Liste der Fantasy-Verlage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Liste der Fantasy-Verlage

      Ich denke, es ist eine gute Hilfestellung, wenn wir eine Liste haben, wo sämtliche kleineren und mittelgroßen Fantasy-Verlage genannt werden. Nicht nur für eure eigenen Einsendungen, sondern auch, wenn ihr neue Bücher sucht. In Qualität stehen sie den Branchenriesen in nichts nach.
      Aber auch die großen Verlage habe ich gesammelt, die kommen aber etwas später.


      Die kleineren Fantasy-Verlage, die auch was von Neulingen veröffentlichen und das mit sichtbaren Erfolg, will ich hier einmal listen.

      Verlagsname und Gründungsdatum, - Programm (was wird veröffentlicht), - grobe Zahl der Veröffentlichungen
      • Aavaa (2009) - Eigentlich alles brauchbare wird veröffentlicht - Sehr, sehr viele Werke, - jedoch mit Vorsicht zu genießen, da weder Lektorat noch Coverdesign.
      • A. Fritz Verlag (2012) - Jedes Genre. Nur außergewöhnliche Werke - 10 Werke
      • Amrun (2013) - Fantasy, SF, Horror, Romantik, Erotik, Krimi/Thriller - 150 Werke
      • Aeternica (2012) - Nur Fantasy mit positiver Grundstimmung - 10 Werke
      • Art Script Phantastic (2012) - Nur kreative Werke (Dark-Fantasy, Steampunk, SF) - 30 Werke
      • Arunya (2013) - Nur neue Ideen (Fantasy, SF, Horror, Humor, Erotik, Krimi) - 30 Werke
      • Atlantis (2002) - Hauptsächlich SF, Fantasy - 70 Werke
      • Basilisk (?) - Fantasy, SF, Horror - 40 Werke - keine Einsendungen erwünscht.
      • Begida (?) - SF, Horror, Erotik, Krimi/Thriller - 50 Werke?, - kaum was über diesen Verlag rauszufinden.
      • Drachenmond (1997) - Hauptsächlich Romantik-Fantasy (High, Low, Urban, Dystropie, Historisch) - 180 Werke, - bevorzugen online sehr aktive Autoren.
      • Eisermann Verlag (2015) - Fantasy, Sci-Fi, Steampunk, Historisch (Low Fantasy), Romantik und Erotik - 90 Werke
      • Elysion Books (?) - Erotik-Fantasy und Erotik mit Happy End - 120 Werke
      • Emmerich Books&Media (2012) - SF, Horror - 40 Werke
      • Fabylon (1987) - Fantasy, SF und Steampunk - 100 Werke
      • Feder und Schwert (1989) - Fantasy, Dark, Urban, Horror, Steampunk, SF und Krimi - 100 Werke
      • Ifub-In Farbe und Bunt (2015) - Jede Art von Fantasy - 20 Werke
      • Machandel (2012) - Fantasy, Fantasy-Jugendbücher - 15 Werke
      • Mantikore (2008) - Fantasy, SF, Horror und Dystropie, Literatur zu Rollenspielen - 70 Werke, Buchverlag und Rollenspielverlag
      • Shayol (2011) - SF, Horror - 60 Werke, - schwer genaueres zu diesem Verlag zu sagen. Scheinbar inaktiv.
      • Sieben-Verlag (2006) - Erotik-Fantasy, Erotik, Krimi/Thriller - 160 Werke
      • Sternensand (2015) - Jugendbücher (High, Romantik, Dystropie und Urban-Fantasy), Liebesromane - 60 Werke
      • Talawah (2015) - Fantasy (High, Low, Romantik, SF), Krimi und Mystery, Jugendbücher - 15 Werke
      • Verlag der Schatten (2006) - Dark-Fantasy, Horror - 11 Werke
      • Verlag Thorsten Low (2006/2008) - Jede Art von Fantasy - 90 Werke
      • Weltenschmiede (?) - Erotik-Fantasy, Erotik, Steampunk, Krimi/Thriller - 50 Werke
      Ich habe natürlich alle Verlage, die mir irgendwie unpassend (suspekt, inaktiv, unseriös, undurchschaubar, zu klein) vorgekommen sind, nicht hier aufgenommen oder zumindest per Kommentar markiert.


