Vaiana

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer hat ihn schon gesehen?

      Schon Rapunzel und Frozen fand ich super gelungen. Zoomania war für mich ein ganz besonderes Highlight, demnach war meine erwartung für Moana/Vaiana ziemlich hoch.

      Es ist nicht so, dass er mich enttäuscht hätte, nein. Der Film ist sehr solide, die Musik gewöhnungsbedürftig bis seltsam. Sie wirkt manchmal etwas gezwungen, aber am ende war jedes Lied "catchig" und angenehm. Ich ging zufrieden aus dem Film raus, die Musik noch immer im Ohr. Aber es fehlt irgendwie der WOW effekt von den letzten drei Filmen. Und das, obwohl das Ende großartig war.

      Ich würde sagen das Vaiana besser ist als Rapunzel oder Frozen. Zoomania/Zootopia spielt eh in einer ganz anderen Liga. Mit dem Film Vergleiche zu ziehen finde ich ziemlich schwierig.

      Ich mag Maui sehr gerne. Vaiana ist ebenso eine tolle Heldin. Ich hätte mich gefreut, wenn Ihr Vater etwas mehr tiefe bekommen hätte, was nicht heißt dass er schlecht dargestellt wurde. Im Gegenteil. Ich fand alle Figuren sehr gelungen.

      Vor allem die Krabbe. Oh Himmel! GLÄNZIG!!! Das Lied läuft bei mir rauf und runter. Und dennoch kann ich mir den Namen der blöden Krabbe nicht merken XDDD

      Übrigens, ist euch schon aufgefallen dass wirklich ALLE Bösewichte Lila/Violett sind in Disney? xD Oder Rot mit Schwarz. Die Kombi gibts manchmal auch xD


      Genesis: Sie ist Azathoth, das amorphe Chaos in der zentralen Leere
      Josh: Meine Prophetin!
    • Hi Du,

      lustig, dass du fragst. Ich wollte gestern eigentlich mit meinen beiden Kindern (7 und 10) da rein. Sie hatten sich tierisch gefreut und ich mich auch ... weil wir hier zu Hause in den Ferien so langsam einen Lagerkollerr kriegen...naja, wir wollten los und dann erst fiel mir auf, dass ich gar keinen Autoschlüssel hier habe, weil mein Mann - der Held - ihn morgens scheinbar versehentlich eingepackt hatte. Es war dann auch schon zu spät, um mit der Bahn loszufahren...Du kannst dir vielleicht vorstellen, was hier los war. KATASTROPHE!

      Wir werden ihn aber in jedem Fall noch sehen und nach dem, was du schreibst, freue ich mich umso mehr darauf! :)

      Viele Grüße,
      Rainbow
    • Oh Je!
      Ja, da war bestimmt was los.

      Geht beruhigt rein. Mittlerweile läuft auf Spotify die ganze CD von Vaiana rauf und runter. Ich muss sagen, diesmal gefallen mir die deutschen Lieder sogar besser als die Originale. So stockend die Lieder am anfang auch immer sind, sie gefallen mir. Vielleicht kenn ich nur nicht genug solcher Musik. Am Anfang klingt es immer so, als ob sie nur weiter Reden und versuchen irgendwie zwanghaft ein Lied daraus zu machen, damit man sich vorstellen kann was ich meine.

      Bin gespannt wie Andere das so empfinden, und ob Andere das Ende auch so feiern werden wie ich. Ich war überrascht unf gerührt und hatte eine mega Gänsehaut.


      Genesis: Sie ist Azathoth, das amorphe Chaos in der zentralen Leere
      Josh: Meine Prophetin!
    • Ich habe den Film auch schon gesehen und muss sagen, dass er mit persönlich nicht so gut gefallen hat, wie Frozen oder Rapunzel. Das heißt nicht, er ist schlecht, aber - wie du schon sagtest - fehlt da der Wow-Effekt. Es ist ja kein Geheimnis, dass Disney bei seinen Animationsfilmen einem gewissen Muster folgt (Prinzessin muss irgendwo hin und braucht die Hilfe von einem Typen, der ihr nicht helfen will. Am Anfang mögen sie sich nicht aber dann bla bla bla ...). Aber normalerweise gelingt es ihnen, dem Ganzen noch einen Kniff zu geben, der es trotzdem zu etwas besonderem macht. Frozen hatte sehr lustige Sidekicks und zur Abwechslung auch mal eine Königin, Rapunzel hatte eine sehr kreative Hintergrundgeschichte ...
      Bei Moana/Vaiana sticht irgendwie nichts besonders heraus, außer vielleicht, dass die Hauptfiguren sich am Ende nicht verlieben. Die Lieder sind gut (wenn auch im Deutschen teilweise etwas holprig), die Sidekicks sind witzig (tragen aber, anders als Olaf oder Maximus, nicht wirklich was zur Handlung bei), die Charaktere mag man, es ist visuell interessant und, und, und ...
      Es ist eben ein typisch guter Disney-Film. Und mehr auch nicht.

