Eine Frage oder eher eine Bitte ö-ö"

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 737 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Jennagon.

  • *Staub und Spinnenweben vom Teil des Forum wischt*

    Hallo zusammen. :pupillen: :D


    Also ich hab ne ganze Weile überlegt, ob ich das hier posten soll oder nicht. Aber ich würde es doch ganz gerne mal ansprechen. Weil es mich ja doch irgendwie nervt ^^"

    Und zwar wollen Alcarinque und ich letztes Jahr ein Rollenspiel erstellen. "Just For Fun". Einfach weil wir mal wieder unglaublich Lust auf ein RP hätten und auch um vielleicht hier mal ein bisschen Leben in die Bude zu bringen.


    Unser Problem war damals leider, dass wir beide das RP einfach halten und unsere Chars während des Plays entwickeln wollten. Aber leider müssen wir hier eine seitenlange Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben hinlegen. Versteht mich nicht falsch: Uns ist wohl bekannt, das Powerplay und Over-Powerte Charaktere jedes RP kurz oder lang kaputt machen und auch das Grammatik etc. ein RP quasi killen kann. Aber die Regeln sind alle in zwischen so streng, das es einem sofort die Lust vergeht und man sich nicht mehr wundert, warum das hier alles inzwischen so tot ist. :/


    Meine bzw unsere Bitte ist daher ob ihre Euch vielleicht dazu überwindet könnt, die Regeln eventuell ein wenig anzupassen und einem zumindest mal die Möglichkeit geben könntet unsere Chars auch mal selbst während des Play kennenzulernen? Immerhin wären Alca und ich beide ja damit einverstanden, erstmal ganz blanko anzufangen, uns die Story und die Chars währenddessen auszudenken und den Stecki dann schrittweise zu erweitern. Basisdaten und Charaktereigenschaften würden wir ja dennoch "veröffentlichen"


    Bitte nicht böse sein! <3

    Kruemel :panik:

  • Vielleicht wäre es ja eine gangbare Variante, wenn Ihr beiden KruemelKakao und Alcarinque dieses Dings als Geschichte deklariert und im Geschichten-Forum unterbringt. Wenn nur ihr beiden darin "erzählt", sollte das doch ohne großaufgezogene Reguliererei machbar sein. Welche "Absprachen" ihr im Hintergrund trefft, müsst ihr ja keinem erzählen...

    Der Unterschied zwischen dem, was Du bist und dem, was Du sein möchtest, liegt in dem, was Du tust.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Was würdest Du tun, wenn Du keine Angst hättest?

  • Okey ... Wird damit der ganze RP Bereich überflüssig? Weil man ja dann jedes RP einfach als Geschichte deklarieren und sie wo anders posten kann? Ich meine wozu gibt es denn dann den RP Bereich? ^^" Und ich meine es heißt ja nicht das andere da nicht mit machen könnten, wenn sie denn wollten.

    • Offizieller Beitrag

    Hey ihr,


    wir sehen es schon lockerer als vor ein paar Jahren noch (Wir haben sogar die Zensur abgeschafft), aber gewisse Eckdaten werden gebraucht. Wir sehen es so: "Für Autoren sollte es leicht sein, einen einzelnen Charaktere zu entwerfen." Sprich: Name, Aussehen, Ausrüstung, Hintergrund und ect. sollten zumindest stichpunkteartig aufgegriffen werden, damit man nachsehen kann, ob die Charaktere nachvollziehbar sind. Auch als Schreibübung geeignet. ☺️ Gar nichts aufzuschreiben geht leider nicht. Geheimnisse der Chars sollten zumindest dem zuständigen Mod Etiam oder mir (wenn Eti keine Zeit hätte) übermittelt werden. Auch werden die Steckbriefe z.B. für Neueinsteiger gebraucht. Wenn zum Beispiel eine neue Person zu einer bestehenden Gruppe hinzukommt. Das macht es einfacher, die Chars kennenzulernen. Das RPG ist gewiss nicht wegen der Charakterbögen so ruhig geworden, (die waren früher viel ausführlicher), sondern, weil es weniger User gibt, die sich noch damit befassen wollen - neben ihren Büchern. (Unseres besteht ja auch noch, kommen nur nicht dazu 😅) Es gibt in unterschiedlichen Bereichen immer mal Hochs und Tiefs - je nach Interesse der User.


    Wenn ihr es so handhaben wollt wie geschrieben, dann finde ich Cory Thain Vorschlag wirklich gut. 😬 Wäre ja dann so ähnlich wie Chaos Rising und ich schreiben. Schaut euch gerne mal die letzten erstellten Chars an. Die hatten sich schon etwas gelockert.