      Klar sind die Branchenriesen für Autoren ein Sechser im Lotto. Sie bieten ja immerhin die besten Konditionen und haben die größte Verbreitung, es ist jedoch schwer dort einzusteigen. Sie gelten als arrogant, selbstverherrlichend, und würden einen Bestseller selbst dann nicht erkennen, wenn er ihnen auf den Schreibtisch landet.
      Beweis? Hier: andreaseschbach.de/schreiben/v…rostliste/trostliste.html

      Zudem sind viele bekannte Verlage gar nicht unabhängig, sondern existieren bloß noch als Markenname, als sogenannte Imprints. In der Reinform sind Imprints weder selbstständig noch verfügen sie über ein eigenes Lektorat, in der Praxis dürften aber Mischformen überwiegen.
      Ich kann hier nur eine grobe Einschätzung abgeben, die vielleicht für Manuskripteinsendungen wichtig sind, da die internen Konzernstrukturen zu schwer zu durchschauen sind.


      Die großen Verlage, die etwas aus dem Fantasy-Bereich veröffentlichen, habe ich hier aufgeschlüsselt und aufgelistet. Bei den jetzt erwähnten Kinder und Jugendbücher ist zumeist Fantasy mit dabei.

      Verlagsgruppe Random House (1968), gehört zu Bertelsmann (1835) - größte Verlagsgruppe in Deutschland
      • Heyne (1934) - Fantasy und SF, Spannung und sonstige Romane - Verlag oder Imprint
      • Blanvalet (1935) - Fantasy und SF, Spannung, Historisch, Bellestrik - Verlag oder Imprint
      • cbj (1968) - Fantasy, Kinder und Jugendbücher - Verlag oder Imprint
      • cbt (2008) - Jugendbücher - Imprint der cbj
      • Goldmann (1922) - Früher auch SF, jetzt nur noch Krimi/Thriller und Bellestrik - Imprint
      Georg von Holtzbrink-Gruppe (1931) - zweitgrößte Verlagsgruppe in Deutschland
      • Fischer (1886) - Kinder und Jugendbücher, Fantasy - Verlag (Kooperation mit Tor-Verlag)
      • Rowohlt (1908) - Kinder und Jugendbücher - Verlag (eher bekannt unter "rororo rotfuchs")
      • Droemer Knaur (1846) - alle möglichen Genres - Verlag (war früher selbst eine Verlagsgruppe)
      Bonnier Media Deutschland (1993), gehört dem schwedischen Bonnier AB (1858) - drittgrößte Verlagsgruppe in Deutschland
      • Carlsen (1953) - Comics, aber auch diverse Fantasy - Verlag
      • Dark Diamond (2017) - Jugend-Fantasy (Dark-Romantik) - Imprint des Carlsen-Verlags
      • Piper (1904) - Fantasy und SF, Bellestrik, Krimi/Thriller - Verlag
      • Ullstein (1877) - Fantasy, Historisch, Spannung, Humor, Erotik - Verlag
      • List (1814) - Fantasy und SF, Historisch - Imprint des Ullstein-Verlag
      Bastei-Lübbe (1953) - Fantasy und SF, Historisch, Krimi/Thriller - Ihnen gehört u.a. Bookrix und Daedalic Entertaiment (Videospiele)
      • Boje (1949) - Kinder und Jugendbuch - Verlag oder Imprint
      • Eichborn (1980) - besondere Bellestrik - Imprint
      • ONE (2014) - Jugend-Fantasy (Romantik, Dystropie) - Imprint
      • LYX (?) - Erotik-Fantasy, Liebesromane - Imprint (2016 von Egmont übernommen)
      Beltz (1841) - Wissenschaftliche Literatur und Zeitschriften, aber auch Kinderbuch-Klassiker, Verlagsgruppe
      • Beltz und Gelberg (1971) - Kinder und Jugendbuch, Tier-Fantasy - Imprint
      • Gulliver (?) - Kinder und Jugendbuch
      Westermann (1838) - Bildungsliteratur und Software, Verlagsgruppe
      • Arena (1949) - Kinder und Jugendbuch, Fantasy, Krimi/Thriller, Bellestrik - Imprint
      Diplomica (1997) - Wissenschaftliche Literatur und Zeitschriften, Verlag
      • Acabus (2008) - Jede Art von Fantasy, Krimi/Thriller, Historisch, Bellestrik - Imprint
      Loewe (1863) - Kinder und Jugendbuch, Verlag
      • script5 (2009) - Jugendbuch, Jugend-Fantasy und Bellestrik - Imprint
      Klett-Cotta (1659/1936) - klassische Literatur, Sachbücher, früher auch Fantasy - eines der ältesten Verlage des Landes
      • Hobbitpresse (2006) - Fantasy (High, Low) - Imprint
      Ravensburger (1883) - Kinder und Jugendbuch (Fantasy und SF, Liebesromane, Historisch, Abenteuer) - Der Konzern ist zwar eher bekannt für Puzzle und Gesellschaftspiele, verfügt aber über einen großen Verlag.

