakter hat sich so seltsam bewegt.


    Wie sieht es denn da mit dem Endcontent aus? Ist der brauchbar, oder nur solala? :)


    Bin ja aktuell auch auf der Suche, nach mal wieder einem gescheiten MMO. Aber als alter WoWler, bin ich natürlich was Qualität angebelangt verwöhnt und bin demnach nur schwer für etwas zu begeistern.


    Aber vielleicht hättest du da ein paar Gründe? :)

  • Ich fürchte das ich dir da nicht wirklich weiterhelfen kann. :D


    In Wow habe ich mehfrach rein geschnuppert und fands immer ganz schrecklich öde, sich da vieleviele Stundem zum ominöse Endcontent durchzuquälen wäre mir meine Zeit zu schade gewesen. ;)
    Die meisten MMOs (und ich hab schon einige angefangen) lege ich irgendwann weg, da die Spieledynamik meist einfach auf Dauer schrecklich öde ist (das ganze Zahlengeorgel beim Kämpfen könnte man doch wirklich mal besser lösen, wenn ich orgeln möchte, kaufe ich mir eine Orgel :ugly: ).


    So gesehen bin ich selbst erstaunt wie lange ich TESO eigentlich schon spiele bzw. immer wieder zurück komme. :D
    Für mich passt da einfach so einiges zusammen, spezielle das es im Umgang mit fremden Spieler nicht so Assozial aufgebaut ist wie viele andere MMOs. Wenn man zusammen einen Gegner erledigt haben z.B. beide was davon. Außerdem ist die Grafik für ein MMO eigentlich erstaunlich gut.