      PS: Die Krabbe heißt Tamatoa und ihr Song ist auch mein Favorit, sowohl im Deutschen als auch im Original! ;D
      100% Konsequent!
    • Aztiluth schrieb:

      Übrigens, ist euch schon aufgefallen dass wirklich ALLE Bösewichte Lila/Violett sind in Disney? xD Oder Rot mit Schwarz. Die Kombi gibts manchmal auch xD
      Das liegt an der Stimmung, die diese Farben vermitteln. Rot und Schwarz vermittelt dem Betrachter automatisch eine gefährliche, bösartige Stimmung (Jafar, Käpt'n Hook). Violett hingegen ist bedeckter, aber trotzdem gruselig und für den Protagonisten undurchschaubar (Ursula, Frollo, Dr. Facilier). Gerne wird auch Grün verwendet, meist bei intriganten Figuren (Rasputin aus Anastasia, auch wenn das kein Disneyfilm ist). Ein schönes Beispiel, wie mit diesen Farbwirkungen gespielt wird, sind zum Beispiel die Songs "Savages" aus Pocahontas oder "Hellfire" aus dem Glöckner von Notre Dame. Einfach mal das Vordergrundgeschehen außer Acht lassen und dafür auf die Farben achten ^^ Sehr lohnenswert.

      Vaiana - ich kann mich an diesen Namen einfach nicht gewöhnen, für mich wird der Film immer Moana heißen - habe ich noch nicht gesehen. Ich glaube, extra ins Kino werde ich auch nicht gehen, sondern ihn mir bei einer anderen Gelegenheit ansehen. Auf Youtube habe ich mir ein paar Songs angehört, allerdings auf O-Ton. Und Damn! Ich hätte nie erwartet, dass The Rock SO singen kann Oo
      „Art, like morality, consists of drawing the line somewhere“
      - G.K. Chesterton

      Skadi zeichnet Skadilöse BücherSkadi bloggt


    • Du hast völlig recht. "Savages" war auch ein wahrer Augen- und Ohrenschmauß! Ich achte gerne auf Farben und kenne auch deren Bedeutung, nur nach gefühlten 30 Böse lila oder rote Gegner wäre etwas Abwechslung schon nett xD da gelobe ich mir Maleficient, mit ihrem feinen Giftgrün <3
      (Anastasias Kleider sind so wunderschön! Argh, da verwandle ich mich doch direkt in ein kleines Mädchen <3 Das Kleid von Belle oder die von Anastasia *schwärm* Ähm, ich schweife ab...)

      Skadi schrieb:

      Vaiana - ich kann mich an diesen Namen einfach nicht gewöhnen, für mich wird der Film immer Moana heißen


      Desdo öfter ich ihn hör oder schreib, desdo besser wird es mit dem Namen. Ich weiß aber warum sie den Namen (angeblich) geändert haben. Es gibt in Italien(?) ein ganz "besonderen Star", der nicht so Kindergerecht ist. Und sie heißt wohl Moana, daher musste eine Alternative her. Warum Deutschland dann mitzieht ist mir aber ein Rätsel. (Ich mag aber wie Vaianas Großmutter den Namen sagt. Sie betont den richtig toll, is auch in einem Lied zu hören)

      Und The Rock kann scheinbar alles~ :thumbup:


      Genesis: Sie ist Azathoth, das amorphe Chaos in der zentralen Leere
      Josh: Meine Prophetin!
    • Also ich fand den Film wirklich sehr schön. Frozen und Rapunzel waren zwar besser und Zoomania war sowieso goldwert und wie Aztiluth ja bereits erwähnte, spielt er in einer ganz anderen Liga. Vaiana ist aber trotzdem ein sehenswerter Film mit tollen, liebenswerten und dem einen oder anderen verrückten Charakter. Ganz besonders schön fand ich die Animationen und Hintergründe. Vor allem das Wasser und Haare waren ein echter Blickfang.
      ___________________________________________________________________
      ~Life is too bitter, so coffee, at least, should be sweet.~
    • Neu

      Oh, Vaiana fand ich toll, besonders die Musik und die Chemie zwischen den Charakteren. :3 Sicher erfindet es das Disney-Rad nicht neu, aber es ist mMn einer der besseren Disney-Filme.
      [Schlaue, tiefgreifende Lebensweisheit]

      Nachdem ich jetzt schon einige Jahre hier bin, kann ich ja auch mal meine Geschichte in die Signatur setzen, oder? :D Mit Geschichten bin ich dann doch geschickter als mit Signaturen.
      Himmelsjäger [Neufassung]
    • Neu

      Oh ja, Moana hat mir auch sehr gut gefallen, merklich besser als die meisten Disney-Filme, schon alleine weil die Polynesier so selten thematisiert werden, dabei ist dieses blind in einen unbekannten Ozean raus fahren, ja eine unglaublich spannende Sache...

      Ich bin auch davon ausgegangen das sie sich, wie von Amis zu erwarten, dafür Primär an den Hawaiianern orientiert hätten.
      Erst in Neuseeland habe ich mitbekommen das Maui (und wohl auch die anderen Götter) Götter der Maori sind und sonst wohl nicht so verbreitet. Das Schiffsdesign wiederum haben sie von Fiji oder so, wo sie das dann aber wohl ohne Rücksprache oder Erlaubnis der Stämme kopiert haben...