HEAVEN - (Band I)

  • Hallo liebe @Rainbow


    so nun habe ich auch wieder hier ein Kapitel gelesen und zwar Kapitel 16. So wie ich gesehen habe das du den ersten Band jetzt auch beendet, also muss ich mich sputen, damit ich nicht beim 2 Band auch noch so hinterher hänge hihi.


    Aber nun zu Kapitel 16.
    Wieder ein sehr schönes Kapitel und ja ich weiß, ich wiederhole mich, kann es aber grad nicht ändern. Ich bin einfach begeistert von deinem Schreibstil. Es liest sich so, als würde ich ein Buch in der Hand halten, eingekuschelt in eine decke und mich in einer Welt wiederfinden, in der ich mich zurück legen kann und es genießen kann.
    Man kommt einfach gut mit und alles passt auf seine Art und Weise zusammen.
    Endlich kam auch wieder Elias zum Vorschein, habe mich schon gefragt, wann er wieder da ist. Und er taucht auch wieder zum richtigen Zeitpunkt auf, auch wenn er das nicht immer hinbekommt.
    Er hat Emilia also endlich erzählt das er ein Engel ist. hat sich nur eventuell ein falschen Zeitpunkt ausgesucht dafür denke ich, wer weiß, was sie davon noch weiß wenn sie nach einem Schläfchen aufwacht. Aber es ist gut das er den Mut gefunden hat und ihr die Wahrheit erzählt hat, das hätte ja auch völlig nach hinten losgehen können, auch wenn es grad noch nicht so geklappt hat, wie er es sich wohl gewünscht hat.
    Emilia haben wir nun von einer ganz anderen Seite kennen gelernt, was ich auch nicht schlecht finde. Mal etwas lockerer, auch wenn es nur an dem Alkohol lag hihi.
    Mich interessiert es jetzt ja brennend wie es weiter geht und ob Emilia ihm nun doch glaubt das er ein Engel ist, oder ob er erst noch mehr Überredungsarbeit leisten muss. Vielleicht braucht sie auch einen beweis?...


    Eine Sache die mich persönlich etwas gestört hat



    „Hallo Emilia“, sagte eine vertraute Stimme, die sie aus Hunderten hätte heraushören können, weil sie einen ganz besonderen Klang hatte und in ihr etwas auslöste, das sie nicht beschreiben konnte.

    Ich finde es super das sie seine Stimme erkennt, was ja auch nur logisch ist, das sie ja total in ihn verliebt ist, was wir als Leser jetzt ja auch schon wissen.
    An diesem Satz stört mich, das du es noch erklärst,warum sie seine Stimme erkennt. Das hätte meiner Meinung nach nicht sein müssen und verdirbt etwas die romantische Stimmung wie ich finde.


    Ansonsten lese ich weiter und versuche schnell aufzuholen.


    LG Sora :rolleyes:

    "Niemand weiß, was er kann, wenn er es nicht versucht." Zitat von Publilius Syrus



    Meine Geschichte: Erbin der Mächtigen ;)


    "Und so verliebte sich der Löwe in das Lamm."
    "Was für ein dummes Lamm."
    "Was für ein kranker, masochistischer Löwe."
    Zitat aus dem Buch "Biss zum Morgengrauen"

  • Guten Morgen liebe @Rainbow,
    So irgendwie bin ich gerade im lese Fieber deiner Geschichte.
    Habe nun auch Kapitel 17 und 18 fertig gelesen.