      dtv (1960) - Fantasy, Historisch, Krimi/Thriller, Kinder und Jugendbuch - Der dtv ist eine Verlagsgesellschaft. Andere Verlage können Anteile erwerben und über den dtv veröffentlichen. Jedoch veröffentlich der dtv auch eigene Entdeckungen.




      Ich habe sicher nicht alle Fantasy-Verlage erwischt. Kennt ihr noch weitere (egal ob groß oder klein), dann könnt ihr sie gerne hier aufschreiben und ich übernehme sie dann in den Startbeitrag. Schickt mir nur bitte einen Link mit, wo ich alles nachschlagen kann.

      Stand: Okt. 2018
    • Schreibfeder schrieb:

      Aavaa (2009) - Eigentlich alles brauchbare wird veröffentlicht - Sehr, sehr viele Werke, - jedoch mit Vorsicht zu genießen, da wenig Rückendeckung für Autoren.
      Vorsicht mit solchen Aussagen.^^ Das hat bei denen nichts mit fehlender Rückendeckung zu tun, sie bieten nur halt schlichtweg kein Lektorat oder Coverdesign an, aber das ist von anfang an klar.

      Schreibfeder schrieb:

      Drachenmond (1997) - Hauptsächlich Romantik-Fantasy (High, Low, Urban, Dystropie, Historisch) - 150 Werke
      Dieser Verlag bevorzugt Geschichten von Autoren, die online sehr aktiv sind und viele Follower haben. Jeder mit nem bestehenden Blog, vielen FB followern oder erfolgreich auf Wattpad, hat hier gute Chancen. (Weiß ich aus erster Hand, kenne mehrere Wattpader, die dort unterschrieben haben). Die nehmen aber momentan keine Bewerbungen an.

      Schreibfeder schrieb:

      Interessanter ist eher, welche bekannten Verlage inzwischen gar nicht mehr unabhängig sind, sondern bloß noch als Markenname existieren. Sollte man beachten, bevor man irgendwo Manuskripte einreichen möchte.
      Auch hier ne Anmerkung. Nur weil die zur gleichen Gruppe gehören, tauschen die sich nicht zwangsläufig aus. Heyne und blanvalet haben zum beispiel völlig eigenständige Lektoratsabteilungen. Bei der Bewerbung muss man das jeweilige "Lektoratsbüro" angeben, was mich zu dem Schluss führt, dass man beide anschreiben muss. Kann mich aber auch irren^^


      Ergänzung der Liste:

      • Eisermann Verlag (2015) - Fantasy, Sci-Fi, Steampunk, Historie (Low Fantasy), Romance und Erotik.
      • Eryn Verlag (2016?) - Fantasy, Science Fiction, Dark Fantasy, Erotic Fantasy und Horror.
      Du hast schon die besten soweit erwischt, würd ich sagen.

      Ich werde meine Liste für die Agenturen auch noch mal hier rein stellen, aber die ist noch nicht fertig.

      :!: Fantasy, weil sich die unglaublichste aller Welten in unserem Kopf befindet... :!:
    • Wir haben mal vor einiger Zeit in der Autorenwelt schon so eine Liste erstellt.

