Das Lied von Eis und Feuer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Lied von Eis und Feuer

      Hi Leute,


      ich möchte gerne ein Buch vorstellen, dass ich gerade lese. Nun ja vielmehr ist es eine Buchreihe, die nunmehr zehn Bände (im englischen fünf) umfasst. Die Reihe nennt sich "Das Lied von Eis und Feuer" und wurde von George R. R. Martin verfasst. Ich lese gerade den zehnten Band mit Namen "Ein Tanz mit Drachen" und bin nach wie vor von Westeros begeistert. Der Autor entführt einen regelrecht in seine Welt, welche derart mit Details vollgestopft ist, dass man nach dem "Verschlingen" der Reihe beinahe mehr in den Königslanden zuhause ist als in der realen Welt. Mehr möchte ich dazu nicht verraten, da die Story sehr komplex ist und kaum auf zehntausend Zeichen zu beschränken ist :D .



      Zudem wurden die ersten beiden englischen Bücher bereits verfilmt. Die gelungene Serie ist unter Game of Thrones bekannt und lief auch hierzulande schon im Fernsehen.

      "Geboren im Blut meines Bruders, vergieße ich das Blut meiner Feinde"
      Leitspruch der Unsterblichen
    • Ich erinere mich, dass ich das Buchcover mal in ner Buchhandlung gesehn hab und mir überlegt hab es mir zu kaufen. Habs aber dann doch nicht gemacht.

      Bei vielen Fantasy-Büchern hab ich das Problem dass die mir zu "harmlos" sind, als wärn sie für die altersgruppe so 13-16 geschrieben. Das gilt nicht nur für Kampfszenen, sondern auch für zB humorvolle parts in den büchern, wo ich wenn ich mir mal meine alten bücher angucke merke dass mit das echt nicht mehr zu sagt.

      Daher wollt ich wissen wie das bei der Reihe ist, ob das eher auf jugendliche ausgerichtet is.

      Danke =)
    • Die Buchreihe ist eindeutig auf jugendliche, wenn nicht sogar auf erwachsene ausgerichtet. Die Buchreihe beschreibt explezit das Spiel um die Throne. Die Geschichte ist voller Verrat, überraschender Wendungen und unterschiedlichen Handlungssträngen. Seit ich den ersten Band gelesen habe, bin ich süchtig nach Westeros :D. Übrigens ist die ungeschnittene Fassung der Fernsehserie ist ab 16.




      Ob das Buch etwas für dich ist, kann ich nicht sagen. Allerdings kannst du dir sicher in einer Bücherreih mal eins der Bücher ausleihen und selbst sehen, bzw lesen.
      "Geboren im Blut meines Bruders, vergieße ich das Blut meiner Feinde"
      Leitspruch der Unsterblichen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Conquisator ()

    • Ich hab das Buch auch schon öfter in Buchhandlungen gesehen, war aber hin- und hergerissen ob ich es mir kaufe, weil ich dachte, da es ziemlich bekannt ist, wird es ein Abklatsch von anderen Geschichten sein, die alle Fanboys lesen.. ^^

      Aber wenn du schon beim 10. Band bist und die Lust nicht verloren hast, bin ich überzeugt vom Buch. Werd es demnächst mal lesen danke ;)
      »Dies ist das wunderbarste Gefühl, das mein Herz jemals würdig gewesen ist zu empfinden;
      und es ist meinem Herzblut gänzlich geringwürdig,
      dass dieses Gefühl nur ein Trugbild ist.«
    • Hey Leute,

      ,die 3. Staffel von Game of Thrones wird in den USA am 31. März 2013 anlaufen. Die Staffel stützt sich auf die Ereignisse des fünften Bandes (Sturm der Schwerter) der Romanreihe Das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin. Ursprünglich waren immer zwei Bände der Reihe in einer Staffel verarbeitet worden, aber der fünfte und sechste Band (Die Königin der Drachen) haben jeweils allein den Umfang von zwei der ersten Bücher. Deshalb entschied man sich, die Ereignisse auf die dritte und vierte Staffel zu verteilen. Ich persönlich kann kaum den DVD Starttermin erwarten (steht leider noch nicht fest :S), da Sturm der Schwerter einer der besten Teile der Reihe ist.