    Ich finde es ja schon cool das Elias einfach mal so einen Porsche fährt. Und die Erklärung für Emilia warum er so ein Auto fährt ist ja auch echt gelungen. Ein Engel zu sein hat echt seine Vorteile, da würde ich auch glatt ein Engel sein wollen :D
    Und die betrunkene Emilia gefällt mir auch echt gut. Sie verhält sich fast so wie ich im betrunkenen Zustand, auch wenn es bei mir schon lange her ist das ich das war. Geschweige denn davon, daß ich mal feiern war.. Aber ich schweife ab.
    Ich wüsste ja nicht ob ich an Emilia Stelle nicht etwas Angst hätte vor Elias wenn er anfängt er wäre ein Engel und dann auch noch in sein Auto steigen, das er hat weil es Emilia gefällt.. Könnte ja auch ein extremer Stalker sein. Vorallem durch die Tatsache das er ja auch gar nicht im Krankenhaus arbeitet, so wie Emilia vorher immer dachte. Mir würde das ja sehr komisch vorkommen und ich glaube die hätte auch im betrunkenen Zustand ruhig etwas mehr zögern können und angst empfinden können. Wenn ich so drüber nachdenke, war das etwas wenig an Zögern, wenn sie selber weiß das er nicht im Krankenhaus arbeitet und dann auch ich ein Auto hat was sie einmal erwähnt hatte und die Tatsache das er sagt er wäre ein Engel. Wäre auch ein guter Stoff für einen serienkiller oder so. Deswegen könnte sie noch ein bisschen mehr damit hadern und es hinauszögern bis sie in das Auto steigt. Das ist aber nur meine Meinung.
    Das mit ihrer Wohnung und wie Elias da rein ist, die Szene hat mir sehr gut gefallen. Die Beschreibung mit der Tür und Elias wie sie sich öffnete hast du sehr schön und bildhaft beschrieben.
    Das Freddy Elias auch einfach so in die Wohnung lässt, fand ich etwas merkwürdig und das sie sich dann auch noch in der Nacht unterhalten anscheinend, während Emilia schon ins Bett geht, ist auch irgendwie komisch. Damit kann ich nicht richtig warm werden. Und ich hatte auch erst gedacht das Freddy in Emilia verliebt ist und dann behandelt er Elias fast wie einen Kumpel... Da hatte ich erwartet das Freddy Elias gegenüber etwas skeptischer wäre, weil die Anziehung zwischen Elias und Emilia ist ja doch irgendwie zum greifen nahe, außer er ist so ein Typ, der das nicht sieht. Dann passt es wohl wieder einigermaßen, also das Verhalten von Freddy.
    Ich fand ja die Situation echt gelungen als Freddy was davon sagt das das Ende der Welt kommt :D das war wirklich cool.
    Ja gut wie Emilia auf das reagiert was Elias sagt, als es darum ging das er sie verlassen muss... Das fand ich im ersten Moment irgendwie verwirrend. Ich konnte erst nicht rausfinden ob sie sich nun freut das er geht oder nicht. Kann das gerade schwer erklären irgendwie. Aber am Ende war es mir dann bewusst, daß sie nicht will das Elias geht und auch das sie die Verbindung spührt ist wirklich gut gelungen am Ende.
    Freue mich schon auf das weiter Lesen. Hoffe ich kann beim 2 Band aktuell sein :rolleyes:


    LG Sora :love:

    "Niemand weiß, was er kann, wenn er es nicht versucht." Zitat von Publilius Syrus



    Meine Geschichte: Erbin der Mächtigen ;)


    "Und so verliebte sich der Löwe in das Lamm."
    "Was für ein dummes Lamm."
    "Was für ein kranker, masochistischer Löwe."
    Zitat aus dem Buch "Biss zum Morgengrauen"

  • Hey @Rainbow ! Ich bin dann wohl der Nachzügler :D


    Jetzt bin ich jedenfalls auch durch und hab die letzten Kapitel ebenfalls nochmals gelesen. Schöne Überarbeitungen, kann ich nur sagen. Alles geschickt umgestellt und bzw. neu verknüpft, sodass es jetzt einfach passt. Top! Generell finde ich, dass du die ganzen Anmerkungen hier im Forum immer besonders akribisch abarbeitest.


    So. Jetzt aber zum Ende. Erst mal Gratulation! Eine abgeschlossene Geschichte ist was tolles. Ich weiß noch genau, wo mein erster Band in der Rohfassung fertig war. Ein äußert zufriedenstellendes Gefühl :)


    Zur Geschichte selbst weißt du ja schon viel von mir. Ich bin eigentlich kein Fan von Liebesgeschichten und war dank deines apokalyptischen Prologs auch überrascht, dass wir hier eine solche Richtung eingeschlagen haben. Dennoch lass dir eines gesagt sein: Schriftstellerisch finde ich deine Texte einfach nur tip top! Tolle Konversationen, bildgewaltige Beschreibungen und auch verspielte Wortwahl.