      Spoiler anzeigen

      AMRUM amrun-verlag.de/
      ATLANTIS atlantisverlag.wordpress.com/
      ARS EDITION arsedition.de/
      AUFBAU-VERLAG aufbau-verlag.de (auch Mysterie)
      BASILISK basilisk-verlag.de/
      BASTEI LÜBBE luebbe.de/
      BEGIDA verlag.begedia.de
      BLANVALET http://www.randomhouse.de//blanvalet/topics.jsp?men=1201&men=1076&top=FA...
      BLITZ blitz-verlag.de/index.php?action=verlag
      BUNT UND IN FARBE ifub-verlag.de/index.php/verlagsprogramm/verlagsprogramm
      CROSS CULT cross-cult.de/
      DIANA-VERLAG randomhouse.de/diana/
      DRESDNER BUCHVERLAG dresdner-buchverlag.de/
      DROEMER KNAUR droemer-knaur.de/home
      DTV dtv.de/
      EDITION PHANTASIA edition-phantasia.de/
      EDITION ZWEIHORN editionzweihorn.de/
      EGMONT LYX www.egmont-lyx.de
      EMMERICH emmerich-books-media.de/
      EVOLVER evolver-books.at/ (Horror & Grusel)
      FABYLON fabylon-verlag.de/ (fantasylastig)
      FANPRO / FANTASY PODUCTIONS fanpro.de/
      FEDER UND SCHWERT feder-und-schwert.com/
      FESTA festa-verlag.de/ (horrorlastig)
      GOLDMANN randomhouse.de/goldmann/
      GOLKONDA golkonda-verlag.de/ (internationale Phantastik)
      HARY PRODUCTIONS harypro.de/
      HEYNE SF&F randomhouse.de/heyne/topics.jsp?top=FANTASY (PS: unter www.diezukunft.de hat Randomhouse eine klasse SF-Infoplattform)
      JACOBY STUART jacobystuart.de/#&panel1-1
      KLETT_COTTA klett-cotta.de/home/
      KOIOS praesens.at/koios/
      MANTIKORE www.mantikoreverlag.de
      MEDUSENBLUT medusenblut.de/ (dunkle Phantastik)
      PAPIERVERZIERER papierverzierer.de/
      PENHAGLION randomhouse.de/penhaligon/
      PIPER piper.de/buecher/fantasy
      pMACHINERY pmachinery.de/
      SCRATCH-VERLAG www.scratch-verlag.de
      S. FISCHER fischerverlage.de/buecher/belletristik/fantasy
      SHAYOL shayol.cms.corneredchicken.com/
      SIEBEN-VERLAG sieben-verlag.de/
      SUHRKAMP www.suhrkamp.de/ (nur seeehr Ausgewähltes)
      TALAWAH talawah-verlag.de/
      TORSTEN-LOW-VERLAG verlag-torsten-low.com/
      UEBERREUTER ueberreuter.de/produktkategorie/fantasy/
      VOODOO-PRESS voodoo-press.de/verlag/
      VSS vss-verlag.blogspot.de/
      WURDACK wurdackverlag.de/verlag/index.php
      ZAUBERMOND zaubermond.de/ (Mysterie und Horror)

      Speziell Jugendbuch und Young Adults (also bis in die Zwanziger)
      ARENA arena-verlag.de/rubrik/jugendbuch
      BAUMHAUS luebbe.de/baumhaus
      CARLSEN carlsen.de/
      CBJ randomhouse.de/cbj/
      CBT randomhouse.de/cbt/ (Laut www.boersenblatt.net auch All-Age; ich bin da aber nicht sicher)
      DRESSLER dressler-verlag.de/
      FJB fischerverlage.de/verlage/fischer_fjb
      PLANET GIRL thienemann-esslinger.de/planet-girl/
    • PeryRhodan schrieb:

      Wir haben mal vor einiger Zeit in der Autorenwelt schon so eine Liste erstellt.
      Ja die liste habe ich auch im Internet gefunden, sie ist aber nicht ganz aktuell, weswegen ich das nicht so einfach Copy pasten würden.

      Zum Beispiel der Basilisk Verlag will gar keine Manuskripte, der hat nen festes Autorenteam. Der Aufbau Verlag veröffentlich keine Fantasy, oder nicht mehr. Weiß ich nicht. Blitz Verlag will überhaupt keine Einsendungen.

      Die Liste ist nen guter Anhaltspunkt, aber wie gesagt nicht aktuell und es ist auch nicht nur auf Fantasy bezogen.

      Lieben gruß
      Rael

      :!: Fantasy, weil sich die unglaublichste aller Welten in unserem Kopf befindet... :!:
    • Rael schrieb:

      PeryRhodan schrieb:

      Wir haben mal vor einiger Zeit in der Autorenwelt schon so eine Liste erstellt.
      Ja die liste habe ich auch im Internet gefunden, sie ist aber nicht ganz aktuell, weswegen ich das nicht so einfach Copy pasten würden.
      Zum Beispiel der Basilisk Verlag will gar keine Manuskripte, der hat nen festes Autorenteam. Der Aufbau Verlag veröffentlich keine Fantasy, oder nicht mehr. Weiß ich nicht. Blitz Verlag will überhaupt keine Einsendungen.

