Schreiben mit Künstlicher Intelligenz

Es gibt 22 Antworten in diesem Thema, welches 558 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Twilightzone.

  • Ich habe tatsächlich mal einen Roman gelesen, in dem die Drachen eher klein und menschenähnlich waren. 😂


    Insgesamt bin ich schon beeindruckt von der Geschichte über Lina. Sie erinnert mich an die von Grundschulkindern, denn diese schreiben eher weniger detailliert und verlieren auch schon mal mitten drin den Faden. Und ein paar der Fehler im Chatprogramm habe ich leider über die Jahre manches Mal auch schon in Geschichten von Foreneinsteigern hier gelesen.

  • Jetzt bin ich auch über das Thema hier gestolpert. So richtig inspirierend fand ich die Geschichte auch nicht, aber schon nicht schlecht, was diese Software alles kann.


    Technisch gesehen (bin ja Informatiker) weiß ich schon, wie das Ding funktioniert. Es ist nichts anderes als eine riesige Datenbank, in der ein Haufen Standardantworten und Schemata gelistet sind.

    Deshalb wirkt die Geschichte auch so unrund. Die Software versucht die eingetippten Vorgaben in ein Standard-Schema zu pressen, was der Programmierer vorgegeben hat.


    Die Intelligenz bezieht sich darauf, dass er Änderungen selbsttätig in seine Datenbank einpflegt, sofern genug Eingaben ihm bestätigen, dass dort Änderungen nötig sind.


    Ich vergleiche das gerne mit der Übersetztungssoftware "Deepl".


    Diese ist um Längen besser als der Google-Translator, dessen ungelenkte Übersetzung gerne für Lacher sorgten.

    Deepl hat eine bessere Intelligenz. Er kann alternative Vorschläge nennen. Er korrigiert ebnfalls seine Datenbank, wenn User Korrekturen ihn nennen.

    Aber obwohl die Software jetzt schon seit Jahren auf dem Markt ist, sind längere Texte ein Graus zu lesen. Man merkt sofort, dass da eine Software am Werk war.


    Denn Sprache ist hochkompliziert. Die deutsche Sprache ganz besonders. Und solange eine KI nicht einmal in der Lage ist, vorgegebene (längere) Texte zu übersetzten, wird es noch verdammt lange dauern, bis die in der Lage ist, halbwegs normale Texte zu verfassen.

  • Ich benutze den Chat GPT manchmal um mir beim Brainstorming zu helfen. Eigentlich noch ganz witzig was das Ding sich manchmal zusammen spinnt: "Sie erwachte in der frühen Morgendämmerung, bereit für ihre Pilgerreise. Ihr Herz schlug wild in ihrer Brust, denn sie wusste, dass die Reise gefährlich und ungewiss sein würde.

    Stichworte waren nur: Morgendämmerung und Reise