    Das Ende ist genial geschrieben - auf die Szene selbst bezogen. Alles ungeheuer emotional Auch hier kann ich nur meinen Hut ziehen.
    Allerdings - was dich sicherlich nicht überraschen wird - finde ich es nicht gelungen hinsichtlich des Plots. Ich glaube @Thorsten war da auch schon mal meiner Meinung, dass sich das apokalyptische des Prologs gänzlich in der Liebesgeschichte verloren hat. Ich hätte mir gewünscht, dass am Ende, nach dieser Szene (lass sie bloß so! Sie ist spitze!) noch eine Art Epilog kommt. Vielleicht auch aus zwei Sichtweisen. Eine z.B. aus der Sicht einer der Bösewichte, die noch mal (in einer Unterhaltung?) verdeutlichen, wie wichtig Emilia ist? Oder noch eine aus Sicht der Erzengel. Glaube die hatten auch mal ganz am Anfang was gesagt, dass Elias wichtig für irgendwas ist :hmm:
    Also einfach noch mal dem Leser einen Brocken hinwerfen und das Apokalypsen-Thema erneut aufgreifen.


    EDIT: Hab ich vergessen zu erwähnen. Im letzten Teil mit der Lampe, die den Geist aufgibt. Da fand ich die Wortwahl etwas zu krass für die Situation. Irgendwie klingt da so roh und krass im Vergleich zu den andere sehr wohl gewählten Worten :hmm:


    In diesem Sinne: Ich freue mich auf Band 2! :)


    Gruß
    Rebirz

    Da sitzen sie wieder alle und fressen Eis ... Als wüssten sie nicht, wie ein Bier aufgeht!

    Einmal editiert, zuletzt von Rebirz ()

  • Hallo @Rainbow,


    Bevor ich es vergesse, schreibe ich hier auch noch mal eben was, komme grad nicht ganz so gut voran und bevor ich vergesse was ich sagen wollte, antworte ich eben mal.



    So jetzt braucht mein Baby meine Aufmerksamkeit.
    Also noch einen schönen Tag
    lg Sora :rolleyes:

    "Niemand weiß, was er kann, wenn er es nicht versucht." Zitat von Publilius Syrus



    Meine Geschichte: Erbin der Mächtigen ;)


    "Und so verliebte sich der Löwe in das Lamm."
    "Was für ein dummes Lamm."
    "Was für ein kranker, masochistischer Löwe."
    Zitat aus dem Buch "Biss zum Morgengrauen"

  • Danke @Rebirz und @Sora für eure Rückmeldungen :)


  • Hallo und guten Morgen @Rainbow,


    Ersteinmal Glückwunsch zur Beendigung des ersten Bandes. Ist bestimmt ein tolles Gefühl, von dem ich noch weit entfernt bin denke ich :D
    Ich habe es nun endlich geschafft fertig zu lesen, auch wenn es länger gedauert hat als gedacht.
    Hier mein Feedback:



    Eine Geschichte die man aufjedenfall weiter empfehlen kann und sollte.


    LG Sora :love:

    "Niemand weiß, was er kann, wenn er es nicht versucht." Zitat von Publilius Syrus



    Meine Geschichte: Erbin der Mächtigen ;)


    "Und so verliebte sich der Löwe in das Lamm."
    "Was für ein dummes Lamm."
    "Was für ein kranker, masochistischer Löwe."
    Zitat aus dem Buch "Biss zum Morgengrauen"

  • Hey Sora :)



    LG,
    Rainbow

  • @Rainbow


    LG Sora :rolleyes:

    "Niemand weiß, was er kann, wenn er es nicht versucht." Zitat von Publilius Syrus



    Meine Geschichte: Erbin der Mächtigen ;)