      Die Liste ist nen guter Anhaltspunkt, aber wie gesagt nicht aktuell und es ist auch nicht nur auf Fantasy bezogen.

      Lieben gruß
      Rael
      Die nehmen schon noch Autoren auf. Die wären auch schön blöd, wenn nicht.

      Wie die meisten Verlage nutzen sie dafür jedoch ausschließlich Agenturen. Überhaupt werden der Großteil neuer Autoren bei renomierten Verlagen über Agenturen bezogen. Gerade weil Agenturen schon die ganzen Spinner und Möchtegerns aussortieren.

      Die Augentur macht aus einem verwurschtelten Manuskript meist schon eine vernünftige Beta-Version. Oft treten die Verlags-Lektoren an Agenturen mit ein einer bestimmten Idee heran. Ala: "Heh, wir suchen ein Buch mit einem Mädchen, das auf Drachen reitet und in einer Negativ-Welt lebt"
      Die Agenturen schreiben dann ihre Autoren an, ob die so was dahaben oder so was schreiben wollen/können.
    • Cory Thain schrieb:

      Ich hätte da noch den Zauberfeder-Verlag gefunden
      Danke, aber kannst du das in der Art aufschlüsseln, wie ich das gemacht habe? Also Name, Gründungsdatum, Programm und Anzahl Veröffentlichungen?
      Das mache ich nicht als sinnlose Schikane, aber so kann jeder nachprüfen, inwieweit der Verlag geeignet ist, in diese LIste aufgenommen zu werden. Ich selbst habe einiges aussortiern müssen, als ich mich näher damit befasst habe.


      @Rael: Danke für die Anmerkungen, ich werde sie dann so ergänzen. Ansonsten noch:

      Rael schrieb:

      Auch hier ne Anmerkung. Nur weil die zur gleichen Gruppe gehören, tauschen die sich nicht zwangsläufig aus. Heyne und blanvalet haben zum beispiel völlig eigenständige Lektoratsabteilungen. Bei der Bewerbung muss man das jeweilige "Lektoratsbüro" angeben, was mich zu dem Schluss führt, dass man beide anschreiben muss. Kann mich aber auch irren^^
      Ja, nicht jeder Verlag ist nur noch ein Label. Das Problem ist nur, dass kaum ein Außenstehender weiß, inwieweit die zusammengelegt wurden.
      Auch gerade deshalb, wollte ich die großen Verlage nicht listen. Die internen Verzahnungen sind zu unübersichtlich.

      Rael schrieb:

      Ja die liste habe ich auch im Internet gefunden, sie ist aber nicht ganz aktuell, weswegen ich das nicht so einfach Copy pasten würden.
      Exakt. Sie isi schlichtweg nicht mehr aktuell. Ich habe diese Liste (und zwei weitere im Netz) nachverfolgt. Teilweise jeden einzelnen Link getestet. Viele Links dort laufen ins Leere. Zudem ist nicht vieles davon Fantasy, z.T. weil sie ihr Programm geändert haben, oder weil sie nur Fantasy-Kinderbücher haben wollen. Von der Größe oder Seriösität mal zu schweigen, die manchmal auch etwas zweifelhaft waren.


      EDIT: @Rael: Ich bin den Eryn-Verlag nachgegangen. Bislang hat er (trotz echt netten Webauftritt) erst ein Fantasy-Werk veröffentlicht. Ich möchte zwar keine Mindestzahl festlegen, aber das erscheint mir etwas zu wenig zu sein. Der Eisenmann Verlag ist aber reineditiert.

      @PeryRhodan: Könntest du bitte mit deinem Offtopic aufhören? Es geht hier um Verlage, so wie im Startbeitrag geschrieben! Nicht um Agenturen!
    • Rael schrieb:

      Schreibfeder schrieb:

      Es geht hier um Verlage, so wie im Startbeitrag geschrieben! Nicht um Agenturen!
      Wolltest du es vl. doch noch um Agenturen erweitern? So der vollständigkeit halber?
      Wie ich dir per PN schon schrieb; ich kenne mich mit der Thematik nicht aus. Wenn du (oder wer anders) mir eine Liste zur Verfügung stellt, kann ich die natürlich einpflegen.

