Erster Abschnitt – wie packend?


  • Wie packend ist er? Das erste Kapitel wird später gepostet.

    "Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung."
    - John F. Kennedy (US Präsident)
  • Hallo @Kupferfuchs,


    für mich wirkt der Abschnitt ganz ok, nicht überragend, aber - ohne es kritisch gelesen zu haben - auch nicht überwältigend.


    „Alice, man darf sein Leben nicht nach anderen richten. Du allein musst die Entscheidung fällen.“ [Alice im Wunderland]

  • Hallo @Kupferfuchs,
    nachdem @Asni dir bereits ja schon eine ausführliche Rückmeldung geschrieben hat, möchte ich dir noch eine zweite Meinung geben:
    Prinzipiell ist so ein Anfang, der dem Leser kurz die Situation erklärt und ihn mitten ins Setting wirft, nicht schlecht. Ich finde, er muss auch nicht immer einzigartig oder besonders oder überraschend sein. So etwas kann auch schnell gezwungen wirken.
    Wo ich mich Ansi aber ganz klar anschließe, ist die saloppe Formulierung. Das kann man so machen, wirkt auch ganz flüssig, wenn man sich vorstellt, dass eine Figur dies dem Leser in ihren eigenen Worten erzählt. Allerdings stoße ich mich auch an dem Wort "ausgebissen". Es ist klar, was du sagen willst, Zombies beißen meist. Aber genau das ist das Vorurteil der Leser über Zombies, Infizierte etc. Von daher wird eigentlich ab dieser Formulierung alles, was danach kommt, gewissermaßen überflüssig. Das Klischee besagt bereits, das meist ein Virus die Zombies erschafft, und wer nicht infiziert ist, der wird von denen dahingerafft. Das überrascht keinen Leser, zumindest mich nicht.
    Und der "Kumpel Epidemie" hört sich an als würde der Sprecher das Ganze auch noch lustig finden. Zynischer Charakter hin oder her, eine Epidemie, die das ganze Land dahinrafft, würde ich allenfalls mit einem Kraftausdruck beschreiben.


    Sie waren nicht tot. Doch der Mensch in ihnen schon.

    Diesen Satz finde ich wiederum sehr gelungen. Ich könnte mir vorstellen, dass es nach dieser Einführung direkt mit einer spannenden Szene losgeht.


    Wenn ich einen Verbesserungsvorschlag machen darf. Ich würde den Einstieg wie folgt gestalten:


    "Das war’s! Das war’s mit Deutschland. Die Zivilisation hier gibt es nicht mehr. Ausgelöscht.
    Zuerst kam das Virus und dann diese Monster, die die restlichen Menschen dahinrafften. Sie waren nicht tot. Doch der Mensch in ihnen schon."



    Noch eine eher persönliche Meta-Anmerkung: Ich finde es grundsätzlich nicht so gut, einen kleinen Fetzen Text zu posten und dann nach Wirkungen zu fragen bzw. darum zu bitten, dass das jemand liest.

    Ich dachte, im "Textfragmente-Thread" geht es genau darum. Wenn man lediglich für einen Teil der Geschichte eine Rückmeldung bekommen möchte, ohne eine allzu große Nummer daraus zu machen, ist man hier doch genau richtig.

    Durch Umwege sieht man mehr von der Welt.