    Liebe Grüße

    Jenna

  • Sehr Schade. :(
    Wie ihr vielleicht gemerkt habt, würden wir das halt wirklich gerne hier als Rollenspiel machen, auch weil dann auch die Option besteht, ggf. auch noch weitere Leute hinzu kommen können...
    Die Möglichkeit, das in anderer Form oder in einem anderen Forum zu schreiben, besteht natürlich immer, und wäre dann die letzte Konsequenz, das fänden wir aber echt schade. (Das klingt jetzt dramatischer als ich beabsichtigt habe ;) )

    Ich will hier eigentlich nicht rummeckern (weiß aber eh jeder was nach so eine Aussage kommt ;) ) aber diese strengen Regeln sind mir weiterhin nicht verständlich? Warum muss das sein?
    Gab es Leute mit so unausgewogenen Charakteren das sie nicht nur deren RPG sondern das ganze Raumzeitkontinuum des Forums in Gefahr gebracht haben und nur die vereinten Kräften von Memes und Katzenvideos konnten eine komplette Implosion des Internets verhindern? :p

    Das restlichen Forum ist doch auch komplett offen und jeder kann seine Geschichten und Charakter so schreiben wie er lustig ist, ganz egal wie seltsam und unkonventionell man das angehen will.
    Grundsätzlich finde ich die Idee mit den Charakterbögen ja echt gut, keine Frage, speziell bei/für später dazu kommende, aber das man die von Anfang an schon komplett ausgearbeitet haben sollte und nicht nicht nach und nach erweitern kann erschließt sich mir nicht. Wäre es nicht besser den immer wieder mal zu aktualisieren (wie wird das aktuell gehandhabt?) als anfangs diese Hürde einzubauen *) und eine überdetaillierte Beschreibung erstellen die danach niemand mehr anschaut und wohl irgendwann auch gar nicht mehr aktuell ist?
    Wieso können die Teilnehmer eines RPGs nicht selbst entscheiden wie sie das angehen wollen, muss das wirklich von Oben so streng vorgegeben werden?
    Jemand der sich nicht an die grundlegenden Anstandsregeln eines RPGs halten will/kann, wird das doch auch machen wenn er einen kompletten Bogen mit Dreifachdurchschlag angelegt hat und es ist dann doch auch eher in der Verantwortung der anderen RPG-Schreiber das mit dem auszumachen?


    *) Und ja, ich fand das bei der Erstellung meines Charas damals eine extreme Schikane, ich musste das absurd oft nachbearbeiten und um lächerliche Nichtigkeiten erweitern, fühlte sich an wie in der Grundschule. Da war ich kurz davor es einfach sein zu lassen. :/
    Das hat seither jegliche Motivation auf ein weiteres RPG leider massiv gedämpft...

    Falken haben doofe Ohren

    • Offizieller Beitrag

    Ich finde es irgendwie schade, dass man das Gefühl hat, unsere/meine Antworten werden gar nicht gelesen. Tut mir leid, ich sehe die Strenge im RPG-Bereich nicht.

    Wir bitten zur Freischaltung der Charaktere mittlerweile nur noch um ein paar Eckdaten. Um das Grundgerüst einer Charaktere. 90% der User hier macht das Ausdenken einer Figur am meisten Spaß an der ganzen Geschichte.

    Dass das früher mal strenger - sogar teils übertrieben - war, wissen wir, aber wir handhaben es seit der Übernahme des Forums bereits anders, wie die neusten Charaktere beweisen. Wie früher verlangt, interessiert uns weder die Anzahl der Munition an einem Gürtel, noch Zaubertränke oder Ähnliches in einem Rucksack. Weil, das kann der Ersteller bereits nach drei Sätzen in einem laufenden RPG ändern. Sowas ist uninteressant.

    Es gilt lediglich, sich ein paar Gedanken zu dem Charakter zu machen, den man steuern möchte, sodass gerade Neueinsteiger eine gewisse Orientierung haben - und auch aktive Spieler. Manchmal vergehen ein paar Wochen und man vergisst, was der andere Spieler für eine Haar oder - Augenfarbe hatte ... dann kann man nachschlagen.

    Es muss weder der Verlauf einer Figur festgelegt werden, noch eine extrem detailierte Vergangenheit dastehen. Denn ja, manches ergibt sich im Spiel, sodass es früher schon normal war, die Bögen zu überarbeiten, wenn man merkt, dass er sich arg verändert hat, aber das liegt am Ersteller. Es gibt keine Regel, die sagt, dass man alle zwei Wochen seinen Bogen überarbeiten sollte.

    Manche Bögen sind auch so detailiert, weil es die Ersteller so möchten. Ich schreibe lieber auch zu viel als zu wenig, weil mir das einfach Spaß macht. :pardon:


    Zum Thema von Oben kontrolliert: Wenn ein Spieler z.B. im Hinterkopf hat, dass seine Figur ein Drachen-Morph ist, das die restlichen Spieler aber noch nicht wissen sollen, kann man das zu Beginn dem Mod via PN mitteilen. Ist eine kleine Absicherung, denn ja, es gab schon heftige Streits in RPG´s, weil Spieler das Gefühl hatten, dass sich ein Spieler enorm in den Vordergrund drängt und immer neue Sachen zu seiner Figur dazuerfindet, wodurch sie OP wird. Wenn Spieler Figuren erfinden, die fliegen können, super schnell sind, die Zeit anhalten ect. kann ein Mod direkt sagen, dass der Spieler das vielleicht runterschrauben sollte, weil sonst für andere nichts mehr übrigbleibt. Es garantiert zu Anfang zumindest eine Art gleichstand, sodass man Auseinandersetzungen etwas unwahrscheinlicher macht - und eine außenstehende neutrale Partei besitzt.


