Thread zum allgemeinen Kreativaustausch

  • Ich glaub ich entwickle grad ein ganz neues Interesse an Steinen: Ich hab meinen Dremel an einfachen Bachkieseln ausprobiert, bearbeiten, polieren etc. und bin grad fasziniert davon wie relativ einfach das eigentlich geht. :D

    Jetzt brauche ich nur noch eine Inspiration was ich nun herstellen will. :ugly:

  • Ich könnte ein bis drölf Tipps gebrauchen. Endlich, nach endlosem Drumrumgeschleiche, hab ich meine Aquarellbunties eingeweiht... geöffnet und angeguggt...


    Und nun weißich nicht weiter... Blatt naßmachhen? Oder erst zeichnen, dann drüberwässern? Oder ganz anders? Oder wie?

    Hilfe? Hilfe hilfe hilfe...?

    Der Unterschied zwischen dem, was Du bist und dem, was Du sein möchtest, liegt in dem, was Du tust.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Was würdest Du tun, wenn Du keine Angst hättest?

  • Huhu Cory Thain


    Also wenn ich mit Aquarellbuntstifte arbeite, dann zeichne ich trocken mit den Stiften vor. Also ich male alles an. Und DANN verwische ich alles mit einem nassen Pinsel ^^ (natürlich zwischen Farbwechseln den Pinsel sauber machen :P ) So hat es bei mir zumindest immer sehr gut funktioniert :D


    Das Blatt vorher nass machen ist auch eine Methode, da sich die Stifte dann anders verhalten. Aber ich meine die wird nicht zum allgemeinen anmalen verwendet, da man damit keine großen Flächen gut ausfüllen kann :)


    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen ^^


    Liebe Grüße,

    Kruemel ^^

  • Guten Morgen Cory Thain


    zusätzlich zu Krümels Vorgehensweise kannst du die Farbe auch mit einem feuchten Pinsel direkt von der Stiftspitze aufnehmen. Das macht sich sehr gut für Detailarbeiten. Du kannst außerdem etwas Pigment auf einem Blatt Papier abreiben und den Abrieb dann als Pigmentvorrat verwenden, so wie du die Farbe mit einem Pinsel aus einem Napf nehmen würdest.

    Eine andere Technik wäre die Spitze kurz ins Wasser zu tunken und dann über das trockene Papier zu führen. Auf die Weise bekommt man einen netten Strichverlauf von breit zu dünn.


    Dass Blatt vorher nass machen und dann mit dem Stift drüber gehen kann man machen, meiner Erfahrung nach verliert man dann allerdings schnell die Kontrolle über die Strichstärke und die Farbintensität, weil die Pigmente sofort reagieren und außereinanderfließen. Ist also keine Technik für Kontrollfreaks.


    Wenn du die Variante ausprobierst, erst den Buntstift aufzutragen und dann mit Wasser drüber zu gehen, empfehle ich nicht zu stark mit dem Stift aufzudrücken. Du presst sonst die Pigmente ins Papier rein und wirst eine schwere Zeit haben, sie mit dem Wasser anzulösen (ich glaube, das ist auf deinem Beispielbild passiert).

  • Ich glaub ich entwickle grad ein ganz neues Interesse an Steinen: Ich hab meinen Dremel an einfachen Bachkieseln ausprobiert, bearbeiten, polieren etc. und bin grad fasziniert davon wie relativ einfach das eigentlich geht. :D

    Jetzt brauche ich nur noch eine Inspiration was ich nun herstellen will. :ugly:

    (48) I Carve A Piece of the White Cliffs of Dover

    Das ist der Kanal von Bobby Duke. Der Kerl macht insgesamt ziemlich abgehobenen kreativen Scheiß und ist meiner Meinung dabei auch noch recht unterhaltsam :D
    Unter anderem "carved" er auch aus verschiedensten Materialen diversen, nett anzusehenden Kram. Vielleicht findest du da ja die eine oder andere Eingebung :thumbup:

  • Das ist der Kanal von Bobby Duke. Der Kerl macht insgesamt ziemlich abgehobenen kreativen Scheiß und ist meiner Meinung dabei auch noch recht unterhaltsam :D

    Vielen Dank! Über eines seiner Videos bin ich tatsächlich mal gestolpert, aber nicht gesehen das er noch mehr hat!
    Seine Art finde ich zwar recht anstrengend, aber was er da so macht ist echt cool, die Werkzeuge die er bei den Steinen verwendet scheine ich auch alle zu haben, sehr schön! :)

  • Hallo,


    ich stelle eigene Aquarellfarben her. Vielleicht hat jemand Lust mir etwas zu meiner Geschichte oder meinen Puppen zu malen, bzw. zu zeichen, dann schenke ich demjenigen einen Napf (innerhalb Deutschlands) 👉👈


    Weil die Farben frisch sind und erstmal einige Wochen gründlich austrocknen müssen, werde ich die Näpfe nicht vor Ende September losschicken. Deswegen befriste ich die Aktion auch erstmal bis Halloween diesen Jahres.

    Es würde mich freuen, wenn jemand mitmacht. :sack:



  • Noch ein paar Infos zu den Farben, falls es von Interesse sein sollte:

    Die Pigmente sind schadstoffrei, d.h. ungiftig aber man sollte die Näpfe trotzdem nicht als Schleckmuschel verwenden. Außerdem benutze ich Gummi Arabikum als Bindemittel, also ein pflanzliches Produkt. Die Farben sind daher vegan.

  • Das Wasser ist jetzt vollständig aus den Farben herausgetrocknet. Jetzt muss nur noch die Restfeuchtigkeit verfliegen damit nix schimmelt. Wenn alles gut geht, sind die Farben daher vielleicht doch schon Ende diesen Monats fertig.


    EDIT: Weil Eti die Frage im Chat gestellt hat: Die Löcher in manchen Näpfen entstehen durch die Luft, die durch das Einrühren der Pigmente in die Mischung gelangt und während des Trocknungsprozesses langsam aufsteigt. Dadurch bilden sich Hohlräume und die Farbe sackt manchmal deswegen herab. In den Näpfen ist trotzdem überall die gleiche Menge Farbe drin und sie sind auch noch nicht benutzt.



  • Das Wasser ist jetzt vollständig aus den Farben herausgetrocknet. Jetzt muss nur noch die Restfeuchtigkeit verfliegen damit nix schimmelt. Wenn alles gut geht, sind die Farben daher vielleicht doch schon Ende diesen Monats fertig.

    Die Bilder sind so schön und befriedigend :love:

    Ein Meer aus Primärfarben hihi.

    Ich würd wahrscheinlich die ganze Zeit mit der Hand durch die Näpfe gleiten, sie wieder zusammen rücken und es wiederholen. :love:

    Genesis: Sie ist Azathoth, das amorphe Chaos in der zentralen Leere
    Josh: Meine Prophetin!