      Und hier habe ich noch einen nichtssagenden( :P ) Trailer (Season 2 footage)




      "Geboren im Blut meines Bruders, vergieße ich das Blut meiner Feinde"
      Leitspruch der Unsterblichen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Conquisator ()

    • Ich bin inzwischen zum GoT-Suchti mutiert, das geht aber bei den Bücher ziemlich schnell. Das geht bei mir so weit, dass ich angefangen habe, die englischen Bücher zu lesen.

      Ja, zu meinen Vorlieben: Am liebsten mag ich die Lannisters und die Starks, die Schattenwölfe und die Drachen, Dany aber nur hin und wieder. Besonders hat es mir Jaime angetan, außerdem mag ich noch Tyrion, Tywin, Cersei, Arya, Ned, Osha und Jaqen H'ghar. Theon und Cat kann ich überhaupt nicht ausstehen.

      Valar Morghulis!
    • Ach, Tyrion ist einfach der Beste.
      Wer die Romane nicht bis zum 10. Band gelesen hat, sollte den Spoiler unter keinen Umständen önffen, sonst werdet ihr mich auf ewig hassen.
      Spoiler anzeigen

      Theon hat auch so seine Funktion, ohne den wüssten die Lennister, dass es außer Jon noch lebende Starknachkommen gibt. Er hat viel schlechtes getan, unbewusst aber auch viel gutes.
      Magie hat etwas einzigartiges: Sie berührt alle Sinne. Sie ist wie ein Geruch, der sich nicht wirklich wahrnehmen lässt, wie Sand, der durch Fingerrillen rinnt. Sie ist ein Geschmack auf der Zunge, der sich nicht benennen lässt, und wie ein Lied, dessen Melodie einem nicht im Kopf bleiben will.
      So lernte Aer die flüchtigste aller Künste kennen: Das Weben von Zaubern, das Formen der Magie.

      Die Schatten der Magie
    • Nachtdrache schrieb:

      Ja, zu meinen Vorlieben: Am liebsten mag ich die Lannisters und die Starks, die Schattenwölfe und die Drachen, Dany aber nur hin und wieder. Besonders hat es mir Jaime angetan, außerdem mag ich noch Tyrion, Tywin, Cersei, Arya, Ned, Osha und Jaqen H'ghar. Theon und Cat kann ich überhaupt nicht ausstehen.

      Wow... interessante Mischung :) Hört man so äusserst selten..
      Jamie war lange ein Hass-Charakter von mir, aber so allmählich wird er immer sympathischer. Kanns mir nicht richtig erklären, inzwischen mag ich ihn echt ^^ Tywin und Cersei? Nein. Einfach nein :cursing: Cersei ist das blödeste, hinterhältigste Weib ever, und ihr Vater... mir gefiel die Szene mit ihm und Tyrion auf dem Klo ;) Fast so wie die Feier mit Jofferey... (ich kann die Tyrells ja auch nich ausstehen, aber die Sache haben sie richtig gut gemacht).
      Dany mag ich immer mehr, je älter und selbstständiger und -sicherer sie wird. Obwohl..
      Spoiler anzeigen
      .. gegen Ende von Band 10 kam sie mir immer seltsamer vor. Und die Sache mit dem Drachen... hoffe sie schafft es bald nach Westeros.


      Aber der coolste Charakter ist immer noch der Schwermütige Ed ^^

      Ich habe damals Staffel 1 im Angebot gekriegt, und es hat mir sehr gefallen, sodass ich mir nach und nach alle Bücher besorgt habe (wenn ich bedenke, dass gerade nicht ganz 200 Franken in meinem Regal stehen... oh mann.) Bereut habe ich es nicht. Bücher bereut man auch nicht einfach so.

      "You know what the big problem is in telling fantasy and reality apart? They're both ridiculous."