      Auch noch einige Verlage muss ich nachtragen. Wie der dtv-Verlag organisiert ist, zum Beispiel, ist mir noch unklar (obwohl die auch Fantasy verlegen, aber die haben eine merkwürdige Unternehmensstruktur).
    • Schreibfeder schrieb:

      Wie ich dir per PN schon schrieb; ich kenne mich mit der Thematik nicht aus. Wenn du (oder wer anders) mir eine Liste zur Verfügung stellt, kann ich die natürlich einpflegen.
      Ja, habe ich gesehen. Ich werde die Liste aber wohl erst zum Wochenende fertig haben. Habe mich selbst grad erst bei einer Agentur beworben und meine Recherchen zu den anderen noch nicht final abgeschlossen. Will ja hier auch nur seriöse Verlage für uns Fantasy autoren dann benennen. Also bitte ich um etwas Geduld :)

      :!: Fantasy, weil sich die unglaublichste aller Welten in unserem Kopf befindet... :!:
    • Dank @Polarfuchs habe ich einen weiteren Verlag.
      Der Talawah Verlag (2015) - Fantasy (High, Low, Romantik, SF), Krimi und Mystery, Jugendbücher - 10 Werke

      Auch werde ich die Liste erweitern, welche der Verlage nur noch als Imprint existierten. (Also nur noch eine Marke sind und kein eigenständiger Verlag darstellen).

      Ich selbst verwende die Liste nur, um neue Bücher zu finden. Die meisten von kleinen Verlagen sind nämlich sehr gut.
      Das werde ich auch noch ergänzen.
    • Mein künftiger Verlag, der A. Fritz Verlag, fehlt noch. Bisher ist neben meinem Buch nur ein weiteres Fantasybuch erschienen, aber der Verleger nimmt grundsätzlich das, was ihn interessiert, unabhängig vom Genre.
      Phyrene lag am Rande eines Hügels, inmitten des Waldes, als versuche es,sich zwischen den Stämmen zu verstecken, unsichtbar zu werden in einer Welt, inder das Unauffällige überlebte. Ein Palisadenwall umgab die Stadt und die Höferingsum, schien die letzten Spuren der Menschlichkeit einzufassen, als könntesie durch die kleinste Lücke entströmen und in der Unbarmherzigkeit der Zonevergehen, verklingen wie der letzte Ton eines Liedes.
      Das Lied der Stille
    • Shayol ist der Herkunft nach ein SF-betonender Phantastik Verlag (für vornehmlich Sekundärliteratur). Ich glaube aber, die sind nicht mehr wirklich sehr aktiv, die letzten Neuerscheinungsmeldungen sind über 5 Jahre alt.
      Jedweder Kommentar, den ich zu einem Text abgebe, ist kein Eingriff in die Gestaltungsfreiheit des Autors. Ich bin weder willens noch in der Lage, dem Autor irgendwas vorzuschreiben.
    • Hallo @inkheaven, ich habe mich mal näher damit befasst. Also der amerikanische Tor-Verlag macht keine direkten Geschäfte in Deutschland. Er ist dafür eine Art Kooperation mit dem Fischer-Verlag eingegangen.

      Der Fischer-Verlag wiederum ist bereits erwähnt. Er gehört zur Georg von Holtzbrink-Gruppe. Ist also ein Teil von den drei Branchenriesen.


      Tatsächlich habe ich vor, die tatsächlichen Verlage von den Imprints der Branchenriesen zu unterscheiden und den Abschnitt zu überarbeiten. Aber wer sich mit Konzernstrukturen befasst hat, weiß wie kompliziert diese sind. Es wird noch dauern, bis ich dies tatsächlich in Angriff nehme. Ebenso wie ich noch die kleinen Verlage mal in der Liste aktualisiere. Kann ja nicht schaden. ^^
    • Hallo zusammen, ich habe die Liste überarbeitet, so dass nun JEDER deutsche Verlag gelistet ist, der etwas mit Fantasy veröffentlicht.

      Ich habe wirklich Stunden damit zugebracht, aber ich denke, ich werde immer noch einige Verlage nicht gelistet haben. Daher freue ich mich immer auf jede Nennung von fehlenen Verlagen. Und natürlich über jede Korrektur (ich bin nicht fehlerfrei, wenn ich was falsches geschrieben habe, nur heraus damit).

      Natürlich freue ich mich auch über Ergänzungen oder Hinweise. :)