    "Und so verliebte sich der Löwe in das Lamm."
    "Was für ein dummes Lamm."
    "Was für ein kranker, masochistischer Löwe."
    Zitat aus dem Buch "Biss zum Morgengrauen"

  • Hi @Rainbow :)


    so ich habs heute endlich durchgezogen und deinen ersten Band durchlesen. Ich wollte jetzt lieber komplett dranbleiben, als immer nur Stückchenweise zu lesen und dann ein Kommentar dazu abzugeben und es war hier definitiv die richtige Entscheidung und das Glück hatte ich auch in die komplett überarbeitete Version lesen zu können, daher habe ich mich einfach mitreisen lassen, anstatt zu analysieren. Und ich hatte gesehen das du jetzt schon den 2. Band begonnen hast da musste ich schnell aufholen und es ist mir nun wirklich einfach gefallen, weil ich jetzt richtig warm mit Emilia und Elias wurde. AHHH die beiden sind so MEGA TOLL :love:


    Ich muss sagen das letzte Kapitel ist richtig richtig gut, :thumbsup: für mich hatte es die perfekte Mischung uns Fantasy und vor allem eine Fantasyart die mir mega gefällt, die Szene wie Elias den Schutzzauber für ihre Familie und Freunde, wenn ich es so richtig verstanden habe ist wirklich magisch beschrieben, ich hatte so ein schönes Bild vor Augen :golly:<3 auch wie sich der Menturos neben ihm Materialisiert war echt toll... bitte mehr davon in deinem zweiten Band.


    Ein großes Lob auch an deine Dialoge, die sind nie langweilig, sondern haben immer eine amüsante und lustige Wortwahl, du kannst dir nicht vorstellen wie oft ich diesen Abend lachen musste :D , einfach herrlich.


    Zu beginn der Geschichte war ich ja mit Emilia noch nicht so ganz warm, weil sie so ängstlich wirkte, aber das hat sich jetzt sowas von geändert. Irgendwie ab dem Zeitpunkt ab dem sie betrunken war, mochte ich sie mega, so bissig und verpeilt und was sie ab und ab sagt :P und ich finde du hast in diesem ersten Band ihren Charakter sehr sehr gut herausgearbeitet, wirklich gut wie du uns einen Einblick in ihr Inneres gibst und uns mit ihrem Gefühlsleben teilhaben lässt.


    Als Emilia so plötzlich bewusst wird das Elias gleich gehen wird, hast du ihr Gefühlsleben wahnsinnig gut beschrieben, habe mich wie ihn ihr drinnen gefühlt und war emotional grad auf ihrer Ebene, musste fast weinen, weil ich so gut mitfühlen konnte wie in ihr grad alles zusammenbrach.


    UND JA es gab



    So im nächsten Teil würde mich mir gerne wünschen, wenn du uns zeigst, wie sich Elias nach der "Annährung" fühlt, das würde mich wirklich sehr interessieren. Allgemein würde ich mir wünschen das du im Zweiten Teil, jemanden wie es passt auch mehr aus Elias Sicht schreibst, weil möchte unbedingt wissen wie ein Engel, mit solchen Gefühlen umgeht. :evilgrin:


    So das war es mal kurz zusammengefasst ^^


    Dann werde ich mal in Band 2 hüpfen und mir den gönnen :wein:


    LG
    Remoni


    Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.
    Mahatma Gandhi

  • Hey Remoni :)



    LG,
    Rainbow

  • Hi Rainbow :)




    LG Remoni


    Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.
    Mahatma Gandhi


  • LG,

    Rainbow

  • Und weiter geht's :)


    Wenn du gerade keine Zeit hast, dich mit dem Band zu befassen, brauchst du auch nicht auf jeden meiner Posts hier einzeln zu antworten. Wenn hier eh gerade keiner sonst was schreibt, werde ich einfach diesen Post hier immer editieren, wenn ich weitergelesen habe (zu manchen Abschnitten gibt's ja auch nicht immer viel zu sagen) - das Forum zeigt das ja dann trotzdem als ungelesenen Beitrag an.


    EDIT 29.11.


    EDIT 2.12.