      - Twelve

    • Aber der coolste Charakter ist immer noch der Schwermütige Ed ^^
      Oh ja, der ist genial :D wär geil, wenn er mal ein eigenes Kapitel bekommt

      ... Dany mag ich iwie nicht so, weiß auch nicht, warum :S aber irgendwie ist mir die immer unsympathischer

      Spoiler erst öffnen, wenn ihr mit dem 10ten Band durch seid - ansonsten seid ihr selbst schuld
      Spoiler anzeigen
      Mein Lieblingschar ist Jon, gefolgt von Victarion und den beiden Lannisterbrüdern :D
      Schade, dass Jon (und als nächstes auch Jaime, der ja grade zu Lady Stoneheart/Steinherz gebracht wird) gestorben ist ;( Wird aber vermutlich nicht lange tot bleiben. Hoffentlich :D Ich baue da mal auf die Theorie, dass die Weißen Wanderer in der Beziehung noch ne größere Rolle spielen werden, ihre Kultur etc wäre verdammt interessant :rolleyes:


      LG
      Arathorn
    • Spolerantwort auf @Arathorn: :D
      Spoiler anzeigen
      Mein Lieblingschar ist Jon, gefolgt von Victarion und den beiden Lannisterbrüdern

      Schade, dass Jon (und als nächstes auch Jaime, der ja grade zu Lady Stoneheart/Steinherz gebracht wird) gestorben ist Wird aber vermutlich nicht lange tot bleiben. Hoffentlich Ich baue da mal auf die Theorie, dass die Weißen Wanderer in der Beziehung noch ne größere Rolle spielen werden, ihre Kultur etc wäre verdammt interessant

      Nein. Jon ist nicht tot. Und Jamie wird weiterleben. Punkt. Ich will es so.

      "You know what the big problem is in telling fantasy and reality apart? They're both ridiculous."

      - Twelve

    • Ich habe jetzt die dritte Staffel durch und ich muss sagen, dass mich die Serie total begeistert. Seit der ersten Staffel habe ich schon mitgefiebert und mir natürlich auch gleich das Buch gekauft. Alleine die ganzen Namen klingen schon toll :love:

      Doch muss ich zugeben, dass die dritte Staffel mein Weltbild zerstört hat (Spoiler, falls jemand noch nicht so weit ist):

      Spoiler anzeigen


      Robb kann doch nicht tot sein ;( ;( ;( und seine Mutter und seine Frau und überhaupt. ... Das kam so unerwartet. Ich hatte seine ganze Familie so ins Herz geschlossen und jetzt stirbt einer nach dem anderen Weg, das ist doch nicht fair.

      Und dieser Mistkerl von einem Lennister namens Joffrey. :cursing: Was stimmt nur nicht mit dem? Ich wünsche ihm den grausamsten Tod, den George R. R. Martin sich nur ausdenken kann. :xeno:

      Die arme Sansa tut mir auch sehr leid. Zwar ist Tirion einer meiner Lieblinge, doch hat sie einen anderen verdient, aber die Lennister kümmern sich ja offensichtlich nicht um das wohl der anderen...



      Ich freue mich schon unheimlich auf die 4 Staffel und bin gespannt, wie sich die Serie noch weiterentwickelt. Auf jeden Fall sind auch die Schauspieler 1A. Habe selten eine Seite gesehen, die mich so gefesselt hat :heart:

      Edit: ich glaube, dass das wohl eher zu "Game of Thrones" gehört. Wäre nett, wenn das jemand verschieben könnte :D
      Dann reitet mein Kaiser wohl über mein Grab,
      Viel Schwerter klirren und blitzen;
      Dann steig ich gewaffnet hervor aus dem Grab -
      Den Kaiser, den Kaiser zu schützen.

      - Heinrich Heine, Die Grenadiere

    • Spoiler anzeigen
      Nein. Jon ist nicht tot. Und Jamie wird weiterleben. Punkt. Ich will es so.
      Ich auch, aber daran können wir nichts ändern :D
      Und dieser Mistkerl von einem Lennister namens Joffrey. :cursing: Was stimmt nur nicht mit dem? Ich wünsche ihm den grausamsten Tod, den George R. R. Martin sich nur ausdenken kann.
      Schätze, du hast Ramsay Schnee/Bolton noch nicht kennengelernt :phatgrin:
      Den hasse ich persönlich noch um ein gutes Stück mehr als Joffrey :assaultrifle:



      LG
      Arathorn
    • Spoiler anzeigen
      Den hasse ich persönlich noch um ein gutes Stück mehr als Joffrey
      Mein lieber Arathorn... wir verstehen uns :D was ich dem für einen furchtbaren Tod wünsche sollte nicht in Worte gefasst werden. Das doofe: Er hat einen ziemlich guten Hintergrund und Antrieb.
      .. ist trotzdem ein Arsch. Lass ihn uns töten.