    Ich verstehe ehrlichgesagt das Problem nicht, ein Grundgerüst zu einem Charakter zu bauen. Name, Aussehen, Herkunft, Fähigkeiten, ein paar Eigenschaften ... Das sind ja Dinge, ohne die man ein RPG gar nicht anfangen kann. Wenn ich in einer Gruppe dazustoße und baue mir einen Cyborg, während ein anderer Spieler einen Elfen mit Pfeil und Bogen steuern will ... Niemand beginnt mit einem weißen Blatt, sondern mit einer gewissen Vorstellung, mit wem er "spielen" will. Und das soll aufgeschrieben werden. Keiner verlangt mehr eine seitenweise ausgearbeitete Charaktervorstellung - es sei denn, sie ist freiwillig.


    Schaut euch die neusten aktiven Figuren an und dann seht ihr schon, dass die keinen Aufsatzcharakter mehr haben, sondern kurz und knapp zusammengefasst wurden (meist 5 + Sätze zu den unteren Eckpunkten) - eben das, was wichtig/aktuell ist. Wenn euch das schon zu viel Arbeit ist, müsst ihr wohl wirklich woanders schreiben. Das können wir dann nicht ändern. Wir sind da wirklich schon enorm gelassen geworden, aber jetzt daraus ein freies Spiel zu machen, wäre dem Rest unfair gegenüber, die sich bisher immer an das Vorgehen gehalten haben.


    Der RPG-Bereich ist auch deswegen an eine Freischaltung gekoppelt, weil eine Trophäe damit verbunden ist, die sich User natürlich irgendwie verdienen sollen. Und das haben wir aus alter Tradition übernommen.


    EDIT: Hab mal die Regeln neu eingestellt und ein paar längere Sachen gestrichen bzw. aktualisiert!

  • Joah, ich fürchte da haben wir wohl grad alle das Gefühl nicht gelesen zu werden. ;)

    Aber klar, euer Forum, eure Regeln. Dann werden wir uns wohl nach Alternativen umschauen müssen. :tired:
    (Das man gegen das grassierende Forensterben am besten breit aufgestellt ist und Bla habe ich, glaube ich, eh schon mehrfach angebracht. ;) )

    Falken haben doofe Ohren

  • Huhu.


    Ich sehe es ähnlich wie Alca. Und wie du es geschrieben hast Jenna: Dann müssen wir uns eben woanders umgucken.

    Ist aber auch gar kein Problem, da finden wir sicherlich dann genug zum austoben. :D

    Zwar ist das echt schade, hätte halt wirklich gerne hier RPt, aber wie Alca sagt: Eurer Forum, eure Regeln ^^ und da möchte ich mich dann auch nicht dazwischen stellen und am Ende der Buhmann sein. ^^


    Aber danke, dass du dir die Zeit genommen hast <3

    • Offizieller Beitrag

    Hey ihr beide

    Das man gegen das grassierende Forensterben am besten breit aufgestellt ist und Bla habe ich, glaube ich, eh schon mehrfach angebracht. ;)

    Wüsste nicht, was das allein mit dem RPG-Bereich zu tun haben sollte. Er ist genauso moderiert wie alles andere in diesem Forum. Nur kontrollieren wir nicht jeden Beitrag, bevor er freigeschalten werden muss, weil da das ganze Forum zusammenarbeitet. Wenn ein User etwas sieht, das nicht unseren Regeln entspricht, meldet er es. Ich denke auch nicht, dass das unsere User gut finden würden, wenn wir jeden Beitrag erstmal deaktivieren und schauen, dass er anständig verfasst worden ist. ;) Das ist aber zum Teil in anderen Schreibforen Gang und Gebe. :pardon:Zudem finde ich dieses Forum schon sehr breit gefächert und recht locker, was die meisten Regeln angeht.


    Im RPG ist das anders, da ist es übersichtlich. Der Moderator dort dient als eine Art Schiedsrichter, der einfach nur den Anstoß gibt. Was dann innerhalb eines Abenteuers geschieht, ist dann ganz alleine den Mitspielern überlassen. Es sei denn, jemand beschwert sich. Dann ist der Mod, wie im ganzen Forum auch, gerna da, um zu vermitteln.


    Der einzige Punkt ist, dass Figuren eben freigeschalten werden. :rolleyes:

    Ansonsten kann frei geschrieben werden. Wir bestehen nicht einmal mehr - wie früher - auf die Formatierung.

    Weil das einfach am Handy doof und bei langen Texten zeitaufwendig ist. :whistling:


    Aber wie gesagt: Wir wünschen euch natürlich viel Erfolg und Spaß bei eurem RPG.