      "You know what the big problem is in telling fantasy and reality apart? They're both ridiculous."

      - Twelve

    • @klimbim:
      Spoiler anzeigen
      Das doofe: Er hat einen ziemlich guten Hintergrund und Antrieb.
      so? hat der das? mMn ist er einfach nur ein grausamer und kranker Typ, von einem Antrieb kann ich hier nichts erkennen. Sicher, die Mutter ... und der Vater ist auch nicht grade der Beste, aber dass da gleich sowas rauskommt :huh: Ich schätze mal, da wird Martin noch eine Lösung zu präsentieren haben.
      Was mich auch beschäftigt - ist eigentlich Jon oder Tyrion der dritte Kopf des Drachen? :D Da wird ja einiges gemutmaßt, und beide könnten irgendwie ein Targaryen sein ...
    • @Arathorn:
      Spoiler anzeigen
      Doch doch, imho schon. Nämlich sein Wunsch, ein echter Bolton zu sein und nicht lediglich ein Snow/ Bastard. Darum tut er alles, um seinen Vater zu überzeugen, "würdig" zu sein. Und er bricht Theon ja nicht einfach so ohne Hirn, sondern erhält dann wichtige Informationen und einen wertvollen, treuen Maulwurf/Spion wasauchimmer :)

      Trotzdem ein Arsch, keine Frage.

      "You know what the big problem is in telling fantasy and reality apart? They're both ridiculous."

      - Twelve

    • Die beste Reihe, die ich je gelesen habe. Leider (da ich sie auf englisch gelesen habe) bisher nur 5 Bände. Ich muss sagen, ich bewundere den Autor wirklich dafür, dass er sich all die kleinen Nebenhandlungen merken und diese dann so wundervoll einarbeiten kann. Und was dem ganzen die Würze verleiht ist natürlich die Tatsache, dass niemand aber auch gar niemand vor dem Tod sicher ist.
      - Große Männer werden im Feuer geschmiedet. Das Privileg der Kleineren ist es, das Feuer zu entfachen. -

      - nur ein Irrer steigt in das Raumschiff eines Verrückten -
    • Ich verehre Asoiaf auch. Es ist mein Lieblingszyklus. Fanatismus nenne ich es vielmehr. Mein Lieblingshaus ist das Haus Arryn von Hohenehr und meine Lieblingscharaktere sind Rhaegar Targaryen, Harrold Hardyng, Jon Connington, Davos Seewert und Ser Arthur Dayne. Die Bücher habe ich einmal auf Deutsch und einmal im Original durch, die Serie sogar mehrer Male. Sie ist sehr gelungen, denn trauere ich um die nicht Berücksichtigung der Greyjoys, Arianne oder strong Belwas oder Lady Stoneheart. Dennoch kann man ja nicht alles haben. Aber wenn Fake Aegon und Jon nixht integriert werden, raste ich aus. Der Typ ist genial! Die wurden ja im Cast nicht bestätigt. Was mich aufregt, ist das mit Arianne. Tristan ist im Buch weniger als ein Statist, wird aber dennoch gecastet und Arianne, die auch POV Charakter ist, wird trotz ihres Daseins als Erbin von Sunspear außen vor gelassen. Und Martin ist auch noch jnter den Produzenten. Naja, vielleicht kriegt man in Staffel 6 ja die Eisenmänner wie jetzt Dorne und dann so langsam die Finale Runde mit dem Greifen und Varys und Ilyrios wahre Identität.
    • TiKa444 schrieb:

      Die Reihe finde ich sehr gut. Eine meiner Lieblongsreihen, auch wenn ich aus Zeitgründen noch nicht so weit bin wie ich gerne wäre :(.

      Geht mir genauso! Hab zum gefühlten Hundertsten Mal begonnen, die Bücher zu lesen und bin jetzt erst beim dritten Buch (deutsche Ausgabe). Gesehen habe ich die Serie leider schon weiter. Ich lese die Bücher eigentlich lieber vorher. Mal sehen, ob ich durchhalte. Hab ja noch etwas Zeit bis zur fünften Staffel. ;)

      Edit: Hat jemand eigentlich schon "Der Heckenritter von Westeros" gelesen? Ist das empfehlenswert?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Apfelhannes ()